Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. April 2017
Mit "Rocco, der Mann mit den zwei Gesichtern" startet Koch Media die neue Westernhelden Reihe auf blu ray.
Die HD Abtastung sieht wirklich fantastisch aus, gegenüber der schon sehr guten dvd konnte nochmals einiges rausgeholt werden.
Die Extras wurden von der dvd mit übernommen.
Besonders klasse, dass man zwischen beiden deutschen Tonspuren (BRD, DDR) wählen kann.
Die Veröffentlichung kommt im blu ray keep case (neben der blu ray ist auch eine dvd dabei) mit O-Card Schuber.
Der FSK Flatschen ist abziehbar.

Zum Film selber nur so viel:
Hunt Powers in seiner wohl besten Italowesternrolle und Soledad Miranda ist auch dabei.:-)

Fazit: Gelungener Einstand in die neue Reihe mit einer HD Weltpremiere eines klasse Italowestern. Freue mich schon auf Nr.2. Dann erwartet uns mit "Pistoleros" nicht nur eine HD Weltpremiere, sondern es handelt sich gar um die erste digitale Auswertung des Films in Deutschland.
Daumen hoch und weiter so!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Rocco - Der Mann mit den zwei Gesichtern - Westernhelden #1 [Blu-ray]

Mit "Rocco - Der Mann mit den zwei Gesichtern" oder eben "Sugar Colt", wie dieser 1967 in einer italienisch-spanischen Produktion entstandene Film mit seinem Originaltitel heißt, hat sich das Label "Koch Media" für einen absolut würdigen Titel für den Start ihrer exklusiven Edition der "Westernhelden" entschieden. Der unter Westernfans und Kennern schon seit Langem als kleine Perle geschätzte Streifen bietet einen mal etwas anderen Western, der mit seiner Geschichte und der noch heute rundum frisch wirkenden Umsetzung ungemein kurzweilig unterhält.

Für Franco Giraldi, der bei diesem Film nicht nur mit am Drehbuch schrieb und an der Produktion beteiligt war, sollte der Film nach seiner Mitwirkung an Sergio Leones Werk "Für eine Handvoll Dollar" (1964) und seinem ersten eigenem Film "Die 7 Pistolen des McGregor" (1965) die zweite große Regiearbeit darstellen. Während der Western in der BRD bereits im Mai 1968 in den dortigen Kinos anlief, konnte man ihn in der DDR erstmals im Jahr 1985 als TV-Premiere erleben, für die dann mit "Kavallerie in Not" nicht nur ein anderer Titel kreiert wurde, sondern auch gleich noch eine komplett neue deutsche Synchronisation erstellt wurde.

Das Besondere an der nun hier von dem Label "Koch Media" auf Blu ray und DVD verlegten ersten Box der "Westernhelden" ist, dass man hier die beiden entstanden deutschen Synchronfassungen, nebst diverser anderer internationaler Sprachpakete, zur Filmwiedergabe anbietet.

Als sich im Jahr 1866 nach dem Ende des Bürgerkriegs eine Garnison von Nordstaatensoldaten auf dem Weg zurück in ihre Heimat befindet, kommen die nie dort an. Sie sind wie in das Nichts verschwunden. Jahre nach ihrem Verschwinden erhalten einige Angehörige Briefe, in denen sie zur Zahlung hoher Lösegeldbeträge aufgefordert werden, um die Soldaten wieder in ihrer Mitte und in der Heimat haben zu können.

Als "Rocco"(Jack Betts), der sich inzwischen aber "Tom Cooper" nennt und schießwütige Damen am Colt und Gewehr unterrichtet, gebeten wird, sich der Sache anzunehmen, lehnt der zunächst ab, um sich dann aber wenig später anders zu entscheiden.

Als auf den ersten Blick etwas schussliger und harmlos wirkender "Dr. Tom Cooper" ausstaffiert, macht er sich auf den Weg hin nach "Snake Valley", dem letzten bekannten Ort auf dem Weg der verschwundenen Soldaten. Dort wird er wenig freundlich begrüßt und nachdem er seine Rolle als Doktor noch einige Zeit spielt, gibt er seine wahre Identität zu erkennen. Längst hat er herausgefunden, dass in Snake Valley etwas nicht stimmt.

Bei seinen Nachforschungen dahinter zu kommen, was es ist und ob er auf der Spur der vermissten Soldaten ist, werden ihm immer wieder neue Steine in den Weg gelegt. Es sieht ganz so aus, als stecke ein gewisser ehemaliger "Captain Haberbrook"(Giuliano Raffaelli) hinter der Sache. Wird es Rocco gelingen, das Geheimnis zu lüften und die Soldaten zu finden und gesund zurück zu ihren wartenden Familien zu bringen?

Der von der BD-50 GB ca. 100 Minuten laufende Film präsentiert sich zwar nun nicht in absoluter Top-Qualität, kann aber im Gesamteindruck trotz kleinerer Schwächen mit seinem als 1920x1080p (2.35:1) 23,976 Hz zu erlebenden Bild überzeugen. Neben einigen Beschädigungen sind auch immer wieder kleinere Verschmutzungen zu erkennen. Auch lassen sich einige Unschärfen erkennen, während der Kontrast zumeist mit gut gesetzten Werten überzeugt. Die Farben der damals von Kameramann Alejandro Ulloa auf 35mm Techniscope eingefangenen Filmbilder sind in gut erhaltender Intensität und Natürlichkeit zu erleben. Das bisweilen zu bemerkende, leichte Filmkorn ist vollkommen natürlich und stört nicht großartig.

Das Menü bietet neben dem "Filmstart" an, sechzehn "Kapitel" aufzurufen. Über das "Setup" gelangt man zu den audiovisuellen Angeboten. Schön ist, dass einige sehenswerte Extras geboten werden.

Diese sind im Einzelnen:

- "Sugar Franco" ca. 14 Minuten mit O-Ton und deutsch untertitelt
- "Rocco, der Rächer" ca. 10 Minuten mit O-Ton und deutsch untertitelt
- "Interview mit Jack Beets" ca. 39 Minuten nur O-Ton ohne Untertitel
- "Bildergalerie"
- der deutsche und italienische Trailer zum Film

Tonbewertung:

Wie bereits erwähnt, finden sich neben der von den Aventin-Filmstudios München für die BRD erstellten, deutschen Fassung auch die 1985 für die DDR produzierte Synchronfassung mit auf der Veröffentlichung. Sie präsentieren sich, wie auch die zudem noch angebotene englische und italienische Sprachfassung, jeweils als PCM Monoton in guter Qualität. Auch an Hörgeschädigte und Gehörlose wurde gedacht und so können auf Wunsch zu allen vier Fassungen deutsche Untertitel gezeigt werden.

Gesamteindruck:

Bis auf einige Kleinigkeiten hat mich der erste, hier von Koch Media in der an den Start gegangenen exklusiven Reihe der "Westernhelden" verlegte Film von sich überzeugt, zumal er laut veröffentlichendem Label hier erstmals weltweit überhaupt auf Blu-ray verlegt worden ist. Schon jetzt freue ich mich auf die weiteren Veröffentlichungen der Reihe, die als Nächstes mit den geplanten Titeln "Pistoleros" und "Verflucht, verdammt und Halleluja" sowie "Den Geiern zum Fraß" fortgesetzt werden soll.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2013
In der Reihe der "Western Unchained", welche pünktlich zu Quentin Tarantinos "Djanog Unchainted" erscheint, wird dieser nicht uninteressanter Italo-Western "Rocco - Der Mann mit den zwei Gesichtern" veröffentlicht. Zusammen mit den anderen 9 Filmen, macht sich die Cover/Hülle gut im Regal.

Story: Eine Gruppe von Soldaten, die nach Hause wollen, verschwinden. Niemand weiss wohin. Nun soll der einstige Revolverheld/Agent, der jetzt seinen Lohn als Schiesslehrer für Damen verdient, Rocco sich auf dem Weg machen und die Soldaten finden und landet dabei, verkleidet als Arzt in einem üblen Kaff. Wird es ihm gelingen die Soldaten zu finden und zu retten?

Das Bildformatist 2.35:1 und sieht recht gut. Hier und da könnte das Bild etwas schärfer sein, ist aber sonst von guter Qualität. Auch ist das Bild frei von Schmutz und/oder defekten.

Es gibt 4 Sprachfassung: BRD Synchro, DDR Synchro (wobei mir rein von der Stimme/Atmosphäre her, erstere besser gefällt), Englisch und Italienische Fassung.

Und jetzt kommt der Knaller, es gibt 3 Featurettes:

- "Sugar Franco" Interview mit REgisseur Franco Giraldi ( 14 min)
- "Rocco der Rächer" mit Fimhistoriker Fabio Melelli, (11 min)

Beide sind deutsch Untertitelt. Das dritte, aber leider OHNE deutsche Untertitel (sorry, Stern Abzug):

- Interview mit Jack Betts/Hunt Powers (39 min).

Zudem gibt es die üblichen Trailer, Bildgalerien

Das FSK 16 Zeichen ist aufgeklebt und kann einfach abgezogen werden.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2013
"Rocco, der Mann mit den 2 Gesichtern" gilt seit vielen Jahren als ein Insidertipp im Italowestern-Genre. Es ist ein sehr origineller Film, der eine Kriminalhandlung und viel Komödie einbringt, aber dennoch in den harten Westernelementen überzeugt. Hunt Powers spielt den Detektiv und Schießlehrer Tom 'Rocco' Cooper, der in der Maske eines bebrillten Doktors dem Verschwinden einer kompletten Truppe Soldaten auf den Grund geht. Soledad Miranda in der weiblichen Hauptrolle hat aufgrund seiner zu guten Tarnung lange eine schlechte Meinung von Rocco. Aber natürlich kommt irgendwann die Zeit, Ernst zu machen und die Tarnung aufzugeben. Die Musik von Luis Bacalov ("Django", "Töte Amigo") vermag alle Stimmungen von ulkig bis tragisch angemessen zu untermalen, was viel zum Film beiträgt.

Es gibt über eine Stunde Extras, darunter ein Interview mit Regisseur Giraldi und ein anekdotenreicher Rückblick von Hunt Powers auf seine Zeit in Italien, z.B. seiner Zusammenarbeit mit Gordon Mitchell und Demofilo Fidani. Vorbildlich! In Deutschland ist dies die erste DVD-Veröffentlichung des Films; im Vergleich zur französischen DVD "Sugar Colt" von Seven Sept ist das Bild sauberer, heller und schärfer, in jeder Hinsicht eine deutliche Verbesserung, auch die Laufzeit ist 30 sec. gewachsen (nicht so gravierend, dass ich jetzt die Stellen gesucht hätte). Pappcover mag ich weniger, aber das ist halt die 10teilige "Western Unchained"-Sonderauflage. Dicke Empfehlung, und ich würde mich sehr freuen, wenn auch mal jemand die beiden MacGregor-Filme Giraldis auf DVD herausbringen würde.
22 Kommentare| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
"Rocco - Der Mann mit den zwei Gesichtern" auch als "Sugar Colt" bekannt ist ein eher unbekannter Italo-Western, der Dank der Western Unchained Reihe seine Veröffentlichung auf DVD gesehen hat.

Bezüglich der Handlung ist er sehr ungewöhnlich für das Genre, da er fast ein Krimi ist. Rocco der als Schießlehrer bei Damen sein Geld verdient, wird beauftragt eine verschwundene Truppe von Soldaten aufzufinden. Als Arzt getarnt macht er sich auf den Weg diese zu finden.
Neben der Krimihandlung bietet der Film auch einige komödiantische Szenen, die sich durch die etwas trottelige Darstellung des Arztes ergeben. Der Boxkampf im Saloon ist diesbezüglich ein Höhepunkt. Der Klamauk hält sich beim Film aber in Grenzen.
Der Film hat auch einige toll choreographierte originelle Actionszenen (z.B. in der Bäckerei) zu bieten. So gibt es ein paar Prügeleien und die Ballerei am Schluss ist auch gut in Szene gesetzt. Auf die Anzahl der Patronen wird dabei aber nicht geachtet. Rocco ballert da schon mal rum als hätte er deutlich mehr als 6 Patronen in der Pistole.

Der Film wurde in Almeria gedreht. Es gibt also wieder die bekannte Westernstadt und die bekannten Berge zu sehen.
Luis Barcalov (Django) steuert einen sehr stimmigen Score bei.
Unter den Schauspielern dürfte Hunt Powers alias Jack Betts der Bekannteste sein, der im Bonusmaterial ausführlich knapp 40 Minuten (leider nur auf Englisch ohne Untertitel) amüsante Anekdoten aus seiner Zeit in Italien zum Besten gibt und über Kinski etwas ablästert. Daneben gibt es noch zwei weitere untertitelte Featurettes, u.a. mit dem Regisseur Giraldi, eine Bildergalerie und Trailer.
Vom Bild der DVD bin ich weniger begeistert. Mit Grobkörnigkeit kann ich immer leben, wenn das Filmmaterial eben so ist. Bezüglich der Bildschärfe gibt die DVD aber nicht viel her. Die Farben sehen dafür gut aus.
Der Film wird im Format 2.35:1 gezeigt.
Auf der DVD werden 2 deutsche Tonspuren angeboten, die BRD-Kinofassung und die DDR-Synchro, sowie die italienische und englische Sprachfassung.

Fazit:
Rocco fällt nicht gerade in die A-Kategorie der Italo-Western, ist aber durch seine originelle Handlung um einiges interessanter als viele andere. Das Bonusmaterial ist auch sehr gelungen. 4 Sterne sind daher in der Bewertung drin.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. September 2013
Der Western hat natürlich B-Movie-Format. Aber die unverbrauchten Schauspieler und eigenwillige Umsetzung machen den Film sehr unterhaltsam. Wer Italo-Western mag, wird bei diesem Film gut bedient.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. März 2013
aus dem B-Segment, Bild und Ton sind sehr gut, die Story spannend auch wenn es Szenen mit Schwächen gibt - z.B. im Saloon, wo sich der als Doktor getarnte Rocco zu erkennen gibt feuert er danach ganz schön aus seiner Kanone, sind halt mehr als 6 Schüsse, aber was solls, das ist Kino ^^
Im Großen und Ganzen ein sehr unterhaltsamer und kurzweiliger Western.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2016
Super Italo Western Klassiker, habe ihn schon vor 3 Jahren auf DVD gekauft. Werde ihn mir jetzt natürlich in Blu Ray besorgen. Super, weiter so!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken