find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen
4
3,8 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:8,29 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. März 2013
ASO hat sich stetig verbessert und nunmehr ein durchaus reifes Niveau erreicht. Dabei wirken ihre Interpretationen frisch, ausdrucksstark und attraktiv, z.B. Anschlag und Phrasierungen. Auch ist begrüßenswert, dass die CD die selten aufgeführte Schubert Sonate Nr. 17/D850 enthält, welche ich noch nicht in meiner Sammlung hatte. Das klassische Piano-Rezital ist weltweit stark besetzt und mir scheint, dass ASO einen bemerkenswerten Platz gefunden hat.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2013
An der Technik, nein, daran liegt es nicht, dass diese Einspielung des berühmten Zyklus' "Bilder einer Ausstellung" von Modest Mussorgsky nicht packt. Es liegt an der Interpretation, die die schroffen, widerspenstigen und schrägen Bilder zu sehr glättet. Die Notenlegung des Autodidakten Mussorgsky ist oftmals sehr originell, was eine der vielen Ursachen ist, weshalb dieser Klavierzyklus so beliebt ist. Diese eigentümliche Originalität macht Mussorgsky zum vielleicht spannendsten Komponisten des russischen "Mächtigen Häufleins", der bis heute verzaubert, und dies gerade in seinen originalen Partituren und Noten. Die "Nacht auf dem kahlen Berge"? Viel spannender und hexen-artiger als in den Bearbeitungen. Die "Bilder einer Ausstellung" für Klavier? Viel überraschender als die geglättete, wenn auch sehr klangschöne Orchestration von Ravel.
Schade also, dass Alice Sara Ott diesem explosiven Zyklus das Blut aussaugt und so nivelliert interpretiert bei ihrer Live-Aufführung in Russland. Gleichzeitig nimmt sie sich auch gewisse Freiheiten, indem sie Verzierungen anbringt, die nicht so in den Noten stehen. Mein Favorit bleibt die Aufnahme von Svjatoslav Richter, die Einblicke erlaubt, die ich weder in anderen Klavierbearbeitungen (ausser vielleicht jener von Horowitz) noch in orchestralen Wiedergaben gehört habe. Insofern gehört diese vorliegende Aufnahme für mich in die Schublade "Einspielung eines populären Werkes durch eine aktuell angesagte Pianistin". Nett, aber insgesamt unnötig.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2013
MODEST MUSSORGSKY
Pictures at an Exhibition
Original piano version

FRANZ SCHUBERT
Piano Sonata in D major op. 53 D 850

Alice Sara Ott
Live recording 2012

Als ich Waldstein (Beethoven) zuhörte, glaubte ich, dass es Alice Sara Ott spielte, um einen Punkt (den dritten Satz) zu fokussieren. Und in "Bildern einer Ausstellung", glaube ich, spielt sie um "Das große Tor von Kiew" zu fokussieren. Aber in Schubert D 850 spielt sie alle Sätze mit kräftigen Hammerschlägen, um keinen Satz und keine Melodie zu fokussieren.

Alice war nur 23 Jahre alt, als sie Schubert D 850 spielte. Zu meiner größten Überraschung spielte sie die schwerste Klaviersonate von Franz Schubert am besten. Ich verglich D 850 gespielt von Alice und Mitsuko Uchida. Ich glaubte, dass Alice Sara Ott größer als Mitsuko Uchida wäre, denn Alice spielte den ersten Akkord D-Fis-A-D und den nächsten D-F-A-D vom Anfang des ersten Satzes mit großem Schwung (Sie könnten ihn hören, wenn Sie ihn laut spielen), der die Form des Meisterwerk bis zum Ende vom 4. Satz gut führte.

Live Recorded and mastered by BKL Recording Group GmbH, Lüneburg
Spielen Sie es laut, bitte!
44 Kommentare| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2013
frau ott hat ein neues album - live -eingespielt: >pictures<,
dessen titel sich offenbar auf mussorgskis bekannten zyklus bezieht,
den sie auch höchst stimmungsvoll und
immerhin auch akzentfrei bewältigt.
was schuberts sonate allerdings mit wie auch immer insinuierten
>pics< zu tun haben soll, bleibt mir so unerfindlich wie
die musikalische gestaltung, die frau ott sicherlich
noch im laufe weiterer erarbeitung formulieren wird.
Mussorgsky: Bilder einer Ausstellung /
[[ASIN:B00585QLX2 Klaviersonaten d.840,850 & 894
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,29 €
8,29 €
8,29 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken