Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos Mehr dazu Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Weihnachtsradio BundesligaLive 20% Extra Rabatt auf ausgewählte Sportartikel



am 27. April 2011
Irgendwann muss mal Schluss sein. Das begreifen manche Autoren von endlosen Fortsetzungen nicht. Kerstin Gier kann so etwas nicht passieren, denn sie ist ja eine Meisterin des "Auf den Punkt Bringens". Ich fand diesen Band auch wieder spannend geschrieben, sehr unmittelbar in ihrem Stil, aber vieles kam einem dann doch bekannt vor und es ist darum gut, dass mit diesem Band die Trilogie endet.
In der Gesamtheit eine tolle und zurecht so erfolgreiche Reihe, für mich überraschend, weil ich die AUtorin eigentlich eher aus den Frauenbüchern kannte. Sie hat mit dieser Reihe eine ganze Welle von historisierenden Romantikbüchern ausgelöst, wozu ich nur sagen kann, dass keines an dieses Original heranreicht.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. August 2011
Im letzten Band werden nun endlich alle Geheimnisse gelüftet.

Für mich leider nicht so ganz, denn in Wikipedia wird kräftig gespoilt.

Nun ja, das Hin und Her zwischen Gideon und Gwendolyn ist für erwachsene Ohren doch ein bisschen teenie-mäßig.

Kerstin Gier löst ihren verzwickten Plot trotzdem gut auf, und was das Ganze wirklich köstlichst und hörenswert macht, ist der kleine, freche Dämonengeist Xemerius mit der Kodderschnauze. Der gibt echt coole Kommentare ab, wenn's mal wieder schmalzig wird.

Die Edelstein-Trilogie macht Spaß, es ist ein bisschen was fürs Herz und gute Unterhaltung.

Aber, wie gesagt, eine richtige Trilogie ist es nicht - am besten alle Teile zugleich kaufen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. Dezember 2010
Das letzte Buch dieser Triologie übertrifft die anderen beiden Teile noch einmal! Ich habe ja ziemlich lange auf das dritte Buch warten müssen, aber ich habe die Anschaffung keine Sekunde lang bereut! Ich finde es einfach nur grandios, dass die Schriftstellerin Kerstin Gier immer neue Handlungen geschickt einflechtet und der Humor der anderen beiden Bände ist immer noch der Selbe. Nachdem eine lange Zeitspanne(wie oben schon erwähnt) zwischen Bd. 2 und 3 lag, schafft es Kerstin Gier noch einmal Informationen über die einzelnen Personen geschickt ein zu fädeln! Ich kann jedem das Buch empfehlen, jedoch besonders denen, die die ersten beiden gelesen haben.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. Februar 2011
Aufgefallen ist mir der erste Teil schon vor paar Monaten' Nach zwei Mal überlegen habe ich mir dann den ersten Teil geholt. Paar Tage danach auch Teil 2 und 3.

Die Bücher sind so toll geschrieben.

Sehr toll geschrieben. Das Buch geht durch wie Butter. Es wird nie wirklich langweilig bzw. man möchte es an einem Stück verschlingen. Ich konnte es kaum weglegen. Ich finde die Triologie sogar besser wie die Twilight Reihe.

Schade dass es nur drei Bücher gibt.. Ach und die Beschreibungen und die Szenen. Total lebhaft. Da möchte man doch gleich selbst Gwenny sein und Gideon anhimmeln. Wunderbar.

5 Sterne
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. Juni 2011
Als rießiger Kerstin Gier-Fan ist das Buch für mich ein MUST-HAVE!

... habe alle 3 Teile förmlich "verschlungen" ...

Sicherlich merkt man für welche Altersgruppe es geschrieben wurde, aber das ist wirklich nicht weiter wichtig, wenn man erst einmal am Lesen ist.
Ich hatte schon die ersten beiden Bücher jeweils in 2-3 Tagen durch und das letzte natürlich auch in dieser Zeit.
Und natürlich bin auch ich traurig, dass es das letzte Band ist!!!
Es nützt ja nichts ...
Aber auf alle Fälle lesen !!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. Dezember 2010
Kurzbeschreibung:
Was tut man, wenn einem das Herz gebrochen wurde? Richtig, man telefoniert mit der besten Freundin, isst Schokolade und suhlt sich wochenlang im Unglück. Dumm nur, dass Gwendolyn, Zeitreisende wider Willen, ihre Energie für ganz andere Dinge braucht: zum Überleben zum Beispiel. Denn die Fäden, die der zwielichtige Graf von Saint Germain in der Vergangenheit gesponnen hat, ziehen sich nun auch in der Gegenwart zu einem gefährlichen Netz zusammen. Um dem Geheimnis auf die Spur zu kommen, müssen Gwendolyn und Gideon - Liebeskummer hin oder her - nicht nur auf einem rauschenden Ball im 17. Jahrhundert zusammen Menuett tanzen, sondern sich in jeder Zeit kopfüber ins Abenteuer stürzen...

Das phänomenale Ende der Edelstein-Trilogie!

Zusammen mit vielen Fans fieberte ich dem dritten und letzten Teil von Kerstin Giers einzigartiger Jugendbuchtrilogie entgegen. Doch würde sie es schaffen, meine Erwartungen zu erfüllen?
Sie hat es sogar geschafft, sie weit zu übertreffen!

Zu Beginn geht es weniger um die Zeitreisen, eher steht Gwendolyns Liebeskummer im Vordergrund. Gideon hat sie von sich gewiesen, was Gwen nicht akzeptieren möchte. Sie kann sich das einfach alles nicht erklären...
Doch schon bald geht es ganz rasant von einer Aufregung zur nächsten, sodass man gar nicht mehr zum Luftholen kommt. Nur leider ist es so, dass Gwen oftmals mit Gideon auf eine Zeitreise geschickt wird. Da bleibt viel Zeit zum Schmollen und Ignorieren.
Doch es kommt eine überraschende Wende in die Handlung, die Gwendolyns Miene endlich wieder zum Strahlen bringt.
Überhaupt ist die Geschichte gespickt von so vielen Überraschungen und Wendungen, dass es eine wirkliche Freude ist, in die nächste Aufregung zu stürzen. Kerstin Gier lässt es im dritten Teil noch mal so richtig krachen und haut mit allem auf den Putz, was sie zu bieten hat: Romantik, Komik und Nachdenklichkeit.

Der Stil ist typisch Kerstin Gier und die Geschichte ist für junge und junggebliebene Leser gleichfalls geeignet.

Ich liebe die Edelsteintrilogie und verabschiede mich mit einem lachenden und einem weinenden Auge von Gwendolyn, Gideon und allen mehr oder weniger liebgewonnenen Personen. Ich werde Xemerius und seine Sprüche vermissen, ich werde Tante Maddys gutmütige Art vermissen und auch Butler Mr Bernhard, der mir gerade in diese Buch sehr ans Herz gewachsen ist.
Aber wie sagt man so schön: Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist!
Und hier ist es am Schönsten!

Danke, Kerstin Gier, für drei wunderbare Bücher und den langersehnten Abschluss der Trilogie!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. Dezember 2010
Ich kann einfach nicht glauben, dass es schon vorbei ist. Und vielleicht will ich es auch nicht glauben. Ich denke, es ist eine Mischung aus beidem.

Bevor ich mich über die Qualität des Inhalts auslasse, ein großes Lob für den Einband. Alle drei Teile der Reihe haben verdienterweise einen Ehrenplatz im Bücherregal.

Und nun ans Eingemachte. Das Buch hat meine Erwartungen (die nicht gerade klein waren) voll und ganz erfüllt. Lachen, mitfiebern, seufzen und ein klitzekleines Tränchen an den richtigen Stellen- es war alles dabei. Ich denke, es spricht für sich, dass ich das Buch, ohne es einmal aus der Hand gelegt zu haben, in einem Rutsch (fieberhaft und fluchend, als das Telefon sich erdreistete zu klingeln) durchgelesen habe.

Kerstin Gier versteht es wunderbar, selbst die Leserinnen (ich gehe mal davon aus, dass nicht allzu viele männliche darunter waren/sind), die nicht der primären Zielgruppe entsprechen, in einen Zustand emotionaler Jugendlichkeit zu versetzen. Da ist es also kein Wunder, dass man als 28-jährige Frau das Buch in Händen hält, den Blick gen Himmel richtet und sich gaaanz, ganz kurz seinen eigenen Gideon wünscht ;-) (der selbstverständlich ein bisschen älter, aber bitte nicht weniger stur, stellenweise frustrierend, witzig und liebevoll sein müsste). Und wenn wir gerade dabei sind - gegen meinen eigenen unsichtbaren Wasserspeierdämon hätte ich spaßeshalber auch nichts einzuwenden.

Kurzum: Denen, die die ersten beiden Teile gelesen haben, muss ich Smaragdgrün gar nicht erst empfehlen; ihr wart wahrscheinlich wie ich diejenigen, die wochenlang nachgeschaut haben, ob es endlich rauskommt, damit ihr es schnellstmöglich lesen könnt. An alle anderen: Schämt euch, kauft euch alle drei Teile zusammen, schottet euch für ein Wochenende von der Außenwelt ab und genießt es.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. Februar 2011
Im Vergleich mit dem Buch ist das Hörbuch leider nicht zu empfehlen. Klar, eine gekürzte Lesefassung lässt auch
Sätze aus, aber eben auch leider die schönen und witzigen Sachen. So fällt die Liebeserklärung von Gideon an
Gwendolin völlig unter den Tisch und das obwohl genau da auch Gideon endlich mal von der nicht perfekt und macho-
haft Seite, sondern auch mal verletzlich gezeigt wird. Auch die witzigen Sprüche von Xemerius wurden drastisch
reduziert. Leider macht auch Josefine Preuß dieses Manko nicht wett, im zweiten Teil hat sie die Darsteller mit
ihren unterschiedlichen Stimmen sehr schön mit Leben erfüllt, was ihr diesesmal nicht so gut gelungen ist.
Alles in allem entsteht der Eindruck, das alle an der Produktion Beteiligten eigentlich keine Lust auf ihre Arbeit
hatten.Smaragdgrün: Liebe geht durch alle Zeiten 3
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. November 2015
Habe alle drei Bücher gehört /gelesen und bin begeistert! Eine tolle Geschichte, sehr angenehmer Schreibstil. ABER das Ende der Geschichte ist nach meinem Empfinden gar keines ... es war so abrupt plötzlich vorbei. Da hätte ich sehr viel mehr erwartet. Entweder hatte die Autorin keine Lust mehr oder sie hält sich eine Option für einen weiteren Band offen 😉
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. Januar 2011
Krönender Abschluß der Trilogie!
Man liest selten ein Buch (oder Bücher) die einen so fesseln können, dass man es direkt komplett durchlesen muß! Von mir aus hätte die Geschichte auch noch weitergehen können, auch nach Lesen der letzten Seite lässt der Zauber einen nicht los!
Kompliment an die Autorin, ihre Art zu schreiben ist einfach nur toll!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)