Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle Soolo Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Mit dieser Aussage beweist der Schreiber des Klappentextes Humor. Dagegen teile ich nicht dessen Meinung, dass die Erkenntnisse aus dem Buch oftmals überraschend sind. Meines Erachtens handelt es sich um Erkenntnisse, die überwiegend bekannt, aber in dieser gebündelten Form dann eben doch lesenswert sind. Es wäre auch erstaunlich, wenn auf dem Gebiet der menschlichen Beziehungen eine Fülle neuer Einsichten zutage kämen.

Patentrezepte gibt es weder für Aktienanlagen noch für das Beziehungsglück. Dennoch lassen sich Beziehungen durch viele kleine Dinge verbessern. Nicht nur im Kapitel "Zeit für Streicheleinheiten" werden Beispiele genannt. Autor Bartens thematisiert ausführlich die Nebenwirkungen einer Trennung. Auswirkungen sind nicht nur im emotionalen Bereich zu erwarten, sondern insbesondere auch in gesundheitlicher Hinsicht. "Eine glückliche Partnerschaft ist gesund und daher wohl der beste Schutz vor den negativen Auswirkungen von Stress." (116)

Das Buch besteht aus einer Vielzahl kleiner Kapitel, die zur Einstimmung jeweils mit einem Spruch einer berühmten Person überschrieben sind. Der Text ist verständlich und wer Bücher wie "Emotionale Intelligenz" von Daniel Goleman, "Du kannst mich einfach nicht verstehen" von Deborah Tannen oder "So machst du dir Freunde" von Andrew Matthews kennt, kann erahnen in welche Richtung es in diesem Buch geht. Die (humorvollen) Beispiele aus der Tierwelt (Seeadler, Schimpansen) verdeutlichen, dass in eine Beziehung investiert werden muss. (130) Langzeitpaare erfahren, was sie zusammenhält.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Der Autor Bartens ist Mediziner und beschreibt in dem Buch unterhaltsam und recht witzig was in einer Beziehung so abläuft. Der Autor zieht wissenschaftliche Untersuchungen hinzu und so erfährt man ungewöhnliches:
-Die Nähe von Blumenläden hat bei einem zufälligen Treffen bereits unbewusste Auswirkungen.
-Die Wirkung der Farbe Rot bei Männern und Frauen ist unterschiedlich.
-Die positive Auswirkung von warmen Getränken und gut gepolsterten Sitzen bei einem drohenden Streit sollte man kennen.

Der Autor zeigt was die ideale Größe für Frauen und Männer bei der Partnerwahl ist. Bei Ausflügen des Autors in die Biologie erfährt man warum man sich "beschnuppern" sollte, denn wenn man sich gut riechen kann gibt das den Hinweis auf ein anderes Immunsystem des Partners, was gesundere Kinder garantiert. Dafür ist es aber entscheidend, dass Frauen nicht die Pille nehmen und keine anderen Duftstoffe den Geruchssinn beeinflussen.

Sehr schön sind auch viele psychologische Erklärungen in dem Buch. Man erfährt wie die Männer und Frauen unter Stress von ihrem Partner behandelt werden wollen und warum viele in der Partnerschaft etwas aus ihrer Kindheit vermissen.

Gelungen ist die Darstellung warum die Partnerwahl bei der Frau durch verschiedene Faktoren unterschiedlich verlaufen kann und warum die Männer, entgegen der verbreiteten Meinung, auch auf symmetrische Gesichtszüge, gesundes Aussehen und robuste Konstitution achten.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2015
Gesammelte Untersuchungsergebnisse und Binsenweisheiten kratzen an der Oberfläche. Dieses Buch hat mit dem Leben soviel zu tun wie die zitierten "Forschungsergebnisse" - nix. Es werden Studien zitiert - und es wird noch besonders betont - in denen darauf geachtet wurde, dass die betreffenden Paare schon mindestens 6 Monate zusammen waren, ich denke das sagt alles über den Tiefgang aus. Was Paare zusammenhält steht da jedenfalls nicht.

Hier die wichtigsten NEUEN Erkenntnisse zusammengefasst.
Sympathie hat etwas mit dem Körpergeruch zu tun.
Wer sich nicht "riechen" kann passt nicht zusammen.
In langjährigen Beziehungen findet weniger Sex als bei frisch verliebten statt.
Paare reden zuwenig miteinander.
Missverständnisse führen zu Problemen.

Buchtipp: Mach mich Glücklich von Boris Grundl *****
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2015
Was Herr Bartens sich da zusammenschreibt entbehrt jeglicher logischer Ansätze, herangezogene Studien sind nicht abgesichert. Es reihen sich Binsenweisheiten, Vorurteile ( hahaha, was der Volksmund so sagt..."eine Frau ab einem gewissen Alter wird eher vom Blitz getroffen, als von potentiellen Partnern erwählt..."), teilweise unerträglich sexistische Phrasen ("...ab 50 hat eine Frau noch maximal 10 Jahre sexueller Aktivität vor sich... " Studie USA) aneinander und so geht es munter weiter. Finger weg, wer sich nicht für blöd verkaufen lassen will.
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2014
...auf wissenschaftliche Erkenntnisse: Pointiert und interessant geschrieben, manchmal etwas an den Haaren herbei gezogen, aber immer unterhaltsam und wissenswert. Ob man das alles in die Praxis einer Beziehung umsetzen kann, sei mal dahin gestellt - es macht trotzdem Spaß zu lesen, wie unterschiedlich Männer und Frauen in vielerlei Hinsicht ticken, gespickt mit thematisch passenden und pointierten Aussagen bekannter Persönlichkeiten wie Mark Twain "Ein Kuss ist eine Sache, für die man beide Hände braucht", "Von einer Frau kann man alles erfahren, wenn man keine Fragen stellt" von W.S. Maugham oder von John Osborne, der mal gesagt hat "Ehe: die gegenseitige Zärtlichkeit von zwei Schleifsteinen".
Danach ist man nicht wirklich wesentlich schlauer als vorher und eine Beziehung ist sicher nicht ernsthaft damit zu retten, aber das Lesen bringt Spaß.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. November 2013
Vorweg möchte ich sagen: egal ob gerade notwendig oder nicht, ich lese einfach zu gern Ratgeber und sei es nur deswegen, um über das Geschriebene nachzudenken oder mich darüber zu amüsieren.

Dem Autor Werner Bartens ist ein recht interessantes und unterhaltsames Buch gelungen, wenn der geneigte Leser noch nicht allzu viele Ratgeber zum Thema verschlungen hat. Für alle anderen ist dieses Buch hier eher eine Art Zusammenfassung aller Erkenntnisse, Studien und sonstigen Büchern zum Thema Partnerschaft und Beziehung der letzten Jahre.

Die erste Hälfte kam mir sehr bekannt vor und hielt nichts Neues für mich parat. Ab der zweiten Hälfte wurde es dann doch noch interessant. Mich machten vor allem die Abschnitte neugierig, wo es darum ging was die hormonelle Verhütung (z.B. Pille) an Auswirkungen auf die Paarbeziehung und die Partnerwahl hat, das gab mir als Frau doch sehr zu denken.

Wer hier wirkliche Ratschläge erwartet, um aus einer eventuellen Paarkrise heraus zu kommen, der wird arg enttäuscht sein, denn diese gibt es nicht. Vielmehr liest man über unzählige Studien und erfährt, dass man den Partner einfach so nehmen soll wie er ist.

Fazit: Durchaus interessante Lektüre, aber irgendwie fehlte der letzte Pfiff und es war zu wenig Neues enthalten. Daher nur bedingt lesenswert!
0Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2014
Ich gebe zu: In das Buch bin ich nicht gleich rein gekommen. Ich war schon am Anfang fast versucht, es wieder aus der Hand zu legen. Weil: Es ist sehr sachlich geschrieben und wartet mit einer Unmenge an Statistiken, Erhebungen, Testergebnissen, wissenschaftlichen Erfahrungsberichten und, und, und auf. Und ich war fast versucht, zu denken: Okay, das Buch ist doch eher so ein "Männer-Ding". Von einem Mann geschrieben, eher für Männer! Grundsätzlich ja keine schlechte Idee ...

Aber dann hab' ich einfach erst mal weiter gelesen und fand es dann irgendwann richtig gut. Weil: Werner Bartens versteht es, und zwar auf jeder Seite, die an sich trockenen Statistiken und Untersuchungsergebnisse mit seinen kleinen, feinen, witzigen Kommentaren zu würzen. Denn was wäre dieses Thema auch ohne Humor!

Schön und unterhaltsam auch die Sprüche, die jeweils zu Beginn eines Kapitels stehen, z.B. "Zu hoffen, von der Liebe glücklich gemacht zu werden, ist ein sicherer Quell des Kummers." Es handelt sich um Filmzitate, flotte Sprüche, alte Weisheiten, Aussagen von Berühmtheiten und so weiter, sehr originell.

Eigentlich raubt uns das Buch schon so ein bisschen die Illusion. Jahrelange Beziehung und leidenschaftlicher Sex schließen sich demzufolge also aus. Schade irgendwie, sehr schade. Aber hier bemüht Herr Bartens eben unzählige Untersuchungsergebnisse, Forschungsergebnisse und statistische Erhebungen. Zu rütteln gibt's an diesen Fakten also ergo leider nix.

Aber anderseits bietet das Buch dann auch wieder Trost. Denn Untersuchungen zufolge (was sonst!) sind die Deutschen zwar vielleicht oftmals nicht ganz zufrieden mit ihren jahrelange Beziehungen, anderseits brechen sie daraus aber auch nicht aus. Also, die Mehrzahl der Paare. Ob das jetzt gut oder schlecht ist, weiß ich nicht. Es ist ein Untersuchungsergebnis.

Und so liefert uns das Buch neben Tausenden von Fakten, neutralisiert durch die witzigen Kommentare von Bartens, gleich auf Seite 11 ein wissenschaftlich begründetes Rezept für besonders haltbare Partnerschaften. Achtung, festhalten:

Wenig Sex, stabiles Unglück, Resignation und unsichere Partner. Und, man glaubt's kaum, aber was noch hilft: Die richtige Größe, das passende Gewicht und einander riechen können.

Irgendwie auch befreiend, dass es so simpel, basic und, wenn man es zulässt, auch amüsant ist. Irgendwie klingt das für einige Ältere doch auch nach dem, was sie kennen. Und das ist beruhigend. Sitzen wir doch auch noch alle in einem Boot.

Und das alles bekommen wir hin, oder? Schätze schon ;) ...

Und der beste Ratschlag, nein, nicht von mir, sondern vom Autor:

Für Männer gilt: Öfter mal die Klappe halten!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Dass Bücher zum Thema Beziehungen sich gut verkaufen, ist nun keine Neuigkeit mehr.
Mich hat hat das Buch angesprochen, weil ich selber mit einer langen Beziehung "betroffen" bin ;-) und sich wirklich irgendwann Zweifel einschleichen, warum man noch verheiratet ist, ob es das jetzt schon gewesen ist, bei allen anderen läuft es besser, nur bei uns nicht, wieso haben wir so wenig Sex, etc...
Ich wollte aber auch kein Paar-Therapie-Buch, sowas kann zwar Anregungen geben, ersetzt aber keinesfalls den Paartherapeuten, alleine schon deshalb, weil Männer solche Bücher nicht gerne lesen, so wenn sie denn überhaupt lesen.
Sondern ich wollte nur wissen, was es zum Thema Langzeitbeziehungen an Forschung gibt, an wissenschaftlichen Erkenntnissen, an neutralen Beobachtungen, die über das "Frauen sind von der Venus" Gelaber hinaus gehen.

Und genau das alles findet sich in diesem wunderbar geschriebenen Büchlein wieder. Bartens fasst Studien zum Thema zusammen, macht Anmerkungen, schreibt sehr unterhaltsam, auch mal lustig, ohne aber unpassend zu sein.
Dieses Thema liegt ihm am Herzen und das merkt man.

Fazit: wer sich dafür interessiert, was Beziehungen zum Laufen bringt, und am Leben erhält, ist hier richtig. Man bekommt ein wenig Abstand zur eigenen Partnerschaft, und erkennt, wo es evtl Verbesserungspotential gibt, und wo man aber auch mal aufhören kann, sich Sorgen zu machen. Ich finde Bücher zu diesem Thema oft zu langatmig, Bartens schreibt kurz und trotzdem ausführlich genug zu seinen Punkten, die er als wichtig erachtet. Das Buch ist ausserdem sehr übersichtlich strukturiert, kurz und gut: ein wirklicher Mehrwert im eigenen Bücherregal. Dafür gibts glatte 5 Sterne und eine Empfehlung.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2014
Mir gefällt dieses Buch, weil Dr. Bartens umfangreich recherchiert hat und aus den verschiedensten Quellen Studien zitiert.
Was auf den ersten Blick für manch einen Leser uninteressant oder bereits bekannt erscheint, der hat, meiner Meinung nach, die Einfachheit der Dinge nicht verstanden.
Denn anstatt es in Beziehungen wahnsinnig kompliziert zu machen, sind es doch ganz banale Dinge, die zum Erfolg führen.

Das Buch umfasst 216 Text zzgl. Anhang und Refelektionen. Für die Einfachheit der Dinge, hätte man bestimmt nur 100 Seiten benötigt, aber wer nimmt solch ein Buch dann schon noch ernst.
Also, und das ist vielleicht der einzige Nachteil an diesem Buch, verstecken sich die Hauptinformationen, die banalen, die letztendlich entscheident sind, zwischen den Kapiteln. Wer sie herauslesen und verstehen kann ist gut beraten, andere werden vielleicht enttäuscht sein.

Somit eine Kaufempfehlung von mir, die ca. 300 Bücher dieses Genres bereits gelesen hat.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2014
Der Titel des Buches hat mich sofort angesprochen. Es war äußerst interessant in welche Abschnitte, der Autor das Buch unterteilt hat. Das Buch gibt Garantie auf Schmunzeln. Die Lieferung war schnell und zuverlässig. Hervorragend.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)