Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 Herbstputz mit Vileda Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
35
4,6 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. September 2011
Sergio Corbucci drehte im Lauf seines Schaffens drei berühmte Western, nämlich "Django", "Il grande silenzio" (deutsch: "Leichen pflastern seinen Weg") und eben auch diesen Film, "Il Mercenario" (deutsch "Der Gefürchtete").

Die Handlung ist angesiedelt im Mexiko der Zeit um die Jahrhundertwendet vom 19. zum 20. Jahrhundert. Das Land wird regiert von mächtigen, geldgierigen und grausamen Magnaten, unter ihnen Großgrund- und Minenbesitzer, die aus der wehrlosen Bevölkerung die letzten Pesos herauspressen. Einer der leidtragenden ist der Minenarbeiter Paco, dem die tägliche Schinderei irgendwann einmal zu viel wird: Zusammen mit einigen Leidensgenossen überwältigt er die Aufseher des Bergwerks und reißt die Kontrolle über die Anlage an sich.

Da er selbst aber nur relativ wenig Ahnung von militärischen Dingen hat, engagiert er einen polnischen Söldner namens Kowalski (der Originaltitel des Films im Italienischen lautet "Il Mercenario", was auf Deutsch "Der Söldner" heißt). Dieser Mann führt von dieser Zeit an die Geschicke der stetig wachsenden Schar an Revolutionären; für seine Dienste verlangt er aber auch übermäßig viel Geld, was zu einer wachsenden Spannung zwischen Paco und Kowalski führt.

Schließlich lässt Paco Kowalski festnehmen; er will ihn in einem Scheinprozess (wegen Habgier) verurteilen. Da der Söldner nicht mehr das Kommando über die Streitkräfte der Revolution hat, bricht der Widerstand gegen das herrschende Regime zusammen und Paco muss vor seinen Verfolgern fliehen. Doch die - und der immerzu nach dem Kopfgeld gierende Pole - spüren ihn eines Tages auf...

Der Film ist nichts weniger als ein geniales, anarchistisches Meisterwerk, voller schwarzem Humor und mexikanischer Feurigkeit; man spürt beim Zusehen richtiggehend den Spirit der Revolution, die Ausgelassenheit und den charakteristischen Überschwang, der noch durch die großartige Musik Morricones gesteigert wird. Jede Szene ist genauestens durchdacht, etwa, wenn Paco und der Pole sich in einen Zug voller regierungstreuer Soldaten einschleusen, um dann den General gefangen zu nehmen, der sich rühmt, ein besonders heldenhafter Vaterlandsverteidiger aus der Militärakademie von Acapulco zu sein; nach einem Entführungsritt von dreißig Meilen entlässt der Pole anschließend den General mit den lapidaren Worten: "Der Fußmarsch, der auf sie wartet, dürfte eine Kleinigkeit sein für einen ehemaligen Zögling von Acapulco."

Auch das Schlussduell (der "Arena- Fight") dürfte Filmgeschichte geschrieben haben, doch es fällt wirklich schwer, festzustellen, was die beste Szene des ganzen Films ist, denn, wie bereits erwähnt, gibt es keine Minute der Langeweile in diesem makaber- humorvollen, anarchistischen, brutalen Meisterwerk.

Zusammenfassend also: Wer einen Italo- Western der alten Schule sehen will, sollte guten Gewissens zugreifen. Absolut sehenswert.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. August 2012
Neben der Dollar-Trilogie einer der Referenzfilme aus der Spaghetti-Western-Ära. Besonders das finale Duell ist für mich eines der Besten - die Untermalung mit Ennio Morricones Musik sorgt jedes mal für Gänsehaut. Auch wenn der Film schon etwas älter ist, man merkts auf der DVD nicht, das Material wurde sehr gut überarbeitet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 30. April 2010
Der Western-Klassiker "Il Mercenario" wird mit dieser DVD-Erstveröffentlichung in liebevoller Aufmachung (Digipak mit Booklet) präsentiert. Den Fans wird wahrlich etwas Besonderes geboten: Der Film natürlich ungeschnitten in voller Länge, interessante und teils exklusiv für diese DVD produzierte Extras, sauberer Ton und eben die tolle Aufmachung. So soll es sein, da können sich manch andere Labels eine Scheibe abschneiden! Hoffentlich kommen noch viele Veröffentlichungen in dieser Richtung von Kochmedia raus! Auch an das hässliche FSK-Logo hat man gedacht - das ist ein ablösbarer Aufkleber!

Kritik gibt's leider beim Bild. Das ist zwar gerade noch als nicht schlecht zu bezeichnen, aber bei aller Liebe kann man nicht verleugnen, dass es schon noch eine gute Ecke schärfer hätte sein dürfen! Kontrast und Farbsättigung sind einwandfrei, aber leider ist der Film über weite Strecken leicht unscharf. Stellenweise vereinzelt sogar extrem unscharf bzw. stark weich gezeichnet! Im TV läuft "Il Mercenario" regelmäßig sichtbar schärfer (ARD, WDR und andere ÖR-Sender). Es kommt mir so vor, als sei hier bei der Produktion der DVD etwas schief gelaufen. Andernfalls hat man nicht das beste Master verwendet. Schade, das trübt den ansonsten positiven Gesamteindruck leider merklich.

Zum Film (kein Spoiler):

Der Western stammt von Sergio Corbucci ("Django", "Leichen pflastern seinen Weg", "Zwei Companeros"). Es spielen mit: Franco Nero, Tony Musante und Jack Palance (jeweils in Höchstform!). "Il Mercenario - Der Gefürchtete" ist ein besonders actionreicher und gekonnt witziger Revolutions-Western (kein Klamauk!). Ein wahrer Klassiker und einer der zehn besten Italo-Western, die je gedreht wurden! Der Unterhaltungswert liegt auf aller höchstem Level! Zum immer wieder anschauen. Ein Juwel, einfach klasse!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2013
Anfänglich hab ich den Streifen ja nicht so gemocht, doch je öfter ich ihn sah um so tiefer stieg ich ein und nun ist er mein absoluter Favorit.
Eine stimmige Geschichte, hervorragende Akteure und der Soundtrack.
Vielleicht ist es sogar dieser, der den Streifen funktionieren läßt...
Es gab ja von Koch. Media vor gut zwei Jahren eine Edition. Doch erst jetzt durch die Neuauflage bin ich auf die DVD gestoßen und hab den Kauf nicht bereut.
Neben einer ordentlichen Widescreen Fassung des Hauptfilms sind der alte Deutsche und der Us Trailer enthalten beide auch, wie es sich gehört, in 16:9.
Eine Bildergalerie, sowie eine Doku und einen kleinen Beitrag über die Drehort damals und heute vervollständigen das Angebot der Scheibe.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2016
Packender Western mit viel Humor und sensationeller Filmmusik von Altmeister und Neu-Oscar-Preisträger Ennio Morricone.
Franco Nero und Jack Pallance in den Hauptrollen. Endlich auf Blu-ray erschienen...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2015
Mercenario ist ein muss , ebenso wie zwei Companeros, Keoma oder Django !
Franco Nero ist einer der ganz grossen darsteller des Italo Westerns , ebenso wie : Clint Eastwood,Lee Van Cleef oder Gian Maria Volonte !!
Wer gern Italo Western sieht greift hier mal besser zu, denn dieser Film gehört zu den bessten seiner art !! ( mehr muss nicht gesagt wersen )
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2010
Altmarxisten hätten ihre helle Freude: Statt im Soziologieseminar die marxistische Theorie zu büffeln, nehmen die Arbeiter einer Silbermine, angeführt von einem durchgeknallten Leichtfuß, revolutionär ihr Schicksal in die Hand. Und dann geht es erst richtig los. Mit einer skrupellosen Söldnernatur als Mastermind knallen sich die Proletarier ' einige Jahre vor Baader-Meinhof und den Roten Brigaden ' fröhlich durch das revolutionäre Mexico des frühen 20. Jahrhunderts. Am Ende wird dann noch eine längst überfällige Rechnung beglichen, die sicher zu den sehenswertesten Szenen des Genres zählt.

Corbucci's Revolutionsparabel aus dem Jahr 1968 ist in erster Linie unterhaltsam. Klar, auch die Brutalität kommt nicht zu kurz. Aber während der Edelsozialist bei Django (1966) noch bestenfalls mit rabenschwarzem Humor daher kommt, wird hier kurzweilig ironisiert. Das macht den Film sehenswert, auch wenn man die Sache nicht bierernsten Sinnes anschauen darf.

Die Umsetzung der DVD lässt nur wenig Wünsche offen.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. November 2010
Die Idee nach dem Finalen Duell den Film noch weiter gehen zu lassen ist von DJANGO Regisseur Sergio Corbucci eine mehr als Grandiose Idee. Auch ein Duell in einer Stierkampf Arena gab es so weit mir bekannt ist noch nicht.
Endlich nach vielen Jahren und unzähligen Aufnahmen bei verschiedenen TV Sendern die diesen Film immer nur die CUT Version zeigten, konnte ich diesen Super Western endlich im Original Format und vor allen UNCUT sehen und geniesen. Vielen Dank an Koch Media.
Diese kleine Firma zeigt den Großen wie man es macht. Aus einem über 40 Jahren alten Film so eine Qualität heraus zu holen. Da könnten sich andere angeblich ''Große'' Firmen eine Scheibe abschneiden,allen voran die Majors. Gut daß dieser Film nicht bei MGM erschienen ist, denn sonst wäre außer dem Film nichts auf der DVD gewesen und nicht in der Qualität wie von Koch Media.
Der Soundtrack ist eine Absolute Granate,dieser und Spiel mir das Lied vom Tod sind meiner Meinung nach die besten Soundtracks von Ennio Morricone. Auch Quentin Tarantino ist ein Fan dieses Soundtracks. Bei Kill Bill sowie Inglourious Basterds verwendete er ihn.
Und endlich kann man diesen Film UNCUT geniesen. Meine letzte Aufnahme stammte von einem Bezahlsender, der beginnt mit S und endet mit y. Trotz Jugendschutz Code Eingabe und ab 18 Jahre läuft dieser Film dort immer noch CUT. Traurig aber wahr.
Auch das Interview mit Franco ''Django'' Nero, die Trailer, Bildergalerie und Drehort Vergleiche machen diese DVD für Fans zu einem Plichtkauf.
22 Kommentare| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Oktober 2010
Sergio Corbuccio's Mercenery is one of the best Spaghetti Westerns out there.
I love all westerns by "The Three Sergios" (Leone, Corbucci & Sollima)

The KOCH disc is also of great quality, with great packaging.
I'm so glad the KOCH westerns come with an English audio option, so that we non-German/ Italian folks also can enjoy these films!

Initially I watched this (years ago on German TV, was it ZDF? ) because of Tony Musante's role in The Bird with the Crystal Plumage (my all time favorite Giallo from Argento), but the man can really act! And he dubs his own voice, just like Franco Nero.

Four stars!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2013
Gewissermaßen ein "Muß" für Cineasten, zumal auch Tarrentino sich der emanzipativen Kraft des Italo-Western
(der alte "Django" gehört dazu) sich nicht entziehen konnte.
Zugleich ein guter Spiegel der Zeit.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken