Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive wint17



am 1. September 2014
In der vierstündigen Megadoku Never Sleep Again - The Elm Street Legacy, wurden alle möglichen Aspekte der Filmreihe um den allseits beliebten Springwood-Schlitzer beleuchtet, wobei das Hauptaugenmerk natürlich auf Freddy selbst lag.
Diese zweite Dokumentation legt den Fokus auf den Charakter der Nancy Thompson, der in Teil 1, 3 und 7 auftaucht, und von Heather Langenkamp dargestellt wird, die hier auch als Produzentin fungierte und teilweise hinter der Kamera stand.
Hauptsächlich wird die immer noch umwerfend aussehende Heather bei ihren Auftritten auf diversen Conventions begleitet, wo sie persönlich Interviews mit Fans führt, in denen es darum geht, was ihnen die "Nightmare"-Filme im Allgemeinen, und die Figur der Nancy im Speziellen, bedeuten. Dabei gibt es einige sehr interessante und erhellende Antworten, die nahe legen, dass Nancy nicht einfach nur ein x-beliebiger Charakter aus irgendeinem Horrorfilm ist, sondern die Leben vieler Menschen positiv beeinflusst hat. Daneben führt sie überaus interessante Gespräche mit "Freddy" Robert Englund, Regisseur Wes Craven und dessen Tochter, wobei es noch das ein oder andere Neue zu erfahren gibt.
Ausserdem geht Langenkamp der Frage nach, warum es zwar hunderte verschiedene Kruegers, aber keine einzige Actionfigur von Nancy gibt. ^^ Das alles immer natürlich, charmant und augenzwinkernd-ironisch.
Extras sind, ausser einigen Trailern, nicht zu finden. Bemerkenswert ist noch der sehr schöne Titelsong "I am Nancy", gesungen von Jamie Coon. Gespielt wird er z. B. im Hauptmenü und im Abspann.
FAZIT:
Interessante, kurzweilige und witzige Doku, die sich ganz auf Nancy konzentriert, und auch den psychologischen Hintergrund der Figur und der "Nightmare"-Filme in Augenschein nimmt. Leider dauert sie nur siebzig Minuten. Hätte gerne länger sein dürfen.
Mein Tipp: Die DVD ist immer mal wieder im Sonderangebot für 2,97 Euro zu haben. Abwarten und öfters nachschauen lohnt sich also.
2424 Kommentare| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. Juli 2015
Als Quasi-Fortsetzung zur gut gemachten Never Sleep Again Doku über A Nightmare on Elm Street gibt sich Never Sleep Again 2, der von
Heather Langenkamp mit produziert wurde.
Interessant sind hier mal zur Abwechslung Einblicke mit z.B. Fans auf verschiedenen Horror Convesions, außerdem wird ein wenig die
Merchandise Maschinerie zu Nightmare gezeigt.
Auf den ersten Blick klingt das auch interessant, wird doch mal eine etwas andere herangensweise an den Tag gelegt für eine Doku
über Horrorfilme, allerdings ist es aber eben genau das, was nach einer Zeit anfängt zu nerven. Nicht die Doku selbst nein, sondern
Heather Langenkamp!

Ständig kommt die Frage an Fans: Warum findet ihr Freddy besser als Nancy, warum gibr es soviel Spielzeug von Freddy und nicht
von Nancy, warum lässt du dir Freddy tätowieren und nicht Nancy usw.
Das ist in der ersten halben Stunde noch lustig, wird dann aber schnell ermüdent. Man könnte meinen, das H. Langenkamp sich
um Teufel komm raus hier so gut verkaufen muss/will, das sich am Besten gleich noch ein paar Filmangebote bekommt.

Ich habe nix gegen Nancy / Langenkamp himself aber das nervt nach einiger Zeit schon, wenn wieder mal so kindisch ein Fan gefragt
wird: "Warum findest du Freddy der ein Kindermörder ist besser, als Nancy, die versucht Freddy zu vernichten"?
Freddy ist wie Jason oder M.Myers über all die Jahre ienfach ein "Anti-Held" geworden mit einer großen Anzahl an Fans.

Nicht falschverstehen, den Ansatz von dieser Frage (Warum findest du Freddy.......) finde ich gut und man kann diese Frage auch zu Recht
stellen, aber so wie das ganze in dieser Dokumentation aufbereitet wird / ist (kindisch...so die Art "Ich will aber, das ihr mich besser
findet") ist zumindest mein Fall nicht.

Fazit: Für weniger als 6,- Euro ein Blick wert, ansonsten bietet uns Heather nicht wirklich viel gehaltvolles...(außer für absolute
Fans von Nancy ;-))
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. Juli 2014
Eine sehr interesante Doku über die Nightmare on Elm Street Filme zwar nicht so ausfürlich und interessant wie Teil 1 aber man kann mal reinschauen
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. April 2013
Im gegensatz zur überdimensionalen Never Sleep Again -Nightmare Doku haben wir hier einen sehr erstaunlichen,bewegenden als auch ironischen kleinen Dokumentarfilm von Heather Langenkamp die auf etlichen Conventions aufzufinden war ( selbst für Weekend of Horrors-Gänger wie mich sehr erfreulich da ein kleiner ausschnitt davon auch enthalten ist) & über die damalige zusammenarbeit mit Robert Englung & Wes Craven ins schwelgen kommt ...und sich nebenbei fragt " Wieso gibts kaum eine Actionfigur der Nancy ?"
Eine aufschlussreiche kleine Doku ...nicht nur für Freddy Fans !
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. Januar 2015
Eine Doku die von Heather Langenkamp aka Nancy produziert wurde.
Sie spricht in der Dokumentation mit einigen Fans, Robert Englund, Wes Craven und dessen Tochter.
Was am Anfang etwas "dünn" anfängt, wird am Schluss um so interessanter.
Gerade das Gespräch mit Wes Craven über den psychologischen Hintergrund der Figur Nancy fand ich sehr interessant und aufschlussreich.
Nur schade dass die Dokumentation nur knapp 70 Minuten lang ist.
Es wird im Grunde genommen "Nancy" auch nur in Bezug auf den ersten Teil beleuchtet.
Ich hätte mir gerne noch mehr Infos erhofft in Bezug auf die anderen beiden Teile, wo sie ja ebenfalls mitgespielt hat.
Die Dokumentation ist sehr gut geschnitten, so dass in den 70 Minuten wie im Flug vergehen.
Am Schluss der Doku wissen wir, warum eigentlich jeder Nancy sein will - was auch schön zum Ausdruck bebracht wird.

Als Extras gibt es gerade mal einen Trailer ansonsten keinerlei Beigaben - schade.

Wo die FSK 16 Freigabe beim ersten Teil von "Never Sleep Again" noch gerechtfertigt war, ist mir bei diesem Teil kein Grund aufgefallen, warum sie ab 16 sein sollte, da wirklich fast ausschliesslich Interviews gezeigt werden.

Bis auf die etwas kurze Laufzeit, eine schöne Doku.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. August 2013
Ganz gut gelungene Zusammenstellung über Fans hinter der Kulisse und vor Allem Fans von Hauptfigur Nancy, die meist hinter Freddy's Berühmtheit im Schatten verschwindet
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. Mai 2013
n der zweiten Dokumentation über die „A Nigthmare on Elm Street“ Filme geht es um die Erfahrungen, die Heather Langenkamps (spielt die Nancy) mit der Horrorreihe gemacht hat. Dabei wird sich die Frage gestellt, warum „Freddymania“ und nicht „Nancymania“. Langenkamp denkt über die Wichtigkeit in dieser Zeit der Monster-Liebhaber nach und welche psychologischen Auswirkungen der Film auf die Fans hatte.

Bewertung 4 von 6 Sternen

Diese zweite Berichterstattung ist im Gegensatz zur Ersten ganz schön dünn. So hat die Dokumentation gerade einmal 70 Minuten und ein paar Extras. Inhaltlich kann auch diese Ausgabe überzeugen und wirft interessante Fragen auf. Gerade die Ausgangsfrage, warum Menschen eher die Täter bewundern und nicht die Opfer, ist sehr interessant. Wer erinnert sich nicht an die großen Mörder und Verbrecher in der Geschichte. Die Rolle der Opfer kommt hier leider viel zu kurz.

Insgesamt gesehen ist eine tolle Dokumentation entstanden, die aber ein wenig im Schatten vom ersten Teil steht.

Das TEAM von DVDFAN.net
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. März 2013
Eine Dokumentation über Nancy in der Wes Craven Hether Langenkamp und Robert Englund und auch Fans der Nightmare On Elm Street Rohle Nancy Tompson auseinander Setzen und sich Fragen stellen was die Horrorfilmreihe für Psychologische auswirkungen für die Fans hatte und die Nightmare Filme haben auch Terrapeutische seiten wie die Doku zeigte es ist Spanender Denksport für Graue zellen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. Februar 2013
Ich bin ein Fan des Films, das ist, warum ich versuchen, alle Dokumente über sie zu sammeln. Es war eine teure Wahl für eine CD ohne besondere Merkmale, aber seiner Region war B/2, also ich keine Wahl hatte aber ich es kaufte. Wie das Produkt mich erreicht, wurde mir gesagt, geben Sie einen anderen 5 Euro zu bekommen. Obwohl ich die Versandkosten bezahlt, geschah etwas zum allerersten Mal. Ich kaufe von allen Seiten von Amazon ein (amazon.com,amazon.co.uk), aber ich bin sicher, ich werde nie von amazon.de einkaufen.
88 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. Dezember 2013
Ich habe leider gedacht das wäre ein Horrorfilm und habe es zu weihnachten verschenkt nun sagen alle das ist wie eine Dokumentation.
Ich finde es einfach schade
55 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden