Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen
2.132
3,9 von 5 Sternen
Größe: N300|Stil: ohne integrierter Steckdose|Ändern
Preis:20,22 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. September 2015
Liebe Amazoner,
falls Ihr dieses Gerät (aber auch bei andern) gekauft habt um das WLan Signal in einem bestimmten Raum zu verbessern(für Handy,Tablet usw., dann müsst Ihr Folgendes beachten:
Bei der Installation (ich empfehle die Inst. über Lan-Kabel) kommt ein Menüpunkt bei der die SSID (Name des Repeaters/Verstärkers) vergeben werden soll. Hier unbedingt Benutzerdefiniert anklicken und nicht "SSID vom Hauptrouter kopieren". Dort erscheint dann der Name Eures Routers plus "_EXT". Ihr könnt auch einen eigenen Namen vergeben. Somit haben Hauptrouter und Repeater verschiedene Namen.
Es erscheinen auf eurem zB. Handy dann auch 2 Wlan Netzwerke von denen es sich aber dann das bessere aussuchen sollte.
Der sicherheitsschlüssel ist bei beiden der gleiche.

Wenn Ihr das nicht macht haben beide Geräte den selben Namen und eure Endgeräte beissen sich gerne am Hauptrouter fest selbst wenn dessen Signal schwächer ist als das des repeaters. Somit seit Ihr immer mit dem schwachen Signal des Hauptrouters verbunden obwohl der
Repeater direkt neben Euch sitzt. Erst wenn die Verbindung zum Hauptrouter abreisst wechselt das Endgerät zum Repeater.
Dies macht nur Sinn wenn Ihr Euer W-Lan erweitern wollt in Bereiche wo Ihr keinen Empfang habt.

Diese erkenntniss hat mich heute ca. 3 Stunden versuchen und recherchieren gekostet.

Damit es euch nicht auch so geht...hier meine Info

MFG

S.M.
4242 Kommentare| 737 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2014
Auf den ersten Blick recht einfach. Dann Feststellung, dass die grüne 5-GHz LED nur den Empfang des 5-GHz-Signals vom Router signalisiert, nicht aber die erfolgreiche Verbindung mit dem Router im 5-GHz-Bereich. Deshalb auch keine Repeaterfunktion in diesem Frequenzbereich. In der Statusanzeige des Repeaters dann tatsächlich Anzeige von "Disconnected" für den 5-GHz Bereich. Ursache (nach einigen Recherchen): Der RE200 ist mit den in Deutschland im 5-GHz Bereich überwiegend genutzten Kanälen 100-140 gar nicht kompatibel. Verbindung gelingt nur, wenn man den Router im 5-GHz Bereich auf die Kanäle 36-48 begrenzen kann. Dann wird aber die Sendeleistung des Routers auf 200 mW begrenzt und DFS und TCP nicht mehr unterstützt. Die Anfrage beim Support von TP-Link nach einem Firmware-Update mit der für Deutschland passenden Kanalunterstützung blieb bislang unbeantwortet. Ein Produkt mit diesen Einschränkungen ohne entsprechende Hinweise in Deutschland zu verkaufen finde ich unmöglich! Dann genügt letztlich auch ein billiger Repeater für die 2,4 GHz Frequenz.
Nachtrag: nun doch Antwort vom Support: Eine Unterstützung der Bänder 2 und 3 im 5-GHz Bereich ist für künftige Firmware Updates geplant. Ein Zeitrahmen wurde nicht angegeben
1616 Kommentare| 237 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Größe: N300|Stil: ohne integrierter Steckdose|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Auch zu diesem Gerät habe ich mal wieder ein Video erstellt, in dem ich es einmal zeige und zeige, wie man das Gerät erstmalig installiert und konfiguriert. Da dem WLAN-Repeater keine deutschsprachige Anleitung beiligt vlt. ganz hilfreich für alle die kein englisch können, auch wenn das ganze eigentlich relativ selbsterklärend ist. Im Video zeige ich aber eine Schritt für Schritt Anleitung, ich hoffe, das hilft weiter.

Ich persönlich bin bisher sehr zufrieden mit dem Gerät. Ich habe in meiner Wohnung das Problem, in einigen Räumen, unter anderem im Badezimmer keinen bzw. nur sehr schlechten WLAN Empfang zu haben. Das ist in so fern doof, als das ich immer meinen Lieblingsradiosender per Webstream über das Handy höre, und das eigentlich auch sehr gerne z.B. beim Duschen oder sonstigen Badaufenthalten tue.
Von der Technik dahinter und irgendwelchen Protokollen habe ich nicht so viel Ahnung, aber das Gerät erfüllt seinen Zweck voll und ganz, ich habe nun in meiner gesamten Wohnung überall WLAN, meistens bin ich sogar schon wenn ich unten zur Haustür hereinkomme sofort in meinem WLAN Netz.

Das Gerät ist sehr leicht zu konfigurieren. Anfangs taucht es noch als eigenständiges WLAN Netz auf, nachdem man es dann konfiguriert hat, erscheint es einfach als das WLAN, das man verstärken möchte. Sehr einfach, sehr praktisch, sehr unkomplizert.

Bei mir zu Hause macht es was es soll und ist eine gute Bereicherung nach der ich schon lange gesucht habe, daher fünf Sterne von mir.
4545 Kommentare| 530 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 27. April 2016
Ich nutze den Repeater seit mittlerweile zwei Jahren.

Er kommt gelegentlich immer dann zum Einsatz, wenn ein Kathrein-Sat-Receiver mit dem Heimnetz verbunden werden soll.
Da der lediglich einen RJ-45 (LAN-Kabel) Anschluss hat, wird er direkt mit dem Repeater verbunden und über diesen ins W-LAN eingebunden.

Als Erweiterung der Funkverbindung wird er recht selten genutzt.

Der Grund, warum der Repeater nicht permanent aktiv ist liegt darin, dass ich zeitweise feststellen musste, dass er in Verbindung mit unserer FritzBox dazu führt, dass einige Geräte schlechter und mit höherer Latenz kommunizieren, sobald der Zugang über Repeater erfolgt. Besonders bei der PS4 war dies zu bemerken.

Insgesamt war die Einrichtung selbst für einen recht erfahrenen Nutzer wie mich nicht gerade einfach. Die extrem unterschiedlichen und nicht gerade simplen Benutzeroberflächen beider Geräte haben es unnötig verkompliziert.

Die Qualität, Optik und Verarbeitung des Gerätes ist perfekt.

Alles in Allem ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und für Fachleute empfehlenswert. Weniger erfahrene Nutzer sollten meiner Meinung nach eher darauf achten, dass die Geräte vom gleichen Hersteller sind. Das sollte die Einrichtung weitaus einfacher gestalten.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2016
Hallo. .. nun habe ich den Repeater 2 Tage.
Versand war sehr schnell. Das Gerät ist schön und in einer wertigen Verpackung angekommen.
Leider konnte ich ihn nicht so schnell mit der connect Box von unitymedia verbinden. ..das liegt aber daran, daß ich mir alles selbst beibringe. ..also Laie bin. Aber nach ca.1 Stunde hat's dann geklappt. ..und es funktioniert super. ..sowohl auf dem Gast WLAN mit 2,4 GHz als auch im 5 GHz WLAN. Ich bin begeistert. Ich habe das Gerät im Flur. .. zwischen Wohnzimmer und Küche. ...in der Küche bekam ich fast keine Internet Verbindung. Jetzt funktioniert es ratzfatz. Herrlich. ...Ach ja.... und der Preis kann sich auch sehen lassen. Für eine normale Wohnung reicht der Verstärker allemal. ... ich kann ihn auf jeden Fall empfehlen. ..
Aktualisierung:
Jetzt habe ich den repeater knapp 4 Wochen . Leider hat er nicht ordentlich durchgehalten. Er springt mittlerweile ständig aus dem 5GHz Netz raus. Ich muss ihn dauernd raus und reinstecken...Es nervt...Es nützt auch nichts ihn woanders einzustecken. Wir haben die connect box von unitymedia. Sie arbeitet einwandfrei. Im 2 ,4 GHz arbeitet er einwandfrei. Schade... Ich werde ihn zurückschicken und den von Fritz bestellen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. November 2013
In meiner Rezession handelt es sich um den TP-Link TL-WA850RE, welcher, dass möchte ich gleich zu Beginn sagen, eine absolut hervorragende Entscheidung war.

Ich möchte kurz ausholen - ich wohne in einem Haushalt, dass für die Ewigkeiten gebaut worden ist. Man hat das Gefühlt, es wurden Tonnen von Beton und Stahl in den Wänden verbaut. Das macht alles Andere wohnlich und angenehm, was aber das WLAN-Netz betrifft, ist es Gelinde gesagt eine Katastrophe! Aber irgendwo musste ja meine Box hingestellt werden. Entsprechend groß war die Ernüchterung, dass nur 3 Zimmer weiter das WLAN bereits auf dem Nullpunkt angelangt war. Das Problem - ein weiteres Zimmer musste mit WLAN ausgefüllt werden.

Nun habe ich verschiedene Foren durchgesucht und es wurden mir eigentlich immer zwei Geräte empfohlen - AVN && TPLink. Das es der TPLink wurde, lag in erster Linie am Preis, denn wir reden hier von 50% Unterschied. Die man aber in keinster Weise merkt.

1. INSTALLATION/AUFBAU:
Wirklich kinderleicht - einfach den "Stecker" aus der (wirklich schönen) Verpackung nehmen und in die Steckdose rein. Dann die WSS-Taste am Router gedrückt und die Verbindungstaste am Repeater. Nach ca. 2 Minuten ist alles erledigt.

2. ÜBERSICHT
Die Anleitungen, die dabei sind, sind leicht verständlich und ohne Probleme durchzufinden. Das Gerät selber ist meiner Meinung nach sehr angenehm, du hast neben den entsprechenden Leuchten für Empfang, Power && Verbindung, noch die Anzeige, wie stark die Verbindung ist. Sie reicht, wie gewohnt, von 1-5 Lichtern.

3. STABILITÄT
Ich habe das Gerät nun seit einer Woche im absoluten Dauerbetrieb (=iPad, Samsung Galaxy S3, BB Playbook && diverse Spielekonsolen) und es hat noch kein einziges Mal die Verbindung verloren. Alles lief reibungslos und ohne Probleme.

4. VERBINDUNG/EMPFANG
Und nun zum eigentlich wichtigsten Punkt - der Verbindung! Der Repeater tut genau das, für was ich ihn gekauft habe. Er stattet meinen KOMPLETTEN Wohnraum mit WLAN aus, auch im hintersten Eck habe ich Empfang, der vollkommen ausreicht, um im Internet zu surfen oder Messengernachrichten zu versenden. Das Ganze schafft der kleine Wunderkasten mit 4/5 Lichtern auf der Anzeige.

5. MEIN FAVORIT
Was mir jedoch sehr gut gefällt ist die Tatsache, dass an der Box noch ein LAN-Anschluss vorhanden ist. Somit kann ich so manches Gerät auch direkt per Kabel anschließen, ohne dabei 50 Mtr. Kabel durch den Haushalt zu legen.

FAZIT:
Ich habe mich für TPLink entschieden, weil ich es auf der einen Seite schon positiv in Verwendung hatte, bei anderen Geräten. Der Hauptaspekt war jedoch, dass es schlichtweg billiger war, als die anderen Geräte die mir empfohlen wurden. Und ich bin wirklich froh, dass ich mich dafür entschieden habe. Das Gerät gefällt mir in der Form, was durchaus wichtig ist, da er mitten im Raum sich befindet, und zweitens erfüllt er seinen Zweck mehr als nur hochwertig!

Deshalb bleibt zum Abschluss zu sagen - KAUFEMPFEHLUNG!!!
0Kommentar| 52 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. April 2013
Hallo,

habe vor einigen Tagen meinen DSL Vetrag geändert und bin jetzt aufs wesentlich schnellere aber auch drosselbaren LTE umgestiegen. Da ich den Router aber im Obergeschoss zwegs Empfang plazieren mußte und meine Gerätschaften sich im Keller befinden mußte eine Lösung her. Durch die dicken Betonwände bis In den Keller habe ich so gut wie keinen WLAN Empfang egal ob mit der X-Box, dem Tablet oder dem Handy. Mir war auch wichtig das der Repeater über einen LAN Anschluß verfügt, um damit noch andere Geräte wie meinen Blu Ray Player anzuschließen. Da ich schon einen DLAN Adapter aus dem Hause TP-Link besitze und mit diesem sehr zufrieden bin habe ich mich für dieses Produkt endschieden, da mir die Alternative von AVM zu teuer war.

Nun zur Installation:

Es gibt zwei Möglichkeiten diesen Repeater mit dem Router zu verbinden.

Die erste und einfachere geht wie folgt:
-WPS Taste am Router drücken
-Repeater in der Nähe des Router in ne Steckdose stecken und den RE-Knopf drücken
-Nachdem das LED zu blicken aufhört und nur noch leuchtet sind beide Geräte miteinander verbunden

Nun zur zweiten Möglichkeit, wer keine WPS Knopf an seinen Router hat:
-Repeater in der Nähe des Router in ne Steckdose stecken
-Mit dem Tablet, Laptop oder Handy auf den Repeater zugreifen (WLAN- Scan) und damit verbinden
-Anschließend im Browser [...] eingeben
-Nun gelangt ihr auf die Benutzeroberfläche
-Gebt dort als Benutzernamen und Passwort admin ein
-Jetzt nur noch Sprache und das zu koppelnde Gerät bzw. Router auswählen
-Das WLAN Passwort eingeben und bestätigen

Und schon ist alles erledigt.

Hab den Repeater im Erdgeschoss angebracht und sofort meinen Empfang getestet. Und siehe da: Aus einen bzw keinem Balken Empfang wurden in nur 5 Minuten 3 - 4. Spitze!!! Und das für nur 35 statt für 70 €.

Leider bin ich noch nicht dazu gekommen den LAN Anschluß zu testen. Werde dies aber die nächsten Tage nachholen und falls etwas zu bemängeln ist dies natürlich sofort nachtragen.

Hoffe meine Rezision konnte einigen Leuten helfen!!!

Mit freundlichen Grüßen
Matze
2727 Kommentare| 200 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2015
Moin,

die Sendeleistung ist wirklich super, sowohl im 2,4- als auch im 5 Ghz Modus, die Konfiguration war in Ordnung (auch wenn nicht so einfach wie bei Fritz Repeater 310), dafür ist dieser aber in Sende- und Empfang einen Tick besser und deckt nun endlich die gesamte Wohnung (220m2) ab.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2015
Possitiv:
Hat den Router sofort erkannt und die Einstellungen so vorgenommen, dass er sofort verfügbar war und eine Internetverbindung herstellte.
Negativ:
Hat die Wlan-Reichweite nicht wesentlich verbessert, eigentlich überhaupt nicht. Hat immer wieder für Fehlermeldungen vom Router gesorgt, wie z.B. 'IP-Konflikt - keine Verbindung möglich'. Ob das nun an meinem Router, meinem Smartphone, oder eben am Repeater lag, weiß ich nicht.
Fazit:
Da ich mir das Gerät gekauft habe, damit ich nicht erst lange mit irgendwelchen Einstellungen herumprobieren muss, habe ich den Versuch abgebrochen und das Teil zurück geschickt. Schließlich hat der Hersteller ja damit geworben, dass man eben nichts mit irgendwelchen Konfigurationsprozessen zu tun hätte, sondern nur in die Steckdose und ab gehts. Und dafür gibt es günstigere Varianten. Dann muss ich wohl.
Update 18.12.15
Nach Verwendung anderer Repeater kann ich sagen, dass die auch nicht besser waren. Bei allem was ich dazu gefunden habe, liegt es wahrscheinlich am Telekom-Router Speedport Hybrid. Ich habe bis jetzt von keinem gelesen, der einen Repeater hinter dem Speedport vernünftig zum Laufen gebracht hat. Mal kommt man ins Internet, dann wieder nicht. Und keiner weiß warum. Und die Telekom hält sich da raus.
Wer also den TP-Link kaufen will, soll es tun. Außer er hat wie ich einen Speedort-Router von der Telekom.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. April 2015
Ich besaß dieses Produkt über einen Zeitraum von 2-3 Monaten und habe immer wieder versucht die Einrichtung optimal zu gestalten.
Allerdings gab es mit dem TP-Link-Router immer wieder das Problem, dass sich die Signale überlagert haben und die Geräte ständig von dem einem Sender zum anderen wechselten (insbesondere die Smartphones).
Lösung war dann dem TP-Link ein eigenes WLAN (einen eigenen Namen) zu geben und dann manuell bei Bedarf dieses anzusteuern.
Da der TP-Link Router selbst aber ziemlich stark ist, wurde dies mit der Zeit nicht mehr gemacht und das Produkt wurde wieder verkauft.

Die Einrichtung selbst war einfach und schnell erledigt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 365 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)