find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Storyteller Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

In dieser interessanten und intelligent geschriebenen Biografie erzählt Rita Jaeger von ihrem bewegten Modell- und Privatleben und lässt an einer ganz außergewöhnlichen Erfolgsgeschichte mit erschütternden Tiefpunkten und selbst erarbeitetem Happy-End teilhaben.

Geboren in Oberschlesien und dann von dort vertrieben kommt sie nach Stuttgart und findet schließlich ihren ganz individuellen Weg aus einer tristen Nachkriegsumgebung. Bei einer Misswahl wird die 16-Jährige von einem Fotografen entdeckt und beginnt eine Karriere als international gefragtes Topmodel, das zwar auch damals schon auf eine schlanke Taille achten muss, im Gegenzug aber die ganze Welt von Bankok, Neu Delhi und Kairo bis Tokio bereisen kann und ihr vorläufiges Glück findet. Der Traum eines faszinierenden und luxuriösen Lebens beginnt und scheint endlos -.
Doch bei allem unverhofften Glück wird die Glücksprinzessin immer wieder von der bitteren Hand ihrer ganz persönlichen Schreckensgöttin heimgesucht. So muss sie zum Beispiel entdecken, dass ihr Ehemann hinter ihrem Rücken ihr Geld verprasst. Betrogen und tief enttäuscht steht sie vor den Trümmern ihres eigenen Lebens. Und auch später wird sie immer wieder in unglücklichen Liebesbeziehungen die Bitterkeit ihres Lebens aushalten müssen ...
Doch bei aller Tragik, allen Knüppeln und Überraschungen, die das Leben dieser Frau zwischen die Beine geworfen hat, ist sie doch ein Stehauf-Frauchen. Bald erkennt das Model am Ende ihrer aktiven Zeit, dass Alkohol in schlechten Zeiten der schlechteste aller Freunde ist. Sie zieht sich aus dem Sumpf, nimmt ihr Leben selbst in die Hand, gründet eine Modelagentur. Dreißig Jahre lang führt sie ihren neuen Traum fort und zeigt, dass gewinnt, wer an sich und seine Stärken glaubt, denn eines, so sagt sie, gilt für sie immer: "Träume werden wahr, wenn man dafür kämpft." Wie wahr.

Besonders gut fand ich - außer dem lockeren Erzählton und dem offenen Einblick ins Modelleben von Früher bis in die nähere Gegenwart - auch den ausführlichen Bildteil. In der Buchmitte zeugen viele Fotos vom bewegten Modelleben Rita Jaegers und geben dem Erzählten und der Autorin ein unglaublich sympathisches Gesicht.

Mein Fazit: Eine angenehm lesbare und authentische Biografie einer bewundernswerten Frau mit einer glaubhaften Lebensphilosophie. Locker geschrieben und interessant arrangiert. Motivierend für Frauen, die wissen, was sie wollen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juni 2009
Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen.
Es ist sehr unterhaltsam, teilweise auch spannend, die Geschichte ist echt und sehr gut nach zu vollziehen. Rita Jaeger ist ein bekannter Name im Modellingbusiness und war immer sehr erfolgreich, auch als Agenturcheffin. Sie hat es nicht nötig auch die Tiefen in ihr Leben zu verschönern oder zu verstecken, und das tut sie wahrscheinlich deshalb auch nicht. Topmodels haben es manchmal wohl auch nicht leicht. Man verliert nur dann, wenn man nichts daraus lernt.
Ihre Geschichte ist wirklich sehr empfehlenswert. Natürlich sind ihre Anfänge als Model mit der heutige Situation wohl kaum zu vergleichen, aber nichts desto trotz kann man viel daraus lernen.
Gute Unterhaltung. 5 von 5 Sterne.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2014
Auch wenn ich vorher noch nie von Rita Jaeger gehört habe, hat mich die Geschichte des ersten Topmodels der Nachkriegszeit doch sehr interessiert.

Ihre Geschichte zeigt deutlich den Unterschied zu den Anfängen der Modelwelt in den 50er und 60er Jahren zu heute. Sicherlich auch damals ein stressiger Job, bei dem man rund um die Welt jetten mußte, aber scheinbar menschlicher als heute. So gab es echte Freundschaften unter den Models, man hat sich gegenseitig weiterempfohlen – was heute durch die große Konkurrenz wohl eher nicht mehr der Fall sein wird. Auch die Rollenverteilung von Mann und Frau war zu der Zeit ja noch komplett anders, was sich für Rita Jaeger leider zum Nachteil auswirkt, verpraßt doch ihr Ehemann das komplette Geld, so daß sie um sich über Wasser zu halten nach der Scheidung die erste Model-Agentur Deutschlands gründet – und das mit grandiosem Erfolg.

Leider waren bei der kindle-Ausgabe keine Bilder dabei, mich würde z. B. brennend interessen, welches Haarspray ihr Gesicht getragen hat. Auch wenn diese um einiges günstiger ist als die Printausgabe, würde ich eine etwas teurere Ausgabe mit Bildern vorziehen. Eine Biographie eines Models ohne Bilder – das geht eigentlich gar nicht…

Der Schreibstil ist einfach und geht auch nicht sonderlich in die Tiefe, außerdem fand ich gerade zum Ende hin die zeitliche Abfolge doch etwas durcheinander und verwirrend – eine saubere chronologische Abfolge hätte mir besser gefallen.

Fazit: Eine nicht besonders tief gehende, aber doch interessante Geschichte des ersten “Topmodels” in Deutschland – leider ohne Bilder.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2013
meine Art, Biographien zu lesen. Das ist nun erst meine zweite (die erste war die von Heinz Rühmann, es war kein anderes Buch verfügbar, es war Nacht und ich hatte Zahnweh) und ich habe sie - die von Frau Jäger - bis zum Ende gelesen.

Das Buch ist in der Tat bis zu letzten Seite interessant. Es ist zwar einfach geschrieben, aber vielleicht deshalb gut lesbar, es ist kurzweilig, interessant und ich mochte es nicht aus der Hand legen. Es hätte noch ein paar weitere Seiten Einblick in eine fremde Welt haben dürfen.

Gut auch, wie die Autorin das Sittengemälde ihrer Zeit darstellt, wie ihr Mann ihr Geld verprassen konnte, heute nur noch schwer vorstellbar. Auf der einen Seite eine taffe Frau, auf der anderen Seite naiv bis zur letzten Mark.

Bis jetzt gute 4 Sterne.

Einen Kritikpunkt hätte ich noch: Ein paar zusätzliche Fotos - so über die Jahre - hätten dem Buch gut getan. Vielleicht spricht aber auch die Eitelkeit der Autorin dagegen? Aber an anderen Stellen im Buch ist sie sehr offen, auch wenn es nicht so positiv für sie ist.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. August 2013
Das Buch war wunderbar zu lesen. Man bekommt hier wirklich gute Einblicke in die 50er Jahre bis heute. Vor allen Dingen die enormen Veränderungen in der Modelbranche sind sehr interessant. Das Ganze lief damals viel menschlicher ab als heute. Rita Jaeger berichtet auch ehrlich und schonungslos über ihren alkoholbedingten Absturz. Alles in allem ein empfehlenswertes Buch, ausser dass sich ein paar Rechtschreibfehler eingeschlichen haben.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2013
Das Buch enthält die Lebensgeschichte des ersten, deutschen Topmodels des Nachkriegsdeutschland.
Es ist eine interessante Lebensgeschichte, leicht geschrieben und mit vielen Informationen einer Zeitzeugin, die ihr Leben mit der Unterstützung ihrer Familie so anders gestalten konnte, als es damals im Normalfall üblich war.

Für die Chronologie hätte ich mir ein wenig mehr Stringenz gewünscht, es sind einige Zeitsprünge drin, die etwas irritieren und manche der Geschichten hätten durchaus Länge und mehr Details vertragen. Das letztere ist aber keine Kritik, sondern der Wunsch noch mehr zu erfahren, mehr von den Ländern oder Gepflogenheiten der Zeit.
Manche Gedanken der Autorin sind sehr charmant und persönlich.
Das macht das Buch so reizvoll; man hat öfter den Eindruck jemanden beim Plaudern zuzuhören.

Einzig die Bildtafeln, die ein Rezensent erwähnt hat, fehlen in der kindle-Ausgabe, was sich dann im günstigen Preis widerspiegelt. Die Bilder kann man sich zum Teil ergoogeln und ich muss zugeben, dass Bilder im echten Kindle selten gut wirken, dafür braucht es dann die Apps oder Kindle Tablets.

Wenn Sie immer schon einmal wissen wollten, woher die Sed-Card (nicht Set-Card) ihren Namen hat und wie vielfältig das Leben sein kann, dann greifen sie zu.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2016
Ich interessiere mich überhaupt nicht für Mode und schon gar nicht für Models. Ich habe dieses e-Buch nur gekauft weil Rita Jäger ein "Manequin" ( wie man damals so schön sagte) MEINER Generation war. Ich habe als Teenager doch gerne die " Brigitte" gelesen oder meine Kleider nach den BURDA Schnitten selbst geschneidert. Was mir an diesem Buch gefallen hat: Rita ist weder überdreht, noch abgehoben: als ehemaliges Flüchtlingskind blieb sie immer schön brav erdverbunden.Sie hatte das Glück bei großen Krisen von ihrer Familie und ihrer wunderbaren Mutter "aufgefangen" worden zu sein. Heute würde keine Frau mehr die " Finanzverwaltung" ihrem leichtlebigen Gatten anzuvertrauen, der ( weniger erdverbunden) das Geld "verbraten" hat.Rita schreibt sehr ehrlich über ihre Alkoholsucht, die sie mit Hilfe ihrer Mutter bewältigte. ( was ich bewundere) Sie hat es geschafft von ihrer Trunksucht loszukommen. Viele andere "Stars" ihrer Generation NICHT. ( z.B.Curd Jürgens, Helmuth Qualtinger,Elisabeth Taylor,Richard Burton,Edith Piaff,Romy Schneider, Harald Jungke .... und wie sie alle heißen...) Aus meiner heutigen Sicht hatte Rita Jäger ein völlig annonymes Gesicht, welches sich gut photographieren ließ.Die Models des 21 Jahrhunderts sind nur mehr dürre Kleiderhaken und daher ist Mode für mich noch uninteressanter geworden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Mai 2015
Die Hochzeit meiner Cousine im Jahr 2014 hat mich dazu veranlasst dieses Buch zu kaufen, weil Rita Jäger dort höchstpersönlich anwesend war und ich an ihre bewegende und interessante Lebensgeschichte erinnert wurde. Sie ist die Cousine meines Vaters und somit auch ein Teil meiner eigenen Lebensgeschichte, da ich sie als Kind ein paarmal getroffen habe. Damals, in den 70er und 80er Jahren, hörte ich häufig von ihrer Karriere, konnte damit als Kind aber nicht viel anfangen. Für mich war sie einfach nur eine weitere "Tante", eine von vielen innerhalb der großen Familie meines Vaters. Sie war immer sehr nett, sympathisch und trotz des Ruhms sehr bodenständig. Die Höhen und Tiefen ihres bewegten Lebens sind anschaulich erzählt und versetzen einen in die damalige Zeit, in der selbst berühmte Models lange nicht den Stellenwert in der Öffentlichkeit eingenommen haben wie heute. Für mich war dieses Buch natürlich vor allem deshalb interessant und lesenswert, weil sie eine Verwandte von mir ist und ich an einige der Personen, die in dem Buch vorkommen, insbesondere ihre Mutter, noch sehr lebhafte Erinnerungen aus Kindertagen habe.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. August 2013
Ich fand das Buch wirklich interessant. Mal ein Blick auf die Anfänge des Modebusiness in Deutschland.
Schade, das keine Fotos von den erwähnten Shootings dabei waren.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juli 2013
Eine sehr schön geschriebene Biographie einer Nachkriegs-Karriere.
Ein Einblick in Zeiten als Models nicht nur Fleisch waren.
Sehr gut lektoriert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)