flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusic Fußball wint17

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
26
4,4 von 5 Sternen
Revolution
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:8,19 €


VINE-PRODUKTTESTERam 1. Juli 2014
Die "Tour Edition" unterscheidet sich von der "normalen" im Wesentlichen im bunten Cover und dem Bonus Track "Morning Glory", der vor kurzem aber auch auf der EP "Heute Nacht" (erhältlich im Hall of Sermon Shop) veröffentlicht wurde.

Die Tracklist ist ansonsten die gleiche und Lacrimosa kommt wieder etwas rockiger daher. Meine Lieblingssongs sind "Irgendein A..." (gelebter Alltag), Feuerzug (sehr kraftvoll, rockig), Rote Sinfonie (was soll ich dazu sagen) und Revolution (wusste gar nicht, dass Anne so "dreckig" sein kann. ;-)).

In der Produktbeschreibung steht bei Amazon, dass es sich um 2 CDs handelt - das ist richtig, aber bei der Zweiten handelt es sich um ein "Best Of" von "End of Light" mit Künstlern wie Highlord, Horcas, Therion, Schwarzer Engel, Lullacry usw. usf. - quasi eine Werbecompilation.

Fazit: Tolles Album im bunten Digipack - Für eingefleischte Fans ein Muss, wer das Album aber schon hat, verpasst nichts Riesengroßes.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. September 2014
Auf dem 12. Studioalbum wird der Weg, der mit "Lichtgestalt" 2005 eingesschlagen wurde weitergeführt. Einserseits wird der Eindruck erweckt, dass sich Lacrimosa immer mehr zu einer Schlagerband entwickelt und anderseits wird vieles weitergeführt, was in der bisherigen Karierre Gang und Gäbe war.

01.Irgendein Arsch ist immer unterwegs 5:00
02.If the world stood still a day 3:15
03.Verloren 7:29
04.This is the night 5:29
05.Interlude - Feuerzug (Part I) 0:46
06.Feuerzug (Part II) 4:41
07.Refugium 4:42
08.Weil Du Hilfe brauchst 6:01
09.Rote Sinfonie 11:03
10.Revolution 5:23

Die "Rote Sinfonie" reiht sich neben "Flamme im Wind", "Die Straße der Zeit" und "Die Schreie sind verstummt"
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2012
Hier ist es nun, das lang ernsehnte neue Album von Lacrimosa. Und es bestätigt das, was einige Lacrimosa-Fans schon seit der Veröffentlichung des Covers und der Lacrimosa-Interviews vermutet haben: Das neue Album wird wohl ein wenig härter werden. Das neue Album verknüpft - wie von Lacrimosa gewohnt - wieder Gothic mit Klassik, Rock und Metal - wobei der Anteil an "härteren" Tönen im Vergleich zu vorherigen Alben sehr heftige Auswüchse annimmt. Tilos Gesang wirkt hier wesentlich tiefer und rauer, was auch zu der dunklen und größtenteils agressiven Grundstimmung sehr gut passt. Die Texte sind teilweise wesentlich direkter und "angriffslustiger" als man dies von Lacrimosa gewohnt ist. Doch auch das passt im Kontext wunderbar. Orechestrale Momente kommen natürlich auch nicht zu kurz - inbesondere bei der "Roten Sinfonie" wird dem Orchester wieder jede Menge Entfaltungsspielraum ermöglicht.

Die Songs gefallen mir alle gut bis sehr gut, sodass es mir schwer fällt, hier Favoriten herauszupicken. Müsste ich dies tun, so würde ich hier vermutlich auf "Verloren", "Rote Sinfonie" und "Feuerzug - Part 2" setzen. Anne bekommt diesmal nur einen Song - der ist dafür (auch gesanglich) umso schöner. Wie immer bei Lacrimosa-Veröffentlichungen wird die eine Hälfte es wieder hassen, und die andere lieben. Ich gehöre mal wieder zu letzteren Gruppe und betrachte Revolution für mich als das beste Album seit Echos.

Für Fans auf jeden Fall ein absoluter Kauftipp, doch auch "Neulinge" in Bezug auf Lacrimosa dürften hier einen guten Einblick erhalten, auch wenn man sagen muss, dass dieses Album nicht unbedingt repräsentativ für Lacrimosa ist, da es an Direktheit und Härte doch schon anders ist, als die vorherigen Alben.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. September 2012
Als Lacrimosa die Revolution ankündigten war ich mehr als gespannt, denn im Grunde war und ist die Band auf dem Höhepunkt angekommen. Außerdem steht Lacrimosa eh außerhalb jeder Konkurrenz, also von daher kann Tilo es sich leisten mal wieder zu experimentieren. Das letzte große Experiment mit Lacrimosa war Echos, das fast rein klassisch daher kam. Revolution geht jetzt ähnliche Wege, ungewohnt und ein Stück weit offener als seine Vorgänger.

Das Album jetzt im Einzelnen zu analysieren wie ich es bisher getan habe würde definitiv den Rahmen sprengen. Die Musik ist metal- / rocklastiger als früher. Die klassischen Instrumente kommen viel zu wenig zum Einsatz und wenn dann wirken sie teilweise wie Fremdkörper. Die neue musikalische Ausrichtung bringt außerdem den Nachteil mit sich das man Tilo teilweise nur schwer versteht da seine Stimme bei der lauten Soundkulisse manchmal untergeht. Musikalisch erinnert mich das Ganze ein wenig so als hätte man versucht aus Copycat ein Album zu machen. Kann aber auch nur mein Eindruck sein.

Die Texte, nun da setzt sich die Tradition der letzten Zeit fort. Die Texte sind ehrlich, offen und direkt zugänglich. Vorbei sind größtenteils die Zeiten wo Tilo Sinnbilder entstehen lässt oder durch die Fusion von Musik und seinen lyrischen Ergüßen Bilder entstehen hat lassen. Die Texte bewegen sich auf einem sehr hohen Niveau, keine Frage. Ich denke Lacrimosa sind hier definitiv auf einem neuen Höhepunkt angekommen, ob sie das nochmal toppen können? In 2 Jahren wissen wir es. Ich finde es ein wenig Schade, aber diese Art von Lyrik passt einfach perfekt in das Album Konzept. Auch hier ist es Geschmackssache, mir persönlich gefällt es sehr gut. Ich hatte ja eigentlich Angst das Lacrimosa zu platt und oberflächlich werden von den Texten her, zum Glück ist das Gegenteil eingetreten.

Aber warum Revolution? Die Revolution startete bereits mit Sehnsucht wo man statt 8 Titeln 10 aufs Album packte. Auf Revolution wirft man die Tradition über Bord das der zweite Song am eingängisten ist und sich als Single Auskopplung eignen würde. Ich verstehe Revolution mehr als ein Ausbrechen aus bekannten Gefilden um Neues zu erschließen. Die textliche Revolution hatte schon vorher begonnen und wurde hier beendet, musikalisch ist es definitiv eine Revolution. Nach der Revolution beginnt etwas Neues und darauf bin ich gespannt. Gespannt wohin die Reise in 2 Jahren führt.

Und noch eins, es ist das düsterste und beklemmenste Album von Lacrimosa seit Angst & Einsamkeit. Vielleicht auch eines der Persönlichsten. Es wirkt so als hätte Tilo eine schwere Zeit gehabt und sich dann Stück für Stück wieder hochgekämpft und das dann in Revolution niedergeschrieben. Lacrimosa waren ja nie ne Friede, Freude, Party Band aber das hier ist definitiv ein sehr düsteres und schweres Album.

Alles in allem Kaufempfehlung, mir gefällt die Neuausrichtung des Gothic Urgesteins. Obwohl haben Lacrimosa jemals in irgendeine Schublade gepasst und haben sie sich nicht von Album zu Album weiterentwickelt? Gute Frage. Mir gefällt es und ich bin gespannt wohin die Reise noch geht. Kaufen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2014
Lange musste die Fangemeinde warten ... und das Warten hat sich gelohnt. "Weil du Hilfe brauchst", "Irgendein Ar... ist immer unterwegs" und natürlich "Revolution" (mein Lieblingslied auf der dieser Scheibe) zeigen wieder, wie kraftvoll und emotional Thilo und Anne sind. Daumen doppelt hoch.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. September 2012
Ich habe mir wie üblich daß Album gekauft ohne auch nur einen Ton vorab zu hören und war sehr gespannt, als ich meinen CD-Player fütterte...

Mit jedem Hören hat sich meine Begeisterung verfestigt. Es gab bisher nur zwei Alben, die mich sofort so mitgerissen bzw mich in ihren Bann gezogen haben, das waren Einsamkeit und Stille.

Lacrimosa haben sich nicht neu erfunden, man verläßt sich auf wesentliche Elemente, die Lacrimosa schon immer ausgemacht haben. Dazu werden unaufdringlich neue Ideen und Stile eingewoben. Lacrimosa war wohl noch nie so vielseitig und durchgängig energiegeladen, wie diesmal. Manche Textstellen wirken auf den ersten Blick direkt und platt, doch in Kombination mit der Musik sind sie sehr ausdrucksstark. Es gibt auch kein Stück, daß qualitätsmäßig gegenüber den anderen abfällt.

Fazit: Das Album ist kein sehr gutes Routine-Album, sondern nochmal ein echter Höhepunkt auf dem bereits sehr langen musikalischen Weg von Lacrimosa. Man hat mit dem Album viel gewagt und letztlich alles gewonnen.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2013
Texte und Musik entsprechen meinem Geschmack, hervorzuhebend ist die sehr gute Qualität der CD.
Shr gut gelungen ist auch das Booklet.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2016
Musik ist überall problemlos zum Anhören
Wie immer ein tolles Album von Lacrimosa
Vorteil solcher Aktionen kaufen, runterladen und anhören
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. September 2012
Alles was wir sagen-was wir tun und was wir sind
das kommt zurück zu uns
wir steuern selbst den Zug...

Tilo und Anne begleiten mich seit 20 Jahren. Ich liebe jedes Album von ihnen, denn jedes Album steht für einen Abschnitt in meinem Leben. Als damals "Lichtjahre" erschein, war ich entsetzt, was Tilo mit seiner Aussprache angestellt hatte. Oft verschluckte er Endungen und mir schien, dass ihm die deutsche Sprache keinen Spaß mehr machte und ihm die Leidenschaft verloren gegangen war. Zum Glück änderte sich das mit "Sehnsucht" um in "Revolution" nun endlich wieder seine Volkommenheit zu erfahren. Ich liebte einst die Mehrdeutigkeit seiner Worte und ich liebte seine Art die Sätze zu gestalten, damit man seine Texte intensiver hinterfragen konnte. Ich danke Tilo aber, dass er die Eindeutigkeit der Worte in die Welt hinausbringt. Die Energie eben jener Worte mit der genialen Verschmelzung von viel Rock und Klassik, lassen mein Herz aufgehen. Für mich ist das Album weniger dramatisch als "Fassade" und so soll es auch sein. Denn die Revolution mündet in der Evolution der Seele. Lacrimosa hat sich weiter entwickelt und hat mir in meinem Leben so sehr geholfen. Durch Tilo und Anne konnte ich den Menschen finden, der mich tief in mir abgeholt hat und mich zu mir zurück gebracht hat. Natürlich ist nicht alles toll in der Welt, doch "Fassade" war der verzweifelte Aufschrei und Revolution der Aufstand. Der Aufstand, dass es das Leben wert ist, wenn man sich trotz aller Verweiflung und sozialer Kälte treu bleibt, die Liebe sucht und findet...und die Liebe zu finden lohnt sich! DANKE LACRIMOSA
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2012
Auch mit dem aktuellen Album geht Lacrimosa den Weg, den sie seit "Stille" bzw. dem 1998er Live-Album gehen, konsequent weiter - immer noch ein bischen härter, noch einen Schritt mehr in Richtung Metal, noch mehr Gradlinigkeit in den Songs.
Die Elemente, die in den ersten paar Jahren für Lacrimosa typisch waren, verschwinden von Album zu Album immer mehr, was sicher Geschmackssache ist, ich persönlich aber etwas schade finde.

Ich hatte gehofft, dass der Titel sich auch in der Art der Musik wiederfindet, und etwas mehr Experimentierfreude erwartet.
Statt einer "Revolution" ist es aber nur eine etwas zaghafte Weiterentwicklung geworden.
Andererseits ist auch das schon lobenswert, ein völliges "Sich-selbst-kopieren" (wie bei vielen anderen Bands nach x Alben üblich) hat es bei Lacrimosa auch dieses mal nicht gegeben.

Somit ist es eine solide, gut hörbare Gothic-Rock-Metal-Cd, ohne besondere Überraschungen, aber auch ohne große Schwachstellen.
Und sogar der "Nicht-Gesang" von Anne Nurmi klingt stellenweise musikalischer als auf anderen Alben :-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Testimonium
9,99 €
Hoffnung
8,19 €
Sehnsucht
8,19 €
Elodia
7,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken