Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren PR Launch Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free PrimeMusic longss17

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen
73
3,7 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:4,53 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. April 2013
"Cold Blood - Kein Ausweg, keine Gnade" ist ein annehmbarer Thriller. Die Story wurde einigermaßen unterhaltsam umgesetzt und die eisige Kälte des Schauplatzes ist nahezu spürbar. Überraschungen hält man hier für den Zuschauer nicht parat, das Ganze verläuft aber stets kurzweilig und wird nie Langweilig. Bei den Actionszenen und Verfolgungsjagden in frostiger Atmosphäre gibt es nicht viel zu meckern und man schreckt hier auch nicht vor etwas härteren Szenen zurück. Die Schauspielleistungen sind ganz ordentlich.

"Cold Blood - Kein Ausweg, keine Gnade" ist kein Highlight, aber ein recht solider Thriller für Zwischendurch.

6 von 10
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. August 2015
Die Beschreibung des Verleihers "Überfall - Geschwisterpaar - Trennung in eiskalter Winterandschaft - traumatische Vergangenheit" liess mich zögern, den Film auf meine Leihliste zu setzen. Meine Zusammenfassung: 94 Minuten gute Handlung. Keine Langeweile. Ein Schluss, den man nicht erwartet hätte. Nicht zu brutal. Ein guter Filmabend.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Oktober 2013
Optisch ist der Cold Blood klasse umgesetzt und die Besetzung ist schon 1A. Leider ist die Story etwas sehr dürftig da konnte man wirklich nicht mehr rausholen als die Crew hinter der Kamera geschafft hat - Kompliment dafür. Das alles macht den Film dann doch kurzweilig und etwas spannend.

3-4 Sterne sind es mir Wert
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2014
Cold Blood ist einer dieser Thriller, der zwar mit bekannten Gesichtern besetzt, aber zurecht vollkommen untergegangen ist.

Addison und Liza sind Geschwister, die einen Raubüberfall begangen haben und einen Unfall in der Wildnis erleiden. Die beiden trennen sich und wollen sich an der Landesgrenze wiederfinden. Allerdings verliebt sich Liza in einen Mann der sie mitnimmt und Addison dreht langsam durcht.

Cold Blood ist einer dieser Thriller, der viel Potential in sich birgt, aber aufgrund einer Dinge einfach viel zu wenig davon nutzt.
Die Grundprämisse klingt erstmal einfach, allerdings könnte man daraus so viele verschiedene Geschichten stricken. Hier hat man sich dafür entschieden, dass einer von beiden Protagonisten sich verliebt und der andere langsam wahnsinnig wird. Auch daraus kann man viel machen, und viel Spannung erzeugen, allerdings passiert dies leider nicht.
Dem Drehbuch und der damit verbundenen Geschichte, machen ich keine Vorwürfe. Die Geschichte entwickelt sich gut und sinnig weiter. Man wechselt zwischen beiden Charakteren hin und her und lässt sie immer wieder Charakter definierende Momente durchleben. Eric Bana (Star Trek) ist hier der skrupellose große Bruder, der vor nichts zurückschreckt und einfach so Menschen tötet. Dies wirkt anfangs noch nachvollziehbar, weil er aus Motiv handelt, allerdings wird er schnell zu oberflächlich. Bana ist hier derjenige, der die Bedrohung darstellt und manifestiert, zumindest soll er das sein. Er wirkt aber schnell weder bedrohlich noch nachvollziehbar, was seinen Charakter eher öde macht.
Sein Gegenpart ist Olivia Wilde (Cowboys & Aliens) und die schafft es wirklich, das Beste aus ihren Szenen heraus zu holen. Sie ist hier der verzweifelte Ruhepol. Anfangs noch unentschlossen und eher abweisend, blüht sie immer mehr auf in der Gegenwart eines Menschen, der sie wirklich liebt. Diese Szenen sind nicht nur schön anzusehen, sondern sind auch gut und gefühlvoll gespielt.
Diese beiden Gegensätze weiß Regisseur Stefan Ruzowitzky nicht spannend genug miteinander zu verbinden. Der Ansatz, den Film im kalten Schnee spielen zulassen, ist gut und sorgt auch für Atmosphäre. Der Film ist gut gefilmt und schön anzusehen. Leider fehlt es komplett an Spannung. Der Film ist zu keiner Sekunde wirklich spannend und die Szenen mit Bana, so drastisch sie eigentlich auch sind, sind eher öde. Mir sind wirklich nur die Szenen mit Wilde im Kopf geblieben. Diese sind es auch, die den Film für mich erträglich gemacht haben und dafür sorgten, das ich mich dennoch unterhalten gefühlt habe.

Fazit:
Cold Blood will ein eiskalter, harter Thriller sein, ist aber letztendlich nur ein schön anzusehender, leider spannungsloser Streifen. Wer damit leben kann, kann hier ruhig mal reingucken, weil er echt schick ist, aber alle anderen lassen es lieber.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Mai 2013
Larina mit den 5 oder ein Stern Rezensionen gibt diesem Film : 5 Sterne
Man könnte auch 4 geben..oder drei.

Tue ich aber nicht, weil ich sehr wenig zu diesem Film sagen möchte, das nicht schon gesagt wurde, sondern einfach nur:

- Ich habe diesen Film gar nicht ansehen wollen, kannte die Schauspieler schlecht, die Story tönte banal, ich mag das Klima nicht, es sprach Alles dagegen.

- aufgrund der Kommentare war ich mir, als " I like it hard and strong movies" (das jetzt bitte nicht falsch deuten, sondern im Sinne von 7Psychos, Killer Joe, Drive, Zero Dark Thirty), sehr unsicher ob ich jetzt ein Schneedrama oder einen Thriller ansehe..oder wieder so einen Schwachsinn..wie die von mir zerfleischten Filme.-
- Dann habe ich mich entschlossen, den Film einfach zu geniessen..einfach zu sehen, zu fühlen, mich einzulassen...einzutauchen.

Es gar nicht erst auseinandernehmen und dann herummachen, ist das jetzt ein Krimi, ein Thriller ein Neo Film..ist es glaubwürdig, ist es und ist es nicht.

Der Film ist einfach stark..wenn man einen Abend hat, wo man das will...einfach mal hinein..in diese fast tragödienhafte Welt, ausser dass der Raum nicht eingehalten oder grösser ist.
So viel hat mich berührt:
Vor allem aber, das Unterschwellige...und auch das Krude...dieses hin und her. Schon fast genial.- Beide Hauptdarsteller waren mir aus andern Filmen vertäut, aber hier sind sie grossartig, und ich habe keine Lust, den Film zu erzählen: sie spielen nicht..sie sind.
Die Frauenrolle..ok..aber vielleicht war es auch richtig..nicht eine der ganz Grossen zu nehmen..weil sie diese Rolle gut füllt..glaubhaft.

Authentizität in der Regie, bei den Schauspielern..Spannung..und dennoch auch Leid....wundervoll verpackt..ohne rührselig zu werden, - der Schluss..schon fast wie im griechischen Theater...und das Alles...im Schnee.

Es ist kein ganz grosses Kino..aber sehr gutes Kino..darum den 5.Stern für die Musik..die immer ein must ist!
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. November 2013
...ist das ein Thriller, der uns mal wieder verdeutlicht, wie wichtig eine intakte Familie ist und was Eltern anrichten können! Sehr beeindruckende schauspielerische Leistung! Rundum gelungen und unterhaltsam! Kann ich nur empfehlen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. September 2014
Hab den Film zwar etwas verspätet gesehn ,hat meine Erwartungen aber nicht enttäuscht.Fand den Hauptdarsteller einfach klasse.Hätte mir ein anderes Ende für ihn gewünscht was dem Film aber keinen Abbruch tut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2016
aber mit überzeugender Handlung.Aktionthriller mit guten Schauspielern und spannender Entwicklung. Liebe und Grausamkeit geben sich hier die Hand.Hat alles was einen Filmabend spannend werden lässt....
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Februar 2013
Inhaltlich wurde ja schon sehr viel in den anderen Kommentaren erzählt- das kann ich mir also sparen. Ich habe den Film zwei Mal gesehen- jeweils im Flugzeug auf dem Hin - und Rückflug. Der Film hat mich, trotz mancher brutaler Szenen , sehr gefesselt und er war bis zum Schluss spannend. Ich kann ihn nur wärmstens weiter empfehlen, er hat mich inhaltlich wie schauspielerisch wirklich überzeugt. Der Musiktitelitel " All of my trains " im Abspann mit Robert Francis hat den Film am Ende richtig abgerundet- man konnte über diese 7min. Titel nochmals den Film gedanklich an sich vorbeiziehen lassen.
Ein Film, den ich mir im deutschen Kino sicher auch noch einmal anschauen würde.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. März 2016
Der Film war sehr spannend und interessant,nie kam Langeweile auf ,wenn auch etwas "brutal".
Kann den Film uneingeschränkt weiter empfehlen für den Preis angemessen,Dankeschön!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,99 €
6,59 €
8,77 €
4,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken