Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle Sabaton festival 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
51
4,5 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. März 2008
Ein kleines und kostengünstiges Büchlein mit sehr gutem Inhalt. Es sind nicht die altbekannten Übungen enthalten, welche man in den tausenden anderen Rückengymnastikbüchern findet. Es werden vielmehr andere Möglichkeiten aufgezeigt, welche bei Nackenschmerzen hilfreich sind. So z.B. Übungen, wie der Grundtonus im Muskel abgesenkt werden kann oder ganz toll: Lösungen, wenn das nächtliche Schlafen am Morgen zum Problem wird. Es werden Möglichkeiten für Bauchschläfer gezeigt, sowie andere Dinge, auf die man achten kann. Die allgemeine Beschreibung zur Entstehung von Rückenschmerz ist nach meiner Meinung nicht zu langweilig ausführlich und gut zusammengestellt. Es ist mir hilfreich, um Patienten den ein oder anderen Tipp zeigen zu können, was er selbst noch gegen seine Verspannungen und Schmerzen tun kann.
11 Kommentar| 84 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2007
In diesem Buch ist wirklich alles im Lot. Es beginnt mit einer leicht verständlichen Beschreibung der Funktion sowie auch der Probleme der einzelnen Muskeln im Nackenbereich. Viele hilfreiche Tipps, wie man "so ganz nebenbei" im täglichen Leben dem Nacken etwas Gutes tun kann, geben vielen Problemen schon eine erste Abhilfe. Es folgen spezifische Entspannungstechniken auf osteopathischer Grundlage für die überlasteten Muskeln, die einfach und zugleich sehr effektiv sind. Abgerundet wird das ganze von der gezielten Kräftigung der Muskulatur, die im Alltag meist zu wenig beansprucht wird. So entsteht eine gesunde Stabilität der Nackenregion!

Alles in allem: Ein gesundes Gleichgewicht aus Information, Entspannung und Kräftigung!

Elisabeth Kock, Physiotherapeutin
11 Kommentar| 105 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2007
In diesem Buch beschreibt Frau Dr. Fischer sehr verständlich und anschaulich wie Schmerzen und Kompensationsbewegungen entstehen, sich manifestieren können und wie der Betroffene durch leichte und gut umzusetzende Übungen wieder in die Balance kommen kann. Es werden anschauliche und wertvolle Tipps beschrieben, um sich mit Achtsamkeit und verbesserter Wahrnehmung ökonomischer im Alltag zu verhalten und zu bewegen. Ich finde Frau Dr. Fischer hat den Spagat zwischen medizinischem Anspruch und Praktikabilität sehr gut gemeistert.
0Kommentar| 62 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2013
Wer wenig Zeit hat und sich ein Basisübungsprogramm wünscht, der ist hier falsch!
Man muss das gut gegliederte Buch schon mit etwas mehr Zeit zur Hand nehmen, um sich sehr gut erklären zu lassen, welche Muskelgruppen bei Nacken- und Schulterschmerzen Probleme machen können. Dazu gibt es dann jeweils passende Übungen, die man sich aber selbst suchen und zusammenstellen muss.
Die Übungen sind gut erklärt und mit Fotos erläutert. Ich hätte mir allerdings ein kompakt zusammengestelltes "Übungs-Programm" gewünscht, das man auch ohne Lektüre des ganzen Buches machen kann (gerade Nackenschmerzen suchen ja oft diejenigen heim, die wenig Zeit zum Ausruhen, Entspannen und Ratgeberbücherlesen haben...), daher gibt es von mir "nur" vier Sterne.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Mai 2011
Dieser Rücken-Ratgeber, erstmals erschienen 2007, konzentriert sich auf die Regionen Nacken, Schultern, Hals- und Brustwirbelsäule. Die Autorin ist Fachärztin für Physikalische und Rehabilitative Medizin und in eigener Praxis auch selbst praktisch tätig. Die 44 Seiten sind auf drei Groß-Kapitel aufgeteilt. Am Ende gibt es einen Anhang mit Buchtipps, ggf. hilfreichen Adressen und einem Sachregister.

KLAPPENTEXT-ERWARTUNG

Das Buch erklärt eine Methode, die sanft, aber effektiv helfen soll. Das ganze mit unkomplizierten Übungen auf der Basis der Osteopathie.

INHALT

Theorie

Kapitel 1 ("Alles im Lot") gibt einen überschaubaren und auch für Laien verständlichen theoretischen Einblick. Betont wird hierbei zunächst die Verbundenheit von Körper, Psyche und Geist, uns dass der Körper anhand von Schmerzen Signale sendet, die auch einen psychischen Hintergrund haben können. Angestrebt werden soll das Finden der Mitte. Dies durch drei Ansätze: Entlastung von monotoner Körperarbeit, Entspannung und Verbesserung der Belastbarkeit der Muskeln.

Nach dieser - nennen wir es mal - philosophischen Einstimmung, folgen über vier Seiten sachlich medizinische Erklärungen zur Wirbelsäule, der Muskulatur und den Schultern. Anschließend ein Extra" mit recht nützlichen Tipps für den Alltag im Büro und das Schlafen ("Das richtige Kissen").

Entspannung

In Kapitel 2 ("Ganz entspannt") geht es dann, nach einer Erklärung wie die Muskeln "ticken" und Anweisungen wie man richtig übt, mit den Übungen los. Die hier vorgestellten 13 Übungen dienen vorwiegend der Entspannung, Lockerung und Dehnung der Muskeln.

Zum Abschluss gibt es einen kleinen Exkurs in die Tiefenentspannung. Die Anweisungen sind hier allgemein gehalten und orientieren sich dabei an einer Mischung aus "Body-Scan" und Progressiver Muskelentspannung. Diesbezüglich werden aufgrund der knappen, oberflächlichen Darstellung entsprechende Fachliteratur bzw. CD's empfohlen.

Kräftigung

Kapitel 3 ("Richtig stabil") liefert dann fünf Übungen, die der Kräftigung dienen sollen. Den Abschluss macht die kurz ausgeführte Empfehlung, sich eine Ausdauersportart, vornehmlich Nordic Walking, anzueignen.

MEINUNG

Der Preis

Vorab: Für 5,90 Euro erhält man hier ein richtig gutes Trainingsbuch. Andere, mit ähnlicher Qualität, kosten oft das drei- bis vierfache und sind letztlich aber nur mit ablenkenden oder unnötigen Inhalten aufgebläht.

Die Sichtweise

Gut ist, dass die Autorin hier nicht nur schnöde die Übungen vorstellt, die man dann sonst sozusagen gedankenlos abreißt, sondern auch ein gewisses Hintergrundwissen vermittelt und bei jeder Übung den Sinn erklärt. Dabei betont sie öfters den m. E. wichtigen Aspekt, dass man bei den gymnastischen Übungen in Kontakt mit seinem Körper treten, sich in die entsprechenden Körperregionen hineinspüren soll. Wie das geht - hat auch was mit Vorstellungskraft zu tun - ist ein anderes Thema, aber selbst bei physiotherapeutischer Krankengymnastik ist das ein ganz wichtiger Heilaspekt. D.h., man soll die Übungen nicht nur machen, sondern auch intensiv fühlen.

Die Übungen

Die einzelnen Übungen (13 für die Entspannung, 5 für die Kräftigung) sind kurz, schlüssig und jeweils mit sehr nachvollziehbaren Bildern erläutert. Hier kann man an sich direkt loslegen, ohne groß überlegen zu müssen. Was ein bisschen verloren geht, ist ein tatsächlicher Trainingsplan. So sollen z. B. Übungen aus Kapitel 2 mit welchen aus Kapitel 3 kombiniert werden. Bei den Muskelentspannungsübungen fehlen manchmal auch Aussagen zu Dauer bzw. Wiederholungen, so dass man dort selbst entscheiden muss. Einen richtig detaillierten Trainingsablauf muss man sich also erst mal selbst zusammenstellen.

Nicht zu vergessen ist, dass für die Übungen auch einige Hilfsmittel benötigt werden. Diese wären möglichst eine Gymnastikmatte, ein Stuhl ohne Armlehnen, alternativ einen Hocker, mehrere Kissen (große, kleine), Handtücher, ein Gymnastikband, ein Gymnastikball, einen Schwingstab. Will man einen Trainingsdurchgang starten und wirklich von den Übungen profitieren, empfiehlt es sich, auch alle Hilfsmittel bereitliegend da zu haben. Dazu ist ein ruhiges Zimmer vorteilhaft, in dem man Türpfosten und Wand in die Übungen mit einbauen kann. Das bedeutet, hat man Matte, Ball und Stab nicht vorrätig, muss man erst noch zwischen 35 und 50 Euro investieren, je nachdem wie clever man einkauft. Es empfiehlt sich letztlich auch Trainingskissen und Handtücher auszusortieren, damit man sich diese nicht immer wieder zusammen suchen muss.

Die Autorin empfiehlt die hier spezifischen Übungen mit einer regelmäßigen halbstündigen Tiefentspannungsmethode und einem wenigstens drei-mal-die-Woche-Ausdauertraining (30 bis 45 Minuten, z. B: Walking oder Cross-Trainer) zu kombinieren. Hieraus kann man sich dann einen insgesamt umfassenden Trainingsplan zimmern. Insbesondere dann, wenn man im Rückenbereich nur Hals- und Brustwirbelsäule sowie Schultern als Problemzone hat. Denn so ergibt sich das Trio, was inzwischen viele empfehlen: Ausdauer, Kräftigung und Entspannung.

FAZIT

Hinsichtlich Preis-/Leistungsverhältnisses habe ich noch nichts Besseres gesehen. Dazu eignet sich das Buch wirklich dazu, sich schnell ein eigenes, aber dennoch fundiertes, sowie komprimiertes und umsetzbares Trainingsprogramm zusammenzustellen. Die Herausstellung der Wichtigkeit der (Muskel-)Entspannung sowie die Herstellung einer mental-emotionalen Verbindung zum Körper ist ein weiteres positives Merkmal des Buches. Will man alle Übungen machen, muss man sich zunächst die Hilfsmittel zusammenlegen- und suchen, aber dieser Aufwand dürfte vertretbar sein. Und vor allen Dingen muss man sich hier nicht durch unzählige Seiten oder unklaren Erläuterungen kämpfen. Man kann sofort loslegen und sich hinsichtlich der Trainingsvorschläge auf eine Fachfrau verlassen.
0Kommentar| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juli 2011
Aufgrund der vielen positiven Bewertungen habe ich, als mich wieder der Spannungskopfschmerz quälte, das Buch gekauft. Ich habe gleich als es kam, die ersten Übungen durchgeführt und Tatsache! Es half wirklich. Ich bin immer noch total begeistert. Die Übungen sind einfach. Alleine schon der Tip für die Schlafposition für Bauchschläfer hat mir sehr geholfen! Einfach ein sehr gutes Buch für Leute mit Nackenverspannungen. Bis heute hatte ich keine Kopfschmerzen mehr.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2009
Das Buch entählt das Effektivste und Beste, Klarste, Einfachste und Hilfreichste, das ich jemals für meine Rückenprobleme angewendet habe!!!

Für meinen Halswirbel, der dazu neigte in regelmäßigen Abständen ca 1-2x/Jahr sich zu verklemmen, und es keine Lösung ausser handwerkliche Chiropraktik gab, und ich es satt hatte ständig mit heftinge Mitteln behandlet zu werden, ist diese unglaubliche Einfachheit und Klarheit wie in diesem noch dazu so preiswerten Büchlein beschrieben, die absolute HEILMETHODE! Ich bin restlos begeistert.

Ich habe zudem das Glück Fr. Dr. Fischer selbst aufsuchen zu können, da sie in München praktiziert. Die Behandlungsmethode ist das Heilendste und Wirkunsvollste, das ICH kenne, neben der klassichen Medizin, die mir sonst zu Teil wird.

