Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. Juli 2014
Zur Einleitung: ich verfasse diese Rezension, weil ich der Meinung bin, dass in vielen anderen Bewertungen das Buch zu gut wegkommt - bzw. einige kritische Anmerkungen notwendig sind.

Wir haben zu zweit dieses Buch gekauft um je so 4 bis 5 kg loszuwerden - wobei wir beide normalgewichtig sind, relativ viel Sport machen, auch Krafttraining und mit Hilfe dieses Buches vielleicht das eine oder andere Pölsterchen (Stichwort Bauchmuskel) verschwinden sollte.

Schon vor dem Kauf war ich etwas skeptisch, da der Hinweis "5kg in 10 Tagen abnehmen" keinesfalls für eine gesunde Diät spricht, bzw. keinesfalls mit dem Verlust von Körperfett in dem Ausmaß zusammenhängen kann. - Es sei denn, diese Diät schafft es, physikalische Gesetze wie "Energieerhaltungssatz" und "Thermodynamik" zu überlisten. Zur näheren Erklärung, 1 kg Körperfett speichert knapp 8.000 kcal. - Sprich um 1 kg Körperfett bei 2.000 kcal Tagesumsatz loszuwerden, bräuchten sie bei einer Null-Diät schon alleine 4 ganze Tage. Was sie bei "5 kg in 10 Tagen" verlieren, ist zum großen Teil Muskelmasse bzw. das von den Muskeln gebundene Wasser.

Aber gut, probieren kann man es ja. - Und wir hielten uns auch sehr genau an die oft relativ komplizierten Rezepte, kochten immer mit Küchenwaage und fast 3 Wochen lang (wir wiederholten den 10-Tages Plan) nichts Süßes, kein Weißmehl, keine Ausrutscher. - Dank der guten Abstimmung der Nährstoffe in den Gerichten, kam auch wirklich sehr selten ein Hauch von "Heißhunger". Insofern guter Diät-Plan!

Nur und da möchte ich all jenen Rezensionen widersprechen, die hier von "große Portionen", "üppig", "schlemmen", "fast zu viel",... schreiben. - Was wurde da gekocht, bzw. wie habt ihr euer Übergewicht zusammengebracht, wenn euch diese Portionen groß vorkommen?

Nehme ich zB Tag 5: Frühstück: Exoten mit Limetten Kefir; Mittag: Gegrillte Hähnchenbrust mit Mango-Erdnuss-Relish; Abend: Chinesische Suppe mit Tofu. - Hab ich nicht nur den ganzen Tag überhaupt keine Kohlenhydrate in Form von Reis, Brot, Nudeln,... ich hab den gesamten Tag streng nach Rezept (zB 80g Hähnchen, 200g Mango, 100g Paprika) gerade mal 700 kcal zu mir genommen. - Selbst mit "Fitness-Drink", "Fitness-Snack", "Betthupferl" - von dem nirgends beschrieben steht, ob das obligatorisch oder freiwillig ist - bin ich bei unter 1.000kcal pro Tag. - Damit sind sie jedenfalls im Bereich einer Crash-Diät und keinesfalls mehr in einem Bereich, wo sie die Muskelmasse erhalten können (minus 300 bis 500 kcal pro Tag).

Und das Problem mit so einer massiven Unterversorgung merkte ich dieses Wochenende, wo 3 Tag normale (keinesfalls übertrieben üppige) Kost am Programm stand - auch ein bisschen Weißmehl ect.... der Körper saugt sich voll, wie ein ausgetrockneter Schwamm - und schwupps 1,5 kg zeigt die Waage mehr. - Jojo nennt man das, glaub ich... Insofern wäre mal interessant, wenn die hymnischen Rezensenten einige Monate nach ihrer Diät nochmal ihre Erfahrungen berichten würden.

Nicht falsch verstehen, das Buch hat durchaus seine Berechtigung. - Ein fixer Rezeptplan ist was Feines. Nur sind halt schon auch einige Halbwahrheiten verborgen - der Teil mit dem Sport ist schlichtweg veraltet bis falsch. Die Rezepte sind abwechslungsreich, wenn auch oft ausgefallen. Als eher heikler Esser (trifft für uns nicht zu), der weder Reformhaus noch einen großen Supermarkt in der Nähe hat, wird man an der Zutatenliste wohl verzweifeln.

Nur stellt sich die Frage, ob es wirklich das "Glyx" ist, dass sie hier abnehmen lässt - oder nicht einfach nur klassisches FDH. - Eine Crash-Diät mit halber Kalorienaufnahme (bei Sportlicher Betätigung sogar nur 1/3 oder weniger), bei der sie in erster Linie Muskeln und Wasser verlieren. - Fett kann nicht "schmelzen", das müssen sie in Körperwärme oder Bewegung umwandeln. - Bestenfalls können sie verhindern, dass sich neues einlagert.

Wer ein bisschen nach "Glyx" und "Wissenschaft", "Kritik", "Ernährungsexperten", googled, wird schnell feststellen, dass diese Methode sehr umstritten ist - und die Versprechungen des "Fettschmelzens" wissenschaftlich nicht haltbar sind.

Ja, ich hab jetzt auch fast 3 kg abgenommen. - Aber "der Stein der Weisen" ist das Buch sicher nicht.
Dass vieles darin trivial ist, für jemanden, der sich schon ein bisschen mit Ernährung beschäftigt hat altbekannt - und vor allem die meisten Behauptungen wissenschaftlich nicht haltbar sind, wurde ja schon oft erwähnt.

Meiner Meinung nach "schmilzt man hier nicht das Fett" sondern isst laut Plan schlicht die Hälfte der benötigten Kalorien. - Und für FDH, bräuchte man strenggenommen kein neues Buch.
33 Kommentare| 160 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. September 2005
Eines vorweg, es geht eigentlich nicht um eine Diät, sondern um eine Ernährungsumstellung.
Habe mir das vor zwei Tagen gekauft und gelesen. Das Konzept gefällt mir ziemlich gut, richtige Ernährung mit der Ergänzung von Sport. Entspricht auch genau meinen Gewohnheiten, auch wenn ich mir deshalb kein Trambolin kaufen werden (meine Nachbarn werden es mir danken ;-)) wer bereits mit Hanteln oder Ähnliches trainiert kann das auch kombinieren.
Habe im letzten Jahr schon mal die Glyx-Diät probiert und war sehr zufrieden, dieses Buch basiert auf dem gleichem Schema, speziell mit Fatburner-Tipps.
Was ich sehr gut fand sind die Einkaufslisten. Für je zwei Tage gibt es eine Übersicht, was man einkaufen muß, außerdem die Basics die man immer zuhause haben sollte. Zudem gibt es auch alternative Rezepte mit denen man tauschen kann, wenn man mal was nicht mag.
Sehr großes Lob für dieses übersichtliche, gut gestaltete Werk. Hoffe, daß die Diät hält was das Buch verspricht!
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2013
Na ja, es werden Tipps gegeben, die nicht unbedingt "neu" sind. Vielleicht spricht das Buch die Damenwelt auch mehr an (ist ja auch von einer Dame geschrieben...) Was mich störte ist die Falschaussage, dass Bier "dick" mache. Bier hat weniger Kalorien als so manch andere "Sportdrinks"!
22 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2015
ich bin total begeistert
ich habe wirklich mühsam 2ß kg durch kalorienzählen abgenommen.
nachdem ich dann etwa 1,5 monaten einen stollstand hatte, hat mir eine freundin dieses buch empfohlen.
sie selbst hat dadurch 70 kg abgenommen und hält dieses gewicht nun schon seit jahren.
ich habe es mir dann gekauft und bin nun seit gut 3 wochen mit eifer dabei.
und nun klappt es auch wieder mit dem abnehmen.
ich habe inzwischen schon wieder um die 3 kg abgenommen und das super einfach.
kein kalorienzählen mehr, keinen hunger mehr, einfach nur das richtige essen und die pfunde purzeln.
ich hätte wirklich nicht geglaubt das abnehmen so einfach sein kann.
das buchist sehr gut verständlich geschrieben.
viele tolle tipps, leicht umzusetzen.
einige rezepte sind auch noch im buch.
ich habe das buch inzwischen schon mehrfach empfohlen.
ich bin einfach nur froh das buch gefunden zu haben und würde es jederzeit wieder kaufen
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juni 2001
Das Buch ist prima, wenn man gründlich abnehmen will; genauso,wenn man nur ein paar Pfunde los werden will. Aber eines sollte jedem klar sein, der mit den Fatburnern abnimmt: Die damit einhergegangene Nahrungsumstellung muß beibehalten werden, wenn man nicht wieder lästige Fettpölsterchen ansetzen will. Da jedoch die sog. Fatburner an sich in wirklich leckeren Lebensmittel stecken, ist das eingentlich nicht mit Entbehrungen verbunden, sondern reine Gewohnheitssache. Bei dieser Umstellung fällt auch der Schokoladenverzicht nicht schwer, da ein Schoko-Heißhunger garnicht erst aufkommt. ( Ich weiß wovon ich spreche, 1 Tafel am Tag waren mein Minimum). Außerdem gibt es neben der kleineren Konfektionsgröße aufgrund der neuen Ernährung mit Fatburnerern und regelmäßig Sport noch weitere tolle Nebeneffekte: Frau oder auch Mann ist fitter, vitaler, kennt keine morgentlichen Kreislaufprobleme mehr und Cellulite ist kaum mehr vorhanden!!! Nur schade, daß die Beschreibung der Obst und Gemuse Spezies in diesem Buch zu Gunsten von Rezepten etwas kürzer ausgefallen ist als ich es mir gewünscht hätte.
0Kommentar| 133 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. September 2003
Mit diesem Buch wird nun selbst Menschen, die bislang aufgrund ihres Berufes keine Chance hatten eine Diät länger als wenige Tage durchzuhalten, das Abnehmen möglich!
Und es ist tatsächlich ganz einfach, denn merkt man sich die einleuchtend erklärten Zusammenhänge zwischen z.B. Eiweiß und Vitamin C, die Wirkung von verschiedenen Obst- und Gemäsesorten oder den Schaden den Zucker und weißes Mehl für die Ernährung anrichten, ist eine Diät überflüssig und man sieht trotz reichlichem (und richtigem) Essen die Pfunde purzeln.
Ich selbst habe bereits 15 KG abgenommen und das Buch schon 5 mal weiterempfohlen!
Einen Dank an die Autorin Marion Grillparzer!
0Kommentar| 129 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Mai 2013
Ich persönlich habe mir das Buch nur Sekundär für eine Diät gekauft, sondern eher um eine neue und gesündere Art des Lebens zu finden. Ich habe zwar immer schon Sport getrieben (Joggen, Kraftsport, Ausdauer) aber irgendwie nie die Leistung erzielt die ich mir erhofft habe! Ich wusste zwar das die Ernährung viel mit sportlichen Ergebnissen zu tun hat, wollte es aber zuvor nie umstellen. Nun "esse" ich ca. bereits seid 2 Wochen gem. Ratgeber und bin fast wie Neugeboren, ohne Witz! Ich bin besser gelaunt, fitter, meine Haut ist "sauberer" geworden und mein Körper wirkt witzigerweise straffer! Scheinbar greift die Ernährung bereits an die Fettpolster, klasse! Vorbei sind die Zeiten vom übertriebenen Kaffeekonsum, Süßstoff(schummel)getränken, teilweise sehr zucker- und fettreichen Mahlzeiten und der Müdigkeit am Arbeitsplatz. Ich kann es jedem empfehlen, probiert es aus! Die 10€ könnten euer Leben umgestalten ;)
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2002
Die Autorin versteht es, die Leserin (männliche Leser werden nicht primär als Zielpublikum angesehen) zu motivieren, den Fernsehsessel gegen ein Paar Laufschuhe einzutauschen und bestimmte Lebensmittel künftig links liegen zu lassen. Bewegung und "schlechte" Kohlehydrate weglassen ist damit die zweiteilige Message des Buchs. Das ist nicht originell, aber wohl wahr.
Was mich sehr an dem Büchlein stört ist die dort angegebene 10-Tage-Diät. Wer röstet sich zum Frühstück 1 Esslöffel Haferflocken in der Pfanne, um damit seinen Obstsalat zu bestreuen? Auch habe ich nicht die Gelegenheit, in der Mittagspause nach Hause zu laufen, um für mein Roastbeef (Mittagessen, erster Tag) einen halben Teelöffel Meerrettich zu raspeln.
Kurzum: Wenn die Autorin künftig ihr Herz für Berufstätige entdeckt, lohnt sich sicherlich ein zweiter Blick auf das dann erhältliche Werk.
11 Kommentar| 100 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Jeder, der dem Thema FATBURNER skeptisch gegenüber steht, sollte einfach mal eine Woche zur Probe nach diesem Prinzip essen. Und sich dann mal wiegen ...
Es müssen ja auch nicht die Original-Rezepte aus dem Buch sein, obwohl diese recht praktisch nachzumachen und auch (endlich mal) für Berufstätige geeignet sind. Die Hintergrundinformationen sind ausreichend genug um das FATBURNING-Prinzip in die täglich Ernährung zu übernehmen.
0Kommentar| 58 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2001
Die Autorin hat sich grösste Mühe gemacht ganz klar verständlich und medizinisch total korrekt zu erklären was für eine Ernährungsumstellung wichtig ist und worauf es ankommt wenn man vorhat sein Gewicht zu reduzieren. Ohne übertriebene und unrealistische Tips sondern wirklich kompetent und leicht nachvollziehbar für alle auch zu Hause ohne grossen Aufwand. Ernährungsphysiologische Tatsachen sind ganz leicht zu verstehen. Ich kann das Buch sehr empfehlen.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)