find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Storyteller AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Die Verarbeitung ist sehr gut und der Kang ist - gemessen am Preis, den man bezahlt - sehr gut! Vier Sterne deshalb, weil die Aufhängung der Hörteile nicht sehr flexibel ist. Wenn man einen breiteren Kopf hat, tendieren die Teile ein wenig zum Abstehen. Das Kabel ist ebenfalls ein wenig arg dünn ausgefallen. Positiv ist die im Kabel integrierte Fernsteuerung. Solide, breit gestaltet (auch für Leute mit "großen Pfoten" gut geeignet) und sicher zu bedienen. Was diesen Hörer ebenfalls sehr angenehm macht, ist der Alcantara Bezug der Ohrpolster. Kein Schwitzen unter Plastik. Ich weiss - das wird immer so schön "edles Kunstleder" genannt. Tatsache ist und bleibt aber: Es ist Plastik. Da sind die Alcantara Polster bedeutend besser. Es hätten auch fünf gut gemeinte Sterne werden können, aber so sind es echte und überzeugte vier Sterne :o)

Bitte nehmen Sie sich noch die Zeit um auf "Hilfreich" zu klicken, wenn Ihnen meine Rezension geholfen hat. Und natürlich auch auf "Nein" wenn ich Ihnen nicht weiterhelfen konnte. Ich selbst nutze die vielen Rezensionen als Ratgeber für meine Einkäufe und versuche auch selbst, diese fair zu bewerten. Vielen Dank dafür!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juli 2017
Zunächst zwei Warnungen:

a) Ich höre oft über Kopfhörer, hatte auch schon viele Modelle, halte mich aber nicht für einen absoluten Kenner. Der Sennheiser ist der hochwertigste und teuerste Kopfhörer, den ich bisher hatte. Wie High-End klingt, weiss ich nicht.
b) Hier bei amazon werden die Bewertungen für zwei Modelle (over ear und on ear) zusammengelegt. Meine Bewertung bezieht sich auf den over-ear. Den On-ear hatte ich vorher im Laden probiert und fand ihn zu wenig isolierend.

Mir gefällt der Sennheiser Momentum 1.0 over ear sehr gut. Ich finde ihn absolut bequem (habe keinen sehr grossen Kopf), und schätze auch die Schallisolierung von Aussengeräuschen. Die Verarbeitung ist sehr hochwertig, und ich schätze das Alcantara-Leder sehr. Ich hatte bislang Schaumstoff- und Kunstleder-Kopfhörer, wobei ich insbesondere Kunstleder im Sommer unangenehm finde. Das Kabel wirkt vielleicht dünn, verdrillt sich aber nicht und ist ausserdem leicht austauschbar. Die Variante mit Fernbedienung habe ich noch nicht benutzt (ich setze das Gerät nur zu Hause ein). Der Klang ist ausgewogen, ohne Überbetonung der Bässe, wie ich das von manchen modischen Kopfhörern kennenlernen musste. Schön finde ich auch die Transporttasche.

Ich hörte, dass das Nachfolgemodell noch bequemer ist und ausserdem kompakt zusammengefaltet werden kann. Für mich persönlich kein Kriterium, aber für manch anderen sicher.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2015
Kein Wunderwerk vom Klang her, jedoch dem Preis nach noch angemessen.
Der Sitz des Hörers ist gut und ermöglicht (bei mir) auch längeres Tragen. Da die Ohren nicht umschlossen werden (heiße Ohren), ist auch deshalb das Tragen sehr angenehm.

Ein Problem war allerdings der Versand. So musste ich geschlagene 15 Tage nach der Bestellung auf das Eintreffen warten. HERMES hat sich somit kein Sternchen verdient... und auch keinen Freund!
33 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2015
Ich nehme diese Kopfhörer sehr gerne da sie ein tolles und reines Klangbild verfügen. Sehr gut verarbeitet und vorallem Hochwertig. Mitgeliefert wurden auch 2 verschiedene Kabel wobei eines kaputt ging durch das knicken des Steckers in der Hosentasche bei Verwendung mit dem Handy. Schade hier würde ich empfehlen das Kabel mit dem gewinkelten Stecker zu verwenden um dies zu ergehen jedoch trotzdem sehr zufrieden mit diesem Produkt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2017
Der Artikel weißt eine sehr gute und Anspruchsvolle Qualität auf. Die Funktionsweise ist absolut top und zuverlässig. Dieser Artikel ist jederzeit weiter zu Empfehlen. Ich würde das Produkt wieder bzw. werde kaufen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2017
Das sind die besten Kopfhörer die ich mir bis jetzt zugelegt habe, und ich habe schon einige ausprobiert.
Der Klang könnte nicht besser sein, ich möchte auf sie nicht mehr verzichten!
Sehr sehr Empfehlenswert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2017
Der Klang ist einfach nur Super.
nach ca. 2 Stunden Musik hören drückt es etwas, deswegen vergebe ich nur 4 Sterne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 8. März 2014
Stil: On-Ear|Farbe: elfenbein|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Eines vorab: Amazon wirft die Bewertungen vom Momentum Over-Ear (ohrumschließend) und Momentum On-Ear (ohraufliegend) zusammen, obwohl beide eine unterschiedliche Klangsignatur besitzen. Diese Rezension bezieht sich auf den Momentum On-Ear.

Machen wir gleich weiter beim Thema der beiden On- und Over-Ear Modelle. Sennheiser hat den von der Fachpresse gelobten Momentum nun auch als portable On-Ear-Version herausgebracht. Man erwartet natürlich das sich bis auf die Größe und den Tragekomfort sonst nichts geändert hat. Tatsächlich liefert der Momentum On-Ear eine aus meiner Sicht bessere Klangabstimmung.

Was uns nach dem Auspacken erwartet:

Die Verpackung ist mit zwei Handgriffen schnell und ohne Gewalt geöffnet und man erblickt die Transporttasche, die mittels Reißverschluss geöffnet wird. Darin befindet sich (un-zusammengefaltet) der Momentum mit bereits montierten iPod-Remote-Kabel und ein Extrakabel ohne Fernbedienung.

Verarbeitung:
Zu meiner Freude wurde beim Momentum On-Ear kein echtes Leder verwendet, sondern ein hochwertiges Kunstlederimitat, welches sich Acantara nennt und ursprünglich in Japan entwickelt wurde. Der Kopfbügel und die Ohrpolster wurden damit ausgekleidet und das Ganze wirkt wirklich hochwertig. So auch der sehr leichte Stahlbügel, und die elfenbeinfarbenen Treibergehäuse, die aus höherwertigem Kunststoff bestehen. Die beiden mitgelieferten Kabel sind zwar nicht gewebeummantelt, weisen dennoch eine gewisse Stabilität auf, die Kabelbrüche nicht so leicht zulassen werden. Im Falle eines Defekts, tauscht man das Kabel einfach per Hand aus. Da die Klinkenstecker aber eine Kerbe aufweisen, die beim Hineindrehen des Steckers in die Klinkenbüchse gedreht werden muss und somit das Kabel fixiert und den Anschuss verriegelt, darf es nicht irgendein Kabel sein, sondern sollte direkt bei Sennheiser nachbestellt werden.

Tragekomfort:
Die Ohrpolster sind zwar schön weich. Sie weisen eine sanfte Oberfläche auf, der Anpressdruck ist aber für mein Empfinden etwas zu hoch auf Dauer. Daraus ergeben sich natürlich auch zwei Vorteile: Ein kräftigerer Bass und ein sicherer Sitz. Aufgrund des relativ leichten Gewichts (im direkten Vergleich zum schwergewichtigen Harman Kardon Soho) währe ein so hoher Anpressdruck aber gar nicht nötig gewesen. Der Kopfbügel drückt nicht und man spürt ihn auf einem behaarten Kopf auch sonst kaum.

Klang (angeschlossen an einer Asus Xonar DG mit aktiviertem Kopfhörerverstärker):
Der Momentum On-Ear folgt nur teilweise der typischen Sennheiser-Klangsignatur. Ausgestattet mit sanften, spritzigen Höhen, detailreichen und warmen Mitten, hat man dem Momentum noch eine ordentliche Schippe Bass draufgepackt. Damit ist jedoch Bass von einer besonders guten Qualität gemeint. Kein aufgeblasenes, schwammiges Gedröhne, sondern ein sehr reaktionsschneller, trockener Bass, der einen faszinierenden Druck in den Keller abseits der 40Hz liefert. Das ist für die Größe dieser Treiber schon eine beachtliche Leistung. Da zeigt sich natürlich die ganze, langjährige Erfahrung von Sennheiser.
Da grollt oder bebt es schon einmal im Hintergrund, dass es einem ein leichtes Grinsen ins Gesicht zaubert. Dennoch ist der Momentum aufgrund seiner Bassstärke nicht DER Hörer für klassische Musik. Rock, Pop und elektronische Musik begeistern dagegen um so mehr. Wobei auch wiederum Bassgitarren bei einigen Blues-Songs eine Spur zu dominant und raumfüllend erscheinen. Trotzdem bleibt die Tieftonwiedergabe stets sauber und sehr präzise. Leider geht diese Bassanhebung manchmal zulasten der unteren Mitten, deren feine Details bei so manchen Stücken (ganz besonders klassischer Musik) überrollt werden.

Die Mitten sind allgemein bei vielen Sennheiser-Modellen die am gelungensten Frequenzen. Warm, detailreich, verfärbungsarm mit klaren, ausdrucksstarken Gesangsstimmen. Auch Cellos profitieren von dieser Abstimmung. Der Momentum modelliert einen körperhaften Cello-Klang, so wie er es auch bei männlichen und weiblichen Gesangstimmen schafft. Nur im direkten Vergleich mit einem neutralen Kopfhörer, wie dem Teufel Aureol Real, klingen die Mitten etwas dunkler. Wie oben bereits erwähnt, werden manche Details aufgrund des zu lauten Basses überdeckt.

Die Höhen wurden Sennheiser-typisch leicht gezähmt. Beim Momentum On-Ear darf man aber behaupten, es ist den Entwicklern dieses mal gelungen, die Höhen nicht stumpf oder bedeckt klingen zu lassen. Etwas, was so einige Momentum-Over-Ear-Käufer bereits bemängelt haben. Der On-Ear hat diese Schwäche nicht. Zwar kann man ihm keine schillernden und brillanten Höhen nachsagen. Er lässt sie aber auf gar keinen Fall vermissen. Da ich als Klassik- und Filmmusik-Hörer sehr viel Wert auf eine sehr detailreiche und saubere Hochtonwiedergabe Wert lege, stand gerade dieser Bereich beim Zuhören unter genauester Beobachtung.
Der Momentum OE zeigt zwar eine kleine Frequenzkerbe in den unteren Höhen, gleicht dies jedoch mit einer darauffolgenden Steigung im mittleren Hochton wieder aus (auch die oberen Höhen sind gut vernehmbar). Diese Abstimmung hat ihre Vorteile: Stimmen bekommen ein natürlicheres, warmes Timbre, scharfe oder stichelnde Töne werden besänftigt und doch klingen höhere Töne, wie z.B. Glockenspiele, hoch spielende Bläser oder Gitarrensolos nicht bedeckt oder glanzlos. Für mein Geschmack klingen aber gerade dadurch Violinen eine Spur zu sanft. Sehr gut heraushörbar ist dies bei diversen Streicher-Solos. Sie klingen zwar schön gefärbt, zart und mitunter sogar spritzig. Kleine Details, wie z.B. das leicht raue Kratzen, wenn der Bogen über die Saiten streicht, gehen leider unter.

Sehr erfreulich ist die Tatsache, dass der Momentum trotz seiner geschlossenen Bauweise eine ausreichend große Bühne zaubert. Auch in komplexeren Instrumentalpassagen wirkt nichts überlagert oder chaotisch. Einzelne Instrumente sind leicht zu extrahieren. Er schafft es aber nicht die Umgebung vollends abzuschotten bzw. den Sitznachbarn in Bus oder Bahn nicht mithören zu lassen, was allerdings erst bei leicht erhöhter Lautstärke deutlich wird.

Fazit:
Der Momentum On-Ear ist ein gelungener mobiler Kopfhörer und das rund um. Verarbeitung und Klang sind hochwertig. Der angehobene Bass kommt gerade unterwegs in Bus und Bahn gelegen, da durch den Umgebungslärm viel Tiefton verloren geht. Leider ist er für den Heimgebrauch für meinen Geschmack einfach zu dominant im Bass.
Als Allrounder ist er zwar nicht zu bezeichnen, man kann aber auch nicht sagen, dass es irgendein Musikgenre gibt, welches er schlecht klingen lässt. Auch der etwas zu hohe Anpressdruck führt zum Punktabzug.

Pro:
+ Lebendiger, breitbandiger Klang mit tiefem Bassfundament
+ Hohe Verarbeitungsqualität
+ Kabelgeräusche nur dezent wahrnehmbar
+ Kabel steckbar
+ Transportbox und Ersatzkabel inkl.
+ Fernbedienung am Kabel

Contra:
- Fernbedienung nur für Apple-Geräte konzipiert (Pause/Play auch unter Android)
- Subjektiv etwas zu hoher Anpressdruck
44 Kommentare| 55 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 2014
Der Sennheiser Momentum On-Ear sieht einfach Klasse aus, keine Frage – aber klingt er auch genau so gut? Nein, leider nicht. Nach 48 Stunden Einspielen und Eindrücken der Ohrpolster, die out-of-the-box sehr hart waren (+hoher Anpressdruck), ging's ans Testen. Was soll ich sagen – so perfekt und so detailverliebt verarbeitet dieser Kopfhörer ist, kann man das vom Klang leider nicht sagen. Der KH klingt mitten- und bassbetont. An meinem Yamaha E-Piano konnte ich die Schwächen dieses KH sehr schnell herausfinden. Der Bass ist verzerrt, besonders bei sehr tiefen Tönen, der Klavierklang ist überhaupt nicht naturgetreu, das Spielen mit diesen KH hört sich wie ein verstimmtes akustisches Klavier an. Dass Keyboardmonitoring nicht der Einsatzzweck dieses KH sind, ist ganz klar, jedoch mache ich trotzdem diesen für KH anspruchsvollen Test, um die Schwächen aufzudecken. Hört man komprimierte mp3s mit diesem KH, merkt man weniger vom verfälschten Klang. Insgesamt sind diese KH recht stark gesoundet, mit leicht betonten Bässen und Mitten. Wer unverfälschten Klang sucht, ist hier eindeutig falsch. Die Isolation von Außengeräuschen ist minimal, man hört die Umgebung immer noch gut. Ein Vergleich mit dem Plastikschrott mit dem „b“, das sich „Kopfhörer“ schimpft, wäre eine Beleidigung, die ich Sennheiser einfach nicht zumuten kann. Hier bekommt man für den derzeitigen Preis von 150 Euro tadellose, hochwertigste Verarbeitung und einen relativ guten, aber insgesamt nur durchschnittlichen Klang. Die Qualität, das austauschbare Kabel sowie bequeme Ohrpolster aus Alcantara retten die Bewertung. Insgesamt 4 Sterne.
22 Kommentare| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. März 2017
2 Kabelbrüche bei täglicher Benutzung nach einem Jahr. Schon der zweite Kopfhörer von Sennheiser. Kaufe da nie wieder ein. Alle Kopfhörer haben eine Sollbruchstelle...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 29 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)