flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited Fußball wint17



am 5. Oktober 2012
Adobe hat mit seiner neuesten Revision der Photoshop-Elements-Reihe einige Dinge verbessert, viele aber auch verschlimmbessert - soll heißen, sie wurden schlechter gemacht.

Getestet habe ich die 30-Tage-Testversion auf einem PC (Quad-Core, 6 GB Arbeitsspeicher) mit Windows 8. Die Installation verlief ohne weitere Komplikationen, war einfach, leicht verständlich und relativ zügig. Etwas nervig, aber nicht weiter schlimm: Zum Ausprobieren der Testversion wird eine Adobe-ID benötigt und das Download-Programm setzt Adobe AIR voraus. Letzteres müsste nicht sein.

Der produktive Einsatz hinterließt einen eher faden Beigeschmack. Der Start, also das neue Splash-Intro gefallen zwar, und auch die vielen Animationen wirken recht hochwertig, doch an die neue hellere Oberfläche konnte ich mich in der kurzen Zeit nicht gewöhnen. Die größeren Buttons und die Neugestaltung der Funktion von der rechten Seitenleiste sind äußerst umständlich. Ich weiß nicht wie viel sich davon anpassen, oder konfigurieren lässt, letztlich habe ich spontan jedoch keine Funktion dafür entdeckt. Die Werkzeugleiste wurde auch neu sortiert und gruppiert, was ich durchaus als positive Änderung werte. Großartige Unterschiede an den Werkzeugen waren nicht festzustellen. Im Grunde bieten sie nach wie vor gute Qualität. Von den speziell in Version 11 neuartigen Filtern und Effekten halte ich fast nichts, diese braucht man einfach viel zu selten bzw. sie stellen in meinen Augen nur eine Spielerei dar. Und ein letzter großer Kritikpunkt ist die immer noch mangelhafte Unterstützung von Fotos mit einer Farbtiefe von 16-bit - natürlich wäre auch eine 64-bit Edition wünschenswert.

Nie geliebt, und sofort wieder von der Festplatte verbannt: der Organizer. Für mich einfach umständlich, zu langsam und instabil. Da gibt es weitaus bessere Fotoverwaltungs-Software. Leider bezahlt man diesen mit, wobei der Preis von Photoshop Elements in Anbetracht der Konkurrenz sowieso höher ist. Zudem ist mir besonders störend aufgefallen: Die Software ruckelt. Beim schnellen Herumfahren mit dem Mauszeiger stockt er, das heißt, er bleibt kurz hängen. Dies trifft vor allem auf den Editor zu. Viele würden jetzt wohl vermuten es wäre ein spezifisches Problem in der Verwendung mit Windows 8, doch bei anderen Grafikeditoren tritt dies nicht auf. Auch in Premiere lief alles flüssig.

FAZIT:
Die Software an sich leistet ihren Dienst, jedoch ist Version 11 kein neues Produkt, sondern mehr ein rudimentäres Update. Der Organizer hatte mich noch nie überzeugt, denn Konkurrenten leisten für meinen Anspruch mit ihren Verwaltungstools deutlich mehr. Einzig der Preis ist, geht man nach dem offiziellen Preis von Adobe aus, ein wenig hoch. Persönlich arbeite ich noch mit Version 9. Viele setzen wohl aus Prinzip auf Adobe, da die Marke Photoshop (Elements) für einen gewissen Qualitätsstandard steht - doch wie schon erwähnt, bieten auch andere, z.B. PaintShop, deutlich mehr Leistungsumfang für weniger Geld. Wer also von den neuen Funktionen profitiert (auch im Organizer), der kann getrost zugreifen, allen anderen rate ich das Geld sinnvoller zu investieren - zumal grobe GUI-Änderungen erst in der Folgeversion so richtig ausgereift wirken.
1111 Kommentare| 77 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Mai 2013
ich benutze photoshop seit etwa 20 jahren, die elements version (weil sie mir eigentlich genügt) seit etwa 13 jahren, da waren es noch "light" produkte

ich bin total enttäuscht von elements 11, weil man da alles verschlimmbessert hat, was das programm ausgemacht hat, war es früher eine "abgespeckte" photoshop version, die man auber genauso bedienen konnte, wie die "große", haben sie hier nun alles in zuckerguss gehüllt (an die optik könnte man sich ja noch gewöhnen - bäääh) aber das gesammte bedienkonzept zielt mittlerweile auf anfänger ab und wurde so umgebaut, dass man als "poweruser" (was für ein wort...) nur noch am durchdrehen ist!
knöpfe wurden entweder wonanders hingezaubert oder ganz weggelassen - es kann nicht sein, dass man ein bedienkonzept, das lange jahre gewachsen ist, plötzlich über den haufen wirft und meint, das rad neu erfinden zu müssen - oder fändet ihr es lustig, wenn beim auto plötzlich die bremse rechts und das gas links wäre, weil irgendjemand meint, das wäre "besser" so...

warum kann man nicht alternative darstellungsvrianten wählen, altes design/neues design?
warum kann man nicht alles so einrichten, wie man es gewöhnt war?

ich kann mit diesem programm jedenfalls nicht arbeiten und bleibe bei meinem PSE 6 und 8, denn schon die 9er version war komisch, aber wenigstens noch bedienbar

adobe: setzen - sechs!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. September 2013
Ich arbeitete zufriedenstellend mit einer Testversion. Das bewirkte mich am 5.9.13 zum Kauf einer Version Adobe Photoshop Elements 11 Software zum Installieren. Am 28.9. und 29.9. wollte ich die gekaufte Software installieren. Dies gelang 2 Tage lang nicht. Es kam jedes mal die Fehlermeldung:
"The cabinet file 'Data1cab' required for this Installation is corrupt and cannot be used. This could indicate a Network error or a Problem with the package, die die vollständige Installation stoppte.
Das Package ist ein Problem.
Bitte um Abhilfe-die Reklamation habe ich soeben gemacht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2013
Eine umfassende Bildbearbeitung mit weitgehenden Möglichkeiten zu erwschwinglichem Preis. Endlich mit übersichtlichem, und vor allem HELLEM (!!) Hintergrund, sodass das Programm ergonomischer zu bedienen ist - auch der Einsteiger und der etwas ältere Benutzer tut sich nun leichter, da die winzigen Symbole auf hellgrau einfach besser zu erkennen sind als vor dem anthrazit/schwarz der Vorgängerversionen. Der Umstieg ist allerdings etwas gewöhnungsbedürftig, da die Oberfäche neu (an)geordnet wurde - aber die Eingewöhnung fällt nicht schwer.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2013
Ich könnte die ganzen Spezifikationen der 11 Version von Photoshop aufzählen. Doch diese lassen sich viel besser im Internet nachlesen. Ich bin von Version 6 direkt auf die 11 umgestiegen und fand mich sehr schnell zurecht.

Die neuen Features machen das Arbeiten noch leichter und es geht alles viel einfacher von der Hand ... Wer Photoshop aus früheren Versionen kennt wird hier nichts vermissen ...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Oktober 2013
Adobe Photoshop Elements 11 [Mac & PC Bundle] [DOWNLOAD] wurde meinen Erwartungen auf jeden Fall gerecht. Ein Stern Abzug für die meines Erachtens etwas komplizierte Bedienung. Jeder der sich allerdings etwas näher damit beschäftigt wird wunderbar damit klar kommen, da die Möglichkeiten unbegrenzt scheinen. Klare Kaufempfehlung von mir. Die 4 Sterne sind klar verdient. Tendenz steigend.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Oktober 2012
Auf der Adobe Seite kann man eine 30 Tage Testversion herunterladen.
Den Organizer mochte ich bei den Vorgängerversionen schon nicht und nutze ihn auch nicht bei Elements 11.
Der Fotoeditor bei dieser neusten Version macht von der ersten Optik einen guten Eindruck, ist aber schon anders aufgeteilt als die Vorgängerversionen.
Die Ebenen- Effekte- Grafikenicon etc. sind am rechten unteren Rand angeordnet.
Fotobereich- Wz- Optionen- Rückgängig- Wiederholen etc. findet man am unteren linken Fensterrand.
Wer flott mit Elements 10 gearbeitet hat wird feststellen, dass diese neue Positionierung Zeit kostet... unhandlich ist es noch dazu.
Ob sich ein Upgrade von 10 auf 11 lohnt wage ich zu bezweifeln.

Nachtrag 17.12.2012:
Nachdem ich die Testversion von Elements 11 deinstalliert habe, bekomme ich bei jedem Aufruf von Elements 10 einen Vorschlag zu Update im Programm selbst aufgedrängt.
Des weiteren werde ich mit eMails genervt, die auf die Vorteile eines Upgrates hinweisen.

An Adobe: Bitte diese aufdringliche Werbung unterlassen.
33 Kommentare| 88 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juni 2013
Was will man mehr. Zum Einstieg gibt es Assistenten. Und hat man das Programm einigermaßen im Griff, wird anschließend im Expertenmodus eingestellt und experimentiert. Ein zurück zu den Assistenten ist jederzeit möglich. Ich empfehle ein Schulungsbuch bei der Software zu nutzen. Die angebotenen Hilfsmittel sind sehr umfangreich.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2013
Das Produkt ist sehr vielseitig und umfangreich, braucht aber sehr viel Gedult und Einarbeitungszeit. Ich habe div. andere Bearbeitungsprodukte in Gebrauch und muß feststellen, es geht auch anders, teilweise viel schneller und auch Benutzerfreundlicher. ( manchmal ist weniger mehr )
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2014
Nun habe ich das Produkt schon fast ein jahr. Habe zwischenzeitlich
einen Kurs bei der VHS belegt mit dem Gedanken dort einiges zu erfahren
und zu lernen. Weit gefehlt, es wurde mit Element 9 gearbeitet und dies hat
eine ganz andere Oberfläche wie die 11 Version.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)