Zum Vergleich, in den letzen 12 Jahren seit meine chronische Halswirbelbeschwerde sich eingestllt hatte, war ich die ersten ca 6 Jahre bei verschiedenen Orthopäden, und als einzige Lösung dann ca 2x pro Jahr beim Chiropraktiker. Als ich zufällig vor 6 Jahren bei Fr. Dr. Fischer in die Praxis kam, um irgend eine neue Methode neben der mir auf dauer missfallenden chiropraktischen Einrenkung zu versuchen, war ich fassunglsos mit was für eine Leichtigkeit und völlig ohne "grobe" orthopädische Eingriffe, mein Wirbel sich quasi ganz von alleine zurück auf den Platz bewegt hat! Aber das unglaublichste daran war erst - ich habe DANACH 6 Jahre lang KEINE Probleme mit meinem Wirbel mehr gehabt!! Dagegen zuvor, wie gesagt, 6 Jahre lang gut 2x/Jahr zum Einrenken beim Chiropraktiker musste.

Ich kann es nicht erklären, konnte es kaum glauben nach all dem Strss zuvor. Aber DAS war das Resultat: 6 Jahre ohne Probleme. Dann sprang mein Wirbel stressbedingt mal wieder raus. Ich eilte sofort wieder zur Fr. Dr. Fischer. Bzw. inzwischen war sie mit ihrer Praxis umgezogen, und ich musste erst mal recherchieren wo ich sie finden kann!

Wieder wurde alles behutsam und sehr effektiv in Ordnung gebracht. Und dabei hatte sie mir dieses Büchleine mit von ihr zusammengestellten Übungen empfohlen. Ich kaufte es. Und in den Folgemonaten mit viel Jobstress, als noch ein Anflug von Verklemmung meines Wirbels sich wieder schmerzlich anbahnte, Griff ich zu dem Büchlein, machte verzweifelt schnelle Hilfe suchend die Übungen - und....? - Und es hat sich alles beruhigt! Ich machte in dem akuten Zustand 3-4 Tage in Folge die entsprechende Übung aus dem Büchlein. Und alle Halswirbelprobleme lösten sich auf. Ich habe mir völlig den Arztbesuch - auch bei der netten Fr. Dr. Fischer, gespart.
Ja, nur wegen diesem Büchlein!!

Fr. Dr. Fischer ist in meinen Augen eine Wahre Ärztin im ursprünglichen Sinne des Wortes. Interssiert an HEILUNG des Patienten, und zwar DAUERHAFT.

Kann diese Büchlein nur empfehlen!!! Für alle arten von Rückenverspannungen, stressbedingt oder einfach aufgrund von Bürojobs, PC-Arbeit usw.

Enjoy!
0Kommentar| 46 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2014
Leide schon länger unter Nacken- und Schulterverspannungen mit teilweise Schwindel.
Alles hat nichts geholfen, Chiro, Spritzen, Massagen, Reizstrom, Kinesiotape !!!
Akupunktur hat temporär geholfen, seitdem ich aber täglich die einfachen, nachvollziehbaren
Übungen mache, sind meine Verspannungen auf lange Sicht gesehen weg, unglaublich aber wahr :-)))
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juni 2014
Ganz ausgezeichnet!
Nach unzaehligen, wenig hilfreichen Physiotherapiebesuchen, hat mir dieses Buch innerhalb von wenigen Tagen geholfen.
Alles ist gut erklaert und durch Fotos dargestellt.
Meinem Nacken ging es seit Jahren nicht so gut!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juni 2015
Ich hatte mir das Büchchen zugelegt, als ich akute Schmerzen hatte. Ein paar Übungen haben mir sehr weiter geholfen. Ich sollte es eigentlich mal weiter lesen, aber wenn man dann wieder Schmerzfrei ist, macht man sowas ja meist nicht weiter (schlechtes Gewissen :-(
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)