Sale Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive wint17



am 9. Juni 2015
Ich habe dieses Gerät gekauft, weil die Kinder in unserer Familie Kuchen mit Streuseln lieben, auf normalem Kuchen aber immer zu wenig Streusel passen! Die erste Fuhre Cake pops habe ich mit dem Rezept aus der Anleitung gemacht. Leider wurden meine Cake pops nicht so schön rund wie auf dem Bild blieben in der oberen Hälfte ganz weiß. Meiner Meinung nach wird in dem Rezept zu wenig Backpulver genommen, sodass die Kügelchen nicht schön aufgehen. Ich würde eher die doppelte Menge nehmen. Geschmacklich erinnern die Cake pops auch eher an Waffeln, nur eben in einer anderen Form und das war nicht das was wir wollten. Also habe ich mit einfachen Rührteigen experimentiert und alle sind super geworden! Ich habe schon Marmorkuchen-pops und Zitronenkuchen-pops (ganz normales Rezept aus dem Kochbuch) gemacht, sie anschließend in Zuckerguss und Streuseln gewälzt auf den Stielen trocknen lassen. Ich kann schon gar nicht mehr so schnell nachbacken, wie sie gegessen werden! Ein rund um gelungenes Produkt!

Zu dem etwas wackeligem Deckel, der in der ein oder anderen Rezension bemängelt wird, möchte ich noch schreiben, dass auch der Deckel an meinem Gerät etwas wackelt, doch das ist bei allen Geräten dieser Art (Waffeleisen, Donoutmaker...) der Fall und verdient meiner Meinung nach keinen Abzug, da alle Bällchen bei richtiger Teigbefüllung rundum schön gleichmäßig braun werden.

Zum Schluss noch zwei Tipps:
1. Ich stelle das Gerät immer schon an wenn ich den Teig zusammenrühre, denn es braucht gute 5 Minuten um auf Betriebstemperatur zu
kommen.
2. Den Teig wirklich bis zum oberen Rand einfüllen, am besten mit einem leichten Hügel, damit am Ende auch wirklich runde Kugeln entstehen.

Damit wünsch ich allen zukünstigen Cake pop - Bäckern gutes gelingen!
0Kommentar| 34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. Juli 2017
Aufgrund einer Hochzeit mussten wir rund 100 Cakepops machen.
Daher haben wir uns für rund 25 Euro diesen Maker gekauft.

Es geht erstaunlich schnell und die Bällchen sehen gut aus.
Der Teig sollte aber wirklich komplett bis zum Rand gefüllt sein und in den Teig eher mehr als weniger Backpulver gepackt werden.
Sonst sind die Kugeln nicht wirklich rund.
Nachdem man dies aber beherzigt, kann man super resultate bekommen.

Achja am besten andere Stiele kaufen. Die mitgelieferten Stiele taugen nichts.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 24. Februar 2016
Ich habe mir diesen Cake-Pop-Maker aufgrund zahlreicher positiver Reszensionen bestellt. Aber bin leider massiv enttäuscht worden.

Die Lieferung mit Amazon war schnell, ordentlich und wie von Amazon gewohnt.

Das Gerät selbst war gut verpackt, sieht aus, wie ein Waffeleisen, hat aber eine Arretierung unterhalb des Metallgehäuses, den man drücken muss, damit sich der Deckel öffnen läßt!

Das Gerät angestellt, wie in der Bedienungsanleitung beschrieben, ein bisschen eingeölt und nach einem kurzen Warten den Teig eingefüllt. Selbst wenn man den Teig randvoll in die Mulden füllt, werden die Cake Pops nicht rund - da muß man deutlich mehr Backpulver nehmen. Ok, das hat auch nichts mit dem Gerät zu tun.

Aber das komplette Gerät wurde heiß! Es gibt keinen Griffschutz, wie bei den meisten Waffeleisen, der nicht heiß wirid. Selbst die Arretierung wird heiß und unterhalb des Gerätes war die Arbeitsfläche auch heiß!!! Ich hatte zwischenzeitlich echt Sorge, dass ich mich verbrenne.

Da meine Tochter mir eigentlich helfen wollte, ich dies aber zurückgewiesen habe, weil es mir zu unsicher erschien, geht das Teil wieder zurück!

Ein absolutes No Go in der Küche!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. Januar 2017
Versand wie immer sehr schnell. Leider ist das erste Gerät bei der ersten Benutzung kaputt gegangen. Gehäuse löste sich ab, die Schrauben waren defekt. Aber der Umtausch erfolgte sofort ohne Probleme und zwei Tage später war das neue Gerät da. Ich habe nun schon einige Male den Maker ausprobiert und bin begeistert, wie schnell ich jetzt Cake Pops herstellen kann. Sogar die Kids in der Schule konnten es bedienen. Am Anfang muss man natürlich erst einmal herausfinden wieviel man nun wirklich in die Löcher macht. Und ich kann empfehlen eine Spritztüte zu verwenden und sie bis zum Rand aufzufüllen. Falls etwas daneben geht ist es auch nicht schlimm. Es lässt sich sehr leicht ablösen! Auch die fertigen Cake Pops lassen sich super, fast von alleine, aus der Form lösen. Reinigung ist so einfach, da man nur das bisschen Fett auswaschen braucht.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. Dezember 2017
Ganz ganz tolles Produkt -ich bin jetzt nicht die motivierteste ‚Bäckerin‘ oder Küchenfee & mach auch mal gern eine Backmischung auf aber dieses Gerät ist echt klasse ; habe zum Testen von Dr. Oetker eine Backmischung genommen diese mit Eiern und Butter noch vervollständigt und dann in diesem Gerät ausprobiert und ich muss sagen die Bällchen sind wunderschön geworden und zwar richtig rund. Ich bin total begeistert und werde dies jetzt an Weihnachten Silvester und Geburtstagen auftischen. Preisleistung top. Kann ich wirklich nur empfehlen ! Ich hab auch zwischendrin immer mal wieder das Gerät geöffnet um zu sehen wie schnell die Bällchen aufgehen ; auf dem Bild waren sie noch nicht ganz fertig aber das Endprodukt hab ich auch hochgeladen da sieht man wie schön rund sie sind :)
review imagereview image
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. Juli 2015
Der Cake Pop Maker ist klasse!

Ich habe damit für 8 Personen Takoyaki gebacken (japanisches Gericht: Tintenfischbällchen) und sie sind super gelungen.
Die Teigbällchen lassen sich super leicht aus der Form rausholen, es klebt und brennt nichts ein.
Die Reinigung ist auch super einfach, ich habe dafür einfach ein feuchtes Küchentuch genommen und leicht über und in den Mulden gewischt.

Einziger Kritikpunkt ist das öffnen des Makers, da ich eine größere Menge an Teigbällchen gemacht habe wurde der Bereich des Öffners sehr heiß. Den versuch den Maker dann mit den Küchenhandschuhe zu öffnen war leider auch nicht so einfach, am Besten ging es dann mit einem Geschirrhandtuch.
Hier hätte ich mir einen anderen, eventuell etwas größeren Öffnungsmechanismus gewünscht, der nicht so nah an der heißen Platte ist.

Ich freue mich schon beim nächsten Mal richtige Cake Pops zu machen :)
Hoffentlich gelingen die mir dann genauso gut wie die Takoyaki :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. Januar 2017
Für meinen ersten Versuch selber Cake Pops herzustellen habe ich dieses Gerät gekauft und ich bin sehr zufrieden.

Man füllt die Mulden bis zum Rand mit Teig und schließt dann den Deckel. Nach ein paar Minuten ist der Teig aufgegangen und es sind tatsächlich runde Kugeln geworden. Ich bin sehr zufrieden und es ist echt idiotensicher.
Zur Reinigung einfach mit einem Tuch abwischen.
Sehr empfehlenswert wenn man schnell und einfach CakePops machen will :)
review image
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. März 2016
Für alle die keine teuren Takoyaki Pfannen kaufen möchten, ist das Gerät sehr gut geeignet. Anbei hänge ich noch unseren ersten Versuch an.
review image
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 24. Juli 2014
Ich habe die Rezepte für dunklen und hellen Teig ausprobiert (beiliegend).

Die Cake Pops mit dem hellen Teig werden überhaupt nicht schön. Sie gehen nicht richtig auf und sind eher pilzförmig als rund. Danach war ich schon etwas enttäuscht habe aber dann doch noch den dunklen Teig getestet und damit war das Ergebnis perfekt... Schöne runde Cake Pops!

Ich habe noch nicht genau rausgefunden woran es liegt, aber wenn man das richtige Rezept hat dann funktioniert der Maker super. Ich habe mir zusätzlich einen Dosiermessbecher gekauft um den Teig zügig einzufüllen.

Ich denke wenn man es mit einem Löffel versucht, dann wird man zu langsam sein und der Teig läuft bei den ersten Cake Pops schon über bevor die letzten gefüllt sind.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. August 2017
trotz richtiger Anwendung sind meine Cake Pops nicht ganz so schön rund geworden wie ich sie mir vorgestellt habe, dann mache ich sie lieber wieder auf die traditionelle Art und Weise. Aber die Kinder im Kindergarten waren trotzdem alle begeistert und haben alle Cakepops nur so verschlungen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 17 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)