find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
2
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:6,99 €

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. August 2009
Ich kann der vorherigen Rezension nur zustimmen: Hier laufen Family zur Höchstform auf. Qualitativ steht die zweite Family der "Music in a Dolls House" um nichts nach, obwohl hier das trippig-experimentelle Moment (Feed-Back-Violinen etc..) nahezu verschwunden ist. Statdessen gibt es nun Folk/Rock vom Feinsten, was gleich zu Anfang bei den Kompositionen "The Weavers Answer" (hat bis heute als Klassiker in der Setlist von Chappo seinen Platz) und "Observations from a Hill" deutlich wird. Der hohe Standard wird durchweg gehalten, wobei gerade die von Basser Rick Grech (RIP)beigesteuerten Stücke "Second Generation Woman" (ein ordentlich abgängiges Teil) und das melancholische "Face in the Cloud" für noch mehr Abwechslung sorgen.
Leider war das auch gleichzeitig die letzte Platte in dieser Besetzung, da man den Sax-Spieler Jim King danach feuerte und Rick Grech zu Blind Faith und dann zu Traffic ging. Schade,Schade, man kann natürlich auch anderer Meinung sein,aber ich finde die Sachen, die danach rauskamen irgendwie alle nicht schlecht, aber sie erreichen für mich nicht mehr die Qualität dieser oder auch der "Dolls House"-Scheibe.
Fazit: Ein Meilenstein,ein Klassiker,einfach saugute Musik,Basta.
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
"Family Entertainment" zählt zu den "grossen" Alben der 60'er. In der Besetzung Roger Chapman, John Whitney, Ric Grech, Rob Townsend und Jim King stellt das zweite Album gleichzeitig den Höhepunkt der "Family" dar - es wurde 1969 herausgebracht.
Roger "Chappo" Chapman singt berührend persönlich um immer wieder in seiner unnachamlicher Art gleichsam zu explodieren. Die Lieder sind der damaligen Zeit entsprechend grossartige Kompositionen. Ebenfalls ein Juwel ist die schlichte, melodiöse und perfekt gespielte Instrumentierung : Violine, Saxophon, Klavier, Orgel, Bass, Gitarre und Drums.
Diese LP möchte ich in meiner Sammlung nicht missen.
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken