Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos Mehr dazu TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle HeleneFischer BundesligaLive 20% Extra Rabatt auf ausgewählte Sportartikel

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
67
4,7 von 5 Sternen
Koch zum Frühstück
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:8,99 €


am 3. Januar 2015
Bisher wurde ich noch von keinem Buch von Rona Cole enttäuscht. So auch mit diesem!
Die Geschichte ist einfach toll und unglaublich schön erzählt und geschrieben.
David, Flo und Stella sind einfach zum verlieben und man möchte sobald man angefangen hat mit dem Lesen nicht mehr aufhören. Zwar sind David und Flo gelegentlich so frustrierend, dass man sie am Besten mit den Köpfen an die nächste Wand hauen und ihnen einschärfen möchte, dass sie doch einfach nur mal genauer hinsehen und endlich mal Klartext miteinander sprechen! Aber gerade das macht auch die Geschichte so spannend und aufregend. Am Ende will und hofft man nur noch, dass die beiden mit Stella ein Happy End bekommen.
Daumen hoch! Ich kann es kaum erwarten, dass nächste Buch von Rona Cole in die Finger zu bekommen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. August 2013
Bisher hatte ich nur gutes über dieses Buch gehört, dementsprechend hohe Erwartungen hatte ich vor dem Lesen.
Nun kann ich sagen: Ich hatte sie zurecht.
Lesefutter für alle die dicke Wälzer mögen (ich war wirklich überrascht, als ich diesen Klopper aus der Verpackung geholt hatte)
Hinreißende Protagonisten, eine tolle Geschichte und knisternde Szenen an den richtigen Stellen.
Hier läuft nichts kanll auf Fall, sondern nimmt sich die zeit, die es braucht um richtig gut zu werden.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. Februar 2016
David ist ein Star in der Kochwelt. Im Privatleben allerdings ein totaler Versager. Er steckt in einer Beziehung, die man eigentlich kaum so nennen kann, weil er keine Gefühle investiert. Ein Anruf des Jugendamtes ändert alles ... seine Schwester, zu der er keinen wirklichen Kontakt mehr hatte, seit er sich geoutet hatte, ist bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Zurückgeblieben ist ihre fünfjährige Tochter Stella. Da er verhindern möchte, dass sie ins Heim kommt, erklärt David sich bereit, sie bei sich aufzunehmen. Gegen den Willen seines Freundes, der sich daraufhin auch ziemlich schnell verzieht.
Dann gibt es da noch Flo, der in einer Langzeit-Wochenendbeziehung steckt, in der er vorgibt glücklich zu sein. Und er liebt Stella vom ersten Moment an ... fast genauso schnell, wie er sich in David verliebt.

Die Autorin schildert sehr rührend die langsame Annäherung zwischen Stella und David. Auch die widersprüchlichen Gefühle der beiden Männer zuerst in ihren jeweiligen "Beziehungen" und dann während dem, was beide eine "Affäre" nennen, dass aber ziemlich schnell viel tiefer geht. Ich habe mitgefiebert und gehofft und wäre manchmal beinahe am Starrsinn der beiden Protas verzweifelt. Der angenehme Schreibstil und die tolle Geschichte, haben das wirklich zum Lesevergnügen gemacht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. November 2014
Zum Inhalt der Geschichte brauche ich ja nichts zu schreiben, kann man hier eh nachlesen ;)

Ich fand die Liebesgeschichte echt bezaubernd, die Charaktere sind gut beschrieben und man kann sich auch in die Situationen gut hineinleben.

Kritik meiner Meinung nach: Es fehlt das gewisse Gefühl für den Satzbau, was den Lesefluss gelegentlich doch geschadet hat. Außerdem muss ich einer meiner Vor-Rezensionistinnen beisteuern, dass die Handlung sich oft wiederholt und die Geschichte auf weniger Seiten, kompakter geschrieben werden hätte können.
Ich mag gut beschriebene erotische Sexszenen, aber zu viel kann auch langweilig werden, weswegen ich die Sexszenen dann schon oft nur mehr überlesen bzw. am Ende der Szene erst weitergelesen habe.
Zu meinem Leidwesen war auch das Ende und der Epilog schnell abgehandelt - da hätte ich mir noch etwas mehr Happy End gewünscht.

Nichts desto trotz gebe ich 4 Sterne, da die Geschichte zuckersüß ist.. allein die Wandlung, die David und Stella in ihrer Beziehung durchmachen und welchen Einfluss Flo auf diese ganze Beziehung nimmt.
Das Ende ist - trotz der Schnelligkeit - einfach Zucker!
Ich finde es wunderbar, dass der Ich-Erzähler kapitel weise wechselt, so bekommt man ein gutes Gefühl für beide Charaktere und deren Gefühlswelt. Auch wenn es mich fast an den Wahnsinn getrieben hat, wenn man über beider Gefühle Bescheid weiß und "mitansehen" muss wie sie permanent aneinander vorbeireden und gesagtes falsch interpretieren.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. Dezember 2014
Beschreibung:
Kulinarische Höchstleistung ist das Einzige, was im Leben von Sternekoch David Klein eine Rolle spielt. Als gefeierter Shootingstar verblasst neben seinem Perfektionismus alles andere – auch das zunehmende Kriseln in seiner Beziehung, um die er sich ohnehin kaum bemüht. Und plötzlich hat David noch ein ganz anderes Problem: etwa einen Meter groß und sicher keiner der Sterne, die er normalerweise für erstrebenswert hält…

Eigene Meinung:
Ich liebe Rona bzw ihren Stil, auch wenn er aus literarischer Sicht sicher nicht am Nobelpreis kratzt. Dazu gibt es zu viele …, manchmal etwas unnötige Wiederholungen und bei diesem Werk auch sehr viele „‘ “.
Aber trotzdem liebe ich all ihre Ideen und die dazugehörigen Jungs, einfach weil sie etwas in mir zum klingen bringt, was für mich persönlich beim Lesen sehr wichtig ist. Abzutauchen in eine ‚fremde‘ Welt, durch die Augen der oder auch nur eines Protagonisten zu sehen, die Freude und auch das Leid zu fühlen. Ich mag ihren Humor, ihre teilweise sehr spritzige Wortwahl, ihren Schreibstil.
Sie bietet so vielen unterschiedlichen Charakteren ein Heim, hat tolle Ideen von nicht ganz alltäglichen Problematiken. Es ist meiner Meinung nach nie die 08/15-Love-Story.
Aber das alles ist Geschmacksache und ich stehe dazu ein riesiger Rona-Fan zu sein!!!!!!!!!

‚Koch zum Frühstück‘ ist eine schöne Geschichte, auch wenn sie die ‚normalste‘ Story der Autorin ist. Kein verstecktes Problem, kein nicht geouteter Protagonist. Natürlich kommt aber auch diese Story nicht nur mit Luft und Liebe daher, es gibt auch einige Dinge zu klären, zu lösen und zu verändern.
Aber war auch ganz ok, so musste ich beim Lesen nicht so sehr ‚leiden‘ – Danke, Rona ;-)

David, ein sehr von sich eingenommener Mensch, speziell wenn es um seine Kochkunst geht trifft auf Florian, den Nachbar einer Freundin. Beide leben in Beziehungen, die recht unterschiedlich sind. Sie fühlen sich zueinander hingezogen, aber es ist natürlich alles nicht so einfach…
David hat sich von heute auf morgen um ein kleines Kind zu kümmern, was nicht nur wegen seiner unorthodoxen Arbeitszeiten überhaupt nicht in sein Leben passt, und Flo muss sich fragen ob seine Beziehung zu seinem älteren Lebensgefährten wirklich das ist, was er sich für den Rest seines Lebens wünscht.
Da kommt es natürlich zu einigen Problemen, lustigen, aber auch erotischen Szenen ehe das Buch zu seinem Ende findet.

Mir persönlich gefällt David ein wenig besser, er ist eckiger, hat mehr Kanten. Vielleicht auch durch die Sache mit Stella, seiner plötzlich zur Waise gewordenen Nichte hat er die größere Wandlung zu vollziehen. Er kommt mir dadurch näher als Florian, auch wenn ich diesen natürlich trotzdem sehr mag, nicht zuletzt wegen Elmo und Herrn Hase.

Durch den Sichtwechsel kann man recht gut an Davids, aber auch an Florians Gedanken teilhaben. Manchmal kommt es aber zu Überschneidungen, d.h. Situation X wird aus beiden Sichtweisen dargestellt. Meiner Meinung nach nicht dringend notwendig, weil sich die Story dadurch ‚verlängert‘ und so auch nicht wirklich Spekulationen zulässt.

'Daumen hoch' auf die Recherche der Kochszene, ebenso für die Illustrationen, die immer wieder im Buch auftauchen.

Mein Fazit:
Ein schönes Buch, süße Geschichte.
Für alle Rona-Fans, aber auch für alle Menschen, die gerne mal für ein paar Stündchen dem Alltag entfliehen wollen, um eine nicht ganz alltägliche Love-Story zu lesen und noch die eine oder andere Idee für ein leckeres Menü benötigen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. Januar 2017
...Und gleichzeitig enttäuscht von mir selbst, dass ich es nicht viel früher gelesen habe. Ich muss sagen, dass diese Geschichte neben der von Per und Phil (die beiden sind einfach etwas besonderes) meine absolute Liebslingsgeschichte der Autorin ist. Rona Cole ist in meinen Augen die beste Autorin in diesem Genre und ich kaufe jedes Ihrer Bücher, ohne auch nur darüber nachzudenken, ob sich der Kauf lohnt. Bei diesem Buch muss ich zugeben, dabe ich lange gewartet, bis ich es mir gekauft habe und das, obwohl es (glaube ich) das erste ihrer Bücher ist. Etwas "abgeschreckt" hat mich das Cover. Nicht, weil ich es nicht schön finde, sondern weil es nicht zum sonstigen Stil der Autorin passt. Ich für meinen Teil finde die Illustrationen im Buch hübsch, aber gebraucht hätte ich sie nicht. Naja außer vielleicht für das Bild mit dem besonderen Menü für Flo, weil ich es erst auch nicht gerafft habe, ehrlich gesagt xD . Ich glaube, wenn Cover und Klappentext besser aufeinander abgestimmt wären, würde man schneller auf den Kauf Button klicken. Aber das nur mal am Rande.

Ich liebe diese Geschichte einfach und bin froh, dass alle Bücher von Rona so viele Seiten beinhalten, da ich sehr schnell lese und diese Schinken einfach brauche. Danke, liebe Rona für so tolle Lesestunden, in denen ich gelacht und geweint habe. Ich möchte nicht spoilern, sondern eine klare Leseempfehlung für Flo und David aussprechen. Könnte noch hunderte Seiten von ihnen lesen ! Lest einfach selbst und genießt. Fünf dicke Sterne ⭐️ ⭐️ ⭐️ ⭐️ ⭐️ und einen lieben Gruß an Davids Küche 😉
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. Dezember 2015
Ich mag das Cover zu diesem Buch sehr gerne. Weiterhin ist es ein ganz schönes schweres Teil – 562 Seiten können sich doch hinziehen. Manchmal zieht sich daher die Geschichte etwas, was man ebenso teilweise dem Stil der Autorin zuschreiben kann.
In diesem Fall sind in diesem Buch auch Zeichnungen von Lancha vorhanden, die dem ganzen einen gewissen Charme gibt. Story-technisch haben wir hier wieder eine Geschichte mit einem Kind vorliegen. Und zwar wird der erstklassige Koch David damit beauftragt, sich um seine Nichte Stella kümmern muss. Da seine Arbeit aber keine guten Arbeitszeiten hat, braucht er Hilfe, die er von vielen Seiten erbittet. Dazu muss man sagen, dass David kein netter Charakter ist. Dazu kommt Flo, der auf Stella aufpasst, aber selbst noch in einer Beziehung steckt, was das ganze verkompliziert. Ich will nicht Spoilern, aber die beiden gehen nicht gerade gut miteinander als auch mit der Beziehung um. Und dazu kommt das Stella mir irgendwie zu brav vor kommt – sie verhält sich nicht wie ein Kind das beide Eltern verloren hat.

Fazit:
Es ist eine gute Idee, aber es misslingt etwas an der Umsetzung.
Daher vergebe ich 3 von 5 Sternen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. März 2013
-WARNUNG Spoiler-

Ich mag diesen Roman sehr gerne.
Für mich kamen die darin enthaltenen Personen sehr authentisch vor. Natürlich, die Story, in dem ein junger Mann das Kind seiner Schwester aufgedrückt bekommt, kostet einiges an Realitätsanpassung, würde so in "unserer Welt" hoffentlich nie geschehen. Doch das Kind lockert sehr die Stimmung und man lernt auf diese Weise auch die liebenswürdigen Weisen von David kennen. Ohne diese würde man Flo nur empfehlen, bei seinem Langzeitfreund zu bleiben.

Die Gefühle der drei (David, Flo und Tochter) zueinander entwickelt sich in einem angemessenen Tempo. Anfangs war ich jedoch etwas überrümpelt, als die beiden Kerle doch so schnell im Bett landeten.
Doch das stört bald nicht mehr - passiert ist eben passiert und alkes ist stimmig.

Ich konnte auch keine Logikfehler in der Story finden, dafür ein paar wenige Schreibfehler und Fehler in der Zeichensetzung, doch das stört den Lesefluss kaum.

Die Illustratorin hat gute Arbeit geleistet und wünderschöne gezrichnet, die die Stimmung der Story noch weiter vertiefen, finde ich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. November 2013
Habe ein bisschen zwischen 3 und 4 Sternen geschwankt.

Ich finde, dass die Idee hinter dem Buch ganz nett sind, genauso waren mir die Charaktere durchaus sehr sympatisch.

Positiv ist auf jeden Fall dass es sich sehr leicht und locker liest.Die vielen ' haben mich aber teilweise auch schon gestört.

Die Sexszenen waren manchmal etwas zu eintönig. Für meinen Geschmack gabs deswegen zuviele. Man hätte stattdessen vielleicht etwas mehr Stella einbauen können. Manchmal kommt sie in der Geschichte doch sehr kurz und es kommt einem vor, als wird sie nur hervorgeholt wenn man sie gerade braucht.

Die vielen Personenwechsel sind an sich schon eine nette Idee und tendenziell auch gut umgesetzt. Allerdings gibt es fast alles aus Perspektive der beiden. Ich bin mir nicht sicher, ob das immer eine geschickte Wahl war für die Storybildung.

Alles in allem schon ein nettes Buch, dem man die Fanfiction Herkunft der Autorin jedoch anmerkt. Kann man aber auf jeden Fall mal reinschmöckern :)
Ich würde auch in ein nächstes Buch von ihr reinschauen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. Dezember 2015
David ist Sterne Koch und interessiert sich nur dafür hoch hinaus zu kommen
und bloß nicht an sein Leben zu denken, das er davor geführt hatte. Doch wie jeder es kennt, holt ihn die
Vergangenheit schnell ein, in diesem Fall in form eines kleinen Mädchens.
Was die Schwankende Beziehung die er gerade führt, auch nicht gerade besser macht, doch wirklich um diese bemühen tut er sich eh nicht.
Als er eines Tages auf einen seiner Kunden trifft, dessen Freund sein Essen kritisiert hatte und plötzlich funkt es ganz gewaltig.
Die Geschichte ist sehr schön geschrieben, man kann richtig mit fühlen, wie David sich immer mehr zu dem Kind hingezogen fühlt und es in sein Herz lässt, aber auch wie er Florian näher kommt und sich beide immer mehr aufeinander einlassen.
Das Buch hat schon manche langen Passagen, welche schon recht Langweilig sein können, doch im großen und ganzen fand ich es sehr gut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)