Hier klicken MSS Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle Ghostsitter SUMMER SS17

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. März 2017
Sieht sehr gut aus, fast wie die original Legobauwerke. Die Teile passen generell gut zusammen. Nur in der Untertassensektion entsteht beim Zusammenbau, wegen der großen Teile, eine Spannung die die Teile hochhebt. Diese können leider nicht anders befestigt werden, als daß man sie festklebt. Sieht sonst nicht gut aus wenn zu große Spalten vorhanden sind.
Die Figuren sind beweglich, sehen aber den Legofiguren nicht ähnlich. Sind ein wenig instabil aber im großen und ganzen ok. Für Fans auf jeden Fall empfehlenswert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Ich fühle mich ertappt...und zwar dabei, wie ich meinem geliebten LEGO untreu geworden bin. Und das Schlimmste daran ist: Ich habe es stellenweise sogar genossen. Vermutlich hätte man mich auch niemals in Versuchung führen können, wenn sich die Verantwortlichen beim Hersteller Hasbro nicht zufälligerweise die "Star Trek"-Lizenz (zumindest offensichtlich die für den neuesten Kinostreich) geschnappt und entsprechende Modelle herausgegeben hätten. Zwar wären mir Modelle aus den Serien wesentlich lieber gewesen, aber als geplagter Fan nimmt man halt irgendwann alles, was man bekommen kann.

Wie erwähnt, ist das mein erster Kontakt mit KRE-O und bisher war ich von irgendwelchem "LEGO-Abklatsch" nie sonderlich begeistert. Obwohl ich letztlich seit meiner Kindheit immer mit irgendwelchen Abkömmlingen zu tun hatte (Stichwort "PEBE" = DDR-LEGO), fielen mir diese an sich eher durch eine mangelhafte Verarbeitungsqualität der Steinchen auf. Wobei man fairerweise auch sagen muss, dass LEGO in dieser Hinsicht stellenweise auch nicht mehr ganz der große Vorreiter ist (siehe meine Rezension zum LEGO Star Wars "Imperial Shuttle"). Dementsprechend kritisch ging ich an den Zusammenbau der "Enterprise" heran und tatsächlich ist die Verarbeitungsqualität der Steine sicher eine ganze Stufe unter dem offensichtlich großen Vorbild anzusehen - davon zeugen unter anderem die Grate, insbesondere an transparenten Teilen, oder aber auch die Kopfbedeckungen der Figuren, deren Frisuren ungefähr so gut halten, wie William Shatners Toupet in einem Wirbelsturm.

Beim Zusammenbau fallen zunächst einige recht große und bereits "vorgebaute" Teile auf. So sind z.B. der Rumpf und der Ansatz zu den Warpgondeln "am Stück" und werden lediglich noch mit den Detailaufbauten aufgehübscht. Das kann man insgesamt aber durchaus verschmerzen, da sich darin die Technik des Modells befindet, denn am Ende leuchten sowohl die Deflektorschüssel, als auch die Spitzen der Triebwerke angenehm blau - vorausgesetzt man denkt vor dem Zusammenbau daran, drei AAA-Batterien in den Primärrumpf einzusetzen. Bei der Passgenauigkeit der Teile gibt es nicht viel zu mäkeln, auch der hier oft kritisierte Oberteil der Untertassensektion (liebevoll auch "Deckel" zu nennen) sitzt...zwar nicht wie angegeossen, aber mit etwas Gewalt und Druck hebt er sich nicht wieder. Allerdings kann ich mir durchaus vorstellen, dass man hierbei ein wenig Glück braucht, um einen Kasten zu erwischen, bei dem die betreffenden Teile ordentlich geformt sind. Bereits minimale Biegungen sollten sich im Fall der Fälle als in dieser Hinsicht "fatal" erweisen. Jetzt könnte man auch argumentieren, dass der "Deckel" zum Spielen ja abgenommen werden soll, muss und kann...ja, das stimmt natürlich, aber ich sehe es aus der Sicht des "Modellsammlers" und da will ich die eher hässlichen Figuren ganz schnell im Innenraum verstecken! Nach 2-3 Stunden sollte man mit dem Aufbau, auch dank der eindeutigen und ausreichenden Bauanleitung, durch sein, in so fern man nicht irgendwelche Flickschustereien auf Grund von Materialfehlern, wie den potentiell ungünstigen Biegungen der Untertassensektions-Platten, betreiben muss.

Das fertige Modell gefällt auf den ersten Blick ganz gut, lediglich die Proportionen zwischen Primärrumpf und Untertassensektion finde ich nicht so gut gelungen, da letztere im Verhältnis etwas größer sein müsste - was sich aber vermutlich wiederum mit dem Rest der Konstruktion in dieser Form schwierig gestalten dürfte, da man dann wieder die Gondeln nach hinten und die Rumpfsektion vergrößern müsste...irgendwas zum Meckern würde ich dann ja trotzdem finden ;). Insgesamt bin ich aber von der Qualität, und das zu einem Preis bei dem es bei LEGO definitiv kein Modell in dieser Größe gibt, durchaus angenehm angetan. Klar, die Konkurrenz aus Dänemark ist noch einen großen Schritt voraus, aber sollte Hasbro den Wurf unternehmen und auch andere "Star Trek"-Lizenzprodukte in sein Sortiment aufnehmen, würde ich sicher kein zweites Mal so lange überlegen, wie vor dem Kauf der "Enterprise". Für die anberaumten knapp 40 Euronen (Stand 28.12.13) kann man als Freund der Serien also durchaus zugreifen...und nicht auszudenken, was man mit dem Grundgerüst und einem ordentlichen Ersatzteillager noch so alles aus dem "Star Trek"-Universum in Eigendesignarbeit rausholen kann ;).
0Kommentar| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Oktober 2013
Da staunen nicht nur die Kleinen! Die Enterprice hat sich unser 10jähriger Sohn zum Geburtstag gewünscht. Ein Jubel, als er sie bekam. 1 1/2 Tage Aufbau mit Unterbrechungen. Ohne Komplikationen. Batterien rein, Licht an-toll!! Da hält die Freude bestimmt länger an. Sehr schneller Versand.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juni 2013
Sehr gespannt habe ich mit meinen Söhnen (8 und 6) unser erstes KRE-O-Modell ausgepackt. Ein schicker Karton mit einer Menge Steine in mehreren Tüten. Der erste Eindruck ist gut. Eine detaillierte Bauanleitung liegt bei. Unsere LEGO-erfahrenen Söhne gehen sofort ans Werk. Der Aufbau gelingt zügig, allein das Steine suchen könnte etwas beschleunigt werden, wenn die einzelnen Tüten je nach Bauphase nummeriert wären. Nach etwa 2 Std. ist die Enterprise fertig gebaut. Bei der Untertassensektion ist einige Male die Hilfe eines Erwachsenen erforderlich, um die großen Platten fest aufeinander zu drücken. Sind die Teile aber einmal fest zusammen, fallen sie nicht mehr unbeabsichtigt auseinander.
Alles in allem ein gelungener Baukasten, der bis auf Kleinigkeiten von einem (wie angegeben) 9-jährigen Kind selbstständig aufgebaut werden kann. Spielspaß ist mit diesem robusten Modell für kleine „Trekkies“ garantiert. Im Dunkeln begeistert die coole Beleuchtung.
Ich kann diese KRE-O-Bausatz durchaus empfehlen. Gerade zu diesem Preis lohnt es sich, auch mal zu einem Modell des neueren "Steineherstellers" zu greifen.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juni 2013
Eine gute und wirklich günstige Alternative zu LEGO. Auch mischbar mit original LEGO - Steinen.
Gerne mehr StarTrek - Sachen
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2013
Ein hübsches Modell mit netten Sonderfeatures (Beleuchtung, Torpedo...). Die Anleitung ist spitze, die Steine sind es auch. Einzig das Dach der Brücke ist zu groß und instabil, so dass es nicht ohne weiteres auf den darunter befindlichen Steinen haftet. Das lässt sich beheben, indem man es mit einigen übrig bleibenden kleinen Platten puffert, aber dieser Fehler hätte eigentlich nicht sein dürfen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2016
Grundsätzlich eine gute Idee aber leider beim Namhaften Hersteller nicht im Lieferprogramm.
Verpackung ist in Ordnung die Bauanleitung sehr Verständlich der Bausatz lässt sich danach gut verbauen.
Die Steine sind vollzählig einige sogar doppelt. Was in der Verpackung fehlt ist eine Tube Sekundenkleber.
Ohne Kleber ist es unmöglich das Schiff zusammenzubauen. Beim ersten rumdrehen fallen die Unterteile bereits runter nichts sitzt richtig.
Mit Kleber kann man sich behelfen. dann hält alles. Der obere Deckel vom Schiff sitzt ebenfalls nicht diesen kann man aber nicht kleben da man sonst nicht mehr in den Innenraum zu den Passagieren gelangt. Gute Idee allerdings Mangelhaft umgesetzt. Sehr Ärgerlich
review image
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2016
Die meisten Einwände die man hier in den Rezensionen liest kann ich so gar nicht bestätigen.

Ganz klar muss man sagen, dass es stimmt, dass die Haare der Figuren leicht abgehen. Sie fallen zwar nicht von selbst ab aber für alle, die mit dem Modell spielen möchten müsste man hier ggf. mit einem Tropfen Sekundenkleber oder dergleichen nachhelfen. Dafür (und einige minimale Mängel die ich im Weiteren beschreibe) gibt es dann auch einen Stern Abzug (auch wenn das Modell bei mir nur in der Vitrine stehen wird).

Ansonsten sind die Steine meines Erachtens qualitativ hochwertig. An das Original kommen sie zwar nicht ganz heran aber doch sehr nahe. Dass man hier Steine entgraten muss oder diese nicht passen / verbogen sind oder Teile des Modells leicht auseinander fallen kann ich nicht bestätigen. Ganz im Gegenteil, die Gondeln und die Untertassensektion sind auf sehr intelligente Art und Weise fest mit dem Rumpf verbunden, so eine Konstruktion findet man selbst bei Original-Lego normalerweise nicht.
Unterm Strich macht mir das fertige Modell einen stabileren Eindruck für aktives Spielen als so manches Lego Modell.

Jüngere Sternenflotteningenieure werden beim Zusammenbauen aber Hilfe von Erwachsenen benötigen, da man in der Tat an der einen oder anderen Stelle etwas mehr Kraft aufwenden muss um die teilweise recht großen Teile vollständig aufeinander zu drücken.
Die Aufbauanleitung ist wie vom Original-Lego bekannt sehr detailliert und verständlich. Man könnte höchstens bemängeln, dass die Teilebeutel nicht nach Aufbauphasen vorsortiert sind, aber auch das ist bei Lego ebenfalls oft nicht der Fall.

Die Kritik, dass der Deckel nicht richtig auf die Brücke passt kann ich nachvollziehen. Das Problem ist aber eher ein Konstruktionsfehler als mangelnde Qualität: Sitzen die beiden hinteren Figuren auf ihren Stühlen sind diese minimal zu hoch für den Deckel. Setzt man sie für den Flug links und rechts neben Kirk auf den Boden passt der Deckel optimal auf die Brücke.

Torpedo Abschussvorrichtung und Leuchteffekte funktionieren einwandfrei und letztere sehen am fertigen Modell wirklich beeindruckend aus. Den Hinweis , den ich hier in irgendeiner Rezension gelesen habe, dass man man die Batterien vor dem Zusammenbauen einsetzen muss kann ich nicht ganz nachvollziehen, da man auch im zusammengebauten Zustand super an das Fach kommt. Zu erwähnen bleibt höchstens, dass hierfür 2 Kreuzschrauben an der Unterseite des Rumpfes gelöst werden müssen.
Es gibt insgesamt 3 verschiedene Leucht-/Blinkeffekte.
Die Feder der Abschussvorrichtung ist nicht stark genug als dass hiervon irgendeine Gefahr für Kleinkinder oder Einrichtungsgegenstände ausgehen würde. Als deutsches Erzeugnis besitzt das Produkt außerdem ein CE Siegel.
review image review image review image review image review image
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juli 2014
Ich habe mir die Kreo Enterprise für knapp 30€ gekauft und muss sagen, dass sie sehr gut verarbeitet ist. Alle Teile halten sehr gut und auch das gesamte Schiff ist sehr stabil. Als Test habe ich es auch aus ca. einem Meter aufs Bett geworfen :D und es ist nicht abgesprungen. Selbst die Untertassensektion ist dran geblieben.
Die Brücken-Abdeckung ist etwas gespannt, somit auch nicht ganz leicht zu befestigen, man muss halt etwas Fummeln, sonst geht alles. Die Brücke selber könnte etwas detaillierter sein, ist aber auch so in Ordnung.

Der Hit ist eigentlich die Beleuchtung, welche allerdings etwas länger sein könnte, aber sieht trotzdem ganz nett aus, vor allem wenn es dunkler ist.

Die Figuren sind Kreo-typisch auch sehr gut und gelenkig, sehen auch ganz toll aus.

Der Aufbau benötigt ca. 45 Minuten. Die Anleitung ist sehr aufschlussreich und gut nachvollziehbar.

Den einen Stern weniger gibt es nur wegen der Brücken-Abdeckung und der etwas zu kurz geratenen Beleuchtung. Ansonsten bin ich sehr zufrieden. Klare Kaufempfehlung für Trekkies und Nachwuchs-Trekkies :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. November 2013
also bei mir passt alles perfekt zusammen. Nicht ganz die Quali von LEgo aber trotzdem gut.Tolles Modell, vor allem die Lichteffekte kommen gut.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)