Sale Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
6
Ein Schwabinger Monolog
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:3,45 €


am 20. November 2012
Ich gestehe, dass ich mich hie und da ertappt habe, ähnlichen Schwachsinn auch schon abgesondert zu haben. Glücklicherweise nicht zu oft und mit sinkender Tendenz. Herrlich, wie hier alle (ich glaube wirklich alle) schwachsinnigen und pseudointellektuellen Stereotype, der sich links und revolutionär wähnenden Spießerkaste aus den Rotweingürteln, zusammengetragen und der Lächerlichkeit preisgegeben werden. Erst in dieser geballten Form, die auf Dauer nicht leicht zu ertragen ist, wird die Hohlheit und Verlogenheit dieser Bessermenschen so richtig deutlich. Genussvoll suhlt sich der Autor in diesem Verbalmüll. Ich gönne es ihm und schließe hiermit.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. November 2012
Wenn man aus Schwafeln Energie gewinnen könnte, würde Deutschland noch Strom exportieren können. Was der Autor hier an Stimmungsbildern und Meinungen von deutschen Prosecco-Stehtischen zusammenfasst ist in der Tat typisch, treffend und derart geballt erschreckend. Ein Kaleidoskop des Weltbildes, welches sich "der Deutsche" in den letzten Jahren zugelegt hat.
Wie weltfremd und bizarr das alles ist, wird dabei allerdings den meisten Leuten verborgen bleiben - weil die das wirklich alles glauben, was Michael Miersch in den Monologen zusammengefasst hat.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. Mai 2017
Das Buch hat mir einen Teil meines Glaubens an die Vernunft des Bürgers wieder gegeben. Wenigstens an den Teil der Bürger, die noch ihr Gehirn benutzen.

Es war mir eine Freude zu sehen, dass ich nicht der Einzige bin, der es als schmerzlich empfindet, dass allenthalben so viel pseudo-intelligentes Gewäsch verbreitet wird.

Die von Herrn Miersch zitierten Äußerungen hören sich ja im ersten Moment sogar irgendwie weise, wissend und kritisch hinterfragend an. Aber gerade das sind sie eben nicht. (Was nicht heisst, dass nicht ein Körnchen Wahrheit auch in diesen Aussagen liegen kann.)

Es ist überwiegend nur das Standardgeschwätz des Durchschnitts-Möchtegern-Intelligenten. Ein bisschen "östliche Weisheit" wird mit allerlei Binsen(un)wahrheiten verrührt. Und wenn es geht noch eine Prise Achtelwissen in Quantanphysik obendrauf. Und fertig ist der selbstgefällige, vollgefressene Wohlstandsbürger, der mit seinem Hybrid-Auto (natürlich vom Steuerzahler finanziert) zur Vernissage kommt und dort über Umweltschutz und den bösen Westen flaniert.

Und es tut einfach nur gut, zu sehen, dass auch Andere dieses eitle Gebaren der Generation Schönschwätz durchschaut haben und anprangern.

Alleine deshalb sollte man das Buch kaufen.

(so, jetzt auch in der Rezensionsebene und nicht nur als Kommentar)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. Oktober 2013
hier handelt es sich um eine wunderbare Satire auf Bobos und Boho Dancers (c) Tom Wolfe.
Dem, in diesem Fall nicht ganz so einfachen BoHo Volk wunderbar aufs Maul geschaut!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. Februar 2013
Diese Monolog sollte Eingang in die deutschen Schulbücher finden, so wichtig ist er. Aber wo findet sich ein mutiger Gemrnaist oder eine mutige Germanistin, die demrotzgrünen Zeitgeist zu trotzen vermag?
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. Dezember 2012
Es ist sicherlich eine gute Zusammenstellung von Äusserungen, die so im täglichen Einerlei gemacht werden, wenn Menschen der Mittelschicht zusammen kommen und etwas reden wollen oder sollen. Man fragt sich allerdings, was der kluge Herr Miersch so redet, wenn er nicht gerade zusammen mit seinem Kompagnon Maxeimer gegen Bioanhänger oder die Klimaveränderung oder gegen sogenannte Linke anschreibt. Das Buch ist in keinster Weise irgendwo erhellend oder aufklärerisch, insofern zum Lesen verzichtbar.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken