find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. Juli 2017
Darth Plagueis ist das beste Star Wars Buch, das ich gelesen habe. Es gefällt mir besser als die Thrawn Triologie und das muss einiges heißen.
James Luceno schafft es perfekt den Werdegang von Palpatine zu erzählen. Dieses Buch hat mich gefesselt und hat mich zu einem Fan sowohl von Palpatine als auch von Luceno werden lassen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2017
Rundum gelungen. Spannende und gut erzählte Geschichte. Neben der Darth Bane Trilogie bisher der beste Star Wars Roman den ich gelesen habe.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. August 2017
Für jeden der sich geragt hat was es mit Darth Plageuis eigentlich auf sich hat ist dieses Buch sehr zu empfehlen.
Der Schreibstil ist gut, die Geschichte interessant.
Stellenweise kann es jedoch recht trocken werden, wenn der Muun (Plageuis) seine Geschäfte für den Bankenclan ausübt.
Aber trocken bedeutet nicht, dass diese nicht dennoch interessant wären.

Kann ich empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2013
Inhalt:
Das Buch erzählt die Geschichte von Darth Plagueis, und dann auch seines Schülers Darth Sidious. Beginnend mit 67 VSY bis zu Episode I umspannt das Buch 35 Jahre Star Wars Historie. Es erzählt dien Anfänge, wie Darth Plagueis seinen eigenen Meister tötet und damit zum Sith-Lord aufsteigt und wie er danach den großen Plan, die Rache der Sith fortführt. Im realen Leben ist Plagueis Hego Damask, ein reicher und einflussreicher Muun der diesen Einfluß nutzt um die Mächtigen der Galaxie einzuwickeln und seine Komplotte zu schmieden, ohne seine Identität als Sith-Lord zu enthüllen. Gleichzeitig forscht er nach dem ewigen Leben, danach die Midi-Chlorianer zu beeinflussen Leben zu verlängern. Denn er will nicht die Regel der Zwei fortsetzen sondern er will eine neue Ära einleiten, und will selbst Tausend Jahre herrschen, entsprechend hat er auch keinen Bedarf an einem Schüler.

Im Rahmen seiner Machenschaften lernt er den jungen Palpatine kennen, einen Menschen von Naboo, in dem die Dunkle Seite bereits sehr stark ist. Plagueis baut ein Vertrauensverhältnis zu dem Jungen auf und manipuliert Ihn dahingehend bis dieser in einem Wutanfall seine ganze Familie auslöscht und Plagueis bittet Ihn auszubilden. Dabei hat der amtierende Sith-Lord die Absicht Seite an Seite mit Palpatine in Zukunft zu herrschen. Fortan versuchen die Beiden gemeinsam den großen Plan voranzutreiben, wobei Plagueis alles tut um den Aufstieg von Palpatine in der Politik zu forcieren. Man erfährt nun alles über den politischen Aufstieg von Palpatine bis hin zum Obersten Kanzler der Republik. Zudem ist man auch Zeuge dabei wie die Ideen zu den Plänen enstehen, sei es die Klonarmee oder der Klonkrieg, alles Denkprozesse der beiden Sith die einen Weg suchen die Jedi und die Republik gleichzeitig auszuschalten.

Im dritten Part des Buches geht es dann direkt um die Geschehnisse rund um die Blockade von Naboo. Wie die Sith hier alle Spieler manipulieren. Man erfährt die Hintergründe zu den Krisen der Yinchorri, Dooku oder eben der Klonarmee. Das Buch endet dann wie es beginnt, indem Palpatine seinen Meister tötet und damit selbst zum Sith-Lord aufsteigt. Das Interessanteste an der Sache ist, dass er dies erst in der Nacht vor seiner Wahl zum Obersten Kanzler macht, was bedeutet dass Plagueis mitten in der Naboo-Krise noch gelebt und dort auch getötet worden ist.

Meinung:
Das Buch ist ein kleiner Epos. Während die Bane-Trilogie der Start der Regel der Zwei ist, und wirklich genial die Sith der damaligen Zeit und die Dunkle Seite erklärt, so bildet dieses Buch hier den Abschluß, denn schon mit Darth Plagueis endet diese Epoche. Palpatine führt das Gedankengut seines Meisters fort, denn auch Palpatine hat nie vor einen würdigen Nachfolger auszubilden sondern alle seine Schüler (Maul, Dooku und Anakin) sind für Ihn mehr Handlanger, am ehesten ist Anakin noch ein Schüler, aber als Darth Vader eben nicht fähig das Imperium zun führen, denn auch er erlernt nie alle Geheimnisse von Sidious. Zudem wird der Charakter des Imperators gut durchleuchtet. Bisher kannte man Ihn in allen Büchern schon als Sith-Lord, hier wird der Weg zu diesem Titel gezeigt, wie er verführt und platziert wird auch wenn in Ihm die dunkle Seite schon immer stark war. Und so ist Palpatine der zweite Hauptdarsteller des Romans.

