find Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 1000 REZENSENTam 23. Februar 2016
Ich habe mir den Koubachi mehr aus einer Laune heraus angeschafft, weil ich immer vergessen habe, meine Pflanze zu gießen. Nach einer Stunde war ich schon fast so weit, das Ding einzupacken und zurück zu schicken. Im Nachhinein wär das wohl auch besser gewesen.

Schon die Einrichtung gestaltet sich frickelig, und ist mit Fallstricken und Tretminen übersät. Prinizpbedingt ist es etwas schwierig, dem Sensor einen Wlan-Schlüssel einzugeben. Das ist im Grunde ganz ähnlich gelöst wie beim Chromecast, nämlich dadurch, dass das Gerät im Konfigurationsmodus selbst ein Wlan aufzieht. Im Gegensatz zum Chromecast macht der Koubachi aber kein Infrastruktur-Wlan (wie ein Router) auf, sondern ein Ad-Hoc-Wlan. Damit scheiden zur Konfiguration schon mal gleich sämtliche Android-Geräte aus, denn die können diesen Typ Wlan nicht. Außer Android werden eigentlich alle Betriebssysteme bedient, sogar Linux - Vorausgesetzt, man besitzt ein Wlan-Adapter, das Ad-Hoc kann. Wer also "nur" ein Android-Tablet und einen Gaming-PC besitzt, der ist in den Allerwertesten gekniffen und kann ein USB-Wlan-Adapter bestellen. WARUM der Sensor diesen exotischen Modus nutzt, ist mir schleierhaft. Hätte man einen verbreiteteren Modus genutzt, eine NFC-Schnittstelle eingebaut, Bluetooth eingearbeitet, dem ganzen einen USB-Port verpasst oder eine WPS-Funktion eingebunden, dann hätte es dieses Problem nicht. Hat man aber alles nicht getan. Dafür gibt's schon mal einen saftigen Abzug.

Die Verwaltung der Pflanzen über die Cloud-Weboberfläche klappt eigentlich ganz passabel, was nervt ist dass man einzelne Vorgänge nicht abschalten kann. Ich bspw. besprühe meine Pflanzen prinzipiell nicht. Das ist der Webapp nicht klar zu machen. Die Reminder per Mail etc. kann ich ausschalten, aber generell geht das nicht. Dafür gibt's noch mal einen Abzug.

Was mir endgültig die Laune und dem Produkt die Bewertung versaut hat, ist die unbrauchbare Android-App. Vor mittlerweile einer Woche habe ich meinen Sensor über die Webapp in eine andere Pflanze umgezogen und die alte Pflanze gelöscht. Die App hat das noch nicht mitbekommen und zeigt den Sensor noch in der alten Pflanze an, die es gar nicht mehr geben sollte. Erst ein Rücksetzen der App hat die Synchronisation wieder gestartet. Dass sowas von einem Generation-Mobile-Mitglied Abzug gibt, muss man das erwähnen?

Last but not least, für große Pflanzen eignet sich der Sensor nur bedingt, da er nicht vom Blattwerk beschattet werden soll. Ich als Informatiker meine, dass man durchaus von dem durch's Blattwerk dringenden Licht auf die Beleuchtung auf der Blattoberfläche hochrechnen könnte. Leider gibt's diese Funktion nicht. Das gibt keinen Abzug - aber nur weil schon keine Sterne zum abziehen mehr da sind.

Fazit: Schönes Spielzeug, aber für das was es leistet eindeutig völlig überteuert.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2014
Ich war von der Idee des Koubachi sehr zunächst sehr angetan. Doch die Freude hielt nicht lange:
Das erste Gerät versagte innerhalb einer Woche seinen Dienst und sendete keine Daten mehr. Umtausch über Amazon. Mit dem neuen Gerät genau dasselbe Spiel, allerdings schon nach zwei Tagen.
Der Koubachi Kundendeinst ist sehr nett und hilfsbereit, aber alles wirkt noch als wäre es in einer Testphase.
Für den Preis und in der aktuellen Qualität von Soft- und Hardware absolut nicht empfehlenswert. Schade!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2014
Ich hatte mir Anfang Dezember den Koubachi Outdoor Sensor gekauft, über die labs.koubachi.com ist es möglich per XML Schnittstelle die Werte auszulesen. Auf Basis dieser Messdaten überprüft mein Hausautomationssystem (Homematic) ob heute und wielange der Rasen beregent werden muss.
Die Einbindung hat wunderbar geklappt, wo es Probleme gab ist mit einem "versteckten" WLAN. Hier musste ich das WLAN erst sichtbar schalten und dann verbinden, im nachhinein als ich das WLAN wieder versteckt schaltete, gab es hier zu auch paar Verbindungsprobleme.

Anfang Dezember den Sensor gekauft, Mitte Januar musste ich ihn zur Reparatur einschickten da überhaupt nichts mehr geht. Ende Januar einen neuen Sensor bekommen, der nach 4 Wochen immer in 2 Tages abständen anfing zu blinken und keine Verbindung aufbauen konnte, mehrfach mit dem Koubachi Support geschrieben und er wurde erneut eingeschickt, jetzt warte ich auf den dritten Sensor.
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2013
Insgesamt halte ich das Konzept für eine tolle Idee (dafür und für den wertigen Eindruck des Sensors selbst gibt es die Sterne) und nach den weitgehend positiven Bewertungen für den Indoor-Sensor habe ich den Outdoor-Sensor bestellt, um ihn auf einer Dachterrasse auszuprobieren.

Das Gerät selbst macht einen sehr wertigen Eindruck, die Einrichtung funktioniert auch relativ gut. Allerdings sind in der Datenbank mehr Zimmerpflanzen und kaum Pflanzen für den "Outdoor-Bereich" enthalten (um nur ein Beispiel zu nennen: Phyllostachis/Bambus - verfügbar sind nur Rhapias excelsa/Bambuspalme [Palmenart und Zimmerpflanze] sowie Dracaena sanderian/Glücksbambus [Spargelgewächs und Zimmerpflanze]). Auch die Empfehlung auf der Homepage des Herstellers, die Obergruppe zu verwenden, wenn eine Pflanze im Verzeichnis nicht gelistet ist, geht fehl, da für den angesprochenen Bereich solche Obergruppen ebenfalls weitgehend fehlen (bezogen auf vorstehendes Beispiel: weder Bambuseae noch Poaceae/Süßgräser sind verfügbar).

Ein weiteres Manko war, dass der Feuchtigkeitssensor immer zur Meldung "gießen" führt, obwohl ausreichend Wasser verfügbar war. Nur wenn man die Pflanze vollkommen eingeschlammt hat, gab die Gießmeldung zumindest für einen Tag Ruhe.

Darüber hinaus werden nach der Konfigurationsphase die gemessenen Werte nur einmal am Tag automatisch an die App geschickt; eine Möglichkeit, die Werte zu einem früheren Zeitpunkt "manuell" über die App abzurufen, gibt es nicht (dazu muss ein Knopf am Sensor selbst gedrückt werden, was für den vom Hersteller angepriesenen "Fernzugriff" wenig Sinn macht).

Vor diesem Hintergrund habe ich den Sensor nach zwei Wochen wieder zurück geschickt. Preis-Leistung stehen nach den gemachten Erfahrungen überhaupt nicht im verhältnis. Schade ist auch, dass es keinen ausschließlichen WiFi-Feuchtigkeitssensor gibt, der (wenn er funktionieren würde und der Wert bei Bedarf über die App angefordert werden könnte) bei einem niedrigeren Preis in größerer Stückzahl Verwendung finden könnte (pro Pflanze EUR 119 sind einfach zu viel für diesen Zweck).
22 Kommentare| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2014
Das Konfigurationsfile welches von der Website angeboten ist, startet nicht. Der Support meint ich solle in iPhone verwenden, jedoch habe ich keines.

Schade, es scheint ein interessantes Produkt zu sein, jedoch wäre eine USB Schnittstelle zur Konfiguaration eine gute Idee gewesen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2016
Ich habe mittlerweile 12 Stück der ersten Generation in Betrieb, da diese zum halben bis drittel Preis zu haben waren.
Der Sensor selbst mach einen guten Eindruck, leider ist in Gebieten mit viel W-Lan Auslastung der Sensor nicht einfach einsetzbar.
Da kann aber Abhilfe geschaffen werden, ich habe die Sensoren trotz Garantiesiegel geöffnet und die Antenne um ca 1 cm gekürzt, danach laufen diese ohne Probleme und Senden fleissig ihre Daten.
Das die Daten aus der App nicht Aktualisiert werden können, wird der Haltbarkeit der Batterie geschuldet. Der Sensor nutzt das W-Lan eben nur zum senden der Daten und schaltet es sonst aus.
Was der Sensor auf der App / Webseite zeigt, ist mir wurscht, ich werte die Daten in Homematic aus und Zeige nur an was ich benötige.

also nach Änderung der Antenne zu Empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juli 2016
Ein toller Pflanzensensor der präzise und zuverlässig funktioniert. ABER leider wurde er von Gardena aufgekauft und die führen den Sensor leider nicht mehr weiter. Die Server werden 2018 ausgeschaltet, danach kann man den Sensor nicht mehr gebrauchen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2016
Vorsicht...das Gerät wird nicht sehr lange funktionieren, da dir Server bald abgeschaltet werden. Es wäre sehr ärgerlich, wenn viel Geld investiert wird und dann ohne nutzen ist. Gardena würde aufgekauft. Googlet mal selbst
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2014
Mit Sensor ist das Koubachisystem klasse. Der Sensor übermittelt genau den Zustand der Pflanze. Ohne Sensor würde ich mich nicht auf das System verlassen, denn es ist sehr "Überwässerungsfreundlich". Würde ich mich nach der App richten, würden meine Pflanzen wegen Staunässe abfaulen. Deswegen überprüfe ich Pflanzen ohne Sensor mit einem Feuchtigkeitsmesser. Natürlich hätte ich gerne für jede Pflanze einen Sensor und die Pflege wäre komplett, aber das würde mehr als 1000 € kosten. Der Preis für den Sensor ist recht hoch und deswegen einen Stern Abzug.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Mai 2015
Ich verfüge übers Gerät seit einem Jahr. Die Messdaten habe ich innerhalb von erstem Monat bekommen. Am Anfang fand ich das alles toll - ein genauer Überblick über inneres Leben von meinem Garten gehabt zu haben. Dann hat das Ding offensichtlich sein Geist aufgegeben. Das Problem liegt irgendwo in Verbindung zum WLAN Router. Zahlreiche Versuche führten nur entweder zu "unbekanntem Fehler", oder zu einem Kommunikationsfehler.
review image
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)