Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle HeleneFischer BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
20
4,5 von 5 Sternen
Octane Twisted
Format: Audio CD|Ändern
Preis:5,82 €+ 3,00 € Versandkosten


am 2. Oktober 2017
Für einige Hörer kommt PT ein wenig sperrig daher, zu überladen vom Sound her, zu breiig und zu schwer. Ich kenne einen, der sogar an die Gruppe Pink Floyd oder Yes erinnerte, im Hinblick auf PT. Das finde ich grundfalsch. Wilson macht seinen ganz eigenen Sound, mit nichts und Niemandem vergleichbar. PT ist einzigartig. Man ist versucht, Vergleiche zu ziehen, die aber sind nur der hilflose Versuch, eine einzigartige Ton-Landschaft in gewisse Kästchen/Raster/Klischees zu pressen, um sie erfassen zu können. PT lässt sich aber nur so erfassen: Herz/Bauch/Kopf. Aber nicht via Schemata und vorgegebenen Paradigmen. Lasst wirken, hört zu, nehmt auf - lasst Euch bereichern, durch diese einmaligen Klang-Strukturen des genialen Kopfs hinter diesem Projekt - Steven Wilson. Warum ist der noch kein "Sir" Steven Wilson? Er erschuf ganze Universen, scheint noch immer unverbraucht und voller Kreativität, nach all diesen genialen Alben. Octane Twisted macht dabei keine Ausnahme.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. August 2017
Hallo zusammen
Ich habe porcupine tree genau wie mein Vorredner "Bernd Floyd" durch Zufall entdeckt
Meine Einstiegsdroge war Voyager 34 the complit Trip ( sehr empfehlenswert übrigens)
Erinnert mich sehr an Pink Floyd besonders die Gitarren Arbeit ( viel Flanger und Delay)

Aber nun zum Album, volle Punktzahl der Sound ist sehr intensiv, PT haben ein sehr guten Mixer am FOH ( Front of the House)
Die Stücke sind sehr eingängig und durchweg gut

Wer sich was gutes tun möchte kauft sich dieses geniale Live Album
Ein Tipp noch wer porcupine tree und Pink Floyd mag sollte sich mal Ocric Tentacles antun
Insbesondere die Songs "Sploosh" und " Bizarre Basar "
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 13. April 2013
Dieses Live Album von Porcupine Tree ist ein durchgängig toller Livemitschnitt zweier Konzerte. CD 1 ist eine fast eins zu eins Einspiellung der CD "The Incident". Dennoch lohnt sich der Kauf, da die Stücke, aus welchen Gründen auch immer, intensiver klingen. Die CD 2 beschert dem Hörer einige ältere Stücke in einer exzellenten Soundqualität.
Als alter Pink Floyd Fan bin ich immer auf der Suche, vergleichbar gute aktuelle Musik zu finden. Mein Sohn, der meine Floyd Verbundenheit teilt, machte mich vor ein paar Jahren auf Porcupine Tree aufmerksam. Und da war nicht nur mein Interesse geweckt, sondern auch eine neue musikalische Leidenschaft geboren. Porcupine Tree spielt schon lange keine Pink Floyd ähnliche Musik mehr und das ist auch gut so. So sind Porcupine Tree nur innovativ, sondern auch zu einer richtigen Bereicherung der Rockmusik geworden und nicht mehr wegzudenken. Ich kann nur zu dem Kauf dieser preislich erschwinglichen Doppel-CD raten. Wer gute, anspruchsvolle und kurzweilige Musik hören möchte, liegt hier richtig.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. März 2014
Eines meiner derzeit meistgehörten Alben, fantastische Musik voller anspruchsvoller musikalischen Technik und Atmosphäre. Und das ist im Allgemeinen Live schwierig rüberzubringen. Da ich selber Drums spiele kann ich jedem Drummer nur raten genau hinzuhören, welche "unglaublichen" Dinge Gavin Harrison dort spielt.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 24. November 2012
Fast kein Monat ohne neue Veröffentlichung von Steven Wilson! Was bei anderen Künstlern wahrscheinlich irgendwann einmal langweilig werden würde, nutzt sich bei Steven Wilson einfach nicht ab, weil er vor Kreativität und Ideen förmlich zu explodieren droht. Nebenbei bemerkt ist keine dieser Veröffentlichung Massenware, sondern stets auf den Punkt gebracht, technisch perfekt und sehr liebevoll gestaltet.

Da ich direkt bei KScope vorbestellt hatte, konnte ich die CDs (und die nur bei KScope-Bestellung enthaltene DVD) schon Anfang der Woche in Empfang nehmen und ausgiebig hören und mir so ein wirkliches fundiertes Urteil bilden.