Ebenfalls wundervoll ist die Erklärung der Macht und der Dunklen Seite. Zusammen mit den Bane-Büchern versteht man die Dunkle Seite und die Macht an sich nun. Selten wurde das so gut erklärt wie hier. Die Sith machen sich die Macht Untertan, zwingen Sie das zu tun was sie wollen, während die Jedi im Einklang mit dieser Leben wollen, sich von ihr leiten lassen. So führen Plagueis und Sidious richtig eine Krieg gegen die Macht selbst, wie zu einem Zeitpunkt gut beschrieben. Die Sith reißen eine Lücke in die Macht und erlauben es der Dunklen Seite so zurückzukehren. Intensive Meditation und ein Krieg gegen den Fluß der Macht selbst ist ebenso wichtig wie Manipluationen und Kriege inder realen Welt. Und gleichzeitig fürchten/wissen Beide dass die Macht zurückschlagen wird, da Sie IMMER ein Gleichgewicht schafft, wenn es zu viel Licht oder Schatten gibt. Und so wird auch das Rätsel um die Geburt von Anakin gelüftet, der ein Kind der Macht ist, Plagueis vermutet in Ihm den Gegenschlag der Macht gegen den Krieg der dunklen Lords.

Außerdem erfährt man im Buch auch sehr viel über die Geschichte der Sith in den 1000 Jahren zwischen Bane und Sidious. Und es gibt ein wahres Stelldichein von Figuren aus den Filmen und dem EU. Hintergründe zu Valorum und Anderen. Ideal umfasst es Werke wie Schleier der Täuschung, die Maul Bücher und Comics, Episode 1, Die Kundschafter und Andere Werke. Das Buch hier ist das Werk das die ganzen Fäden zusammenfügt so dass man den ganzen Plan wirklich durchschauen kann, den großen Plan der Sith bis zur Übernahme der Republik. Man erfährt warum Sifo-Dyas die Klonarmee in Auftrag gibt und vor allem wie er diese bezahlen kann. Man erfährt wie Dooku den Jedi den Rücken kehrt. Man erfährt Wie und Warum Palpatine gewählt wird und das er es ist der Padme auf den Thron hievt, da er denkt mit ihr leichteres Spiel zu haben. Man erfährt warum König Veruna (bekannt aus Schleier der Täuschung) zurücktritt, generell mehr zur Geschichte von Naboo, und woher die Raumjäger kommen. Man erfährt warum Maul die Schwarze Sonne zerschlagen soll. Man erfährt warum San Hill Leiter des Bankenclans ist, usw...

Auch gut ist, dass man im Buch wirklich gut sieht das die Sith eben NICHT allmächtig sind. Man erlebt wie viele ihrer Pläne mächtig schief gehen und es sie richtig ärgert und sie improvisieren müssen, sich an die neuen Gegebenheiten anpassen und ihre Pläne ändern müssen. Und Beide wären öfters auch fast getötet worden, von Attentätern oder Rivalen. Auch ein Sith-Lord ist eben nicht unsterblich oder unfehlbar.

Alles in Allem, für jeden Star Wars Fan ein Muss. Ich empfehle aber ein gutes Wissen um das EU. Und man sollte die Maul Bücher+Comics sowie Schleier der Täuschung kennen, damit man alles in Perfektion verstehen kann.
11 Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. April 2016
Ich schreibe in den Titel bewusst Legende, denn der Roman ist, wie man unschwer am goldenen Banner auf dem Cover erkennen kann, eben so eine. Die Legends-Geschichten gehören nicht mehr zum neuen von Disney geschaffenen Einheitskanon und können jederzeit von einer neuen Geschichte widersprochen werden. Wer dieses Buch also lesen möchte, sollte das bedenken.
Zur Story: Der Name Darth Plagueis ist den meisten Star Wars Fans wohl aus dem dritten Teil der Filmsaga "Die Rache der Sith" bekannt, und auch in Fantheorien zur wahren Identität des Obersten Anführers Snoke aus dem siebten und neuesten Teil "Das Erwachen der Macht" taucht dieser Name immer wieder auf. Doch wer war er? Dieser Frage geht James Luceno in diesem Roman auf den Grund.
Die Geschichte beginnt mit den letzten Stunden von Darth Plagueis Schülerschaft unter seinem Sith-Meister Darth Tenebrous. Diesen ermordet er auf einer gemeinsamen Forschungsreise. Bei der Flucht vom Planeten kommt er in Besitz des Droiden 11-4D und er trifft einige Zeit später auf den jungen Palpatine, den er zu seinem Sith-Schüler Darth Sidious macht. Im Mittelpunkt stehen Sidious' Ausbildung, Plagueis' Machtexperimente (die auch schon in "Die Rache der Sith" Erwähnung finden), sowie ein komplexes politisches Ränkespiel, um die beiden Sith-Lords an die Spitze der galaktischen Republik bringen soll.
Bewertung: Der Roman kommt ohne große Actionsequenzen aus, was ihn aber überhaupt nicht langweilig werden lässt. Vielmehr beleuchtet er viel vom Innenleben des Sith-Ordens, sowie stellt er eine Vorgeschichte zu den Ereignissen der Prequel-Trilogie dar. Dabei macht der Roman vieles richtig, leider verfügt er im ersten Akt über einige Längen, die man hätte problemlos aus der Handlung streichen können, ohne das es aufgefallen wäre. Auch werden einige aus den Filmen bekannte Figuren etwas plump in die Handlung geworfen, auch das hätte man geschickter lösen können. Aufgrund dieser beiden Punkte kann ich leider nicht die vollen 5 Sterne geben, da mich das doch arg gestört hat.
Fazit: Alles in allem ein empfehlenswerter Roman, für alle die auf ruhigere und komplexere Geschichten stehen. Neben John Jackson Millers "Kenobi" wohl auch der Roman, bei dem es am meisten schmerzt, dass er nur noch der unkanonischen Legends-Timeline angehört.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2016
Ich fand das buch durch und durch spannend auch wenn mir der Begriff Taxiert zu oft gefallen ist
wer wissen will was vor Episode 1 passiert ist und wie es dazu kam sollte dieses Buch lesen
War schnell da und hat überzeugt
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2016
Das ganze Buch ist einfach gut mehr sah ich net Ende. : : : : ) ) ) ) )

Stefan 6 Jahre ; )
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Dezember 2012
Sicher, als "Fan" liest man ja alles, aber hier muß man sich überwinden, daß man "dran bleibt".
2 Sterne nur, weil man von Luceno auch schon besseres gelesen hat.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. April 2013
Wow! James Luceno hat es geschafft mit Dialogen, Gedankengängen, politischen Intrigen, Zukunftsvisionen und intelligenten Charakteren eine sau coolen Roman zu schreiben der so ganz anders ist als die 25 Star Wars Romane die ich davor gelesen habe. Er handelt von dem Sith Lord Darth Plagueis der der Meister von Darth Sidious ist, auch bekannt als Imperator Palpatine. Zusammen wollen sie eine neue Ära einleiten, den Jedi-Orden vernichten und die Republik stürzen. Man erfährt einfach alles was man sich schon immer einmal gefragt hat. Es wird erklärt wie Darth Plagueis, alias Hego Damask über Jahrzehnte seine Pläne schmiedet, Darth Sidious ausbildet, wie er stirbt und so vieles mehr. Auch Darth Maul kommt vor, wenn auch nur als kleiner Nebencharakter. Ungefähr drei Viertel des Buches werden aus der Sicht von Darth Plaguis geschrieben, der Rest aus der Sicht von Palpatine.
Leser die Raumschlachten wie in den X-Wing Romanen oder der Thrawn Trilogie erwarten werden das Buch wohl nicht gut finden. Auch Lichtschwertduelle wie in den Darth Bane Romanen kommen nicht vor und es gibt auch keinen Schmuggler. Eines dieser drei Dinge gibt es eigentlich in jedem Star Wars Roman. Aber sie fehlen einem nicht. Ganz im Gegenteil. Es ist erfrischend wie James Luceno schreibt. Es ist genau der Roman den ich erwartet habe. Er klärt die meisten der offenen Fragen der Prequel Zeit, schildert sehr genau den Plan der Sith die Republik zu stürzen und lässt dabei nichts aus. Die negativen Rezensionen liegen einzig und alleine daran, dass die Leser sich vorher nicht informiert haben oder total andere (falsche) Erwartungen an das Buch hatten.
Meiner Meinung nach ist es das beste Buch seit Jahren aus dem Star Wars Bereich und hier kann man wirklich nicht weniger als 5 Sterne vergeben.
0Kommentar| 48 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2017
Der Roman schafft es auf interessante Art und Weise den 'Großen Plan der Sith' sehr transparent zu beschreiben. Der Autor schlägt Brücken zu allen Teilen der Prequel-Trilogie und füllt so Leerstellen in den Filmen aus, ohnen diesen das Mysteriöse zu nehmen. Auch wenn es 'nur noch' ein Legends-Buch ist, finde ich die Gedanken, die James Luceno anregt sehr schlüßig und denke, man könnte die Geschichte ohne weiteres in den Kanon aufnehmen - aber vermutlich sind Verstümmelungen nicht Disneys Stil. Dringende Empfehlung!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden