Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
36
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
32
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
2
Format: Audio CD|Ändern
Preis:5,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. Januar 2013
ASAP Rocky ist mal wieder ein neuer, durch das Internet gehypter, Rapper. Der Junge Mann aus New York ist auch sicher nicht mit anderen Rappern (optisch als auch musikalisch) zu vergleichen. Somit sticht er mit Skinny Jeans und seinen Designer Klamotten schon sehr raus und musste sich deswegen auch schon gegen viel Hate aus der Szene wehren. Außerdem hat er gleich zum Start seiner Karriere, einen sehr guten Vertrag unterschrieben. Angeblich ist dieser Vertrag 3 Millionen schwer. Von diesem Geld hat er sich aber nicht gleich mit Klamotten eingedeckt, sondern ein Sublabel gegründet und seine Crew aus Harlem unter Vertrag genommen, „ASAP Mob“.

Nun ist ASAP Rocky mit seinem ersten Album am Start, mit dem Namen „Long.Live.ASAP“.
Mit Schoolboy Q, Santigold, Overdoz, Drake, 2 Chainz, Kendrick Lamar, Joey Bada $$, Yelawolf, Danny Brown, Action Benson, Big K.R.I.T, Skrillex, Gunplay, ASAP Ferg und Florence Welch (von Florence And The Maschine) ist die Gästeliste sehr groß und sehr bunt. Außerdem waren hinter den Reglern u. a. T-Minus, Rico Love oder Noah "40" Shebib aktiv. Das Album hat sehr geniale und kreative Beats zu bieten und dadurch hört sich kein Track gleich an. Außerdem zeigt ASAP Rocky von Anfang an, dass er auch kein schlechter Rapper ist und das erste Highlight ist für mich der Track „PMW“, mit einer sehr straken Unterstützung von Schoolboy Q, auf einem sehr basslastigen Beat. Aber die Songs davor und auch danach sind sehr hörenswert. „LVL“ und „Hell“ mit Santigold sind auch absolute Bretter. „Problems“ kennen wohl schon die meisten und ist auch ein absoluter Hit. Der erste Song der mir nicht gefällt ist „Wild For The Night“, der irgendwie nicht so auf dieses Album passt. „1 Train“ ist auch wieder ein absoluter Kracher und bei dem Track „Fashion Killa“ merkt man das dort seine Passion liegt. Man muss sagen, dass bis hierhin der Entertainment-Faktor ganz klar im Vordergrund steht und es mehr um Musik an sich, als um die Texte, ging. Dies wird zum Ende anders und somit wird es mit den Tracks „Phoenix“ und „Suddenly“ ruhiger und nachdenklicher und schleißen das Album gut ab. Bei der Deluxe Version gibt es 4 Bonustracks, von denen „Ghetto Symphony“ mit Gunnplay und ASPA Ferg sowie „I Come Apart“ mit einer sehr starken Florence Welch, hervorzuheben sind.

Mich hat dieses Album sehr gut unterhalten und ich finde das ASAP Rocky hier ein gutes und kratives Album gelungen ist. Wer Spaß am modernen Hip Hop hat, sollte sich diese Platte sicher nicht entgehen lassen. Wer was tiefsinniges haben möchte, könnte hier jedoch enttäuscht werden. Ich bin mit dem Album absolut zufrieden und gebe dem Album 4,5 Sterne.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2013
Nach einigen Verzögerungen ist es endlich da: Das erste "richtige" Album von A$AP Rocky. Ich höre seit drei Tagen nichts anderes mehr und das dürfte auch noch eine Weile so weitergehen.

Wenn man den Vergleich zu Live.Love.A$AP ziehen will, ist das neue Album weniger entspannt, etwas lauter und agressiver. Es ist halt ein Major-Release und kein Mixtape. Das zu vergleichen ist immer schwierig. Lieder wie Wassup oder Houston Old Head darf man auf einem Major-Album wohl einfach nicht erwarten.

Wenn man dann festgestellt hat, dass früher sowieso alles besser war und sich einfach mit der neuen Musik auseinandersetzt, ist Long.Live.A$AP vor allem eins: ein richtig gutes Album. Die bereits vorab veröffentlichten Lieder sind mit die besten: Goldie, Long Live A$AP und - mein Favorit - Fxxxin' Problems. Weitere Anspieltipps: LVL, 1Train und Ghetto Symphony (Bonus Track).

Insgesamt ein super Album, das A$AP Rocky hoffentlich dahin bringt, wo er hin gehört: Ganz nach oben!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juni 2013
Ein Hammer-Album vom amerikanischen Rapper A$AP Rocky. Er vermischt verschiedenen Stile des Rap-Genres und daraus kommt etwas sensationelles. Kann ich nur jedem weiterempfehlen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2014
Ich finde es super frech, von der Musikgruppe, das sie Track 8

Trilla (feat. ASAP Twelvy und ASAP Nast) – 4:04,

aus dem Album gestrichen haben und es durch

Wild for the Night ersetzt haben... klar der Song ist der absolute Brüller auf dem Album, jedoch finde ich das Trilla auch angeboten werden sollte, ich mein ich kauf das Album um die Songs zu genießen und wenn ich mal wieder ein Hammer Album finde und merke.... ehj da fehlt ein Song, da frag ich mich was da schief lief!

Kann mir jmd. vllt. ne Erklärung dazu schreiben?
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Januar 2013
Das einzige Album was mir aufgefallen ist für Januar 2013. Nach seinem Release wollte ich mal die 30-sek-clips anhören um zu sagen ob ichs will oder nicht. Nachdem ich die Clips anhörte, sowie die Video Clips "Long.Live.ASAP" & "Goldie" angeschaut habe war ich nicht 100 pro überzeugt, aber die 30-sek-clips hörten sich sehr gut an.

Ich kann euch sagen, dass Album in voller Länge ist einfach SPITZE!
Highlights: "LVL", "Wild For The Night", "PMW", "Hell", "Long Live ASAP", "Goldie", "Phoenix", "Suddenly" & "I Come Apart"

Mir gefällt auch der Part von ASAP in "1 Train", aber die anderen Parts der Guests sind zu durchschnittlich, deswegen kommt der nicht in Frage ihn in den "Highlights" aufzuzählen!

Es gibt sich über 1000 Rapper auf diesem Planeten, es gibt einfach perfekte Rapper (wie NAS, EMINEM, 2PAC, NOTORIOUS B.I.G.) und super schlechte (wie WIZ KHALIFA, SOULJABOY, und viele mehr...). ASAP ist noch in der Mitte zwischen brilliant und "durchschnittlich", aber er wird sicher langsan zum guten Rapper (Zumindestens für Mich!).
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2013
Ja mir ist klar, dass das Album noch nicht veröffentlicht wurde, aber diese Bewertung ist auch nur eine Gegenmasname gegen ein Urteil, dass dieses Album in ein schlechtes Licht rückt. Das kostenlose Mixtape "LiveLoveA$ap" hat nichts mit dem, zugegeben falsch betiteltem, "Long.Live.A$ap" zu tun!!!
22 Kommentare| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Mai 2014
Das Album kann man bereits als Klassiker bezeichnen. Absolut geniale Beats und Lyrics!
Zu heutiger Zeit sieht dieses Album wie alles andere als ein Mainstream Album aus. Was mir vor allem gefällt, ist der Style des Rappers, den er mitbringt und den ich persönlich in dieser Form noch nicht gehört habe. Es macht einfach Spass die Tracks zu hören.
Ich kann es nur jedem empfehlen. Von mir aus 6 Sterne.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2013
Kann das Album nur empfehlen. Alle 16 Songs sind gut sowohl beatmäßig als auch raptechnisch. Besonderes Highlight für mich ist der Song "Wild for the Night" da es sowas soweit ich weiß vorher noch nicht gab das sich die beiden Genres Hip Hop und Dubstep in einem Song vereint haben. Ich kann euch nur sagen kauft euch das Album der Junge hat es echt verdient.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2013
Das Teil sprengt teilweise meine Erwartungen! Nach Live Love Asap war ich schon stark beeindruckt, aber nach dem mehrmaligen Durchhören von Long Live Asap, ist das Album für mich auf einem Level mit Watch the Throne. 3/4 der Songs gehen durch die Decke und der Rest würde auf jedem anderen Album immer noch zur creme de la creme gehören. Mit Kendrick Lamars letztem Album das Beste aus dem letzten Viertel hip Hop Jahr!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2013
Einfach ein geiles Album durch und durch!
Ich höre es jetzt schon seit Monaten und es taugt einfach immernoch.
Die Features sind krass, vorallem Kendrick und ScHoolboy Q gehen voll ab,
auch hat das Album sehr starke Bonustracks. GHETTO SYMPHONY ist der stärkste song so btw..
vorallem wegen Ferg.
Also: kaufen!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

4,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken