Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17



am 3. April 2014
Ich habe mit bewusst für das Vorgängermodell des Nexus 7 entschieden. Eigentlich sprach alles dafür, die 2013er Version zu nehmen. Da ich aber bei dem 3G-Modell über die Hälfte gespart habe und ich letztendlich keinen direkten Vergleich haben würde, wählte ich das 2012-Modell.

Ich habe es nun auf zwei Reisen benutzt: Gesurft und Videos geschaut vor allem (on- und offline).

Die Qualität des Displays ist super, Filme schauen macht richtig viel Spaß. Einen Punkt ziehe ich allerdings ab für das spiegelnde Display. Bei Lichteinstrahlung sieht man leider nicht mehr viel (anwinkeln/für etwas Schatten sorgen war bei mir allerdings immer problemlos möglich, insofern würde ich davon nicht die Kaufempfehlung abhängig machen).

Den Sound finde ich auch gut. Wobei ich die Lautsprecher nur in einem geschlossenen Raum getestet habe, unterwegs höre ich immer über Kopfhörer. Beides war völlig in Ordnung.

Die Handhabung des Gerätes - auch die Haptik selbst - ist gut. Es ist sehr intuitiv zu bedienen. Ich bin froh, nur ein 7" Tablet gekauft zu haben, denn das hält sich auch über die Länge eines Spielfilms hinweg sehr angenehm.

USB-OTG habe ich bislang nur mit einem USB-Stick getestet, der sich über den Media Importer wunderbar und schnell auslesen ließ. Testen werde ich noch das Anschließen einer DSLR.

Das waren eigentlich auch die drei Hauptgründe für mich für den Kauf: Surfen unterwegs in komfortablerer Größe als auf einem Handy-Display, Filme anschauen und Zugriff auf Kamera bzw. USB-Stick.

Insgesamt: Kaufempfehlung!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 31. Juli 2014
Ich habe zum Vergleich beide Geräte Das Nexus 7 2013 (ohne 3G) und das Nexus 7 2012 (mit 3G) das heute ankam. Ich kenne das 2012-Modell aber bereits von einem Kollegen und habe es auch deshalb noch bestellt.
Der Zweck des Gerätes: es soll zur Navigation (Fahrrad wie Auto) dienen und deshalb auch nicht allzu teuer sein. Dazu eignet sich ein Vorgängermodell sehr gut.
Ich bewerte das Gerät in seiner Gesamtheit als wirklich sehr zufiedenstellen, jedenfall zum jetzigen Preis. Es liegt gut in der Hand (mir gefällt die "gummierte" Rückseite sehr), hat ein sehr schönes Display das auch noch ganz gut in der Sonne lesbar ist (wichtig zur Navigation oder Lesen im Freien) und mit 32 GB ist es auch für "große Dinge" gewappnet. Selbstverständlich kann das Display nicht mit dem 2013 mithalten, ist aber auch sehr gut.
Das Ziel, unterwegs Musik, Hörbücher und eBooks mitnehmen, gleichzeitg im Internet surfen zu können und zur Navigation erfüllt dieses Gerät grandios.Die Lautsprecher sind zufriedenstellend wenn auch nicht vergleichber mit Boom-Sound. Kurzum eine Gerät für "fast" alles für unterwegs. Deshalb sollte es auch die 3G-Variante sein.
Wer damit Fotos machen möchte muss sich mit einer niedrig auflösenden Frontkamea zufrieden geben, aber ehrlich: Wer macht mit einem Tablet (selbst wenn es so handlich ist wie dieses) schon Fotos? Ich jedenfalls nicht. Der Akku ist nicht austauschbar und hält bei meinem Kollegen zwischen 5-9 Stunden je nach Helligkeit des Bildschirms und je nach Anwendungen die laufen (wie bei fast jedem Tablet) und der Speicher kann nicht erweitert werden. Wer mit diesen Nachteilen leben kann, sollte zugreifen, da man hier nichts falsch machen kann.

Leider hatte ich das Gerät beim Unterhändler "Catch-up" von Amazon bestellt, was ich sicher nie mehr tun werde, denn da läuft man Gefahr ein defektes Gerät zu bekommen das erst gar nicht startet und ein Samsung Ladegerät im Inneren verbrigt bis man es auspackt. Man könnte den Eindruck gewinnen, dass das Gerät bereits in einem anderen Haushalt war oder was sagt mir ein Samsung Ladegerät in einer Verpackung eines Google Nexus 7 Tablet das erst gar nicht startet??? Gerät sofort zurück geschickt und dasselbe direkt bei Amazon bestellt. So muss ich hoffentlich nicht 4 Tage als Prime-Kunde warten und erhalte dann wohl hoffentlich ein nagelneues Gerät.
22 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. Mai 2013
In meinen Augen das einfach beste Tablet momentan auf dem Markt. Hatte auch schon mal ein iPad 2 & ein Mini, konnten mich aber nicht überzeugen, da entweder zu schwer & klobig (iPad 2) mit mehr schlechter als rechter Bildqualität (beide) aber auf jeden Fall überteuert und das Geld nicht wert!

Ich wollte jetzt mal wieder ein EINFACHES Tablet ohne Schnick-Schnack was den Preis in die Höhe treibt, ein Tablet ist für mich ein mobile Entertainment Gerät (kein Laptop ersatz), also das ich z.B. bequem mit in die Hängematte im Garten mitnehmen kann und in einer ausgewogenen Bildschirmgröße SURFEN kann oder ein paar VIDEOS/FILME ansehen und hierfür muss ich sagen passt die Größe von 7" perfekt! Es ist angenehm groß so das es noch in einer Hand gehalten werden kann und auch schön leicht! Passt sogar in die ein oder andere Hosentasche.

Vor der Anschaffung meines NEXUS 7 habe ich mir auch das NOTE 8.0 mal genauer angeschaut, da ich als Smartphone ein NOTE 2 habe und mehr als begeistert von dem Gerät & S Pen nutzung bin. Habe mich aber schnell für das Nexus entschieden, da ich der Meinung bin das man eben nur 1 "Highend" Gerät mit diesen Features benötigt, also ich brauche keine Kopie meines Smartphones auch noch als Tablet, das sind alles nur unnütze Features die einen übertriebenen Preis rechtfertigen sollen, meine Meinung!
Ich wollte aber auf jeden Fall ein HD (720p) Display, einen Quad-Core und eine passable Akkulaufzeit!
Also ohne längere Überlegungen wegen des Preises und der Daten zum Nexus 7 gegriffen. Gekauft, ausgepackt und begeistert gewesen!

Das Gerät ist absolut klasse, das Display ist eine WAHRE Augenweide (Up to Date) -> super scharf absolut HD würdig mit sehr sehr angenehmer Farbwiedergabe, Display perfekt bin davon echt begeistert! Bin auch der Meinung, eine gut Entwickeltes HD Ready (720p) Display braucht sich hinter den Full HD Geräten nicht verstecken.

(kleiner Smartphone-Abschweif zum Thema Display-Qualität: Hatte vor meinem NOTE 2 (720p) eines der 3 neuen Full HD Flagschiff (nicht zufrieden damit) und wollte vor Wechsel Display vergleich machen, da ich keine Rückschritte wollte, also Display's verglichen und keinen nennenswerten großen Unterschied festgestellt, mir hat das Note 2 trotz nur HD Ready besser gefallen lag aber auch an der Größe, weswegen ich es behalten habe. Das hat mir aber gezeigt das ein normales HD Display wenn es gut entwickelt wurde wie beim Note 2 z.B die Super Amoled Technik mit eher seltener RGB Matrix (1Pixel hat 3 Subpixel=schärfer) mit einem Full HD Screen mithalten kann.)
Das Nexus 7 ist hierfür auch der 2te Beweis in Sachen Display, Asus hat sich hier ins Zeug gelegt und ein wirklich sehr gutes Display erschaffen. Ob bei Bilder oder Videos mich hat das Display mehr als überzeugt und begeistert -> schöne Mischung aus schärfe und Farben! Mit gut 216 ppi auch überdurchschnittlich gut!

Die Verarbeitung vom Nexus ist auch absolut klasse, wohlgemerkt es kostet ca 250€ und hat bessere Materialen verbaut als die meisten teureren Geräte, dazu ist es auch noch hochwertig verarbeitet.
Mir gefällt es sehr gut, dass die Glas-Front bei ausgeschaltetem Display eine komplette schwarze Fläche abgibt-> sieht klasse aus. Um den Display zieht sich ein Metall Rahmen.
Bei der Rückseite wurde Plastik mit einer rutschfesten Beschichtung verwendet, fühlt sich wie "gummiert" an. Dies gibt den Gerät eine ausgezeichnete Griffigkeit!

Performanz & Leistung ebenfalls AUSGEZEICHNET! Die Bedienung läuft super flüssig absolut keine Ruckler & Verzögerungen mehr, switchen geht rasend schnell und flüssig, Apps öffnen sofort und Websites werden sehr schnell geladen.

Dazu kommt noch 100% reines, unberührtes Android ->gefällt mir sehr gut, war auch ein Kaufgrund für mich, da man Updates sofort bekommt ohne das ein Hersteller seine Oberfläche mit einfließen lässt was immer ewig dauert und das Gerät auch hoffentlich länger unterstützt wird. Dies wollte ich zumindest bei meinem Tablet einmal haben! Was ich jedoch anfangs ärgerlich fand, das sich die Apps im App-Menü nicht sortieren/Eigens Anordnen lassen. Auch eine % Anzeige des Akku's ist nicht von Haus aus dabei.

Android 4.2.2 ist schon drauf, hier gibt es ein paar schöne neue Features, es können nun nämlich haupt Widgets/Screens auf dem Lockscreen eingestellt werden. Also man kann auf dem Lockscreen jetzt ähnlich wie beim Homescreen nach links oder rechts switchen und so nun z.B. das Email Postfach direkt auf dem Lockscreen angezeigt bekommen, cool & praktisch.

Die Akku Laufzeit ist ausgezeichnet, genaueres (also wie lange er im Stand-By aushält) kann ich hier nicht sagen da ich mein Nexus erst ein paar Tage habe, aber bei Nutzung ist er sehr gut. 1 Tag intensiver Nutzung , d.h. Spielereien mit Fotos & Videos, langes surfen im Netz & Youtube, ein paar Spiele mal ausprobiert um die Leistung zu testen, Apps mit etlichen 100MB downloaden und ca. 1 Std online My Video SONS OF ANARCHY schauen hat es mit 50 % Akku verkraftet (Display war 3,5 Std in Betrieb). Akku ist also sehr gut!

Ich finde das Nexus 7 einfach klasse und zu empfehlen, da man für relativ wenig Geld ein echtes High-End Tablet der Oberklasse bekommt, womit man lange seine Freude haben wird! Für den Preis unschlagbar und daher auch für mich das Beste Tablet!

UPDATE 04.2014:

Habe immer noch mein treues Nexus 7 (2012) und bin damit auch 2014 noch mehr als zufrieden! Mittlerweile hat es Android 4.4 bekommen und 4.4 ist ja das Ressourcen freundlichste Android bis jetzt, heißt auch alte Geräte mit weniger RAM laufen dadurch viel besser und das merkt man mit dem N7 super! Obwohl es immer noch Leistungstechnisch völlig ausreicht, der Quad-Core ist super und 1 GB RAM sind auch klasse! Unter 4.4 läuft es viel flüssiger als mit der Werks-Version 4.1 (müsste es gewesen sein), switchen, scrolllen, App-Menü ich vernehme da zu 95% keine Ruckler.
Für Bilder/Videos und Internet reicht es mir alle mal, ich hoffe es wird noch einige Zeit mit Updates versorgt, denn ich werde es auch noch ein oder zwei weitere Jahre Nutzen!
Spiele laufen auch noch alle super, auch so "große" Spiele wie Gangstar LV, San Andreas, Modern Combat 4...

Akkulaufzeit ist übrigens auch noch um einiges besser geworden, die ist ja ohnehin schon spitze gewesen. Mein N7 hält im Standby durchschnittlich immer bis zu einer Woche, Display An-Zeit mit ca. 1,5-2 Std.

Einzige was mich Schockt ist der Preisfall, das gute 32GB Teil für knapp 100€ ist ja fast geschenkt, wenn man bedenkt für gleich alte Samsung oder Sony Geräte (mit WEIT weniger Leistung/Ausstattung) zahlt man fast mehr.

2014 immer noch zu empfehlen, gerade zu den Preisen, wer nur ein Tablet für oben genannte Dinge sucht!
22 Kommentare| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. Februar 2014
Ich habe das Gerät im August 2013 als WiFi-Version mit 32GB erworben. Qualitativ kann man wirklich absolut nichts gegen das Tablet sagen. Es ist gediegen und robust aufgebaut. Der Bildschirm ist brilliant und es arbeitet mehr als ausreichend schnell für alle Anwendungen. Die Schalter sind ein wenig wackelig, aber trotzdem gut zu bedienen. Durch die gummierte Fläche auf der Rückseite ist das Tablet sehr gut zu halten und bedienen. Ich hatte vor dem Nexus7 noch kein Gerät, das solch eine gute WiFi-Empfangsleistung hatte. Inzwischen ist übrigens das Android-UpDate auf die aktuellste Version problemlos auf dem Tablet installiert worden.

Als Zubehör habe ich eine Tastatur gekauft, die gleichzeitig als Ständer und Cover dient - m.E. ein unverzichtberes Zubehör.

Ende letzten Jahres habe ich durch meine Tablet-Flat das Nachfolgegerät erhalten und bin auch mit diesem sehr zufrieden. Meine Frau nutzt das 2012er Gerät weiterhin.

Für den z.Zt, angeboteten Preis kann man absolut nichts mit dem 2012er Gerät falsch machen. Es ist ja nicht schlechter geworden, nur weil ein leistungsfähigeres Nachfolgegerät auf dem Markt ist. Man sollte aber bei dem geringen Aufpreis unbedingt die 3G-Version kaufen, dann wird man noch lange an dem Top-Tablet Spaß haben.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. Januar 2014
Habe lange nach einem sieben Zoll Tablet mit UMTS gesucht und mich dann für das Nexus 7 entschieden. Etwas aufpassen muss schon, wenn zwei Artikel mit derselben Bezeichnung angeboten werden (Nexus 7) und sich dann zwei verschiedene Modelle dahinter verstecken (Modell 2012 und Modell 2013). Modell 2013 war mir für meinen Bedarf zu teuer. Das Nexus 7 2012 arbeitet schnell und zuverlässig, ist in 10 Minuten eingerichtet und hat ein tolles Display. Sehr stabile Hardware ohne Billigeindruck. Dass es keine Rückkamera hat wusste ich aus der Beschreibung, ist aber nachträglich schon ein Minuspunkt. Wer Apfelprodukte gewohnt ist, samt dem riesigen App-Angebot, muss bei Android schon zurückstecken. Tolles Tablet, preisliche Mittelklasse. Empfehlenswert.
Noch ein Nachklapp: Ein Witz ist das dazugehörige Ladekabel, welches mit 40cm viel zu kurz ist. Hier hat Google 10cent eingespart und die Kundschaft hat das Nachsehen.
Noh ein Nachklapp: Nach fünf Monaten ist der Stecker des Netzgeräts kaputt. Habe den Artikel nicht zurückgesandt, sondern mir für 12,99€ ein alternatives Netzgerät bei Amazon bestellt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. Dezember 2013
Für den Preis von 199 EUR ein wirklich sehr empfehlenswertes Gerät.

Handlich, leicht, gutes Dispay und mit 32GB und Wifi/3G mehr als ausreichend gut ausgestattet.

Benutze es im Auto als Navi, was sehr gut funktioniert, da es einen sehr schnellen und sehr guten GPS-Empfang hat. Selbst in geschlossenen Räumen hat das Gerät in wenigen Sekunden 7-9 Satelliten im grünen Bereich. Mein Galaxy Note8 und Galaxy S4 benötigen ewig bis sie auf diesem Empfangslevel sind.

Mein Galaxy Note8 benutze ich nur zu Hause zum Surfen und für Email auf der Couch. Auch mal zum Musik hören, da die Lautsprecher beim Note8 deutlich besser sind. Mit Speicherkartenerweiterung von 64GB ist das Note8 flexibeler bei sehr großen Datenmengen.
Es ist aber mit 8Zoll zu groß und schwer um es in die Mantel- oder Jackentasche zu stecken.

Da hat das Nexus7 einen klaren Vorteil, es lässt sich wiklich problemlos in die Manteltasche oder auch in größere Innentaschen stecken.
Deswegen nehme ich es auch gerne vom Auto aus mal mit in die Stadt oder auf die Arbeit. Auch der 3G-Empfang (D2 Vodafone) ist mit dem Gerät sehr gut.

Obwohl das Note8 einen schnelleren Prozessor und 2GB RAM hat, kann ich von der Geschwindigkeit nur einen sehr geringen Unterschied zum Nexus 7 feststellen.

Für 199 Euro wirklich ein unschlagbar gutes und günstiges Gerät- Klare Kaufempfehlung !!!!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. März 2014
Hallo Zusammen.
Ich weiß, meine Rezension für ein Gerät aus dem Jahr 2012 kommt etwas spät - dennoch möchte ich gerne meine Erfahrung teilen.

Meine Tablet-Laufbahn begann mit dem iPad 2, da Apple mir damals sehr zugesagt hatte. Jedoch wurde mir das iOS Betriebssystem schnell zu langweilig, also griff ich zum Lenovo IdeaPad, was sich jedoch noch als unausgereift und mit erheblichen Hardware-Mängeln präsentierte. Nach längerer Zeit ohne Tablet, entschied ich mich dann dafür, das Nexus 7 2012 zu kaufen.

Die Kaufgründe waren einfach. Und zwar sollte es Handlich sein, genug Speicher bieten, eine gute Performance vorweisen und natürlich nicht zu teuer sein. Ich habe also großen Wert auf Preis/Leistung und Individualisierungs-Möglichkeiten gelegt.

Zu den Technischen Daten werde ich nicht großartig etwas sagen, da hier ja schon einige sehr Detailreiche und gute Rezensionen verfasst wurden.

Im Alltag:
Die Größe und die Haptik sind für mich perfekt für unterwegs. Ob im Café, in der Uni oder wo auch immer - Das Nexus hat sich als mein treuer Begleiter erwiesen. Da ich nicht die 3G Variante gewählt habe, muss ich auf den HotSpot meines Smartphones zurück greifen, was aber kein Problem darstellt. Zum Schutz habe ich mir das passende Travel Cover zugelegt, von dem ich bis jetzt nicht enttäuscht wurde.
In der Sonne Spiegelt das Display, was aber nicht soo schlimm ist da man sich meistens einen Platz im Schatten suchen kann. Der Sound, den das Nexus bietet, ist okay. Es ist kein High-End Sound, aber auch kein Blechdosen Sound. Jedoch ist der Sound für mich zweitrangig, da ich wenig Filme auf dem Tablet schaue (und wenn, dann mit Kopfhörern).

Software:
Android 4.4 (KitKat) ist das neuste Update was man auf dem Nexus 7 bekommen kann und aktuell auch das neuste allgemein.
Allerdings musste ich für mich feststellen, dass 4.4 nicht wirklich rund läuft. Gut, vllt bin ich etwas pingelig was das angeht, aber es hat mich gestört.
Ich habe mir die CustomRom Cyanogenmod installiert, mit der es wesentlich besser, runder und schneller läuft (Ausführliche Diskussionen und Installationsanleitungen gibt es auf Youtube/Google).

Spiele und Filme laufen flüssig und sind sehr schön anzusehen.

Diese Bewertung ist für eventuelle Käufer, welche sich im Jahr 2014 fragen, ob es sich lohnt, das Nexus 7 2012 zu kaufen.
Ich für meinen Teil kann sagen - Ja, es lohnt sich noch. Es ist nicht mehr das aller neuste, klar, aber es reicht für alles was man so braucht und mit Cyanogenmod läuft es noch besser.

Wer also auf der Suche nach einem preiswerten, soliden, performance starken Tablet ist, kann meiner Meinung nach hier getrost zugreifen. Klare Kaufempfehlung meinerseits!

Grüße.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. April 2016
Ich habe das Tablet jetzt fast 2 Jahre und es ist immernoch in gutem Zustand und mit fast aktuellem Android (5.1.1) in Betrieb. Ich muss sagen, für das was mir hier geboten wird ist die Leistung und Qualität absolut okay! Es macht was es soll, so effizient wie beschrieben, es sieht schick aus und lässt sich im Gegensatz zu heutigen Tablets mit 10 Zoll+ prima verstauen. Jedoch würde ich zum Modell 2013 raten, da es einfach technisch weiterentwickelter ist, was sich manchmal doch bemerkbar macht, indem manchmal bei vielen Updates eine lange Zeit vergehen kann trotz stabiler Leitung. Aber im Anwendungsgebiet ist es fehlerfrei und funktioniert wie es soll, ob Spiele oder Anwendung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. September 2013
Ich bin nach einem kurzen und eher enttäuschenden "Ausflug" zu einem iPad mini zu diesem Asus Nexus 7 Androiden gewechselt und habe es nicht bereut. Was für mich sehr wichtig ist, Texte, Artikel, Medien lesen und Absätze oder Artikel kopieren (Evernote) und teilen klappt hier im Gegensatz zum iPad sehr einfach.
Die Rechenleistung, das Display und die Verarbeitung des Nexus 7 sind sehr gut und bewähren sich im Alltag: Zeitung lesen, Fotos und Video ansehen und vor allem mobiles Internet mit UMTS oder W-Lan. Läuft alles sehr gut und problemlos. Wer sich für dieses ältere Nexus 7 entscheidet, das technologisch keineswegs veraltet ist, muss berücksichtigen dass aufgrund der fehlenden Kamera manche Apps, die eine Kamera voraussetzen, nicht installiert werden können. Den fehlenden SD-Kartenslot kann man leicht mit preiswertem Zubehör durch den Anschluss von USB-Sticks, Kamera oder externen Laufwerken ausgleichen. Eine zusätzliche App ist jedoch erforderlich, dann aber läuft es prima.
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. September 2015
Eigentlich bin ich mit dem Tablet immernoch zufrieden. Lief unter Andrid 4.4... absolut zuverlässig und ruckelfrei.
Leider spielte ich mir das Update auf 5.0, dann 5.1 (Lollipop) auf. Seit dem ist ein merklicher Performanceeinbruch spürbar.
Ein normales Arbeiten damit war eigentlich unmöglich. Nach einem Rücksetzen auf Werkeinstellung und Neueinrichten ging es
dann besser. Kann also das Tablet weiterhin nutzen.
Dass Lollipop ein solcher Ressourcenfresser und wohl auch fehlerhaft ist, dafür kann die Hardware ja nichts...
Hatte aber wohl noch Glück: Mein Nexus lief nach dem Update noch, wonach viele wohl sogar einen Totalausfall beklagten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 18 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken