flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive



am 9. August 2000
In diesem Buch geht es eigentlich nicht darum, Manipulationstechniken anzuwenden, sondern eher darum, wie man mit diesen Techniken umgehen kann, sprich wie man ihnen entgegentritt. Zu jeder Technik werden eine oder mehrere Beispiele von Manipulationsversuchen aufgeführt, sowie deren Entgegnung. Die Autoren kommen gleich auf den Punkt, ohne Überflüssiges zu bieten. Dabei bleiben Sie sachlich, ohne auf den zur Zeit modernen "Ich bin erfolgreich - Ich setze mich durch"-Zug aufzuspringen. Wer sich für Rhetorik interessiert oder wer sich manchmal von jemanden überredet oder überrumpelt vorkommt, dem sei dieses Büchlein wärmstens empfohlen.
17 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 19. April 2007
Um einem möglichem Missverständnis gleich vorab vorzubeugen. In diesem Buch geht es nicht um die langfristige Veränderung eines Charakters einer Person im großen Stil und auch nicht im Wesentlichen um die Manipulation von ganzen Völkern, sondern vielmehr um die Manipulation einer Diskussion oder eines Streitgesprächs, d.h. es geht darum, wie man Menschen verbal überzeugen oder überreden kann, wenn es an Sachargumenten mangelt und vor allem, wie man sich dagegen schützen kann.

Die Aufklärung darüber erfüllt das Buch sehr gut, es ist gut Strukturiert, es werden sowohl die Manipulationstechniken, als auch die dazu gehörigen Abwehrtechniken prägnant erläutert und mit zahlreichen Beispielen illustriert. Dabei ist das kleine Heftchen zwar kein allumfassendes Kompendium, aber diesen Anspruch hat ein Buch vom Typus Taschen Guide" zu 6,90 auch nicht. Die wichtigsten Techniken und Methoden sind enthalten und auf den Punkt gebracht. Wer nach diesem Einstieg mehr wissen möchte muss zu ausführlicherer Literatur greifen (etwa "Hypnose, Suggestion, Gedankenkontrolle" oder "Verbotene Rhetorik. Die Kunst der skrupellosen Manipulation")

5 Sterne gibt's trotzdem nicht, das Buch enthält ein kleines Manko: Es ist etwas zu brav: Wenn rhetorisch ausgefeilte, trickreiche verbale Angriffe auf einen niederprasseln, genügt es nicht die Tricks einfach nur abzuwehren, man muss oft auch selbst ein bisschen unangenehm werden und in seiner Replik (Gegenrede) ebenfalls rhetorisch geschickt agieren. Die im Buch beschriebenen Abwehrtechniken sind daher zwar nicht falsch (im Gegenteil sie sind fast alle funktionstüchtig und praxistauglich), sie müssen aber quasi noch etwas "gesalzen" werden. Dem einigermaßen wortgewandten Menschen sollte das jedoch ein Leichtes sein.

Fazit: Inhaltlich korrekt, gut präsentiert, etwas knapp, Einsteigerlektüre - 4 Sterne
41 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 22. Mai 2001
Die Autoren haben die wichtigsten Fakten ohne große Einleitung oder Theorie behandelt. Gut sind auch die Beispiele und die klare Schreibweise ohne komplizierte Fachbegriffe. Die Beispiele sind nicht zu komplex und enthalten keine große Einleitung. Einige davon habe ich sogar selbst schon erlebt und oft habe ich mir hinterher gewünscht, daß ich mich anders entschieden hätte.
Lediglich am Anfang könnten ein paar zusätzliche Beispiele helfen, die vermittelten Informationen besser zu behalten. Spätestens ab Seite 15 komme einige aha- und ohh-Erlebnisse, die man im Alltag auch schon erlebt hat.
Fazit: Empfehlenswert! Besonders für Leute die mit vielen verschiedenen Menschen zu tun haben.
36 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 2. Januar 2006
Alle "Abwehrtechniken" dieses Büchleins stehen unter der stillschweigenden Prämisse, daß diese rein logisch zu erfolgen haben. Selten klingt an, daß die Manipulation etwas mit Emotionen zu tun hat. Für Leser, die glauben, sich sich rein logisch gegen Manipulationen wehren zu können und anderes sowieso nicht funktioniert: 5 Sterne. Mehr als in diesem Büchlein steht, können Sie nicht lernen.
Und warum dann doch nur zwei Sterne?
Es findet sich nichts darüber, daß Manipulationen zuallererst über Gefühle, Emotionen, Zustände erfolgt und Selbstbestimmtheit ebenfalls erst auf dieser Ebene stattfindet, bevor ich mich wehren kann: dadurch daß ich meinen Zustand ändere und der sich über alle nonverbale Ebenen ausdrückt (falls ich mich dann überhaupt noch wehren muß, weil der andere vorher spürt, daß das nicht funktioniert). 2 Sterne, weil das Thema gründlich verfehlt wurde.
69 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|44 Kommentare|Missbrauch melden
am 25. Januar 2009
Praktische Zusammensetzung im Taschenformat. Jedoch von durchschnittlichem Qualität. Da habe ich die Gelegenheit gehabt, bessere Bücher, mit denen, in der Praxis implementierbaren und besser analysierten, Inhalt zu lesen - wie z.B. Verhandlung im Grenzbereich" vom M.Schranner.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. Juli 2001
Dieses Buch beschreibt eindrucksvoll bestehende Manipulationstechniken. Dabei wird beschrieben, wie man solche Manipulationstechniken des Gesprächpartners entdeckt, analysiert und mit einer angemessenen Reaktion entkräftet bzw. abwehrt.
13 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 28. Juli 2005
Auf einfache Weise werden unangenehm auftretende Zeitgenossen entlarvt. Mir hat das Buch besonders im Alltag viele Male die Augen geöffnet und zur rechtzeitigen Erkennung von sich anbahnenden "gefährlichen" Situationen beigetragen. Ganz nützlich finde ich die Ergreifung von Gegenmaßnahmen.
12 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 27. August 2009
Das Buch lässt einem die Schwachstellen klar erkennen und hilft, dass man sich nicht mehr so leicht blenden lässt.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. September 2008
Hervorragende Übersicht für alle, die sich mit dem Thema auseinandersetzen möchten. Kann ich wärmstens empfehlen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 5. Mai 2005
Und schon wieder ein Titel bei dem die Rezensionen von denen verfasst werden die Kapital aus dem hier angebotenen Werk schlagen. Ich konnte leider nicht erkennen wann es sich bei den hier vorgestellten Beispielen um Manipulation handelt. Die Beispiele sind teilweise so weit aus der Luft gegriffen, dass der Zusammenhang völlig fehlt. Bücher die tatsächlich über Manipulation berichten sind "Versklavte Gehirne" und "Suggestion und Gedankenkontrolle"
22 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken