Sale Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive wint17



am 20. Juli 2017
Ich bin begeistert von diesen alten Weihnachtsgeschichten. In dem einen Film mit Thommy Ohrner habe ich mit Schulkollegen sogar mit gespielt.
Das hat mich so gereizt endlich die DVD zu erhalten. Alle die auf besinnliche Weihnachten abfahren, müssen diese Filme auf der DVD sehen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. November 2017
Auch hier gilt das gleiche, wie für Box 1 und 2.
Erinnerungen an Fernsehnachmittage, an denen man nur entspannen und/oder sich auf Weihnachten einstimmen wollte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. September 2010
Ich kann nur das Film fuer alle empfehlen, die an Duma Romanen interesiert sind. Meiner Meinung nach ist das beste von allen Filmen, die ueber Musketiere gedreht sind.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. Januar 2010
Erstklassiger Musikfilm mit wunderschönen Songs und Melodien. Schöne Kulisse und Kostüme. Absolut professionele Schauspieler und Sänger. Leider keine deutsche Fassung nicht mal Untertiteln.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. Juli 2016
Der Film "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" erschien im Oktober 2015 als 3-Disc Limited Edition auf Blu-Ray im Mediabook. Neben der Blu-Ray sind noch die DVD des Films und eine Bonus-DVD in dem Set enthalten.

Inhalt:
Aschenbrödel heißt das Zauberwort und "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" der Film, der seit knapp 40 Jahren eine immer größer werdende Fangemeinde um sich schart. In der Verfilmung nach der Romanvorlage von Bozena Nemcova ist das Aschenbrödel ein lebendiges Mädchen, wunderbar interpretiert von Libuse Safrankova. Sie läßt sich von ihrer Stiefmutter und ihrer Stiefschwester nicht unterkriegen, ist tierlieb und erhält drei Haselnüsse, die sich als Zaubernüsse herausstellen. Mit Hilfe der Nüsse kann sie sich als Jägerin gegenüber dem Prinzen und seinen Freunden behaupten, durch ihre Geschicklichkeit und dem berühmten Rätsel, das sie dem Prinzen aufgibt, gewinnt sie sein Herz für sich. Nicht nur durch ihre Schönheit, sondern eben auch als das Mädchen im Kittelkleid mit Russ verschmutztem Gesicht und als geschickte Jägerin, die sie ist.

Zu dem Film muss ich denk ich kein Wort mehr verlieren. Es wird fast niemanden geben, der diesen Weihnachtsklassiker in den letzten 30 Jahren nicht in irgend einer Form gesehen hat. Sei es auf DVD oder in einer der zahlreichen Fernsehausstrahlungen. Fest steht nur, dass man diesen Film wohl entweder liebt oder hasst. Er verbindet allerdings Generationen von Familien. So finden sich in der Weihnachtszeit Großmütter und deren Töchter und Enkeltöchter zusammen, um diesen Film gemeinsam zu schauen.

Die Passauer Neue Presse schrieb einst: "Ein Weihnachtsfilm für die Ewigkeit." Dem ist nichts Weiteres hinzuzufügen.

Blu-Ray-Set:
Das Set beinhaltet wie beschrieben auch die DVD-Version und eine Bonus-DVD. Auf dieser Bonus-DVD ist eine 60-minütige Dokumentation aus dem Jahr 2013 enthalten. Eine weitere Doku aus dem Jahr 2008 und Trailer finden sich auf der Blu-Ray.

Das Mediabook ist sehr ansprechend gestaltet und hat interessante Infos zu bieten. Der Buchanteil ist auf stabilen Papier und der Druck ist in Hochglanz. Der FSK-Sticker ist zum Glück nicht fest auf dem Mediabook, sondern lässt sich ablösen. Das Cover zeigt das Aschenbrödel auf dem weißen Pferd und den Prinzen.

Das Bild der Blu-Ray ist in 16:9 Full-HD und 16:9 Pillarbox vertreten. Auch die DVD kommt im 16:9-Format. Als Audioformat steht neben dem deutschem Ton in DTS 5.1 und Dolby Digital 5.1 noch eine Tonspur in Schweizerdeutsch in Dolby Digital 2.0 zur Verfügung. Den tschechischen Originalton sucht man auch bei dieser Veröffentlichung leider vergebens. Schade, dass Icestorm diesen wieder nicht mit auf die Blu-Ray gepackt hat. Untertitel sind in deutsch für Hörgeschädigte vorhanden.

Fazit:
Traumhafte Veröffentlichung zu einem tollen Film. Diese Blu-Ray ist des Klassikers echt würdig. Wehrmutstropfen ist lediglich der wieder einmal fehlende Originalton.
review imagereview imagereview imagereview imagereview imagereview imagereview image
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. Juni 2017
Ich habe zwei dieser Media-Books erworben - da der Preis kurzfristig sehr günstig war. Sie werden am Nikolaustag in zwei Socken gesteckt und verschenkt. Schön finde ich, dass die Dokumentationen aus dem TV mit dabei sind - neben dem Spielfilm versteht sich.

Wann kommt eigentlich einer auf die Idee die Märchenfilme mit Frau Safrankova in einer Box zu veröffentlichen? Es sind ja zwischen 1973 und 1983 mindestens sechs Filme!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. April 2014
Ich habe mir die DVD nur gekauft wegen dem Film "Ausgerechnet Weihnachten". Das ist auch der einzige, den ich mir bisher angesehen habe. Ein richtig schöner Film, der einem so richtig auf die Weihnachtszeit einstimmt.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
HALL OF FAMETOP 50 REZENSENTam 24. November 2012
Die große Weihnachtsfilmedition Box 3

In Zusammenarbeit mit der Fernsehzeitschrift "Hörzu" bringt das hier veröffentlichende "Studio Hamburg Enterprises" eine ungemein stimmungsvolle Reihe unter dem Titel "Die große Weihnachtsfilmedition" auf DVD an den Start. Die mit insgesamt zunächst drei Boxen und auf sechs DVDs verteilt geplanten Veröffentlichungen bieten dabei ein weihnachtlich bunt und abwechslungsreich geschnürtes Angebot verschiedenster Film- und Fernsehklassiker und Genres, passend diesen Festtagen. Es gibt wohl kaum jemanden, der die Tage der besinnlichen Ruhe und der vor Aufregung und Vorfreude auf das Fest leuchtenden Augen der Kinder nicht liebt. Schon von jeher gehören zu dieser Zeit wie die vielen leckeren Naschereien auch entsprechende Film- und Fernsehproduktionen mit dazu.

Mit und von der hier vorliegenden dritten Box der Reihe "Die große Weihnachtsfilmedition" sind es diesmal vier Beiträge. Diese einen in sich das besinnliche und beschauliche der Weihnachtsfeiertage genauso in deren erzählten Geschichten wie auch bewegend romantisches und liebenswert vergnügliches. Rundum also eigentlich für beinahe jeden Geschmack etwas. So gesehen dürfte die hier vorliegende Veröffentlichung wohl in ein jedes Wohnzimmer und Zuhause eine weihnachtlich geprägte Stimmung und Vorfreude auf das größte Fest des Jahres, unmittelbar mit dem Einlegen der DVDs von bzw. aus dieser Box in den heimischen Player, verbreiten und mit sich bringen.

Die beiden DVDs der hier vorliegenden Veröffentlichung lagern einzeln entnehmbar in einem einfachen Klarsicht-Amaray-Case. Dieses findet seinen Platz in einem stimmungsvoll gestalteten Pappschuber, auf dessen Vorderseite eine Weihnachtskugel herausgestanzt wurde. Die dadurch frei werdende Fläche bietet den Blick auf ein passend gestaltetes Bild-Motiv auf der DVD-Hülle. Von jeder der beiden DVDs bei dieser Veröffentlichung werden zwei Filmtitel zur Wiedergabe angeboten. Dabei warten unter den Titeln "O du fröhliche" und "Familienfest" gleich fünf bzw. drei in sich geschlossen erzählte Geschichten/Episoden darauf den Zuschauern weihnachtlich geprägte Stimmung ins heimische Wohnzimmer zu bringen.

Folgende Beiträge wären es bei dieser dritten Box im Einzelnen:

"Ach du Fröhliche" ca. 83 Minuten
Erstausstrahlung 1995 - Regie Stefan Lukschy

Endlich gibt es diesen mit so wundervoll sarkastischem Witz und kurzweilig unterhaltenden Weihnachtsspaß mit dem unvergessenen Harald Juhnke (1929-2005) und zahlreichen anderen prominenten Darstellern besetzten Film auf DVD. Man könnte meinen, die Rolle des Verkäufers "Felix Bollmann", welcher sich weigert Kriegsspielzeug für Kinder zu verkaufen und daraufhin die Kündigung erhält, sei Juhnke regelrecht auf den Leib geschrieben. Dem ist aber, obwohl Harald Juhnke hier in seiner Rolle wirklich aufgeht und brillant ist, nicht so. Vielmehr entstand der Film auf Grundlage der von Gunther Beth zusammen mit Alan Cooper geschriebenen Komödie "Der Neurosen-Kavalier", einer seit 1986 tausendfach auf den Theaterbühnen des Landes gezeigten Inszenierung.

Der kurz vor dem Weihnachtsfest arbeitslos gewordene Verkäufer "Felix Bollmann" entschließt sich, verkleidet als Weihnachtsmann, die Tageseinnahmen seiner ehemaligen Arbeitsstelle, dem Kaufhaus, zu rauben. Auf der Flucht nach dem Raub gerät er in die Praxis eines Psychotherapeuten und wird prompt für dessen Urlaubsvertretung gehalten. "Felix Bollmann" lässt sich auf dieses Spiel ein und lernt als "Seelenklempner" einige sehr interessante Zeitgenossen kennen. Aber die Polizei, vertreten durch den leicht neurotischen und verunsicherten "Kommissar Maiwald", wunderbar gespielt durch Achim Wolff, ist ihm bereits auf den Fersen. Weitere Namen von in diesem Film zu erlebenden Darstellern wären die von Marijam Agischewa, Nicole Heesters oder auch Karen Friesicke und Achim Wolff, neben noch einigen anderen mehr.

"Ausgerechnet Weihnachten" ca. 86 Minuten
Erstausstrahlung 14. Dezember 2005 - Regie Gabriela Zerhau

Am Heiligabend ist Lehrerin "Sina" (Aglaia Szyszkowitz) zusammen mit ihrem Sohn und einigen ihrer Schüler auf der Rückfahrt von einem Klassenausflug. Genervt vom überfüllten Zug und dem Weihnachtsstress sitzt ihr plötzlich "Noch-Ehemann Carl" (Ulrich Noethen), mit dem sie nach der beantragten Scheidung im Trennungsjahr lebt, gegenüber. Als dann der Zug auch noch aufgrund des starken Schneefalls auf offener Strecke stehen bleibt, lässt die Stimmung, welche eh schon auf dem Tiefpunkt ist, noch mehr kippen. Dass ausgerechnet in diesem Moment nun auch noch die Wehen bei einer jungen Frau einsetzen und plötzlich der Sohn von "Sina", samt Freund aus dem Zug verschwunden ist, macht das ganze nicht gerade einfacher und entspannter. Neben den beiden bereits erwähnten, gibt es in dem ungemein lebendig erzählten und zugleich ans Herz gehenden Film auch noch Darsteller wie zb. Moritz Basilico, Young-Shin Kim, Florian David Fitz und Dany Sigel zu erleben.

"Oh du fröhliche - Besinnliche Weihnachtsgeschichten" ca. 57 Minuten
Erstausstrahlung 24. Dezember 1981 - Regie Wolfgang Schleif

Die gleich fünf in sich geschlossen erzählenden weihnachtlich gestimmten Geschichten unter diesem Titel bieten eine bunte Vielfalt wie ein mit reichlich Naschereien gefüllter Weihnachtsteller. So erlebt man einen rüstigen Rentner (Paul Dahlke) beim Weihnachtsbaumklau und wie er dabei vom Förster (Willy Harlander) erwischt wird oder die Rettungsaktion eines Weihnachtskarpfen, mit Gustav Knuth in einer der Rollen.
Den jungen Thomas Ohrner erlebt man als Schüler und Internatskind, welcher sein Weihnachtsfest bei seinem Lateinlehrer und dessen Familie begeht. Ein Pfarrer steht vor seinen Kindern in der Pflicht zu beweisen, dass er nicht nur von der Kanzel Menschlichkeit predigt, sondern zum Weihnachtsfest auch Nächstenliebe gegenüber einem Landstreicher zeigt.

"Familienfest. Drei weihnachtliche Geschichten" ca. 59 Minuten
Erstausstrahlung 19. Dezember 1980 - Regie Georg Tressler

Die Drei, wie es der Titel schon sagt hier zu erlebenden und erzählten Weihnachtsgeschichten sind ein Aufruf zu Besinnung und ein Appell zu einem friedfertigen Miteinander. Sei es nun wie in der ersten Geschichte, wo Oma sich clever überlegt hat, ihre entzweite Familie am Heiligabend unter dem Weihnachtsbaum wieder zusammenzuführen oder der in der zweiten Geschichte entflohene Strafgefangene, welcher das Fest bei seiner Frau und den Kindern daheim verbringen will. Sie alle eint, wie auch im dritten Beitrag mit dessen Geschichte über einen Obdachlosen mit einem unglaublichen Talent Vogelstimmen zu imitieren die Suche nach etwas menschlicher Wärme und Nähe. Zu erleben sind diesmal Schauspieler wie Fritz Strassner, Nate Seids, Georg Einerdinger und einige andere mehr.

Laut Cover beträgt die Gesamtlaufzeit der beiden DVDs um die 300 Minuten. Während sich der Film "Ausgerechnet Weihnachten" von der vorliegenden Veröffentlichung im Seitenformat 16:9 zeigt, präsentieren sich alle übrigen dann im bzw. als 4:3-Bild. Die zu erlebende Bildqualität reicht dabei von akzeptabel bis hin zu gut. Kleinere Einschränkungen, begründet in den unterschiedlichen kalendarischen Aufnahmedaten der einzelnen Filme oder auch den technischen Gegebenheiten beim Dreh und während der Produktion sind vorhanden aber zumeist als akzeptabel zu beurteilen.

Ich für meinen Teil kann mit dem hin und wieder etwas stärker ausgeprägtem Filmkorn oder dem nicht immer zu hundert Prozent perfekten Kontrast und zu bemerkenden kleineren Unschärfen, eben den typischen zum Teil dem MAZ-Aufnahmeverfahren zuzuschreibenden Einschränkungen im zu erlebenden Bild von den beiden DVDs dieser Veröffentlichung leben. Im Gegenzug hierzu gibt es mit und von der vorliegenden Veröffentlichung einige einzigartige und zum Teil sehr selten im Fernsehen gezeigte Beiträge zu entdecken.

Die DVD-Menüs zeigen sich stimmungsvoll mit einigen animierten Filmszenen und zu hörender Hintergrundmusik gestaltet. Sie bieten dabei unmittelbar nach Einlegen der jeweiligen DVD in den Player die Möglichkeit, die in Textform dargestellten Titel jeder DVD zur Wiedergabe zu starten. Zwar gibt es keine separaten Kapitelmenüs, jedoch wurden in alle Beiträge einige Marker zur optionalen Anwahl und Nutzung gesetzt.

Außer einiger Trailer zu weiteren auf DVD erhältlichen Filmen, findet sich nur noch ein Beileger mit einem kurzen Grußwort der Chefredakteurin der "Hörzu" und dem Hinweis auf die beiden anderen Veröffentlichungen innerhalb der Reihe "Die große Weihnachtsfilmedition" als Extras mit bei der vorliegenden Veröffentlichung.

Tonbewertung:

Alle vier Beiträge der vorliegenden DVD-Box bringen einen deutschen Ton im Format Dolby digital 2.0 zu Gehör. Die Verständlichkeit von Wort und Dialogen ist dabei stets gegeben. Größere erwähnenswerte Einschränkungen in der zu erlebenden Ton-Qualität gibt es hier nicht zu benennen. Untertitel für Hörgeschädigte oder Gehörlose werden leider nicht mit angeboten.

Gesamteindruck:

Wie auch schon die beiden vorhergehenden DVD-Boxen der Reihe "Die große Weihnachtsfilmedition", ist auch diese Dritte eine insgesamt ungemein stimmige Veröffentlichung. Die hier in einer Zusammenarbeit der "Hörzu" mit dem "Studio Hamburg Enterprises" zur Veröffentlichung gebrachte Reihe ist meiner Meinung nach wirklich sehr gelungen. Mir gefällt das Konzept und die gesamte Umsetzung mit absolut Kultstatus besitzenden, wie auch selten im TV gezeigten weihnachtlich geprägten Beiträgen sehr gut.
Die abwechslungsreichen und wohl für jeden Geschmack etwas bietenden Filme dürften in wohl jedes Zimmer, in dem sie gesehen werden, eine weihnachtlich geprägte Stimmung zaubern. Ich fände es überaus wünschenswert, wenn man sich entschließen könnte, die Reihe mit weiteren Veröffentlichungen fortzusetzen. Trotz nicht immer zu hundert Prozent perfekter Bild- und Tonqualität dennoch äußerst sehenswert.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. November 2012
Nach langen Jahren des Wartens sind mit der dritten Box der "großen Weihnachtsfilmedition" endlich zwei tolle 90 Minuten-Weihnachtsfilme auf DVD erschienen.

1. "Ach du fröhliche" mit Harald Juhnke. Wer den Film "Letzte Chance mit Harry" kennt und gerne mag wird mit von diesem Film nicht enttäuscht sein. Harald Juhnke spielt hier den Kaufhausverkäufer Felix Bollmann, der aufgrund seiner eigenwilligen Einstellung zu Computerspielen und Kriegsspielzeug kurz vor Weihnachten entlassen wird und anschließend im Weihnachtsmannkostüm seinen ehemaligen Arbeitgeber überfällt und die Tageseinnahmen raubt...... Toller deutscher Weihnachtsfilm von 1995.

2. "Ausgerechnet Weihnachten" - Heiligabend in einem überfüllten Zug, der auf den Weg nach München im Schneechaos stecken bleibt. Das ist die Gelegenheit für einige Fahrgäste sich näher kennen zu lernen. Zudem steht noch eine Geburt unmittelbar bevor.... Der Film ist von 2005.

Dazu gibt es noch insgesamt acht kurze Weihnachtsfilmgeschichten aus den Jahren 1980 und 1981.

Insgesamt hat die Box eine Lauflänge von 300 Minuten.

Sicherlich ist hier für jeden Weihnachtsfilmfreak etwas dabei. Ich habe ganz bewußt nur diese Box rezensiert, da ich die Filme der anderen beiden Boxen so nicht gut kenne.

Ich wünsche allen Lesern ein frohes, besinnliches und glückliches Weihnachtsfest 2012, Gruß Weihnachtsfreak
11 Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. Dezember 2012
Vier schöne Weihnachtsfilme sind hier zu sehen:

1. Ach du Fröhliche mit Harald Juhnke von 1995
2. Ausgerechnet Weihnachten mit Ulrich Noethen und Aglaia Szszkowitz von 2005
3. O du fröhliche - Besinnliche Weihnachtsgeschichten von 1981
4. Familienfest. Drei Weihnachtliche Geschichten von 1980

Alles im allem schöne Filme zur Weihnachtszeit. 4 von 5 Sternen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden