Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. Oktober 2016
Nach guten zwei Wochen und rund 10maliger Verwendung ist der Stick nicht mehr funktionsfähig. Er wird von Windows 10 erkannt, kann aber weder speichern noch gelesen werden. Beim Versuch, ihn zu formatieren, meldet Windows: "Windows konnte die Formatierung nicht abschließen."

Update auf 5 Sterne:
Der von mir angeschriebene Transcend-Service antwortete binnen eines Tages mit einem Link zu seinem Recovery-Tool. Damit habe ich den Stick problemlos wiederhergestellt.
Der Fehler lag nicht an Transcend, sondern bei Acronis True Image. Beim Herstellen eines WinPE-Boot-Sticks wird dieser Transcend-Stick zerschossen (mehrmals probiert).
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Dezember 2015
Der Stick ist zwar im Vergleich zu anderen USB-Sticks sehr schnell, die Übertragung bricht aber immer wieder komplett ein. Dieser Übertragungseinbruch wiederholt sich andauernd und findet auch bei verschiedenen Geräten statt. Das ist sehr Schade, andere USB-Sticks sind zwar langsamer übertragen aber kontinuierlich und brechen nicht einfach ab. Vielleicht ist auch nur dieser Stick Defekt, aber für über 100 € sollte bei einem USB-Stick eigentlich Qualität vorhanden sein.
11 Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2016
+ Der Stick hat eine Kappe, die den Stecker gut vor Dreck schützt. Das
Einrasten wirkt etwas klapprig, sie hält aber trotzdem gut.
+ Er sieht elegant aus. Das Karbon ist zwar nur Schein und auch der
Metallrahmen ist nur aufmetallisiert, aber zumindest hübsch gemacht.
+ Der Stick hat MLC-Flashes, keine TLCs. SLC wäre besser für längere Lagerung
aber ist zu dem Preis wohl nicht machbar.
+ USB 3.0 Leserate 139 MB/s, Schreibrate 43,5 MB/s (64 kB Blöcke)
+ USB 2.0 Leserate 43,1 MB/s, Schreibrate 43,6 MB/s (64 kB Blöcke)
-- Es ist keine Aktivitäts-LED sichtbar. Im Inneren befindet sich am hinteren
Ende auf der Platine eine blaue LED, die auch funktioniert. Sie schafft es
aber nicht durch die Vergußmasse und das schwarze Gehäuse.
- Der Stick hat unformatiert 15592325120 Bytes verfügbar also nicht
16*10^9 Bytes und schon gar nicht 16*2^30 Bytes.
o Er kommt mit VFAT32 vorformatiert.
o Der Stick kann nach eigenem Bekunden SuperSpeed und High Speed aber kein
Full Speed (USB 1.0).
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2014
Ich habe die 16 GB Variante gekauft.
Mit NTFS Formatiert bleiben 14,6 GB Nutzbarer Speicher – was absolut normal ist aufgrund von Hersteller Rechnung 1 KB = 1000 byte anstatt 1024 byte wie Windows rechnet.
Auf der Verpackung werden 140 MB/s read (lesen) und 40 MB/s write (schreiben) versprochen.
Getestet schafft dieser Stick 41-42 MB/s beim Schreiben (knapp über dem versprochenen Wert) und 180 MB/s beim Lesen was knapp 30% schneller ist als der beworbene oder versprochene Wert- WAHNSINN!

Kurz gesagt: Das Ding hält was es versprich und übertrifft es sogar!
Klare 5 Sterne!

Nachtrag 28.08.2014

Ich habe nach guten Werten der 16 GB Variante mir auch die 64 GB Variante bestellt.
Beworben wird diese mit 210 MB/s lesen und 140 MB/s schreiben.
Mein Stick macht am USB 3.0 Port 216 MB/s lesen und 144 MB/s schreiben.

Was soll man sagen? PERFEKT !!! Versprochenes eingehalten.

Wichtig zu erwähnen: Diese Werte schafft man nur beim lesen/kopieren von und auf eine SSD.
Ich habe auch den Stick mit NTFS Formatiert und den Test mit einer größeren Datei gemessen!
Die Werte mögen vielleicht mit vielen kleineren Dateien anderes ausfallen, aber dafür habe ich diesen Stick auch nicht geholt!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2017
Das ist jetzt der dritte Stick, den ich aus dieser Transcend-Reihe gekauft habe. Auch bei den ersten beiden stellte sich nach einigen Monaten eine gewisse Übertragungsträgheit ein, mit der ich aber leben konnte. Bei diesem Stick dauert es allerdings bis zu 30 Sekunden, bis er vom jeweiligen PC überhaupt erkannt wird (wenn er denn mal erkannt wird). Jedes 2. Mal erkennt ein PC (an mehreren Geräte ausprobiert!) eben nicht, dann muss der Stick gezogen und neu gesteckt werden. Ärgerlich, dass jetzt auch noch Daten verloren gegangen sind; Windows hat den Stick schon ein paar Mal neu reorganisiert.

Irgendwie können die das nicht, zuverlässige Sticks zu bauen, und das bei dem Preis.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
ich muss vorweg sagen das ich keinen Speed-Test gemacht habe wie lange das es genau dauert aber ich muss sagen er schreibt und ließt deutlich schneller als ein billig USB-Stick für 5€ und das ist mir wichtig. Auch große Datenmengen lassen sich problemlos und vorallem sehr schnell kopieren!
Wichtig ist das ihr dazu auch eine USB 3.0 Buchse habt, an USB 2.0 Buchsen funktioniert der USB - Stick ebenfalls tadellos da diese Buchsen abwärtskompatibel sind.

Auch an einem MAC mit OSX kein Problem!!! würde ich wieder kaufen aber 32GB sind erstmals genug, wenns schnell gehn muss wird immer dieser Stick benutzt!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2017
Ich habe den Stick rund ein halbes Jahr im Einsatz und bin damit zufrieden. Ohne Geschwindigkeitsmessung kann ich sagen, dass der USB-Stick für mich ausreichend flott arbeitet. Er ist optisch ok, wirkt nach wie vor stabil und auch die Kappe sitzt immer noch fest - das ist bei vielen vorherigen USB-Sticks schon anders gewesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. März 2017
Für 2 x 20 Euro kaufte ich im Januar 2013 zwei Stück. Leider hielt sich der Fortschritt bei den USB-3-Sticks danach in unfassbar engen Grenzen. (Bei den SanDisk-Extreme-Sticks wurden sogar Rückwärtsschritte gemacht, Stichwort Modellkürzel X46, G46 usw.) Meine beiden JetFlash 780 16G sowie ein Adata S102 Pro 8G funktionieren bis heute tadellos (ich führe jedoch keine Geschwindigkeitsprüfungen durch, nur Gefühl/Eindruck) und ich freue mich bis heute über diese Glückskäufe. Spätestens bei der Fast-Umbenennung "USB 3.0" zu "USB 3.1 Gen1" war ich rückblickend zufrieden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Januar 2013
Ich habe den JetFlash 780 seit ein paar Tagen und ihn natürlich gleich getestet. Hier die Ergebnisse:

- Mit CrystalDiskMark (siehe Bild) kam der Stick auf eine Lesegeschwindigkeit von ca. 186MB/s und beim Schreiben auf etwa 65MB/s. (Zum Vergleich: Mein USB 2.0-Stick kommt auf 32MB/s bzw. 4MB/s.) Angeschlossen waren beide jeweils am selben USB 3.0-Port.

- Beim Kopieren von Videos auf den Stick habe ich mal die Anzeige der Geschwindigkeit beobachtet: Etwa 50MB/s beim Schreiben waren die Regel. Die Lesegeschwindigkeit schwankte leicht um 65MB/s. Die Übertragung großer Dateien erfolgt somit erfreulich schnell.

- Die Verarbeitung des Sticks überzeugt. Das Muster hebt sich von meinem anderen deutlich ab, sodass eine Verwechslung nicht möglich ist. Besonders interessant ist das verarbeitete Metall, das u.a. der Schlaufenhalterung Stabilität verleiht. Der Stick sitzt zudem fest am Port, ohne dass er nennenswerten Spielraum hat.

An dieser Stelle noch eine Warnung vor CrystalDiskMark: Sowohl auf dem JetFlash als auch auf dem USB 2.0-Stick waren nach einem (wenn auch nicht nach jedem) Lese-/Schreibtest mit diesem Programm nur noch unlesbare Dateileichen mit wild zusammengewürfelten Zeichen als Namen vorhanden. Bei Windows wurden auf letzterem Stick nur noch zwei Ordner, aber keine Dateien angezeigt, unter Linux besagter Irrsinn. Die Konsequenz war in beiden Fällen eine Formatierung und somit ein Komplettverlust gespeicherter Daten.
review image review image review image
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2013
Lange verglichen und dann für den Transcend Extreme-Speed JetFlash 780 16GB USB-Stick entschieden.
Er sieht nicht nur optisch ansprechend aus, sondern er ist auch rasend schnell.
Für meine Ansprüche (mal ein Film schnell kopieren oder mal fix etwas Musik von A nach B) genau das, was ich gesucht habe.
Und wenn man schon die Möglichkeit hat (vorhandene USB 3.0 Anschlüsse), sollte man sich auch nicht mit einem USB 2.0 Stick zu frieden geben. Der Geschwindigkeitsunterschied ist nicht nur in Zahlen vorhanden, sondern merklich und das ist für mich entscheidend gewesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 18 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)