flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 23. November 2017
Nachdem ich wegen der Bewertungen mit eher niedrigen Erwartungen an den Film herangetreten bin, hat er micht durchaus positiv überrascht. Der Spannungsbogen der Handlung ist gut aufgebaut und die Darsteller machen einen tollen Job, besonders von den Leistungen der Kinder in solchen Filmen bin ich immer sehr beeindruckt. Die Regie, der Soundtrack und die wirklich tollen visuellen Effekte erzeugen an den spannenden Stellen durchaus Gänsehaut - das kommt bei mir nicht mehr so oft vor und es ist sehr erleichternd, zu sehen, dass heutzutage nicht alle Filmemacher auf Jumpscares oder Splatter zurück greifen müssen, um etwas Reaktion beim Zuschauer zu erzeugen. In der Hinsicht ist der Film durchaus klassisch und obwohl die Idee des Exorzismus nicht gerade neu ist, sind die Auftritte des Dämonen so wirkungsvoll inszeniert, dass mir nie langweilig wurde. Da auch die Dialoge nicht schlecht gerschrieben sind und die Handlungen der Charaktere durchweg nachvollziehbar erscheinen, kann ich mir gar nicht mehr von einem Horrorfilm wünschen und weiß beim Besten willen nicht, warum er so schlecht bewertet wird.
Man kann sogar Dinge daraus lernen: Zum Beispiel, dass Dämonen das MRT meiden sollten und dass es Krankenhäuser gibt, in denen nachts tasächlich nur drei Leute sind - mir fallen solche Kleinigkeiten gerne auf, schlechter wird der Film dadurch auch nicht. Ob er wirklich fünf Sterne verdient, mag Geschmackssache sein, wenn ich jedoch bedenke, dass Streifen wie REC und Paranormal Activity zur Zeit auch mit 3.5 Sternen bewertet sind, wäre mir The Possession sogar noch einen sechsten wert!

--------------------------------------------------------------------------------SPOILER?!----------------------------------------------------------------------------------------------
Von dem Konzept des Happy-Ends in solchen Filmen bin ich nicht wirklich überzeugt. Es ist schon nachvollziehbar, dass man das Kind schlecht sterben lassen kann, aber dass am Schluss sogar die Eltern wieder zusammen finden, ist ein wenig dick aufgetragen - ich kriege beinahe Mitleid mit dem Dämon. Da ist man schon ein so durchweg diabolisches Geschöpf mit solchen ekelerregenden Fähigkeiten und am Ende kriegt man es nur mit Ach und Krach hin, den armen Rabbi dahin zu raffen. Wenn der Vater sich tatsächlich für die Tochter geopfert hätte und dabei gestorben wäre, würde ich mich wahrscheinlich länger an den Film erinnern. So ein rosa-rotes Ende passt für mich einfach nicht zu der Handlung.

Außerdem ist mir nicht ganz klar, wo der Ersatzdaddy hin verschwunden ist, nachdem ihm die Zähne ausgefallen sind - die Ironie an der Stelle fand ich aber toll, nachdem er der einen Tochter die Zahnspange empfohlen hat. Sogar die Frau scheint den Kerl am Ende einfach vergessen zu haben. Das wäre ein Ende nach meinem Geschmack gewesen: die beiden Ex-Eheleute sehen sich verknallt in die Augen, als man die Tür aufgehen hört und ein zerhacktes: "Schatsch, isch bihn wieta dah!" ertönt.
6 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 5. Juni 2018
Dieser Film ist, wie der Titel schon vorweg nimmt, Standard. Nicht mehr und nicht weniger. Im Vergleich mit anderen Filmen gleicher Thematik stellt er allerdings gehobenes Mittelmaß dar und weiß "Besessenen" durchaus zu gefallen. Da man ihn aber wegen des Inhalts schon mit Perlen wie "Der Exorzist" vergleichen muss, kann hier keine bessere Wertung raus kommen. Dafür fehlen ihm die Alleinstellungsmerkmale, die dem Genre etwas Neues hinzugeben können. Bis auf ein bis zwei gute Ideen bedient er sich nämlich zu sehr an seinen Vorbildern und weißt zusätzlich noch ein eher langsames Pacing auf. Des Weiteren ist der Film sehr vorausschaubar, doch das kreide ich den meisten Filmen dieses Genres an.

Fazit: Wer nicht genug von Dämonen-Filmen bekommen kann, wird evtl. seinen Spaß damit haben. So richtig gruseln werden sich allerdings die hartgesotteten Horrorfans nicht. Dennoch einer der besseren Vertreter des Sub-Genres.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. Januar 2018
Endlich mal was richtig gutes Gruseliges mit inhaltlicher Qualität, und nicht so was albernes-dummes-zusammenhangloses Durcheinander, wie in den meisten Horrorfilmen. Die Effekte sind wirklich gut und nicht übertrieben. Wer allerdings auf Slasher und Blut steht liegt hier falsch. Es soll ja nach einer wahren Begebenheit basieren, was ich mir in dieser Form wie es im Film dargestellt wird unmöglich vorstellen kann. Aber wer weiß es schon was alles passieren kann auf dieser Welt (!!!). Wer also einen richtig harten Gruselabend verbringen möchte sollte sich diesen Film unbedingt anschauen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 31. Dezember 2017
Ein richtig schöner Film für den gemütlichen Abend. Tolle Kinderdarsteller (Gott ist Grant Show alt geworden, nix mehr da von dem einstigen geilen Hottie). Ja ok, der Exorzismus ist tatsächlich etwas putzig, und das Ende sehr vorhersehbar. Auch sind einige Szenen dabei, die keinen Sinn ergeben, jedoch soll es keine Doktorarbeit sein, sondern einfach nur unterhalten und das tut es. Alles in allem sehr gelungen und daher kann man den Film empfehlen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 5. November 2017
Sehr wertiger Film, brillante Schauspieler, gute Story. Keine Minute langweilig! Jeffrey Dean Morgan nimmt es nicht nur mit Zombies auf(TWD) sondern gibt auch dem Dibbuk Saures.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 11. Februar 2018
Naja der Film geht so. Die erste Stunde ist schon relativ langatmig, zu viel belanglose Handlung für meinen Geschmack. Der Exorzismus ist teilweise eher komisch, wie in einer Horrorkomödie. Der Film hat ein paar ordentliche Ansätze aber wirklich gut ist er eher nicht. Kein Vergleich zu Topfilmen wie Conjuring z.B.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 27. November 2017
The Possession - Das Dunkle in dir. Schade, hätte mich mal wieder über einen richtig guten Dämonenschocker gefreut. An den Leistungen der Darsteller hätte ich jetzt auch nichts auszusetzen. Positiv werten möchte ich die Effekte. Der Film macht trotzdem Spaß und kann unterhalten.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 15. Juli 2017
Schwarzer und düsterer Film mit relativ guter Besetzung. Die Grundhandlung ist voll Ok - natürlich nicht der Blockbuster - und ich denke auch it kleinemBudget gedreht - dennoch für Grusel Schocker Fans voll Ok!
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 31. Dezember 2017
Sehr spannend und gut gemachter Film. Sehenswert und gute Leistung der Schauspieler. Es geht natürlich besser aber ein solider spannender Film allemal. Schauen lohnt sich.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 19. Februar 2017
Der Film wurde sehr schnell geliefert und war äußerlich auch Top. Laut der Beschreibung hab ich mir leider mehr erhofft. Er ist nicht so gruselig wie beschrieben aber das ist ja ansichtssache. Trotz alle dem ist das Produkt super.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Chained
8,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken