find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
38
4,5 von 5 Sternen
Plattform: PlayStation 3|Version: Collectors Edition (exkl. bei Amazon.de)|Ändern
Preis:59,99 €+ 5,00 € Versandkosten


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. April 2013
Wie in der Überschrift schon erwähnt ist das Spiel Super! Seit Tomb Raider II endlich mal wieder ein gelungenes Spiel um Lara Croft.
Es gibt zwar hier und da ein paar Fruststellen, aber die werden schnell wieder wett gemacht. Die Grafik überzeugt genauso wie die Story. Die ist laratypisch mystisch angehaucht - mehr sei aber nicht verraten.
Das Spielprinzip geht wieder zurück zu den Wurzel, als noch der Rätselanteil höher war. Jedoch gibt es für Spieler mit nervösem Abzugsfinger auch gut was zu tun.

Ich bin gespannt, wie teuer die herunterladbaren Gräber kosten sollen und ob sich diese schon auf der Disc befinden oder nicht.

Die mitgelieferte Figur ist leider aus meiner Sicht minderwertig.
Die Gelenke (Ellbogen) haben eine andere Farbe als die Arme. Sie läßt sich schwer positionieren und sie wirk teilweise klobig/untersetzt.
Da hätten sich die Hersteller etwas mehr Mühe geben sollen!

Als Fazit bleibt zu sagen: Das Spiel ist für jeden Tomb Raider-/Lara Croft-Fan ein Muß.
Für Andere ein guter Einstieg in die Welt der bekanntesten Archäologin.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 2013
Zum Spiel an sich muss ich sagen, das ich mir Tomb Raider ohne eine Erwartungshaltung zugelegt habe, um nicht enttäuscht zu werden. Denn zu hoffen, es würde das klassische Grabräuberfeeling alá Indiana Jones oder in diesem Fall alá Tomb Raider aufkommen, empfand ich in dieser kurzweiligen "Modern Warefare Zeit" als unwahrscheinlich. Doch ich wurde wirklich positiv überrascht.

Zur Anfangssequenz lässt sich sagen, dass mir Lara Croft doch ein wenig asiatisch erscheint, ich weiß nicht ob es Einbildung ist oder tatsächlich am Einfluss von Square Enix liegt. Ihre Augen haben die typische Mangacharakteristik wie ich meine.
Der Prolog sieht wirklich hübsch aus und leitet gut ins Spiel ein, allerdings sind nachfolgende Zwischensequenzen in Echtzeit, die aber dank der "Crystal Engine" von Crystal Dynamics nicht minder an Qualität besitzen.

Darf man Lara das erste mal steuern, wird einem schnell klar, warum dieser Titel ab 18 ist und wohl eher an das Publikum gerichtet ist, welches Tomb Raider das erste mal auf der Playstation 1 gespielt hat. Fräulein Croft gerät so oft in körperliche Ausseinandersetzungen und wird dabei so oft verletzt, dass man denken könnte, jemand hätte beim Script schreiben Spaß daran gefunden.

Weiterhin fällt auf, das manche Sequenzen und gescripteten Szenen aus bekannten Filmen zu stammen scheinen. Wie zum Beispiel als Lara durch eine Stromschnelle in ein Cockpit eines im Fluss liegenden Flugzeuges gespült wird. Dort bleibt sie, in dem sich nach vorne neigenden Flugzeug, auf der Frontscheibe liegen. Die Scheibe fängt an unter ihr zu zerspringen, bis sie nachgibt und Lara sich gerade noch den Fallschirm schnappen kann, bevor das Glas komplett wegbricht. Das alles erinnert mich stark an die Trailer-Szene in Jurassik Park 2. Noch solch ein Beispiel findet sich, als Miss Croft das erste mal den Tempel der Sonnenkönigin betritt und gefangen genommen wird. Sie muss sich befreien und landet in einem vom Blut rot gefärbten unterirdischen Bachlauf. Als sie aus dem Wasser auftaucht ist Lara komplett rot. Ich würde gerne wissen, wen das noch an "The Descent" erinnert, der Vergleich zu "Apokalypse Now" ist natürlich auch möglich.

Bis auf ein paar Frame-Einbrüche oder Gegenstände, die sich hinter einem einfach auflösen, lässt sich sagen, dass das Spiel eine solide bis spitzen Grafik hat.

Nach anfänglichem Gewusel findet man sich schnell mit der Steuerung zurecht. Kletteraktionen werden mit Verlauf des Spieles schwieriger, aber bleiben immer machbar. Waffen lassen sich am Lager mit gefundenem Bergungsgut verbessern. Fähigkeiten lassen sich mit EP steigern. Bosskämpfe sind eher selten machen aber spaß.

Das Openworld-prinzip finde ich gut in die Story und in das Gameplay eingebunden. Mit der Reisefunktion lassen sich noch nicht gefundene Geocashes, Reliquien, Dokumente usw. auch im Nachinein erbeuten. Fähigkeiten, die man mit dem Bogen erst später erlernt, kann man dann in den ersten Abschnitten einsetzten um an neue Schätze zu kommen. Das interessanteste Feature der Openworld sind, wie ich finde, die Gräber. Denn sie lassen neben Rutschpartien das gute alte "Tomb Raider Feeling" wieder aufkommen. Allein der Sound, wenn man ein Grab entdeckt, lässt mich vor Nostalgie erzittern.

Natürlch ist nicht alles 100% Tomb Raider, wie wir es kennen, aber dieser erste Teil stellt ja auch nur den Anfang der neu gestarteten Serie da. Da ist also noch viel Platz für Dinge, die ich vermisst habe. So denke ich zum Beispiel, das bis zum Schluss ganz bewusst auf die Doppelten Pistolen verzichtet wurde, um neugierig auf den zweiten Teil zu machen. Denn das Schießen mit zwei Pistolen gleichzeitig gehörte zum guten Ton in Tomb Raider 1. Dies hätte allerdings auch nicht so gut in den Reboot gepasst, da hier ja erzählt wird wie Lara Croft zum "Survivor" wird.

Fazit: Rundum gelungener Reboot der Franchise "Tomb Raider", der Fans der Serie befriedigt und Lust auf mehr macht.

P.S.: Die Collectors Edition beinhaltet zusätzlich eine Figur von Lara Croft, ein Art-Book, ein Poster und Downloadcontent wie z.B den Soundtrack. Lara steht jetzt bei mir auf dem Regal neben Ezio und Nathan Drake. Sieht wirklich gut aus.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. März 2013
Stellen wir uns einmal vor, wir hätten die Möglichkeit, zu entscheiden, wie ein Computerspiel samt Charakter sein soll!

Der Charakter sollte weiblich aber trotzdem glaubwürdig sein. Er sollte Schiessen, Rennen und Klettern und nebenbei noch Rätsel intelligent lösen können.

Das Spiel sollte normal aufgebaut sein, eine Reale (vorstellbare) Welt, mit einem Hauch Mystik.
Gegner? Bloss keine Zombies, Vampire oder Werwölfe, das gibt es ja in echt auch nicht, und sowas gab es genug.

---------
Und nun kommts, das ist nicht die Spielbeschreibung aus einem aktuellen Tomb Raider - Interview, sonder aus einem Interview von 1995.

Jetzt, fast 20 Jahre später gibt es eine Neuauflage und sie ist was geworde, finde ich.
Nicht nur die Grundlagen für einen Neuanfang der Serie wurden gegeben, es wurden auch viele Elemente erst in diesem Spiel entwickelt.

Die Charakterentwicklung von 0 auf Lara Croft wurden in diesem Spiel sehr gut rüber gebracht, auch wenn es sehr viel in kurzer Zeit wurde.

Was mich persönlich an diesem Spiel gefesselt hat, war der Punkt, das man ab einer bestimmten Zeit immer das Gefühl hat, jetzt wird es langweilig und prompt passiert was, was vorher nicht da war.

Waffen sind nicht einfach nur Waffen, sondern extrem wichtig im Spiel, nicht als Waffe in dem Sinne (da kann man das Spiel auch nur mit Bogen spielen). Waffen werden hier für das Vorankommen benötigt.
Schrotflinten zb öffnen auch mal ne Tür.

Geheimnisse gibt es sehr viele in diesem Spiel, dies wird aber leider etwas zu einfach gemacht, da der Instinkt auf Distanz alles sichtbar macht und diese Positionen dann in der Karte eingetragen werden. Das macht das ganze etwas zu einfach.

Die Story ist TR-Typisch, nicht zu übertrieben und recht angenehm zu verstehen.

Und noch ein Kleiner Trophy-Spoiler, sprecht schon am Anfang mit allen Leuten von der Crew (min. 4 Mal) weil ihr dadurch ein Neustarten spart.

Meine Wertung (auch als Mega-Tomb Raider-Fan): Das Spiel hat noch lange nicht alles Rausgeholt, es hätte mehr und schwerer sein können, aber in Sachen Feeling hat man sogar in Cutsequenzen das Gefühl man müsste den Stick bewegen.

Absolut gelungener (evtl.er) Neustart
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Dezember 2014
Nachdem ich viele Berichte über das Gameplay gesehen habe, wurde ich doch mal neugierig.
Ich habe auch schon die alten Teile gespielt, die allerdings mit wenig Begeisterung.
Kaum war das Spiel da gings auch schon los.
Grafisch fuhr das Spiel schon gewaltig auf. Kleinste Verletzungen fielen am Charakter sofort auf.
Das Spiel legt sofort mit Spannung los. Dunkle Höhlen und Wälder lassen einen in einem dunklen Zimmer wirklich erschaudern.
Das Spielprinzip ist wie Uncharted. Knackige Rätsel lösen, sich durch Herrscharren von Gegner schießen und nebenbei noch auf Jagd gehen.
Im Vergleich, ist dieses Tomb Raider allerdings für das wirklich große Kinder.
Mir hat dieses Spiel eine Menge Spaß gemacht. Ich bin von der Neuauflage absolut überzeugt und kann es nur jedem empfehlen.
Wer Uncharted mochte, dem wird auch dieses Spiel sehr gefallen.
Ich freu mich schon wahnsinnig auf den nächsten Teil!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juni 2013
Das Spiel ist gut, aber die Figur ist mist, da sie nicht richtig steht und standig umfällt wenn ich am Regal vorbei laufe. Das Artbook ist ganz nett.Für den Soundtrack hätte ich mir lieber eine CD gewünst statt Digitalem Download für den man sich erst Registrieren lassen muss.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2013
war ein geschenk für meinen freund ^^ dieser ist super begeistert von dem game.
ich leider nicht so ganz. finde es auch soweit ganz toll zum zuschauen, aber nicht zum selber spielen. da ich einfach das old school gewöhnt bin. sprich lara visiert gegner an, man hat viele rätsel und action etc...
ich spiel z.b sehr sehr gerne TB 2 oder natürlich auch die HD collection, aber diese sind kein vergleich zu dem spiel, da es sehr so in shooter richtung geht durch das anvisieren mit dem fadenkreuz. und ich fand das spiel war viel zu schnell durch, wenn ich überlege wie lange man teils für TB 1-3 gebraucht hat.

also wer auf starke action steht und auch die shooter richtung kann zu greifen. lohnen tut es sich schon auf alle male
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2013
Vorweg: Diesen Teil kann man mit keinen der anderen mehr vergleichen! Warum? Weil es in einer vollkommen anderen Liga spielt! Auch wenn ein paar alte Elemente wieder zu erkennen sind, ist es vom Spielgefühl her etwas total Neues.

ZUM GAME:

Am besten gefallen hat mir die schaurige und echt realistisch wirkende Atmosphäre die durch den gruseligen Sound an den richtigen Stellen unterstrichen wird. Stellenweise kam in mir das ängstliche Gefühl auf, dass ich seit den Klassikern (1-5) leider nicht mehr hatte. Ich war von den vielen blutigen Szenarien um mich total fasziniert. Der Horror passt bestens zum Titel des Games.

Es gibt deutlich mehr Gegner, viele Kletterpassagen und eine Menge zum Erkunden. Dabei haben die Entwickler eine hervorragende Balance geschaffen. Es ist von keinem mehr oder weniger vorhanden.

Ein paar alte Elemente sind uns jedoch erhalten geblieben. Die meisten davon habe ich positiv begrüßt. So haben wir massig Kram zum Sammeln und auch Orte an denen wir rätseln müssen. Nichts davon ist umsonst. Man bewegt sich in einer deutlich offeneren Welt, trotzdem kommen einem des Öfteren noch die schlauchartigen Gänge entgegen. Besonders deutlich ist es auf den Wegen zu den Gräbern. Die Rätsel halten sich leider auch sehr kurz und schienen mir etwas zu einfach. Außerdem gibt es nicht viele. Die Steuerung basiert auf die vorigen Abenteuer und so war es leicht sich in die Bewegung der Figur rein zu finden.

Das komplett neue Design für Menü, Inventar bzw. Karte und so weiter ist gut überschaubar. Die Waffenauswahl ist groß, abwechslungsreich und bietet interessante Items. Einige der Sammlerobjekte bringen Erfahrungspunkte, andere geben dir zusätzliche Informationen über die Insel und dessen Bewohner, was schließlich reizt, diese zu finden.

Die Story ist mitreißend und emotional geprägt. Ein echter Hingucker. Die Historik um die japanische Insel Yamatai war für mich der interessanteste Teil dabei.

ZUR EDITION

Die Figur ist ein echter Hingucker und die Vielfalt ihrer Positionierung bzw. auswechselbaren Waffen ist eine tolle Sache. Die Größe ist auch optimal, nur leider habe ich die Figur noch nicht so zurecht biegen können, dass sie ohne Hilfe steht (also alleine und nirgendwo angelehnt werden muss). Doch hier braucht man sicher vielleicht nur etwas mehr Geschick und Genauigkeit (?)

Die Survival Kit Box ist ganz nett und ganz sicher wird man dafür Verwendung finden. Das Artbook bringt auch wieder schöne Bilder mit. Schade nur, dass solche immer kleiner werden und der wenige Text darin nie übersetzt wird. Das Poster hätte ich mir als XXL gewünscht und eben so hätte es auch gerne etwas detaillierte sein können. Doch das Bild von Lara auf der Rückseite macht das dafür aber wieder gut.

Etwas sinnlos finde ich die Outdoor-Tasche. Damit weis ich bisher leider immer noch nicht so richtig was anzufangen ... Sehe da keinen großen Nutzen darin. Doch das muss jeder für sich selbst finden.

Insgesamt, ist die Colletor mit guten Sachen gepackt. Auch der Rest der Verpackungen war angemessen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2013
Zum Spiel brauche ich wohl nichts mehr zu sagen, es ist ein unglaubliches starkes Spiel.
Was ich vermisse ist die alte Lara Croft aber die neue Lara Croft gefällt mir auch sehr gut.

Die Extras sind auch gut aber es fehlt das gewisse etwas, obwohl die Figur meiner Meinung nach sehr gut ist.
Soundtrack ist nicht vorhanden ( schade ), außer so ein blöder Code fürs Herunterladen.

Allgemein ist es eine starke Tomb Raider Collectors Edition.

Fazit :

Es lohnt sich aufjedenfall sich diese Edtition zu holen :

- unglaubliches Spiel
- tolle Extras
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2013
Das Spiel ist wie erwartet sehr gut, tolle Grafik, ideenreich.Hierzu ist genug geschrieben worden.

Diese Collectors Edition enthält auch eine TombRaider Action/Sammelfigur. Obwohl diese gut modelliert und bemalt ist, sind die Gelenke sehr fragil. Ich habe sie ausgepackt und hatte gleich einen Arm in der Hand. Die Figur ist als Sammelobjekt gedacht, sollte jedoch in Ordnung sein. Glücklicherweise konnte ich den Schaden beheben.
Fazit: Figur könnte besser sein. Box und Spiel super.
Empfehlung: Wer die Sammleredition will: kaufen. Wer Zocken will nimmt die günstigeren Editionen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2013
Erstmal zum Spiel:

Eines der besten Spiele 2012/13 bis jetzt.

Die Grafik ist einfach toll und die junge Lara vermittelt ein gutes Setting.
Man kann sich gut hineinfühlern(Beispiel Hirsch).

Es ist mit den "alten" Tomb Raider nicht zu vergleichen aber ich fnde die neue Lara richtig gut.
Es gibt viele Nebenaufgaben und man ist wenn man wirklich alles suchen/entdecken will sehr lange beschäftigt.

Zum Multiplayer kann ich nichts sagen, da ich nur Singleplayer spiele, von dem her hätte TR keinen Multiplayer gebraucht.

NUN ZUR CE:

Der Downloadcode für TEILE des Soundtracks es sind nur 10 und nicht der komplette Soundtrack ist ok aber auf einer CD wäre es mir lieber gewesen bzw. hätte man schon den ganzen Soundtrack draufpacken können.

Der Beutel ist mit den "neuen" Lara Motiven bedruckt und ist wasserfest-ein nettes Gimmick

Das Artbook ist englisch und etwas klein ausgefallen-es sind aber viele schöne Bilder drinnen.

Der Code für Waffen ist nur für den Multiplayer und ist das Hitman Waffenpaket.

Das Poster ist etwas klein aber das ist bei solchen Editionen normal-das es gefaltet ist, liegt in der Sache der Natur.

Die Figur von Lara ist durchschnittlich-ich hätte mir eine Figur wie die von Batman Arkham City gewünsch.
Des weiteren finde ich das Gesicht nicht wirklich gelungen.

FAZIT:

Ein grandioses Spiel in einer zu teuren CE.
Für Sammler zu empfehlen, für alle anderen sollte die Survivor Editon auch reichen.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)