Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited BundesligaLive 20% Extra Rabatt auf ausgewählte Sportartikel

  • Red
  • Kundenrezensionen



am 17. April 2013
Für mich leider ein fehlgriff.
Kommt zu den Vorgängern nicht annähernd ran.
Billiger Pop.
Sollte wieder zu den Wurzeln zurückkehren und mehr Country elemente einbringen.
Zuviele verschiedene Produzenten im Spiel.
Da bewahrheitet sich das sprichwort---->Zuviele Köche verderben den Brei.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. Januar 2015
Extrem lange Lieferzeit kam lange nach Weihnachten aber sonst an sich ist die cd Oke also von der Qualität .
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. Juni 2015
Wer den Musikstil von Taylor liebt wird hier meeeehr als zufrieden sein ! Tolles Album!
Kann ich nur empfehlen !
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. Dezember 2012
Ich kannte Taylor Swift vorher nur vereinzelt aus dem Radio, wäre aber nie auf die Idee gekommen mir ein Album von ihr zu kaufen.

Als das neue Album herauskam und es bei Amazon zu einem günstigen Preis angeboten wurde, habe ich in das gute Stück reingehört und war begeistert.
Mittlerweile besitze ich "RED" seit Ende Oktober und habe es schon viele Male gehört.
Aus meiner Sicht ein sehr gelungenes Werk!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. März 2013
Vorweg sei erwähnt, dass es sich bei dem Album größten Teils um seichten Pop handelt. Das finde ich persönlich aber nicht negativ, denn es ist sehr guter seichter Pop, den Taylor hier liefert.
Zwar hat das Album auch einige durchschnittliche Lieder, aber das ist nicht weiter tragisch; immerhin hat das Album satte 16 Songs.
Meine Favouriten sind:
4. I Knew You Were Trouble.
8. We Are Never Ever Getting Back Together
9. Stay Stay Stay
10. The Last Time
13. Sad Beautiful Tragic
14. Everything Has Changed
15. Starlight
Als Kaufpreis für die Mp3-Version fände ich unter sieben Euro absolut Fair, denn es ist einfach ein sehr umfangreiches Werk, dass Taylor hier vorlegt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. März 2014
Was zunächst mal sehr angenehm auffällt, ist die makellose Aufnahmequalität. Gute Dynamik, ordentliche räumliche Tiefe und gute Aussteuuerung. Das sind Attribute, die leider in dem Massenmarkt der Pop/Rock Interpreten immer mehr zur Ausnahme werden. Hier also zwei Daumen hoch.
Aber auch musikalisch weiss Taylor Swift zu überzeugen. Am meisten hat mich dabei die Vielfalt und der Mut überrascht auch mal was neues zu probieren. Alle Einspielungen befinden hierbei auf hohem Niveau. Das Album besteht also nicht nur aus eins, zwei bekannten Stücken und sonst nur B-Material.
Fazit: Bereicherung einer jeden Sammlung, ohne dass man unbedingt Swift-Fan sein müsste.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. September 2015
.. U.S. Rock-Pop Musik mit Country Einflüssen.
Mir gefällt es trotzdem. Und es macht Spaß die Musik nebenbei zu hören.
Dank 3 für 12,- habe ich nun noch mal zugeschlagen.