2009 haben Porcupine Tree ihr letztes Studiowerk "The Incident" veröffentlicht und sind damit um die Welt getourt. Auf dieser Tour wurde auch das vorliegende Konzert am 30. April 2010 im Riviera Theater, Chicago, aufgezeichnet, bei dem "The Incident" komplett aufgeführt wurde (Disc 1). Auf Disc 2 befinden sich neben 4 Songs aus dem selben Konzert wie "The Incident" auch noch die Highlights der ebenfalls 2010 (14.Oktober) aufgezeichneten Show in der ehrwürdigen Royal Albert Hall in London (Tracks 5-7).

"The Incident" ist ein Konzeptalbum und unterscheidet sich von einem herkömmlichen Album vor allem durch den Aufbau und die Länge der Songs. Während der eine genau das interessant findet, stört das Selbe den anderen. Es ist ganz einfach Geschmacksache. Auf jeden Fall strotzt das Album nur so vor Ideen, schönen Melodien und komplexen Arrangements. Die vorliegende Liveversion unterscheidet sich von der Studioversion nur marginal. Porcupine Tree (und vor allem Steven Wilson) sind eben Perfektionisten. Das wirft natürlich die Frage auf, ob man "Octane Twisted" überhaupt braucht? Der Fan braucht es, um seine Sammlung zu komplettieren, aber auch Neueinsteigern kann man diese Veröffentlichung empfehlen, weil auf der 2. Disc Hits wie "Russia on Ice", "The Pills I'm taking (Teil 2 des Songs "Anesthetize") oder "Arriving somewhere but not here" in sich teilweise doch merklich von der Studioversion unterscheidenden Aufnahmen vorliegen. Die Songs auf CD 2 wirken nicht ganz so glatt und poliert, sondern ein wenig rauher, wilder und improvisierter.

Fazit:
Als treuer Fan der Band ist es schwer, wirklich objektiv zu sein, aber:
5 Sterne und eine fette Kaufempfehlung gibts für Porcpine Tree Fans
5 Sterne und ebenfalls eine Kaufempfehlung gibt es für Porcupine Tree-Neueinsteiger oder jene, die "The Incident" noch nicht haben.
4 Sterne und eine bedingte Kaufempfehlung für jene, die Porcupine Tree nebenbei hören und "The Incident" schon besitzen.

Und wer auf catchy Prog Rock steht und noch kein Album von Porcupine Tree besitzt, der muss einfach zuschlagen!
Bleibt zu hoffen, dass "Octane Twisted" hoffentlich nicht das Abschiedswerk der sympathischen Legende wird!
0Kommentar| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. Oktober 2015
die Doppel CD. Als ich erfahren habe das es zu diesem Konzert auch eine DVD gibt musste ich nochmal bestellen. Und es hat sich mehr als gelohnt. Ich finde den Klang super (nur Stereo! - Ich höre allerdings grundsetzlich nur Stereo) und das Bild ist auch sehr gut (wenn auch kein Vollbild).
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. Mai 2013
Klanglich leider nicht das beste von PT. Meiner Meinung nach kann man sich aber trotzdem das Studio Album „The Incident“ schenken, da es hier Perfekt umgesetzt wird. Dazu erhält man noch eine 2 Live CD die von der Songauswahl grandios ist. 5 Sterne für die Musik, aber ich vergebe nur 4 auf Grund der schlechten Aufnahme. Schade!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. Januar 2013
klar, Musik ist Geschmackssache ,aber P.T. ist eine Band mit eigenem Sound ,der gerade auch live überzeugt.Ich bin selbst Musiker und mag besonders die fetten Drums..(und den Gitarrensound und den Gesang und..und..)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 17. Februar 2013
Ich bin sicher kein Hardcore PT oder Steven Wilson Fan - aber diese Scheibe gefällt mir sehr gut.

Auch wenn nicht der letzte Funke Live Flair rüber kommt - und ich liebe Live Alben - so handelt es sich doch um ein ungmein dichtes athmosphärisches und stimmiges Album.

Es taugt nicht zum "Zwischendurch hören" sondern fordert die ungeteilte Aufmerksamkeit des Hörers. Bietet hier aber - neben brillianten Musikern - ausgefeilte Arrangements hervorragender Songs.

Die musikalische Nähe zu Pink Floyd stört mich als Pink Floyd Fan natürlich nicht.

Die epische Breite von PF wird imo nie erreicht aber auch nie angestrebt. Die eigenen Identität ist einen Hauch rockiger, direkter, härter.

Dieses Album erinnert mich streckenweise schon sehr an "Animals" (Time Flies z.B. oder generell wie akustische und elektrische Gitarren Verwendung finden.)
Natürlich hört man nicht Gilmours magische Gitarre (ich bilde mir ein, den nach längstens drei Sekunden zu erkennen)
Das stört mich jedoch nicht - eher so im Gegenteil. PT kopieren nicht, aber sie variieren durchaus Songwriting und auch die Arrengements und die Dramaturgie von PF.
Dabei geht es stets etwas weniger bombastisch - dafür gradliniger - zur Sache.
Eine Nummer wie "Circle of Manias" findet man bei PF eher nicht - bei Oceansize kann ich mir sowas aber schon ganz gut vorstellen - direkt im Anschluß folgt dann das geniale "I drive the hearse" das sich auch gut auf einigen PF Alben gemacht hätte....

Bitte nicht falsch verstehen - hielte ich PT für bloße PF - Imitatoren, würde ich mir die Mühe einer Rezension nicht machen.

Pink Floyd hat ja seine kreativen Tage längst hinter sich und ich mag nicht dreißig Jahre lang immer die selbe Musik, bestehend aus 8 Alben hören, also suche ich in dieser Richtung ständig (für mich) Neues. - freilich findet man es dann doch eher selten in einer Qualität die einen dazu zwingt diese Scheibe immer wieder zu hören.

Perlen wie Porcupine Tree oder Oceansize sind rar - Viel zu rar um sich als Fan derartiger Musik daran zu stören, ob oder ob nicht - eine Band wie eine Andere klingt oder zuviel oder zu wenig Eigenständigkeit vorhanden ist.

Gäbe es eine 100% Wertung bei Amazon würde diese Scheibe von mir irgendwo bei 85% einpendeln - Animals hätte auch nicht mehr.

So sind es eben 5 Sterne
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. November 2012
Ich höre dieses Live-Album der Incident-Tour bereits seit einigen Tagen, da ich direkt beim Burning Shed bestellt habe - zudem enthält diese Version zusätzlich eine Video-DVD mit der Filmaufnahme des sich auf CD 1 befindlichen Chicago-Konzerts, die allerdings nur den Incident-Songzyklus umfasst. Zudem scheint Octane Twisted nicht unter der Federführung von Steven Wilson entstanden zu sein, so lässt die DVD - die nach Durchverkauf der Erstauflage auch im regulären Handel erscheinen soll - leider einen Sourround-Audio-Track vermissen, zudem ist das Bildformat recht eigenwillig gewählt und auch die Vermarktung lässt Steven komplett außen vor. Der scheint in der Tat noch vollständig auf seinem Solotrip zu sein, was die Zukunft dieser fantastischen Band leider nach wie vor sehr ungewiss erscheinen lässt.

Nun aber zur positiven Seite, der Musik. Diese ist wie von Porcupine Tree gewohnt äußerst überzeugend, virtuos eingespielt und auch die Songauswahl großartig, CD 2 ist eine gelungene Mischung aus selten gespielten alten Songs und neuen Versionen sehr beliebter. Besonders hervorheben möchte ich das großartige Russia On Ice/The Pills I Am Taking, was einen einzigen Longtrack aus Russia On Ice und Anesthetize darstellt - atemberaubende 15 Minuten!
Ebenfalls hervorragend ist die fast 15-minütige Version von Even Less, einem absoluten Klassiker, der hier stark erweitert präsentiert wird, ohne dabei an Spannung zu verlieren. Sehr schön auch das akustische und sehr leicht daherkommende Stars Die (Rarität!), das vom sehr hart gespielten Bonnie The Cat kontrastiert wird.
CD 2 wurde meines Wissens vom Konzert in der Royal Albert Hall genommen, laut Interview entschied sich die Band dazu aufgrund der hohen Gebühren der RAH nur diese Songs zu verwenden, zudem hielt man sowohl die Band als auch das Publikum etwas eingeschüchtert von der RAH und veröffentlichte so hauptsächlich das Material des Chicago-Konzerts.

Die Verpackung ist durchaus hochwertig, mit einem kleinen Booklet das einige Fotos der Tour präsentiert, nur die Befestigung der CD-Halterungen könnte einen stabileren Eindruck machen.

Alles in allem für Freund des Incident-Albums eine klare Kaufempfehlung, musikalisch gehört die Band nach wie vor zum non plus ultra und es ist zu hoffen, dass dies nicht ihr letztes Lebenszeichen war.
44 Kommentare| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Signify
11,49 €
Lightbulb Sun
11,99 €
Anesthetize
25,00 €
Metanoia
10,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken