Hier klicken Amazon-Fashion Amazon-Fashion Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WS HW16

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen
813
3,9 von 5 Sternen
Größe: Digital AV Adapter|Ändern
Preis:54,89 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 100 REZENSENTam 25. Juni 2013
Hintergrund zur Anschaffung des SD-auf-Lightning-Adapters war die Überlegung, im Urlaub (kein Computer, kein Notebook vor Ort) die mit einer separaten Kamera aufgenommenen Fotos nicht nur auf dem relativ kleinen Kamera-Display, sondern in einem größeren Format, wie dem iPad, zu betrachten. Da Apple in seinen Anschlussmöglichkeiten am iPad (kein direkter SD-Karten-Einschub) eingeschränkt ist, war die Anschaffung des Adapters unumgänglich.

Jeder Anwender sollte sich vor Anschaffung jedoch im Klaren sein, dass mittels des Adapters NUR DER TRANSFER VON FOTOS IN RICHTUNG IPAD ODER IPAD-MINI möglich ist. Die umgekehrte Richtung, Fotos oder sonstige Daten vom iPad in Richtung SD-Karte zu transferieren, ist von Apple blockiert und NICHT möglich. Ebenso ist der Transfer mittels des Adapters von der SD-Karte auf das iPhone (*) oder den iPod NICHT möglich.

Die Übertragung von Videos auf das iPad / iPad mini ist von einigen Bedingungen abhängig bzw. sind folgende Punkte zu beachten:
- SD-Karte der Kamera muss direkt in den Adapter gesteckt werden (werden Videos vorher am PC oder Mac bsw. mit einem Video-Konverter bearbeitet, fehlt der Ausgabesteuerbefehl der Kamera), d.h. in Folge dessen werden die Videos selbst dann nicht angezeigt, wenn das Video ein Apple-konformes Dateisystem hat
- Es werden w.o. beschrieben .mov ' Dateien mit MPEG-4 / h.264 Codecs in den Auflösungen 720p und 1080p mit 30 FPS sowie PCM oder AAC angezeigt
- Nicht angezeigt werden AVCHD-Codecs (Dateiendung .mts), welche beispielsweise bei Camcorder-Modellen von Sony oder Panasonic ( H-VCxxxxxx ) oder auch Kompaktkameras der Panasonic TZ-Reihe Verwendung finden. Hier müsste die Kamera auf Motion-JPEG eingestellt werden, was zur Folge hat, dass .mov Dateien erzeugt werden um sie dann vom iPad zu importieren.

Welche SD-Karten funktionieren?
In Verbindung mit dem Adapter wird von mir problemlos eine 32GB SanDisk Extreme SDHC-Karte (Class10) genutzt. SDXC-Karten (also größer 32GB) werden nur erkannt bzw. funktionieren mit dem Adapter, wenn diese mit FAT32 formatiert sind. Probleme mit SDXC-Karten gibt es, weil diese i.d.R. mit exFAT formatiert sind.
Wer auf der sicheren Seite bleiben möchte, sollte sich auf SDHC-Karten (also bis 32GB) beschränken.

Übrigens:
- nach Anschluss des Adapters und eingelegter SD-Karte sind auf auf dem iPad (*) zuerst kleinere Vorschaubilder (sogenannte Thumbnails) zu sehen. Erst nach einer Auswahl, welche Fotos übertragen werden sollen, und der tatsächlichen Übertragung können die Fotos dann in der Großansicht des iPad (und in Abhängigkeit vom gewählten Seitenverhältnis der aufgenommenen Fotos, bsw. 3:2 oder 4:3) betrachtet werden.

Ergänzungen:
- 04.10.2013: auch unter iOS 7 funktioniert der Adapter beim iPad 4 bisher problemlos.
- 16.12.2013: funktioniert auch mit dem iPad Air sehr gut.
- UVP-Preis des Herstellers: 29,00€
- gekauft/versendet von Amazon direkt (Originalprodukt Apple)
- 20.05.2014: Inzwischen gibt es neben den Original-Apple Adaptern (USB auf Lightning, SD auf Lightning) weitere Möglichkeiten (u.a. auch von Apple lizensiert) für die direkte (computerlose) Datenübertragung: z.B. das i-Flashdrive (in verschiedenen Größen, ziemlich teuer, Apple lizensiert) oder als weiteres Beispiel, inzwischen zahlreich vorhandener Wifi Kartenleser, den Kingston MLW221 MobileLite
- 14.12.2014: Funktioniert unter iOS 8 und beim iPad Air 2 bisher problemlos.
- >>>>>>>>>>>> (*) 15.12.2015: Unter iOS 9 ist der Adapter inzwischen auch beim iPhone nutzbar. <<<<<<<<<<<<<

Fazit
- Verarbeitung und Qualität dieses Originalproduktes sind bestens
- Design Apple-typisch; Preis zu hoch
- Nutzbar ist dieser Adapter nur für einen begrenzten Einsatzbereich (Fotos von SD-Karte auf iPad / iPad-mini (*); Videos eingeschränkt möglich; keine sonstige Datenübertragung; keine Nutzung am iPhone (*) oder iPod)
- Für diesen eingeschränkten Bereich funktioniert der Adapter jedoch sehr gut.

Die eingeschränkte Nutzbarkeit (Restriktionen seitens Apple) sehe ich kritisch. Die potenziellen Anwender/Käufer sollten sich über die Einschränkungen VOR der Anschaffung im Klaren sein. Ansonsten ist das Produkt zu empfehlen.
2323 Kommentare| 341 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2016
Super super super!!! Der relativ hohe Preis schreckte mich anfangs etwas ab....doch ich wollte mich selber überzeugen ob mir die Qualität des Bildes auf dem Fernseher Zusagen würde! Es gab einige schlechte Rezensionen denen ich fast Glauben geschenkt hätte!
Aber......alles warme Luft! Lieferung via Prime sollte nach der Versandbestätigung ganze zwei Tage dauern - doch bevor ich mich aufregen konnte, kam die Lieferung "Prime-gemäß" am Folgetag bei mir an. Angesteckt, Verlängerungskabel HDMI am Fernseher eingesteckt - und los gings! Als Amazon Prime-Nutzer wollte ich natürlich sofort checken wie das Prime-Angebot auf dem großen TV (55 Zoll Sony Bravia LCD) rüberkommst - und was soll ich sagen.....ich bin begeistert!!!! Absolute
Blu Ray Qualität! Da gibt es gar nichts zu meckern. Gestochen scharfes Bild! Kein wackeln, kein zuckeln ....absolut lupenrein! Ich bin hellauf begeistert.
Ich kann den Adapter nur empfehlen.....mir macht es zumindest jede Menge Spaß!!!
review image
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 100 REZENSENTam 15. Januar 2014
Um Fotos oder Videos von einer Kamera / einem Camcorder auf direktem Wege, ohne Synchronisierung via iTunes, auf ein iPad oder iPad mini mit Lightning-Anschluss zu importieren, gibt es genau genommen nur zwei Möglichkeiten: mittels des hier vorliegenden USB'auf'Lightning-Adapters oder über den Weg des SD-Karte-auf-Lightning-Adapters von Apple.
Konkreter Hintergrund zur Anschaffung des USB-auf-Lightning-Adapters war die Überlegung, im Urlaub (kein Computer, kein Notebook vor Ort) die mit einer separaten Kamera aufgenommenen Fotos nicht nur auf dem relativ kleinen Kamera-Display, sondern in einem größeren Format, wie dem iPad, zu betrachten. Da Apple in seinen Anschlussmöglichkeiten am iPad (kein Mini/Mikro-USB, kein HDMI und kein direkter SD-Karten-Einschub) eingeschränkt ist, war die Anschaffung des Adapters somit unumgänglich.

USB-Universaladapter oder Kamera-Adapter?
Jeder Anwender sollte sich vor Anschaffung im Klaren sein, dass mittels des Adapters NUR DER TRANSFER VON FOTOS IN RICHTUNG IPAD ODER IPAD-MINI möglich ist. Die umgekehrte Richtung, Fotos oder sonstige Daten vom iPad in Richtung Speichermedium der Kamera zu transferieren, ist von Apple blockiert und NICHT möglich. Ebenso ist der Transfer mittels des Adapters von einer Kamera auf das iPhone (*) oder den iPod NICHT möglich.
Weiterhin ist der Anschluss von anderen Speichermedien mit USB-Anschluss wie USB-Sticks; HDD (HardDiskDrive = herkömmliche Festplatte) oder SSD (SolidStateDrive = Halbleiterlaufwerk) nicht möglich. Dagegen ist der Anschluss von musikalischem Equipment durchaus möglich.
Kurz: Der Adapter ist somit kein reiner Kamera-Adapter aber auch KEIN USB - Universaladapter.

(Apple)-Geräte-Kompatibilität
- ausschließlich iPad (4.Gen.), iPad Air (5.Gen.), iPad mini (1.Gen.) und iPad mini - Retina (2.Gen.)
- KEIN iPhone (*) oder iPod (!)

Bei der Übertragung von Videos auf das iPad / iPad mini (*) ist sind folgende Punkte zu beachten:
- Es werden nur .mov ' Dateien mit MPEG-4 / h.264 Codecs in den Auflösungen 720p und 1080p mit 30 FPS sowie PCM oder AAC angezeigt
- Nicht angezeigt werden AVCHD-Codecs (Dateiendung .mts), welche beispielsweise bei Kamera und Camcorder-Modellen von Sony oder Panasonic Verwendung finden. Hier müsste (wenn dies möglich ist) der Aufnahmemodus der Kamera oder des Camcorders auf Motion-JPEG eingestellt werden, was zur Folge hat, dass .mov Dateien erzeugt werden (Import vom iPad dann möglich).
Übrigens:
- nach Anschluss des Adapters sind auf auf dem iPad (*) zuerst kleinere Vorschaubilder (sogenannte Thumbnails) zu sehen. Erst nach einer Auswahl, welche Fotos übertragen werden sollen, und der tatsächlichen Übertragung können die Fotos dann in der Großansicht des iPad (und in Abhängigkeit vom gewählten Seitenverhältnis der aufgenommenen Fotos, bsw. 3:2 oder 4:3) betrachtet werden.

Ergänzungen:
- auch unter iOS 7 funktionierte der Adapter beim iPad 4.Gen und funktioniert aktuell beim iPad Air bisher problemlos
- UVP-Preis des Herstellers: 29,00€
- Auf Grund der in anderen Rezensionen erwähnten möglichen Produktfälschungen (in der Folge nicht kompatibel mit iOS 7; siehe u.a. die Kundenbilder von "M.K.") empfehle ich: in der Verkäufer-Information darauf zu achten, dass der Artikel nur bei Amazon direkt oder bei einem vertrauenswürdigen Marketplace-Händler gekauft wird (Original-Produkt)
- 20.05.2014: Inzwischen gibt es neben den Original-Apple Adaptern (USB auf Lightning, SD auf Lightning) weitere Möglichkeiten (u.a. auch von Apple lizensiert) für die direkte (computerlose) Datenübertragung: z.B. das i-Flashdrive (in verschiedenen Größen, ziemlich teuer, Apple lizensiert) oder als weiteres Beispiel, inzwischen zahlreich vorhandener Wifi Kartenleser, den Kingston MLW221 MobileLite
- 26.05.2014: für den Anschluss von diversem elektronischem Musikequipment ist der Adapter selbstverständlich ebenfalls nutzbar
- 14.12.2014: Funktioniert unter iOS 8 und beim iPad Air 2 bisher problemlos.
>>>>>>>>>>> (*) 15.12.2015: Unter iOS 9 ist der Adapter inzwischen auch beim iPhone nutzbar.<<<<<<<<<<<<

Fazit
- Verarbeitung und Qualität dieses Originalproduktes sind bestens; Design Apple-typisch; Preis zu hoch.
- Nutzbar ist dieser Adapter nur für einen begrenzten Einsatzbereich (Fotos auf iPad / iPad-mini; Videos eingeschränkt; Musikequipment, keine sonstige Datenübertragung; keine Nutzung am iPhone oder iPod)
- Für den eingeschränkten Bereich funktioniert der Adapter jedoch sehr gut.
- Die eingeschränkte Nutzbarkeit (Restriktionen seitens Apple) sehe ich kritisch. Die potenziellen Anwender/Käufer sollten sich über die Einschränkungen VOR der Anschaffung im Klaren sein.
1010 Kommentare| 134 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2014
Dachte eigentlich, es handelt sich hier um das Originalkabel, ist es aber nicht. Billige Verpackung, billige Qualität und außerdem funktioniert es nicht. Nur zum Laden zu gebrauchen, jedoch nicht zur Datenübertragung an ein Sounddock oder ähnliches.
Mag je nach Anbieter anderes sein, aber das von iReplace angebotene ist definitiv Müll. Hoffe die nehmen das ohne Probleme zurück.
33 Kommentare| 46 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2014
Also, wer glaubt hier einen qualitativ hochwertigen Adapter zu erwerben wird maßlos enttäuscht.
Ich weiss garnicht wo ich anfangen soll.
Das Bild hat nichts mit hoher Qualität zu tun. Es ist voller Artefakte und rauscht. Das hat mit der Hardware zu tun. Da Apple nun den kleinen Stecker nutzt, der nunmal seriell ist, geht kein Hardware HDMI mehr. Das Ipad oder Iphone muss das Bild erstmal packen. Dabei wird das Bild zum ersten mal qualitativ vergewaltigt. Wir reden hier zwar von h264, aber in einer sehr niedrigen Bitrate. Dann wird das Bild als H264 Stream an den Adapter geschickt (also ein 1,5cm Airplay, was für ein Irrsinn). Hier wird das Bild von einem ARM Cortex M4 entpackt. Der M4 ist nicht als Multimediachip gedacht und entpackt das Bild auch in einer recht schlechten Qualität. Desweiteren schafft der m4 keine volle HD Auflösung, da ihm dafür die Bandbreite fehlt. Es handelt sich um 1600x900, das dann hochskalliert wird. Dabei verschwimmt das Bild nochmal, was die Qualität nocheinmal zerstört. Das resultierende Bild hat nichts mehr mit hoher Qualität zu tun... Da lobe ich mir mein altes Ipad2, das hatte noch ein gestochen scharfes Bild mit echtem HDMI und nicht so einem miniAirplay Quatsch mit Qualitätsverlust.
Ich muss oft Präsentationen auf einem HDMI Beamer zeigen und dafür ist der Adapter völlig ungeeignet. Sehr schlechte Qualität. Bei einem 32zoll Tv geht es einigermaßen, aber bei 2 bis 3 Meter Bilddiagonale wirkt das Bild nurnoch zerstört, unscharf und rauscht sogar bei Standbildern.
Für Zocker sieht es noch schlimmer aus. Die Ausgabeverzögerung liegt bei ca. 0,7 sec. Das heisst Rennspiele oder Actionspiele sind völlig unspielbar. Nicht nur dass die Qualität vom Bild her mies ist, der Outputlag ist unbeschreiblich schlimm. Warum unterstützt Apple jetzt neuerdings Controller, wenn die Verzögerung bei der Ausgabe so hoch ist... Eigentlich wäre ein Iphone oder Ipad am HDMI Tv mit Controller der perfekte Consolenersatz, aber mit einer so schlimmen Verzögerung da das garnicht.
Spätestens, seitdem mir ein Apple Mitarbeiter erzählt hat, dass ich mich da nicht so anstellen soll, da eh nur 0,1% der User den Adapter nutzen, wäre es doch eher unwichtig wie hoch die Verzögerung sei und dass die Qualität etwas leidet.
Und dafür fast 50€. Nein danke. Eindeutig mein allerletztes Apple Produkt. Für Premiumpreise erwarte ich Premiumqualität, diese kann Apple aber leider nicht anbieten.
Eindeutig ein Schritt zurück. Kleinerer Stecker, aber dafür auf Kosten der Qualität... Schade, war seit gem Iphone2 immer sehr begeistert von Apple Produkten, aber denen geht es inzwischen weniger um Qualität, als um Masse.
Jeder der mit dem Gedanken spielt sich diesen Adapter zu holen, sollte danach erstmal googeln und bei Youtube mal Vergleichsvideos anschauen, denn an das Ipad2 und 3 kommt dieser Adapter bei weitem nicht mehr dran.
1818 Kommentare| 269 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2014
Eigentlich heißt der Artikel: "Lightning auf USB Kamera-Adapter" die Verkürzung hier bei Amazon, die den Begriff "Kamera" weglässt, kann für Ärger, Stress und Verwirrung sorgen. Also eigentlich ist es ein Kabel, mit dem man eine Digitalkamera (es geht sogar ein iPhone/Smartphone via USB) an das iPad anschliessen kann, um Fotos und Filme im MP4, MOV/Motion-JPEG Format von der Kamera zum iPad zu übertragen. Basta.
Bis jetzt ausserdem das einzige Gerät, dass keinen Ärger in Sachen Kompatibilität macht.