Was nichts mit der Musik zu tun hat, dies war vorerst mein letzter Kauf bei Amazon, da es neuerdings einen App-Zwang gibt und der herkömmliche Downloader nicht mehr unterstützt wird. Ich benötige jedoch keine monströse Musik-Verwaltungs-App. Dies erledige ich anders, alles was ich will sind meine MP3s. Schade, macht's gut Amazon !
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. Januar 2013
Ich finde dass sich keines der Lieder nach Country anhört, warscheinlich weiss ich auch nicht was County ist, das ist mir auch egal. Zu Red muss ich sagen es hat mir am anfang auch nicht gefallen nach ein paar mal anhören immer besser und jetzt liebe ich fast jeden Song(auch "Starlight" und "The lucky one"). Meiner Meinung ist Taylor Swift nicht auf Weltweiten Erfolg und Geld aus, ihr macht es einfach nur Spaß zu Singen und das hört man.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. November 2012
Normalerweise sind Rezensionen interessanter als die darauf folgenden Kommentare; hier war es umgekehrt: Swift-Fans, die versuchen, nicht ganz so gute (also mindestens 5-Sterne...) Rezensionen zu entkräften... Fast schon wie bei den Apple-Fanboys. Bin also gewappnet, auf das, was mir nach meiner Rezension bevorsteht... ;-)
Um es vorweg zu nehmen: auch ich finde Taylor Swift klasse und besitze einiger ihrer CDs (die zudem wirklich viel Spielzeit bei mir erhalten...). Aber nun zur Rezension von "Red".
Taylor Swift liefert mit "Red" 16 Songs ab. Wer die teurere Version kauft, bekommt noch sechs weitere dazu. Ich war sparsam und habe mich auf den MP3-Download bei Amazon beschränkt. Für diesen Preis aus meiner Sicht unschlagbar.
Die Songs von "Red" sind zum überwiegenden Teil klasse produziert und machen Laune. Einige wenige davon sind für meinen Geschmack (ich weiß, das war schon zu lesen...) zu teeniehaft (nun ja, Taylor ist ja auch noch nicht so alt...). Was ich nicht so gut finde, kann man wohl durchaus unter "Zielgruppenorientierung" verbuchen. Das ist insgesamt ein recht zutreffender Begriff, da Swift (ihr Management?) versucht, es einer möglichst breiten Hörerschaft recht zu machen; was aber auch nicht verwerflich ist. Gerade dadurch leidet aber die Qualität und, noch schlimmer, das, was Taylor Swifts Musik originär (für mich) ausgemacht hat. Der ganze eigene Swift-Touch scheint auf "Red" zu selten durch. Wer die Live-CD (mit DVD) kennt, dürfte wissen, was ich meine. Diese doch leider vorhandene Austauschbarkeit findet sich auch bei Taylors Stimme wieder, die weniger markant als auf Vorgängeralben ist.
Nicht falsch verstehen, wer "Red" kauft, bekommt Einiges für sein Geld. Eingängige Musik, die sich nicht in Kategorien fassen lässt (aber eben leider auch nicht mehr in einer Swift-Kategorie). Für Taylor-Swift-Fans also ein Muss. Für alle anderen, also die, die man in Swifts Musik reinhören wollen, würde ich eher die schon angesprochene Live CD empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. Februar 2013
Und erstaunlich ernsthaft kann sie auch sein. Schaue man sich mal das Video an zu "I knew you were trouble". Da bleibt die gute Laune im Halse stecken. Die Botschaft ist wohl "Pass auf dich auf und überlebe". Wie Kenny Rogers einst sang in einer anderen Zeit, Ruby don't take your love to town... Haben wir hier Marketing und perfekte Produzenten-Mache (zweifellos) oder auch eine ganz Große? Zuerst fiel mir die dreiste Sugarland-Kopie auf (State of Grace, muss nicht sein, es gibt nur eine Jennifer) dazu ein paar der üblichen Countrypop-Kracher der gehobenen Qualität. Aber dann nach 3 Monate später lief sie mal im Stau durch. Was ist das für Musik, wie kommt diese CD auf den Stick? Ach nee, die kleine Taylor, Wauuhh... Die ruhigen Songs sind es die mich "weghauen". Country das ist auch Lebenskraft für die Geschlagenen in den US of A, gute Laune für das sich aufrappeln und weiter. Jennifer Nettles weiß was ihr Volk braucht zum überleben und was sie ihm dazu geben kann und gibt. So gesehen hat die Göre hier ein großes Vorbild und eher ist die Eingangssequenz von "State of Grace" eben genau das was der Name des Songs sagt, eine Ehrerbietung an die ältere Heldin. Und insgesamt ihre eigene und sehr interessante Rezeptur mit eigenen Farben im Spiel (und auf manchen Fotos die Augen einer 40jährigen). Ganz großes Theater, hier kommt Taylor!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

reputation
9,99 €
1989
6,99 €
Fearless
7,59 €
Speak Now
5,49 €
Taylor Swift
4,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken