Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
37
4,2 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:6,79 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. März 2016
Was kann man zu diesem Film sagen ich denke jeder kennt diesen Film als Horrorkomödie oder als Horror der neunziger ich persönlich schaue mir den gerne öfters mal an.
Klare Kaufempfehlung toller Film
Ich würde diesen Film immer wieder kaufen oder vielleicht sogar verschenken
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2015
Mit dem ersten Child's Play begann 1988 die nicht tot zu kriegende Reihe um Chucky die Mörderpuppe.
Für heute Verhältnisse ein zahmer Slasher, bei dem "Zurückstufung" auf 16 durchaus nachvollziehbar ist.
Da aber nicht Hektoliter weise Blut fließt, baut der Film eine gute Spannung auf und man kann der Story gut folgen. Aktuelle Filme wie Annabelle beweisen, daß solche Filme immer noch einen Markt haben.
Fans des 80er Horrors sollten Chucky unbedingt in ihre Sammlung aufnehmen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 4. November 2013
+ Die DVD bietet nur 4:3 Widescreen Letterbox, das bedeutet schwarze Streifen oben, unten, rechts und links.
+ Das Bild ist teilweise unscharf und verwaschen, Farben sind eher matt.
+ Die 16er DVD ist ungeschnitten.
+ Deutscher und englischer Ton liegen in Dolby Surround 2.0 vor.
+ Die DVD hat ein Wendecover (ohne grauem Rahmen und ohne FSK Aufdruck)

FAZIT: Für einen Film aus 1988 eher eine durchschnittliche Veröffentlichungsqualität.
11 Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 21. August 2015
1988 stellte Regisseur Tom Holland dem Horrorpublikum die fiese Puppe Chucky in seinem Film "Child's Play" vor. Diese bei den Kids sehr beliebte Puppe wurde durch den von einem Polizisten angeschossenen und sterbenden Serienkiller Charles Lee Ray (Brad Dourif) aufgrund eines magischen Rituals zum Leben erweckt. Damit lebt in der an sich harmlosen, aber recht hässliche Puppe nun der Geist des Killers weiter. Dem Publikum gefiel die Geschichte über den Transfer von Mörder in Spielzeug so gut, dass der Film 44 Millionen Dollar einspielen konnte. Natürlich war mit einem solch guten Erfolg der Grundstein gelegt mit "Chucky" in Serie zu gehen. Mit dem 2013 auf DVD veröffentlichten "Curse of Chucky" präsentierte sich bereits der 6. Teil. Eine Fortsetzung soll folgen...somit reiht sich "Chucky" nach "Freitag der 13te (11 Teile und 1 Spinoff), Halloween (8 Teile und 2 Rob Zombie Varianten), Nightmare on Elm Street (8 Teile und 1 Remake) und Saw (7 Teile) in die Liste der langlebigsten Horrorserien ein. Der 1998 entstandene "Chucky und seine Braut" war dabei der erfolgreichste Teil, der weltweit auf 50 Millionen Dollar Kasseneinspiel kam.

Insgesamt ist dem Regisseur Tom Holland (Die rabenschwarze Nacht, Thinners, Langoliers) ein sehr kurzweiliger Horrorbeitrag gelungen, der vor allem deshalb so gut wirkt, weil die Puppe in allen Facetten so glaubwürdig rüberkommt. Sie wirkt bedrohlich, wenn sie einfach nur so leblos dasitzt und sie wirkt realistisch, wenn sie sich bewegt.

Am Anfang erschießt Detective Mike Norris (Chris Sarrandon) den lange gesuchten Serienkiller Charles Lee Ray in einem Spielzeuggeschäft, der noch seinen letzten Minutenn üble Rache schwört. Schwerverletzt spricht er eine Zauberformel, die er von einem Zellengenossen im Knast bekommen hat. Diese Formel soll angeblich das Weiterleben in einem anderen Organismus sichern. Da aber kein Lebewesen grad zur Hand ist, aber dafür eine ganze Palette der beliebten "Good Guy" Puppen, bleibt dem Killer nichts anderes übrig als in dieses Spielzeug zu schlüpfen. Dieses magische Ritual vollzieht sich tosend mit Gewitter, Blitz und Doner und hat am Ende den Spielzeugladen in Schutt und Asche gelegt. Zur gleichen Zeit feiert der kleine Andy Barclay (Alex Vincent) seinen Geburtstag und ist sehr enttäuscht, dass sein Mom Karen (Catherine Hicks) ihm keinen Good Guy als Kamerad geschenkt hat. Statdessen gabs was zum Anziehen. Immerhin meint es das Schicksal zumindest vordergründig gut mit der Mom, die wenig Kohle hat. Ihre Freundin Maggei (Dinah Manoff) macht Karen aufmerksam, dass auf der Straße eine dieser Puppen "schwarz" verkauft wird. Sie kostet da nicht 100 Dollar wie im Laden, sondern mit etwas Handeln bekommt Karen dieses Exemplar für 30 Dollar. Fast geschenkt also und der Sprössling wird begeistert sein. Dieser schließt seinen "Good Guy" sehr schnell ins Herz und schläft sogar mit der Puppe in einem Bett. Das Kind ist so gefesselt von der potthässlichen Puppe und behauptet, dass "Chucky" (so nennt sich dieses Exemplar) reden und laufen kann. Was dem Knirps natürlich keiner glaubt....

Die Geschichte wird im Laufe der Handlung sehr mörderisch, denn der Killer in der Puppe will fleissig weiter morden und hat auch schon das erste Opfer auserkoren. Die muss dran glauben, weil sie nervt und zwei anderen (der Cop und sein Komplize) hat er Rache geschworen. Hollands Film lässt den Zuschauer an diesem perfiden Plan teilhaben und Chucky agiert so verkommen, dass er seinen kleinen Freund zuerst als Komplize missbraucht. Auf dem Höhepunkt des Films hat es die Mörderpuppe natürlich auf den kleinen Andy abgesehen, der irrtümlich schon für ein psychisch kranken Mörder gehalten und in der Psychiatrie untersucht wird.

Inszenatorisch ist "Chucky - die Mörderpuppe" sehr locker und spannend inszeniert, der Film hat keinerlei Längen und durch das gute Timing, gekoppelt mit einer sehr kompetenten Inszenierung wird das Ganze nie langweilig und es gelingt sogar das Kunststück sämtliche absurden Ideen, die der Stoff natürlich bietet, in dern Hintergrund zu drängen. Die böse Puppe steht immer ganz im Mittelpunkt des Geschehens.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2014
Ich bin ein Fan der ersten Stunde. Als Kind der Achziger, habe ich den Film natürlich seinerzeit im Kino gesehen. Nunmehr als gesetzter Endvierziger und Genreliebhaber und -sammler habe ich mir kürzlich alle 6 Teile gekauft, und sehe sie mir jetzt im Wochenabstand chronologisch an. Natürlich spielen bei mir persönlich nostalgische Gefühle mit. Aber ich muss gestehen, dass die Mutter aller Chucky-Filme durchaus gruselige und spannende Phasen enthält
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2014
Damals im Tv gesehen und wollte ein Stück Horrogeschichte zuhause haben :)
Chucky die Mörderpuppe, man bekommt genau das was man kennt.
Und lachen/schmunzeln muss man das ein oder andere mal auch :)
Die ersten drei Teile sind auch die besten.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2015
Ich finde den Film echt gut ich glaube dieser ist auch einer der besten.
Aber ich finde die Chucky filme sind alle Geschmackssachen.
Mir gefallen sie alle persönlich sehr gut. Kann ich nur empfehlen
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Januar 2013
Diesen brillianten Film hab ich schon mehr als zwanzigmal gesehen! „Chucky“ ist ein wundervolles Original und das Konzept der Seele eines Serienkillers und Bösewichts im Körper einer Puppe hat Geschichte im Horrorgenre geschrieben. Unzählige Schockmomente, gutes Schauspiel und eine Prise Gewalt sind die Zutaten für diesen Horrorklassiker. Gut aufgemacht und geschnitten zeigt der Film, wieso er 1988 ein großer Erfolg war und auch danach in der Beliebtheit immer mehr zunahm.

Die neue Edition als Horror Cult Uncut kommt ungeschnitten, wie der Name schon sagt, aber auch ohne viel Schnick-Schnack daher. Dennoch für Filmliebhaber ein absolutes Must-Have!!
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. November 2013
ein klassiker,sollte man auf alle fälle in seiner sammlung haben. man sollte aber nicht zu viel erwarten,da ja die film reihe schon etwas älter ist und mit dem heutigen verfilmungen wohl kaum mithalten kann
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. März 2014
Film ist meiner Meinung nach einer der besten der 80.s in Sachen Horror. Bildqualität und Ton sind ok. Film ist komplett ungeschnitten.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,99 €
4,99 €
7,29 €
7,99 €