Was grundsätzlich nicht geht: Filme im AVCHD Format auf das iPad übertragen (verw. Panasonic und Sony). Das dies bei iOS 8 auf Hochleistung-iPads mit 64 Bit A7 oder A8 CPU immer noch nicht geht ist mir unverständlich. Ist aber nicht Fehler des Adapters.

Was auch geht: Von einem USB-Kartenleser (wenn er nicht zuviel Strom benötigt) Fotos von der Digitalkamera auf das iPad überspielen. So kann man sich den extra Apple SD-Kartenadapter sparen.

Was manchmal geht: Wenn man Fotos (und Filme in bestimmten MP4 und MOV Formaten) auf einen DOS-Formatierten* USB-Stick nach dem DCIM-Schema packt und dieser USB-Stick nur wenig Strom benötigt. Probieren geht über Studieren.

Was auch manchmal geht:
- Midi-Geräte über USB anschliessen und in Garageband nutzen (geht seit iOS 8.0 nicht mehr mit allen Midi-Geräten - probieren ohne Gewähr)**
- USB Tastaturen anschließen und damit tippen (orig. Apple Tastaturen und andere mit integriertem Hub gehen nicht).
- USB Digital Audio Geräte (ohne Gewähr, ausprobieren)***

Was nicht (bzw. nur mit sog. Jailbreak) geht:
Daten auf USB-Geräte schreiben. Wer dieses Feature benötigt wird beim HooToo Tripmate fündig.

Nachtrag:
*gemeint ist das FAT-Format - FAT16 oder FAT32 - außerdem funktioniert auch das ExFAT-Format
** seit iOS 8.4 hat sich die Lage bei einem meiner zwei - seit 8.0 nicht funktionierenden Midi-Master-Keyboards - wieder gebessert zu haben.
***getestet mit einem USB Mikrofon der Marke ANDREA und einem Audio USB Adapter von GRIFFIN (Audio In/Out)
88 Kommentare| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2016
Der Verkäufer beschreibt das Kabel m.E. als Originalkabel. Jedenfalls habe ich nichts gegenteiliges in der Beschreibung gesehen. Die Vermutung liegt also nahe, dass es ein Originalkabel zu einem vermeintlich etwas günstigeren Preis ist.

Leider weit gefehlt... Schon beim ersten Versuch habe ich bemerkt, dass das Kabel in die Lightning Buchse nur relativ schwergängig einzustecken ist. Auch die SD Karte konnte nur hakelig in den Adapter geschoben werden, es fühlte sich nicht so "wertig" und sauber verarbeitet, wie bei Apple üblich, an.

Die sichtbare Verarbeitung des Kartenlesers wirkte auch nicht qualitativ hochwertig.

Beim ersten Importversuch von Bildern wurde der Import direkt mal unterbrochen und mein iPhone hat sich neu gestartet. Beim zweiten Versuch lief es ohne Neustart, allerdings kam nach kurzer Zeit die Fehlermeldung "Dieses Zubehör wird von diesem iPhone nicht unterstützt" - der Import lief allerdings durch.

Bei weiteren Versuchen das gleiche Bild: Absturz und Neustart iPhone, dann "geglückter" Import mit Fehlermeldung.

Da ich mir dieses Kabel für den Urlaub gekauft habe und in Nähe unseres Hotels ein Applestore war, habe ich mir dort kurzerhand ein Kabel zum Vergleich gekauft.

Und siehe da: Läuft ohne Probleme! Keine Abstürze oder Neustarts, keine Fehlermeldungen.

Der direkte materielle Vergleich zeigt auch die Unterschiede (rechts bzw. oben ist immer das Originalprodukt!):

1.) Verpackung Vorderseite: Nahezu identisch, bei genauem Hinsehen sieht man unterschiedliche Druckstärken der Schrift. Die Abbildungen des Lesemoduls weichen voneinander ab

2.) Verpackung Rückseite: Nahezu identisch, die unterschiedlichen Druckstärken der Schrift sind hier deutlich erkennbar. Die Grafiken sind unterschiedlich (Form und Farbe). Das CE-Symbol ist anders gedruckt und darunter fehlen bei der Fälschung die Angaben "Apple Inc., ...)

3.) Verpackungsinhalt: Beim Originalprodukt ist eine Kurzanleitung vorhanden (rechts oben auf dem Bild), bei der Fälschung nicht.

4.) Kabel von "oben": Eindeutig ist der Größenunterschied des Lesemoduls erkennbar, das Original ist schmäler und länger. Das aufgedruckte Symbol einer SD-Karte ist wesentlich filigraner, das Kabel zum Lightning Dock im Durchmesser dicker und gerade (beim Original).

5.) Kabel von "unten": Auch hier sind die unterschiedlichen Arten der Schrift und die filigranere Verarbeitung beim Original erkennbar.

6.) SD-Karten-Einschub: Hier ist deutlich die mangelhafte Verarbeitung der Fälschung zu erkennen. Die äußere, weiße Plastikhülle weist eine deutliche Abstufung zum grauen Innenteil auf, der unsaubere Gussgrate aufweist.

FAZIT: In der Hoffnung, ein Originalprodukt zu einem etwas günstigeren Preis zu erhalten, werden hier die Kunden meiner Meinung nach arglistig getäuscht und Fälschungen verkauft. Der Händler kann dies nicht "unwissentlich" verkaufen, er muss doch wissen, welche Produkte er im Angebot hat?!? Daher würde ich diese Vorgehensweise des Händlers schon fast als Betrug einstufen!

FINGER WEG UND FÜR 4 EURO MEHR DAS ORIGINAL BESTELLEN!!!
review image review image review image review image review image review image
11 Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2013
Qualität und Haptik ist gewohnte Apple-Qualität.
Auch die Idee, den eigentlichten SD-Slot noch über ein Kabel zu verbinden ist super, da hierdurch die Bruchgefahr an Anschluss minimiert wird.

Kleine weitere Anmerkung

Was mir allerdings weniger gefällt, ist das hierdurch wirklich NUR der Import (iPad Retina) möglich ist.
Aktuell ist es hiermit leider nicht möglich durch die Bilder auf der SD-Karte im Vollbildmodus zu scrollen. Man sieht lediglich eine verkleinertes Vorschaubild. Schade Apple - Aber das ist natürlich eher eine Softwareblockade.
Erwähne es nur, weil es meine ursprügliche Idee war die Bilder beim fotografieren schnell ansehen zu können.
11 Kommentar| 37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2012
Neue Geräte mit dem Lightning Anschluss sind rar. Also braucht man einen Adapter, wenn man zB. den Radiowecker weiter benutzen möchte. Da ich aber das iPhone 5 in einer Hülle habe würde das mit dem Apple Lightning auf 30-Pin Adapter gar nicht zum einstecken gehen. Ich müsste es aus der Hülle nehmen.
Im Prinzip hat man hier den Apple Lightning auf 30-Pin Adapter aber mit einem Kabel dran. Dies ist nicht nur praktisch, da man das iPhone nun leichter in die Hand nehmen kann und es trotzdem eingesteckt bleibt, der Vorteil ist, dass die Kabelstechverbindung vorne klein ist und auch in die Aussparung einer Hülle passt.
0Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2013
Der Adapter ist zwar sehr teuer und dafür allein sollte man Apple verfluchen, aber leider ist es nun mal so, dass wenn man Apple Produkte kauft, man halt auch das passende Zubehör kaufen muss. Die positive Seite ist, dass die Apple Sachen auch gut funktionieren. Der Adapter tut genau, was er soll. Man kann das iPad einfach an einen Beamer mit VGA Anschluss anschließen und hat ein perfektes Bild. Einfach über die Videoapp das Video zeigen, man braucht keinen weiteren Adapter oder Konverter, das ist zum Glück schon im Kabel enthalten. Auch der Ton funktioniert einwandtfrei. Vielleicht noch einen kleinen Lautsprecher anschließen, dann ist der Ton auch laut genug für einen größeren Raum.

Also, teuer, aber es funktioniert.
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 174 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)