Hier klicken Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More WAR Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedDTH Autorip WS HW16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
404
4,0 von 5 Sternen
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:7,62 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. Februar 2017
Der zweite Teil ist zwar auch ne gute Fortsetzung,zwar aber ein wenig langatmig erzählt und wenig realistisch dargestellt,was den Handlungen der Gangster betrifft,ganz im Gegensatz zum ersten Teil,aber dennoch sollte der Teil nicht fehlen,weil er gut an den ersten Teil anknüpt,was ich gut fand,das man den Film in einer normalen und realen Filmkulisse drehte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2013
Als der zweite Teil von 96 Hours im Kino lief, hab ich mir schon gedacht: "Ohje, eine dieser ungeliebten Fortsetzungen von guten Filmen."
Ich hab ihn mir im Kino auch nicht angesehen, obwohl ich eigentlich absoluter Fan des ersten Teils bin.

Allerdings hab ich ihn mir doch trotz, vieler Enttäuschender Meinungen schließlich auf BluRay angeschaut, und muss sagen, dass ich von der ersten Minute an sehr positiv überrascht war. Ich habe von einer Anfangs entspannten Liegehaltung auf dem Sofa in eine Aufrechte Position gewechselt.

Man bekommt deutlich mehr Action geboten, ohne dass eine Grundspannung verloren geht. Man fiebert den Protagonisten richtig mit. Sowas haben ich selten in Filmen. Meistens schlage ich mich dann auf die Seite der "Bösen", damit es spannend bleibt. :) Aber hier war es gut gemacht.

Klar sind ein paar unrealistische Aktionen dabei, welche aber nicht wie in Stirb Langsam 4.0 oder Triple XXX voll aus dem Rahmen fallen, bzw. geradezu lachhaft inzeniert sind.

Ob er jetzt besser oder schlecht als der 1. Teil ist, kann man schwer fassen. Erst ist erfrischend anders und doch fühlt man sich mit dem ersten Teil verbunden. Diesen gesunden Mittelweg schaffen auch nicht alle Regisseure/Autoren.

Ich muss mich allerdings auch einmal negativ äußern.
Und zwar stößt bei mir der "deutsche" Titel: 96 Hours auf Unverständnis. Jetzt im Nachfolger werden beide Titel auf das Cover geschrieben. Einfach nur blöd. Das gleiche bei Fluch der Karibik. Erst heißt es Fluch der Karibik, dann wechselt man doch zu Pirates of the Caribean. Oder Krieg der Sterne --> dann Star Wars.
Ich würde einfach mal die Englischen Titel übernehmen, anstatt dann beim Nachfolger zurückzurudern.
0Kommentar| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Oktober 2014
Story:
Eineinhalb Jahre nachdem der ehemalige Agent Bryan Mills seine Tochter Kim vor brutalen Kinderhändler gerettet hat lebt er zurückgezogen und ist nur noch selten Leibwächter.Als Kim und seine Frau ihn nach einem Job besuchen wird der Urlaub schnell Zerstört,Bryan und seine Frau werden Entführt,der Vater einem von Mills getötetem will sich an ihm und seiner ganzen Familie Rächen.Bryan Versucht sich und seine Frau aus der Gewalt ihrer Entführer zu befreien.Um dass zu Schaffen ist er auch auf die Hilfe seiner Tochter Angewiesen,dazu muss sie ihn finden und er sagt ihr über ein mini Telefon wie sie ihn finden kann aber die Entführer wollen auch sie haben.
Meinung:
Der Film hat mir schon Wesentlich besser gefallen als der 1 Teil er war Teilweise auch noch sehr Brutal aber schon um einiges besser auch von der Story her.Also Teil 2 ist schon etwas normaler und super Cover.Bild und Ton sind super.

Noch zu empfehlen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Oktober 2016
Ich habe den ersten Teil der Reihe gesehen und fand ihn gut. Daher wollte ich mir den zweiten Teil auch ansehen, da ich dachte, da könne man nichts falsch machen. Grundsätzlich startet der Film ganz ordentlich und auch der Soundtrack verpasst der Atmosphäre den richtigen dunklen Anstrich, die Action und Kampfszenen sind auch gut inszeniert, jedoch scheitert der Film an seiner Unglaubwürdigkeit. Idee: zur Ortung eines Standpunktes auf der Stadtkarte von Istanbul werfe man ein paar Granaten auf den Dächern und zähle die Sekunden! Bitte, wer denkt er könne Granaten in einer Stadt wie Istanbul auf den obersten Dächern herumwerfen, ohne größeres Aufsehen zu erregen, der sollte sich fragen, ob er schon in der Realität angekommen ist. Leider reihen sich nach und nach mehrere recht unglaubwürdige Aktionen aneinander, sodass der Film mehr und mehr an einer dürftigen Story leidet. Lediglich die choreographisch ganz passabel umgesetzten Kampfszenen geben dem actionhungrigen Seher ein paar schmackhafte Happen. Leider bleibt insgesamt die Spannung aber doch zu sehr auf der Strecke, als dass wirklich Kinofeeling aufkommen würde. Für den sinnbefreiten Beriselungsabend zwischendurch noch ok, für den geplanten feinen Filmabend gerade zu wenig. Da fragt man sich, ob es nicht sinnvoller wäre, mit einem Bier den Keller aufzuräumen. Die Blu Ray selbst ist lobenswert, der Film kommt in ausgezeichneter HD-Qualität daher.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juli 2013
Überzeugt wie der erste Teil in Sachen Action, Fights, Geballer, Story wieder auf ganzer Linie!

Liam Neeson gibt eine top Leistung ab!

Wem der erste Teil gefallen hat, wird auch hier nicht enttäuscht!
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2014
Ich muss ehrlich gestehen, dass ich mich zwar auf den zweiten Teil von 96 Hours gefreut habe, ich mir allerdings nicht vorstellen konnte, wie dieser auch nur Ansatzweise an Teil 1 rankommen soll.

Nachdem ich den Film allerdings gesehen habe, muss ich sagen, dass ich nicht nur überrascht sondern auch wieder ein wenig begeistert war. Sicherlich, auch hier gibt es wieder einige Szenen wo der klare Menschenverstand sagt: "okay, in wirklichkeit hätte das nun nicht so laufen können", aber im Gesamtbild, macht der Rest des Fimes dies wieder weg.

Die Geschichte in Istanbul ist wirklich sehr spannend, den nach anfänglichen hin und her, ist der Film doch sehr Spannungsgeladen. Auch die Schauspieler sind mal wieder top. Liam Neeson bietet mal wieder einen top Film.

Alles in allem kann man diesen Film wirklich nur empfehlen. Ich bin gespannt ob es einen dritten Teil geben wird.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2013
...sollte keiner versuchen, ihn wegzunehmen. Das gleiche gilt für Bryan Mills(Liam Neeson) und seine Familienmitglieder. Schon nach der ersten Attacke auf Mills Tochter Kim(Maggie Grace) hat der ehemalige Geheimdienstler die Reihen der albanischen Mädchenhändler stark gelichtet. Doch jetzt will der Vater eines Getöteten Vergeltung. Er verspricht, nicht eher Ruhe zu geben, bis Mills Blut sich mit der Erde eines albanischen Friedhofs vermischen wird. Mills ahnt nichts davon. Er lebt in Los Angeles und ist gerade dabei wieder näheren Kontakt mit seiner Frau Lenore(Famke Janssen) aufzunehmen. Er bietet ihr und Kim an, ihn auf eine Reise nach Istanbul zu begleiten. Wider erwarten sagen die Frauen zu.
In Istanbul wartet jedoch schon Murad(Rade Serbedzija) auf die Familie. Er will Rache für den Tod seines Sohnes. Dafür sollen Bryan, Lenore und Kim büßen. Alle drei sollen entführt und verschleppt werden. Der Plan scheint zunächst zu gelingen, aber dann entwickelt sich die Geschichte so, wie die Sache mit dem Hund und dem Knochen...

Ich verstehe die geteilten Wahrnehmungen zu -Taken 2- nicht ganz. Ja; der Film ist, was das Drehbuch angeht, nicht so gut wie der Vorgänger. Luc Besson ist ein hervorragender Regisseur, aber wenn sein Name als Produzent oder Drehbuchschreiber auf der DVD Hülle steht, ist das meistens nicht allerfeinste Kost. Warum das so ist? Ich habe keine Ahnung. In jedem Fall macht Regisseur Oliver Megaton ansonsten da weiter, wo -Taken- aufhörte. Es wird geballert, gesprengt, gekämpft, Autos werden zu Schrott gefahren und Bryan Mills ist der unüberwindbare Schlacht in der Turm. Ist das real? Nein! Ist das besonders logisch und detailverliebt herausgearbeitet worden? Nein! Ist das spannend und unterhaltsam? Auf jeden Fall!

Hier und da war mir -Taken 2- eine Spur zu brutal. Aber auch Teil 1 war alles andere als ein Kindergeburtstag. Liam Neeson ist als Bryan Mills schlichtweg eine Idealbesetzung. Bösewicht Murad sprüht geradezu vor Niedertracht und Rachegelüsten.

Alles in allem ist -Taken 2- ein rasanter, schnell geschnittener Actionfilm. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Wer auf diese Art Filme steht, der sollte begeistert sein. Wer das nicht mag, lässt den Film lieber aus dem Player. Megatone und Co. haben sich in -Taken 2- schon jetzt eine Brücke zu Teil 3 eingebaut. Schauen wir mal, was uns da erwartet...
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2013
Keine Spoiler, ich verrate nichts.

Teil 1 ist ein toller Actionfilm, der volle fünf Sterne verdient. Der Protagonist Mills hat seine Gegner schnell und effizient getötet. Es rumste und knallte ordentlich. Das hat richtig Spaß gemacht!
Teil 2 ist um Welten schlechter. Zwar wird die Story logisch fortgesetzt und alles wirkt wieder professionell in Szene gesetzt, aber man merkt deutlich, dass hier ein anderer Regisseur am Werk war. Die Actionszenen sind mau und die Schnitte so derart schnell und hektisch, dass es einem die Laune verdirbt. Von Mills treffsicherer Überlegenheit ist nichts mehr zu spüren. Ein bisschen Würgen hier, ein bisschen Schießen da. Das ist so sterbenslangweilig wie der gesamte Filmverlauf.
Die Szene, in der Mills von Entführern umringt einfach mal so telefonieren darf, ist völlig behämmert; eine andere Szene mutet wie ein Bosskampf in einem Videospiel an und ist dadurch unfreiwillig komisch. Das Finale enttäuscht komplett.
Da sonst nichts Weltbewegendes passiert, gibt es auch nicht mehr zu sagen. Alles ist ein sterbenslangweiliger, von endlos vielen Schnitten versauter, kalt aufgewärmter Kaffee. Muss man sich nicht antun. Stattdessen lieber Teil 1 noch mal genießen!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. November 2013
Nicht sogut wie der erste Teil, aber trotzdem eine gelungene Fortsetzung! Hier auch im Extended Cut, ich war für dem Film im Kino und dort lief die normale Filmfassung, da viel es besonders zum schluss hin auf, das bei Kampfszenen die Schere dran war! Wieso, konnte ich mir nicht beantworten, es gibt einfach zuviele komische Menschen die Filme bewerten wo man sich einfach nur fragt Wieso!?! War etwas komisch im Kino einen Menschen fallen zu sehen und im nächsten Schnitt liegt er mit einem gebrochenen Nacken irgendwo am Boden xD Naja ^^ der Film ist trotzdem als Fortsetzung gelungen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2014
zuerst einmal muß man fair sein und sagen, der erste teil ist nicht zu toppen. der neue regisseur macht seine sache dennoch gut, denn er schafft es das selbe feeling zu erzeugen wie beim ersten teil. der film baut sich eine halbe stunde auf um es dann rappeln zu lassen. ob der film immer den besten weg geht muß jeder für sich selbst entscheiden. das die logik hier und da ein wenig das bein nachzieht...naja...wenn eine fahranfängerin plötzlich so fährt als könnte sie Paris-Dakar gewinnen....naja....das muttern halbtot in der ecke liegt und plötzlich wieder lebendig wird wo ihr retter naht....naja.
es gab auch im ersten teil so ein paar sachen die man als freiheit des films bezeichnen darf und auch sollte. ich gebe dem film (knappe)4 sterne,
da ich ihn trotz einpaar kleiner schwächen für absolut sehenswert halte.
und ein würdiger nachfolger.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden