Hier klicken Amazon-Fashion Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimited GC HW16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
61
4,6 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:7,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. März 2013
Hab den Film auch bis jetzt nur im Kino gesehn, da die DVD erst mitte März erhältlich ist...ist aber so gut wie schon gekauft :-)

Ich kann mich den vorigen Rezensionen mit 5 bzw. 4 Sternen nur anschließen. Was mir besonders gut an diesem Film gefällt ist, dass die Darsteller sehr realistisch drüber kommen. Man empfindet viele Dialoge nicht so gekünstelt wie in anderen ähnlichen Filmen, sondern sehr überzeugend.

Also von mir auch 5 Sterne mit gutem Gewissen :-)
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Februar 2014
Dies ist ein sehenswerter Film- ehrlich.
Mit einer herausragenden Jessica Schwarz!
Der mich einerseits zu Tränen rührte, mich aber
auch sehr, sehr zum Lachen brachte.
Klar, kann man sich jetzt totschreiben und detailliert
auflisten, was einem auch eventuell NICHT gefallen hat-
muss man aber nicht.

ICH mache es kurz:
Ein ganz wunderbarer deutscher Film, der es versteht,
bestens zu unterhalten. Und einem auch ein paar Gedanken-
ansätze mit auf den Weg gibt.
Lustig, berührend und einfach nur schön.

-------------------------------------------

Story:

Es ist nicht gerade der moralisch wertvollste Anmachtrick,
mit dem Tim und Can die Frauen rumkriegen:
Einer der beiden erzählt ihnen , dass der andere unheilbar
krank ist und sich nichts mehr wünscht, als noch einmal mit
einer Frau zu schlafen.

Es funktioniert- auch Marie fällt auf die Masche rein und....
verliebt sich sogar in Tim.
Als der erfährt, daß Marie`s Schwester Edda tatsächliich nicht
mehr lange zu leben hat, wird aus dem makabren Spass plötzlich
Ernst........

________________________________________________________*

Mein ganz respektvolles, ehrliches Fazit:

Es geht um Edda, unheilbar an Krebs erkrankt.
Sie ist der rebellische Typus der Todgeweihten.
Sie will nicht in Resignation versinken,
sondern Grenzen überschreiten.
Also prügelt sie sich, wischt ihrer Chefin eins aus-
und schockiert den Ex mit einer Bombenattrappe.......

starkes, aber ganz starkes Kino. Für jedermann/ jedefrau! ;-)

Und.....dieser Film gehört zu einigen der besten, die so finde
ich, jemals als deutsche Produktion die Leinwand erblicken durften,
Kinosääle bis zum fast letzten Platz ausfüllten und wert sind,
einfach mal erwähnt zu werden.

______________________________________________

Deutscher Filmstart: 6. 9. 2O12

Genre: Drama

Filmlänge: 99 Minuten

FSK: ab 6 Jahre ( finde ich gut- bleibt aber jedem selbst überlassen)

Darsteller:

Max Riemelt ( Tim )
Anna Fischer ( Marie Breuer)
Jessica Schwarz ( Edda Breuer)
Elyas M`Barek ( Can)

" HAST DU GELIEBT? WURDEST DU GELIEBT? NUR WER BEIDES MIT JA BEANTWORTEN KANN-
DESSEN LEBEN HATTE EINEN SINN."

FÜNF STERNE.....traurig- lachende!!
2121 Kommentare| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2015
Mit Wein kenne ich mich nicht aus, aber für großartige Filme war 2012 ein gutes Jahr, das uns mehr als ein halbes Dutzend wunderbare Filme von Krimis über Tragigkomödien, Musik-Komödien und Liebesfilmen beschert hat.
Zu den großartigsten Filmen dieses Jahres gehört auch "heiter bis wolkig".
Tim (Max Riemelt) und Can (Elias M'Barek) bilden als gute Freunde eine Männer-WG. Beide arbeiten unter ihren Möglichkeiten in einer Großküche, sie beschließen, nach bewährter Methode wieder Mädchen für einen One- Night-Stand aufzureißen. Can spricht eine Schöne an und erzählt ihr, sein bester Freund sei krebskrank, habe nicht mehr lange zu leben und noch einen Herzenswunsch, nämlich eine Liebesnacht ...... .
Beim zweiten erfolgreichen Versuch als an einem Hirntumor Erkrankter (Hodenkrebs wäre ja nicht so prickelnd), gerät Max an die süße mitfühlende Marie (Anna Fischer). Bei ihr zuhause wird das Stelldichein viel zu früh von der stöhnenden älteren Schwester Maries unterbrochen, die seit längerem an einem Krebs des lymphatischen Systems leidet, nach Bestrahlungen und Chemotherapien ausbehandelt ist und nur noch eine Lebenserwartung von ungefähr 3 Monaten hat.
Auf Maries Bitte kümmert sich Max von "Krebs zu Krebs" um Edda (Jessica Schwarz), er spielt weiter seine Rolle , Edda hat ihn allerdings schnell durchschaut.

MINI-SPOILER: bei Sternum und Lunatum handelt es sich nicht um Hirnstrukturen, sondern Brustbein und einen Handwurzelknochen. SPOILER ENDE

Zuerst Maria zuliebe erfüllt Max Edda ihre Wünsche, den Rest des Lebens noch mal richtig was zu unternehmen, wobei er mit ihr durchaus in brenzlige Situationen gerät, über die man zum Teil schmunzeln und herzhaft lachen kann.

Wie schon in der Überschrift behauptet, ist der Film weniger Tragigkomödie als eher eine Ode an das Leben und den Willen, seine Träume wahr werden zu lassen. Edda erfüllt sich mit Max' Hilfe noch einige Wünsche, so z.B. lustige, strafrechtlich nicht ganz einwandfreie Denkzettel für den ehemaligen Freund und ihre Chefin des Blumenladens, beide hatten sie wie eine heiße Kartoffel fallen gelassen.
Während Can mit einem planlosen Leben als Koch unter Wert und gelegentlichen Kurzaffären zufrieden ist, träumt Max von einem eigenen Restaurant, in dem er seine Fähigkeiten beweisen kann.

Vor allem aber ist "heiter bis wolkig" ein Liebesfilm in mehr als einer Hinsicht:
Max hat sich in Marie verliebt (und umgekehrt). Um ihre Liebe nicht zu verlieren, kümmert er sich zunächst widerwillig und bald ahnend (später wissend), daß sie ihn durchschaut hat, um die zynische Edda, die niemanden, auch nicht ihre Schwester, an sich heranläßt. Schon bald hat man den Eindruck, daß auch zwischen Edda und ihm eine besondere Art von Liebe und Zuneigung besteht. Mehrfach rettet er sie ohne größere Not aus brenzligen Situationen.
Auch Edda , die sich schon aufgegeben hatte, entwickelt noch einmal Liebe zum Leben und kann sich mit Hilfe von Max noch manchen Wunsch erfüllen, z.B. eine ungewöhnliche Liebesnacht (nicht mit Max).
Liebe besteht zwischen Marie und Edda , letztendlich erkennen beide, daß es unerläßlich ist, miteinander zu reden und seine Gefühle und Wünsche zu äußern, anstatt sich hinter "Pampigkeit" zu verstecken, wie Anna Fischer im Interview in den Extras treffend aussagt.
Und Lieben lernen auch wir Zuschauer. Wir lieben Max, der sich vom Hallodri zu einem empathischen Menschen entwickelt, sich liebevoll um Edda kümmert und ihr bis zuletzt beisteht, wir lieben (ich sowieso) Anna Fischer als Marie, eine warmherzige, gefühlvolle junge Frau mit einem Lächeln, daß mich immer wieder verzaubern kann, und wir leiden mit und lieben Edda, die noch einmal richtig leben und sich Träume erfüllen kann, bevor sie im Beisein ihrer Schwester friedlich einschlafen darf.

Zu den Schauspielern:
Johan von Bülow, der schon eine beeindruckende Filmographie aufweisen kann und hier sympathisch Eddas behandelnden Onkologen (Arzt für Krebserkrankungen) spielt. Seine Rolle spielt er überzeugend.

Elias M`Barek spielt wie so oft den Frauenschwarm und meist doch sympathischen Macho, seine Rolle hier verlangt ihm nicht so viel ab, daß er sich hier besonders profilieren könnte.

Max Riemelt gelingt überzeugend der Wandel von ziellosem Bruder Leichtfuß zu einem empathischen und hilfreichen Menschen, der sich zum ersten Mal ernsthaft verliebt hat und Edda nicht nur mag, weil sie die Schwester seiner Marie ist.

Anna Fischer habe ich schon in vielen Rezensionen gewürdigt. Sie wird in den Extras als Senkrechtstarterin aus Berlin bezeichnet, was inzwischen verjährt ist. Die beim Dreh 27jährige hat schon mit 18 Jahren und knapp darunter sowohl in Komödien als auch in dramatischen Rollen geglänzt und bis heute in unterschiedlichsten Filmen ihre Klasse gezeigt, für mich gehört sie in eine Liga mit so tollen Kolleginnen wie Anna Maria Mühe, Karoline Herfurth, Alice Dwyer und Jasna Fritzi Bauer und nicht zeletzt die etwas jüngere Emilia Schüle und noch jüngere Stella Kunkat. Falls hier der Verdacht aufkommt, daß Annna eine meiner Lieblings-Lieblingsschauspielerinnen ist ........ ich gebe es zu.

Die großartigste Entdeckung war für mich Jessica Schwarz. Ich habe sie noch schwach in Erinnerung als Romy Schneider in einem Fernsehfilm von 2009, ansonsten hatte ich sie sträflicherweise noch nicht auf dem Schirm, was sich jetzt ganz schnell ändern wird.
Sie hat in diesem Film die dankbarste, aber auch schwierigste Rolle, und sie hat mit ihrer Darstellung der Edda das in sie gesetzte Vertrauen phantastisch gerechtfertigt. Auch ihre Filmographie umfaßt schon über 30 Werke, auch sie hat schon mehrere Filmpreise, unter anderem für "Romy" aus dem Jahre 2009 erhalten,
Jessica Schwarz ist ein Glanzlicht in diesem mit hervorragenden Darstellern gedrehten Film.

Und "heiter bis wolkig" ist ein wunderbares Exemplar des tollen Filmjahrgangs 2012. Bezüglich Qualität und schauspielerischen Leistungen ordne ich ihn in einer Reihe mit "Das Leben ist nichts für Feiglinge" ein.
Beide Filme sollten sich Freunde anspruchsvoller und gleichzeitig zum Schmunzeln bringender Produktionen auf keinen Fall entgehen lassen!!

Doc Halliday
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juli 2013
Wer bei diesem Film nur auf nen lustigen zeitfertreib aus ist wird sehr überrascht sein. Dieser Film hat mehr Anspruch als man Anfangs erwartet und wechselt zwischen witzig und traurig hin und her. Wer noch nicht Max Riemelt Fan ist wird es werden. Wieder mal tolle Schauspielleistung.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2014
Sehr schoener Film, bisschen nach dem Motto "Vorsichtig was man sich wuenscht oder in den Himmel ruft, es koennte ja passieren". 2 Kerle, bei denen die Aufreissermasche ein bisschen ein Eigentorschuss war - aber, dank des Herzen's & Rueckrates von Tim, der der Sache dann nicht davon laeuft sondern sein Part, wenn auch mit schuldbewussten Herzens, dann durchzieht und mit der echt krebskranken Schwester seiner Eroberung eine enge Freundschaft bindet, die allen sehr gut tut und auch viele Dinge ins Verhaeltnis setzen. Super Film! Einfach anschauen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2015
Der Film ist traurig, aber gleichzeitig auch lustig. Die Schauspieler spielen klasse authentisch und man erkennt, dass man mit an Krebs erkrankten Menschen noch viele schöne Dinge erleben kann. Insgesamt ein toller Film, der Mut machen kann!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2014
Gute Story, gut gespielt. Der Film bekommt schön den schmalen Grad hin, lustig, aber in den richtigen Momenten auch wieder ernst zu sein. Die Messages habt man schon oft gehört ("Nimm das Leben nicht so schwer", "Lebe jeden Tag als wäre es Dein letzter",...), diese sind aber überzeugend in die Story eingeflochten. Sehenswerter Film!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2013
Jessica Schwarz in der Hauptrolle - absolut Top!
Die Story ist sehr emotional, aber mit Witz und Charme! Einer der besten deutschen Filme überhaupt!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2013
Die zwei besten Freunde Tim und Can haben ihre eigene Masche um Mädchen aufzureißen. Jeweils einer der Jungs gibt vor sein Freund sei todkrank und sein letzter Wunsch sei es vor dem nahen Ende mit einem Mädchen zu schlafen.
Meist erfüllen die gutgläubigen Mädchen den Jungs diesen Wunsch und so haben diese stets auf unkomplizierte Weise ihren Spaß.

So auch an diesem Abend, als Can die gutgläubige Marie für Tim "ködert". Zu Hause angekommen stellt sich jedoch heraus, dass Edda, Maries Schwester, tatsächlich todkrank ist und nur noch wenige Wochen zu leben hat. Zum Sex kommt es zwischen Tim und Marie vorerst nicht, da kommt Edda immer dazwischen.

Zunächst sind Tim und Edda, die sich ihm aufdrängt und an seinen Fersen klebt, wie "Hund und Katze", doch allmählich lernen sie sich zu verstehen und eine Vertrauensbasis wächst. Edda hat Tims Schwindel mit der vorgegebenen Krankheit sofort durchschaut, verspricht aber dicht zu halten solange Tim Marie nicht ausnützt und gut zu ihr ist.

Can hat zunächst wenig Verständnis für Tims Zurückhaltung, doch dann muss er erkennen, dass Tim über beide Ohren verliebt ist.Can hingegen arbeitet mit der gleichen Masche lustig weiter und sorgt damit auch, dass Marie hinter Tims Betrug kommt.

Leider endet Eddas Leben doch recht schnell, aber selbst aus "dem Grab heraus" sorgt sie noch dafür, dass Tim und Marie zusammenkommen, denn sie hat Tim als wertvollen und zuverlässigen Freund kennengelernt.

Eine spitzbübisch beginnende Geschichte, die nach und nach immer mehr an Tiefgang gewinnt, begleitet von menschlichem Reifen und vielen Emotionen, kurzweilig erzählt mit Witz und Humor.

Hervorragende Schauspieler, allen voran ist hier Max Riemelt zu nennen, der seine Rolle überzeugend spielt, aber auch Elyas m'Barek, Anna Fischer und Jessica Schwarz überzeugen durchaus.
Leider nuschelt Jessica Schwarz in diesem Film wieder sehr, als hätte sie niemals einen Sprachunterricht erhalten, manche Passagen muss man mehrmals anhören, um sie verstehen zu können, dies ist mir leider schon in einigen Filmen aufgefallen, ansonsten ist sie jedoch eine hervorragende Schauspielerin.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Oktober 2013
wundervoller Film, lustig und herzzerreißend zu gleich
toller Frauenfilm, aber sicher auch etwas für jeden Mann
super Schauspieler die im Film mitspielen
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

5,99 €
5,95 €
8,79 €
6,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken