Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More sommer2016 8in1 Promotion Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
9
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
9
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Preis:15,54 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. Februar 2013
Mit dem Album "You" haben die Jungs von Emergency Gate ihr bisher ausgereiftestes Werk präsentiert. Mir persönlich ist keine Einzige Band bekannt, die einen ähnlichen Klang hat. Der Gesang ist sehr vielseitig und der Einsatz des Synties vervollständigt die interessanten Melodien der Gitarren.
Alles passt wie in einem Puzzle perfekt zusammen und beim Durchhören fällt mir nichts ein, was man noch verbessern könnte.
Großartiges Werk!
Auch die DVD lädt mit mehreren Videos und überaus lustigen behind-the-scene-Ausschnitten zum Schmunzeln ein.
Unbedingt kaufen!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2013
EMERGENCY GATE haben Stil in den letzten Jahren radikal verändert. Waren sie zu Beginn ihrer Karriere eher dem Gothic und Power Metal-Bereich beheimatet, bestimmt spätestens seit dem Einstieg von Matthias Kupka (ex-SUIDAKRA) ein wesentlich moderneres und härteres Bild die Gangart.

Entsprechend fällt auch ihr viertes Album “YOU!“ aus, das sich musikalisch zwischen Metalcore und schwedischem Melo Death bewegt. Alle zwölf Songs verfügen über eine verdammt aggressive Rythmusarbeit, die gemeinsam mit Matthias unverwechselbaren Shouts deftig in den Arsch tritt. Dazu kommt dann eine Gitarrenarbeit, die sich nicht nur auf schnelle Riffs der amerikanischen Metalcore Szene stützt, sondern auch ein feines Gefühl für Melodien erkennen lässt, die immer wieder deutlich herauszuhören sind. Viele Genrekollegen machen an dieser Stelle einen Punkt, wodurch ihre Musik sehr schnell eintönig und ausgelutscht wirkt. Die Bayern hingegen trauen sich auch neue Wege zu gehen. So zeigt Matthias eben nicht nur sein Brülltalent, sondern streut immer wieder auch cleane Vocals ein, die in ihrer dunkel-charismatischen Art auch sehr gut zur Gothic-Vergangenheit des Sextetts gepasst hätten. Auch Keyboarder Daniel Schmidle wagt hin und wieder einen Ausflug in diese Richtung, oder geht sogar noch einen Schritt weiter Richtung Industrial. Auf diese Art und Weise kreiert die Combo immer wieder kleine Passagen, die dafür sorgen, dass der Silberling auch nach dem drölfzigsten Durchlauf nicht langweilig wird. Beim häufigeren Hören stellt sich vielmehr das Gefühl ein, immer wieder etwas Neues zu entdecken.

Auch die gelungene Produktion nimmt diese Variabilität der musikalischen Einflüsse gekonnt auf. So ist sie druckvoll genug, um die Härte des Materials zu betonen, lässt aber auch genügend Raum für Melodien und kurze ruhige Momente. Selbiges gilt auch fürs Songwriting. Denn jedes Mal, wenn der Hörer für einige Sekunden das Gefühl hat, die Mucke würde doch im Modern Metal-Einheitsbrei versacken, kommen die Musiker wieder mit der ein oder anderen Überraschung um die Ecke. Und so sind mit “Moshpit“, “Revolution“ oder “Back From The Grave“ gleich drei Songs auf dem Album gelandet, die großes Hitpotential haben. Die verbleibenden neun Titel erfüllen zwar nicht ganz den Anspruch “All Killer, No Filler“, den man nun einmal an ein Top-Album stellen muss, sind aber dennoch gutes musikalisches Material, auf das so mancher Kollege sicherlich neidisch ist.

Nur dieser Tatsache, und den wenigen Sekunden in denen “YOU!“ wie ein gewöhnliches Metalcore-Album wirkt, ist es geschuldet, dass EMERGENCY GATE eine noch bessere Wertung verpassen. Wer keine Angst vor reichlich Moderne in seinem Metal hat und auch gerne mal über den Tellerrand hinaus blickt, der sollte dieses Album aber dringend austesten!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2013
Bisher hat mich der Sound von EmergencyGate nie richtig überzeugt. Es war einfach nicht meine Mukke, aber dieses Album hat es endlich geschafft! :)
Große Klasse, Jungs. *beidedaumenhoch*
Freu mich schon riesig auf den 9. Februar!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2013
Jawoll!! Dieses Werk besitzt einfach alles, was ich mir von einem modernen Metal-Album wünsche:
Viele großartige Mosh- und Headbang-Parts, mehr als solide Gitarrenarbeit von Udo Simon und Vlad Doose, originelle Synth-Einsprengsel von Keyboarder Daniel Schmidle, Double-Bass-Attacken direkt in die Magengegend von Chris Widmann, groovige Bass-Einlagen von Mario Lochert und herausstechende Vocals von Frontmann Matthias Kupka, der nicht nur schreien und growlen kann als gäbe es kein Morgen, sondern auch im Clean-Gesang stets eine überzeugende Leistung abliefert - auch und besonders, weil man im Gegensatz zu anderen Platten wirklich trotzdem jedes Wort versteht.

Das Album wurde zwar bereits im Januar veröffentlicht - dennoch haben EMERGENCY GATE meiner Meinung nach jetzt schon eine der Metal-Platten des Jahres rausgeschossen und damit die Messlatte für die anderen sehr hoch gelegt.

"You" ist das perfekte Album für Fans von modernem Metal oder Metalcore, die zudem eine Affinität für die alten Helden des schwedischen Melodic Death Metals hegen und die sich zudem nicht vor ein paar elektronischen Elementen und Ohrwurm-Melodien verschließen. Mit dieser Band sollte man in diesem Jahr auf jeden Fall rechnen - und dieses Album ist dank seiner vertonten Energie und Power auch ein sehr schöner Appetizer auf die kommende Festival-Saison. Ach ja, die Bonus-DVD ist ebenfalls einfach nur grandios und kann definitiv empfohlen werden - sie wird sicherlich einige Lachkrämpfe verursachen!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. März 2013
Einst als Power Metal Band gegründet, änderten EMERGENCY GATE mit dem Einstieg von Sänger Matthias Kupka (Ex-SUIDAKRA) radikal ihren Stil. Zwar gab es damals schon ein paar moderne Elemente, doch, dass die Süd-Deutschen in dem Modern Melodic Death Metal Sektor driften, konnte keiner vorhersehen. Aber bereits „Rewake“ und das darauf folgende „The Nemesis Construct“ zeigten, dass die Herren auch in diesem Genre mitmischen können. Zwar zeigte man einige Ähnlichkeiten mit der Genregöße SOILWORK, doch hatte man schon eine eigene Richtung eingeschlagen, die mit „You“ souverän weitergeführt wird.

Hochmelodische Modern Metal Songs mit reichlich Wums preschen aus der Anlage, die sich mit verspielten Parts, Keyboardteppichen und eingängigen Refrains bald im Ohr festsetzen. Der abwechslungsreiche Gesang von Matthias trägt sein Übriges bei. Natürlich wird auch auf den Härtegrad geachtet, der erfreulich hoch bleibt. So gibt es immer wieder thrashige Attacken, Hommagen an den Death Metal und genug Stoff zum Bangen. Wer keine Scheu vor Synthies und großflächig eingesetzten Keyboards hat, der wird mit Krachern wie dem hymnischen „Force United“, dem Synthie-Banger „Moshpit“ oder dem brutalen „Revolution“, welches textlich dem Guy Falkes Day gewidmet ist, enorme Freude haben. Das knackige Riffing, die gelungenen Leads und die ebenso starken Soli sprechen auch definitiv für das Können von Vlad Doose und Udo Simon, die aus ihren Instrumenten so einige interessante Klänge würgen, während Keyboarder Daniel Schmidle für die gelungenen Melodien und eine ganz eigene Atmosphäre sorgt. Schwächen finde ich auf „You“ eigentlich keine, denn alle Songs knallen, gehen gut ins Ohr und sind technisch einwandfrei. Vor den nordischen Genrebegründern und deren Nachfolgern braucht man sich mit diesem Album keineswegs verstecken.

Für Fans des modernen Melodic Death á la SOILWORK, IN FLAMES, DARK TRANQUILLITY, SCAR SYMMETRY und so weiter, erteile ich eine uneingeschränkte Kaufempfehlung. „You“ ist von vorne bis hinten fett.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2013
Lange wurde die neue CD von Emergency Gate erwartet. Und lange wusste ich nicht, was mich erwartet, ob ich es mag oder nicht.
Das Warten hat sich GELOHNT, die CD ist der Hammer und die DVD dazu liefert etliche amüsante Szenen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2013
Geile Scheibe! Mit Bonustracks und VideoDVD zu einem sehr guten Preis, wie ich finde! Könnten sich andere Bands ne Scheibe auf 2 von abschneiden!!!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2014
Super mega Geile CD. Nicht überlegen kaufen!!! Man muss mal reingehört haben. Nur zum empfehlen. Tolle Lieder. Emergency Gate ist eine erstklassige Band.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2013
Super Musik von einer Band aus meiner Umgebung!! Das Konzert zu dem Album You war auch einfach der Hammer! \m/
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Benötigen sie kundenservice? Hier klicken