Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle SonosGewinnen BundesligaLive wint17



am 29. Mai 2004
Konzentrierte sich die erste Staffel noch größtenteils auf die Einführung der Hauptcharaktere und wirkten die Folgen teilweise noch etwas TOS-like, so begann TNG mit seiner zweiten Staffel zum ersten Mal sein Potential auszuschöpfen. Noch nicht in dem Maße, wie bei den späteren Staffeln der Fall sein sollte, aber es ist schon deutlich eine Steigerung festzustellen. Aber nicht nur die Storys wurden ausgereifter, auch die Kulissen verbesserten sich, bzw. wurden erweitert. Die wichtigste Neuerung ist sicherlich "Zehn Vorne", der Gesellschaftsraum des Schiffes, mit Whoopy Goldberg alias Guinan als Barkeeperin. Sie ist eine echte Bereicherung für die Serie, auch wenn sie leider nur relativ selten auftaucht. Auch da Set der Brücke wurde optisch etwas aufgemölbelt und wirkt nun sowohl realistischer, als auch gediegener.
Der Vertrag von Gates McFadden (Dr.Crusher) wurde nach der ersten Staffel nicht verlängert, sie wurde von Dian Muldauer als Dr. Pulaski ersetzt. Pulaski steht bei vielen Fans besonders durch ihre ablehnende Haltung gegenüber Data auf der Abschußliste, im Nachhinein muß ich jedoch sagen, dass sie mir weit besser gefällt als die doch leider relativ farblose Dr. Crusher. Wie auch immer, die Produzenten sahen das anders und Pulaski verschwand nach dieser Staffel wieder.
Aufgrund eines Autorenstreikes enthält die 2. Staffel nur 22 Folgen, die allerdings größtenteils schon sehr gut sind. Eine der besten Folgen der Serie, "Wem gehört Data?", gehört ebenfalls zu dieser Season wie das erste Auftauchen der Borg in "Zeitsprung mit Q". Diese Staffel ist insbesondere für Worf und Geordie LaForge sehr wichtig, denn hier erhalten sie endlich eigene Posten (Sicherheitschef bzw. Chefingeneur) während sie in der ersten Staffel noch etwas planlos wirkten.
Wirklich schlechte Folgen gibt es eigentlich keine, am ehesten verzichten könnte man noch auf die Wesley Romanze in "Die Thronfolgerin" und die Clipschow in "Kraft der Träume". Der Rest weiß wirklich zu unterhalten und enthält einige interessante philosophische Denkanstöße.
Die DVDs an sich befinden sich in der im TNG Look designten Box und sind hochwertig verarbeitet ( ich hatte Glück, von den oft beklagten Innenringrissen habe ich keine getroffen ). Die Bildqualität ist für eine Serie aus den späten achtzigern angemessen und der Ton weiß besonders im englischen Original zu überzeugen.
Insgesamt ist die 2. Staffel noch nicht so gut wie die späteren Seasons, stellt aber sowohl inhaltlich als auch optisch eine Steigerung gegenüber dem ersten Jahr dar. Alle TNG Fans werden natürlich zugreifen und auch der Freund intelligenter SciFi dürfte nicht enttäuscht werden!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. September 2003
Die zweite Staffel von TNG zeichnete sich vor allem dadurch aus, dass es wenig Mittelmaß gab. Entweder die Episoden waren schlecht oder extrem gut. Durch den großen, StarTrek-unabhängigen Autorenstreik von 1988 war man gezwungen auf einige Stories zurückzugreifen, die eigentlich für ein geplantes, aber nie stattgefundenes Revival der Originalserie in den 70ern geschrieben wurden. Gegen Ende der Season kam noch ein weiteres Problem hinzu: Geldmangel. Mit 'Sherlock Holmes' und der Borg-Folge hatte man das Budget sehr stark strapaziert. Streik und Geldprobleme führten dazu, dass nur 22 statt der üblichen 26 Folgen abgedreht wurden - beim Anblick der letzten (Spar)-Episode "Shades of Grey" ist man geneigt zu sagen, sie hätten besser nur 21 gemacht. Andere Folgen hingegen gehören ohne Zweifel zu den besten TNG-Folgen überhaupt. Als Beispiele hierfür kann man Episoden wie "The Measure Of A Man" und "Q Who?" nennen. Einer meiner Lieblingsfolgen der gesamten Serie ist "Manhunt", bei der Trois Mutter versucht, Picard zu verführen und dieser sich mit größter List und androider Hilfe befreit - eine köstliche Folge mit typischem Star Trek Humor, der schon "Star Trek IV" zum Erfolg brachte.
Randnotiz: Die deutschen Titel der einzelnen Folgen sind in den meisten Fällen geradezu lächerlich. Warum wurde hier nicht einfach bestmöglich übersetzt?
Die kontinuierliche Weiterentwicklung (Langzeit-Plot) wurde fortgesetzt. Kleinigkeiten (Trois Frisur, Rikers Bart) und größere Veränderungen (Beförderungen, Zehn Vorne, Guinan, Pulaski) wurden in Season 2 umgesetzt. Der größte Erfolg war sicherlich Whoopi Goldberg als Guinan. Bei Diana Muldaur alias Dr. Pulaski gab's hingegen Probleme. Pulaski 'hackte' in den ersten Folgen zu viel auf Data herum - damit war sie bei den meisten Fans unten durch.
Die DVD-Box präsentiert sich wieder glanzvoll. Statt 7 beinhaltet sie jedoch aufgrund der Episodenanzahl nur 6 Scheiben. Auf der letzten DVD befinden sich knapp 80 Minuten Bonusmaterial, unter anderem ein interessanter Blick ins große Star Trek Archiv. Das Booklet ist leider fehlerhaft. Das Menü der DVDs wurde gegenüber Season 1 leicht verändert, der selektierte Menüpunkt ist leider etwas schwierig zu erkennen. Beim Bild gab es ein paar Fortschritte, so sind die aus der 1. Season stellenweise auftretenden Bildunschärfen weitestgehend verschwunden. Beim Sound gibt es keine Veränderungen. Der 5.1 Upmix im Original ist insbesondere bei den Kampfszenen und Explosionen sehr gut (für künstliches 5.1). Die Center-Ausgabe könnte bei den Dialogen allerdings noch etwas klarer sein. Der deutsche Ton ist nach wie vor Mono. Die Qualität ist entsprechend schlecht. Bei der Folge "The Child" gibt es kurzzeitig sogar ein techn. Problem, bei dem die dt. Tonspur beinahe völlig zusammenbricht. Das Überspringen des Vorspanns per Kapitelsprung ist dieses Mal bei fast allen Folgen möglich, lediglich bei "Manhunt" hat man wieder geschlafen. Die "Spacemiles" sind im Juni 2003 ausgelaufen und man bekommt nichts mehr dafür.
Punktabzug gibt es für den Preis (DESHALB NUR 3 STERNE!). Dieser wurde nicht an die 4 Folgen bzw. 1 DVD weniger angepasst.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. Mai 2013
Als Star Trek-Fan insbesondere TNG (The next Generation) und TOS (The original Series) bin ich begeistert!

Die super Aufnahmen und der für die Zeit und deutsche Verhältnisse hier gelieferte Sound ist gut, die Original-Tonspur in 7.1 HD schmückt mit dem passenden Soundsystem die Blu-Ray-Version. Der hier gelieferte Umfang ist nach meinem Empfinden in Ordnung und lässt wenig Wünsche offen. Man kann auf diversen Seiten einen umfassenden Test nachlesen und dieser stimmt mit meinem persönlich Eindruck überein.

Klare Empfehlung!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. Januar 2013
Zur Serie selbst muss man nicht viel schreiben: Die ist super und gerade die frühen Staffeln haben die meisten Top-Folgen. So auch Staffel 2!

Hauptaugenmerk liegt bei dieser VÖ auf den angelieferten Zustand des Steelbooks und den Episodenführer, welcher in der 1. Staffel ja anfangs leider fehlte:
Die gute und sicher schon bekannte Nachricht ist, daß dieses Mal alles richtig gemacht wurde! Besser verpackt geht es fast nicht. Der Pin war in einer kleinen Schatulle verpackt und konnte keinen Schaden anrichten. Das Maxi-Steelbook war in einem Klarsichtschuber und mehrfach gepolstert. Richtig so und gerne weiter bei den verbleibenden Staffeln :-) Ein kleines Beiheft ist auch dabei welches nun den Episodenguide und die Pinnummer für die Pinbox vereint.

Der andere Diskussionspunkt ist die Qualität des remasterten Materials:
Es wurde vielfach geschrieben, daß die Bildqualität und die Effekte im vergleich zur 1. Staffel stark abfallen. Dazu kann ich nach Sichtung aller hier vorliegenden Folgen sagen: Stimmt! Allerdings nicht so sehr wie hier überall behauptet wird! Was mich eingentlich "nur" gestört hat ist das teilweise sehr starke Bildrauschen (meistens bei Szenen auf der Brücke) Da wurde mit Filtern wohl etwas übertrieben und das Endergebnis ist nicht immer würdig. Das meiste Material ist aber sehr schön geworden und schärfer hat TNG S2 noch nie ausgesehen! Im Vergleich zu der miesen DVD VÖ ist die Qualität eh um Welten besser!

Der Ton und das Bild sind wieder Mono und 4:3

Wichtig ist noch zu erwähnen, daß die "Wem gehört Data?"- Folge als Extended Version nur als Extra auf der jeweiligen Disc im englischen Originalton vorliegt! Es gibt aber immerhin deutsche Untertitel.

Zusammengefasst immer noch eine würde HD Ausgabe und auf jeden Fall eine Kaufempfehlung!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. August 2009
Ich habe es nicht bereut, diese nicht ganz billigen DVDs erworben zu haben. Qualität einwandfrei. Erinnerungen aus der Zeit werden wach, als wir jede Folge auf Video aufzeichneten. Diese inzwischen doch recht verstaubten Videos- immer von lästiger Werbung unterbrochen- können wir nun ad acta legen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. Dezember 2012
Wo ist sie geblieben?
Richig bei der ersten Staffel.

Ich habe nun die ersten 4 Episoden der zweiten Staffel gesehen und muss sagen das die kritiken die man im Netz lesen kann berechtigt sind,leider :-(

Gleich bei der ersten Folge fällt in vielen Szenen ein sehr stark körniges Bild auf,das es so extrem ist das man denkt OH MAN was ist das denn?!
Bei den Raumschiffaufnahmen ist es so,das manche aus der ersten Staffel übernommen wurden und die sehen wirklich sehr gut aus,aber wenig später kommt eine neue Aufnahme und da merkt man es deutlich.
Alles ist irgendwie zu hell dargestellt und oft auch unscharf,wenn die Enterprise vor einem Planeten ist dann ist das Schiff zwar recht deutlich zu erkennen,aber der Planet ist nicht mehr mit der Qualität der ersten Staffel zu vergleichen und dadurch ergibt sich ein unrealistisches Gesamtbild,als wäre das Raumschiff auf die Szene draufgeklebt worden.

Die Realaufnahmen der Schauspieler sind hingegen meist richtig gut aufgewertet worden,aber erreichen bei weitem nicht die Qualität der ersten Staffel und wie schon erwähnt gibt es manchmal ein sehr körniges Bild.Vielleicht liegt es daran das alles heller gemacht wurde ?

So zog es sich bis jetzt durch alle Folgen die ich sah,körniges Bild,dann wieder ein verdammt scharfes und klares Bild,gefolgt von einer Raumschiffeffektaufnahme der ersten Staffel,dann kommen plötzlich wieder die ziemlich lieblos überarbeiteten Effektaufnahmen der zweiten Staffel.

Dann wiederum wurden Effekte überarbeitet und zwar so gut das man sich fragt warum es nicht durchgehend so gemacht wurde.
Da bringt auch alles schönreden nix,ich LIEBE TNG,aber wenn überarbeiten dann so wie in Staffel 1.

Der Sound ist wie gewohnt in der Qualität der ersten Staffel,allerdings ist mir in der Folge "Illusion oder Wirklichkeit" aufgefallen das in ein paar wenigen Szenen auf der Brücke,als die Mannschaft mit dem Wesen Nagilum spricht,sich alles plötzlich blechern anhört.Kann das jemand bestätigen?

Leider gibt es für diese Staffel nur 3 von möglichen 5 Sternen,was meinerseits nur an den wirklich lieblosen überarbeitungen der Effektshots liegt,gemessen an Staffel 1 und daran MUSS sich Staffel 2 messen lassen!

Eine Empfehlung gibt es trotzdem,noch nie hat man die zweite TNG Staffel in so schönem Format sehen können.....aber bitte macht es in Zukunft besser und vor allem macht es wieder selbst CBS!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. Februar 2013
Ich bin schon lange Star-Trek-Fan und als damals TNG auf DVD erschien, war ich total frustriert, dass die Boxen um die 100 Euro kosteten. Das war weit mehr als ich mir leisten konnte. Ich sparte sehr lange, um mir eine Staffel leisten zu können. Als ich dann genug Geld beisammen hatte, kaufte ich mir Staffel 2 als erstes, weil sie einige heraus ragende Episoden enthält und weil sie meine persönliche absolute Lieblingsfolge "Die Iconia-Sonden" (Originaltitel "Contagion") enthält. Da ich den Preis für die für die Neuveröffentlichung auf BluRay auch nicht gerade gering empfinde, bemühte ich mich, die Staffelboxen möglichst billig gebraucht zu erhalten. So kam es, dass dies hier ebenfalls meine erste Staffel auf BluRay ist.

Der Qualitätsunterschied zu den DVD-Veröffentlichungen ist riesig. Das sieht man schon von der ersten Sekunde an. Das erste Mal eine Aufnahme der Enterprise von außen ist schon beeindruckend. Bei den Vorbeiflügen erkennt man nun sogar an der Deflektorschüssel den Schriftzug "Enterprise". Ich will damit sagen, dass durch die Bearbeitung deutlich mehr Details vorhanden sind. Die Spezialeffekte sehen meiner Meinung gut aus. Die bemängelte Detailarmut der Planeten ist mir zwar auch aufgefallen, stört mich aber nicht, da es dies dem Originalcharakter der Episoden entspricht. Ärgerlicher finde ich tatsächlich das "Colorbleeding" bei den Bluescreen-Aufnahmen. Dies sah bei den DVD-Veröffentlichungen nicht so aus. Wahrscheinlich waren da aber auch die Konturen so verwaschen, dass es nicht aufgefallen ist.

Besonders störend finde ich aber wirklich das starke Filmkron, das zudem wirklich von stark von Szene zu Szene variiert und sogar stellenweise innerhalb einer Szene stark schwankt. Dadurch entsteht einfach kein einheitlicher Eindruck. Das finde ich persönlich am ärgerlichsten.

Der Kauf lohnt sich sich meiner Meinung nach aber auf jeden Fall für den Fan. Besser wird man diese Serie so schnell nicht bekommen. Zudem sind noch eine Menge neuer Specials, großteils in HD vorhanden, sowie natürlich die verlängerte Episode "Wem gehört Data?". Außerdem stimmt auch endlich die deutsche Tonhöhe der Synchronstimmen.

Trotzdem hat mich die Überarbeitung der Originalserie mit Kirk & Co hat mich (abgesehen von den Spezialeffektszenen) eigentlich mehr überzeugt. Störendes Filmkorn bzw. Rauschen ist mir dort eigentlich nie aufgefallen. Der Bildeindruck ist dort durchgehend gut.

Ähnliches gilt auch für die Science-Fiction-Serie "Mondbasis Alpha 1" aus den 1970er Jahren. Diese ist ebenfalls sehr liebevoll restauriert worden und hier gibt es ebenfalls kaum störendes Filmkorn. Auch der Film "Logan's Run" (ebenfalls 1970er) zeigt, dass auch älterem Material wirklich viel zu machen ist. So eine ähnlich liebevolle Umsetzung hätten auch die Episoden um Picard und seine Crew verdient.

Obwohl die Qualität mit Abstand viel besser ist als die DVD-Ausgaben bleibt doch für mich der fade Nachgeschmack, dass hier NICHT das Beste heraus geholt wurde (obwohl dies in den Specials immer hartnäckig behauptet wird), damit noch später eine weitere Re-Remaster-Version erscheinen kann...
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. Juni 2002
nach anfänglicher Skepsis gegen TNG (wer kann Kirk und Spock ersetzen ????) lies man sich von den guten schauspielerischen Leistungen der Crew überzeugen. Die neue Mannschaft ist kein Abklatsch der alten Enterprise, sie sind anders. In der zweiten Staffel hat man das Gefühl, daß sich die Charaktere verselbstständigen - und das ist gut.
Meine Lieblinsfolge war Planet der Klone. Die Szenen mit den 'alten Iren' sind zum Schreien komisch und der philosophische Aspekt mit dem Klonen hats in sich. Kein gut/böse oder richtig/falsch. Eine Folge, die zum Nachdenken anregt und trotzdem sehr unterhaltsam ist.....
Was schade ist, ist der Ton (in Deutsch). Aber der Originalton lohnt alleine wegen Stewards Stimme und manche Wortwitze kommen in Englisch einfach besser (wobei die Synchronisation ganz gut gelungen ist)
Ich hoffe, daß es nach Abschluss der NG auch eine Collection für die klassische Serie und Voyager geben wird.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. Dezember 2012
Gestern habe ich Staffel 2 (Steelbook Collectors Edition) erhalten. Die Verpackung war einwandfrei.
Wie bereits bei Staffel 1 bin ich begeistert von der Qualität und freue mich im Besonderen über den tollen (englischen) Sound!
Die "extended" Version der Folge "The Measure of a Man" ist klasse und ich finde es toll, dass sich die Mühe gemacht wurde, diese Extras auf der Blu-ray Version zu veröffentlichen.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. August 2014
Ich bin erfreut, was man aus älterem Filmmaterial alles heraus holen kann. Mit diesem recht scharfen und farbenfrohem Bild und den teilweise überarbeiteten Effekten wirkt die Serie sehr frisch. Leider hat nicht CBS die Überarbeitung übernommen. So bleibt die Bildqualität weit hinter der ersten und allen weiteren Staffeln zurück. Aber dennoch wesentlich besser als die DVDs.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden