flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicAlexa AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
16
The Anatomy of Silence
Format: Audio CD|Ändern
Preis:17,64 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 23. Oktober 2012
Da die Jungs bereits live hin und wieder mal einen Akustik-Block eingebaut haben, war die Zeit eigentlich längst reif für dieses Album.
Die DoD-Klassiker unplugged sind einfach super umgesetzt und instrumentiert worden, auch die Gesangsharmonien wurden verändert und hier und da kommts dann doch auch mal ganz schön wuchtig, z.B. im Giftraum.
Und der Evergreen schlechthin, Traumtänzer, bekommt statt der Synthie-Sequenz ganz ruhige Piano-Klänge.
Man kennt die Songs, dennoch wirken sie hier völlig anders und sicherlich auch manchmal überraschend. Schlicht und einfach meisterliche Arbeit!
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 5. November 2012
Die Songs klingen (auch) in abgespeckter Version sehr gut. Dies zeigt das hohe Potential der Songs. Mir haben auf der vorletzten Tour schon die Akustikversionen von "AmoK", "Butterfly:Dance!" und "Traumtänzer" sehr gut gefallen. Schön, daß es dies jetzt auch auf Tonträger gibt. Ein wenig mehr Zweitstimme hätte dem einen oder anderen Song gutgetan, aber trotzdem ist dies der Soundtrack für den Herbst. Als alter Diorama-Fan hätte ich mir öfter Torben Wendt als zweite Stimme gewünscht. Anspieltipps: "AmoK", das neue "Immerdar", "She" und natürlich der Ever"black" Traumtänzer.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 28. November 2012
Ich muss schon zugeben, zu Anfang hatte ich meine Probleme mit dieser CD.
So ruhig kennt man sie halt kaum.
Aber schon nach dem zweiten mal hören gefiel sie mir besser.
Diese CD passt sehr gut zur Herbst/Winter Jahreszeit.
Einfach was zum Träumen.
Und ich freue mich schon tierisch auf das Konzert morgen in Frankfurt!
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 13. November 2012
Ein absolut gigantisches Album.
Das Album alleine war traumhaft aber die Acoustik Tour war einfach nur der Hammer. Ich kann das Album nur empfehlen!
Wer Diary of Dreams liebt wird dieses Album vergöttern!
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 29. November 2012
Es ist herausragend? Aussergewöhnlich? Ein Genre im neuen Licht? Zutreffend! Wer sich darauf einlässt, wird nicht enttäuscht werden! Man muss sich frei machen von vorgefertigten Ideen und Spass an der Musik als solches haben! Grossartig, ein Genuss!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 5. Dezember 2012
Sehr angenehmes, weiches, tiefes und kraftvolles Album ohne viel Elektroschnick- schnack.
Hat mir sehr viel besser gefallen als z.B. Ego X.
Ideal als Geschenk unterm Weihnachtsbaum
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 20. Oktober 2012
... sind die sehr schönen Songs doch sehr düster umgesetzt worden.

Ich habe alle DoD CDs und wollte mir die Lieder im neuen Gewand nicht entgehen lassen - finde allerdings die meisten Versionen sehr schwermütig.
Sicherlich habe ich bei einer Akustik-CD keinen "Folk-Pop" erwartet, aber der ein oder anderen Song ist schon sehr theatralisch (z.b hat Butterfly: Dance! seinen Flair für mich verloren).
Hingegen ist z.B. 'Giftraum' oder 'Immerdar' toll in eine akustische Version umgesetzt worden.

Fazit: sehr schöne Umsetzung der bekannten Songs mit vorwiegend klassischer Gitarre und Klavir - aber am Stück durchgehört an der ein oder anderen Stelle etwas zäh - aber vielleicht liegt es auch an den goldenen Oktobertagen, dass mich der Winterblues noch nicht erfasst hat... ;-)
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 19. Oktober 2012
Rumours About Angles habe ich fast nicht wieder erkannt. Aber die neue Version ist der Wahnsinn. Wirklich ein Meisterwerk. Vielen Dank!
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 19. Oktober 2012
Endlich...gestern nachmittag war es soweit und ich durfte das erste Diary of Dreams Acoustic Album in den Händen halten. Seitdem läuft es in meinem CD Player rauf und runter... es lädt zum Träumen ein... die herrliche Stimme von Adrian... ein Muss für jeden Diary of Dreams Fan. Das ganze Album ist ein Traum... selbst der von mir in der ursprünglichen Version weniger geliebte Song "Giftraum" hat es in der Acoustic Version geschafft mein Herz zu erobern. Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung. Ich kann es kaum erwarten die Jungs live zu sehen.
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 12. Juni 2015
Es sind die leisen Töne, die am lautesten widerhallen; die zarten, die den Herzschlag aussetzen lassen. Diary Of Dreams haben ihr Album “The Anatomy Of Silence” den sanften Klängen gewidmet. Das geht aber nicht auf die sanfte Tour, das ist ein Knochenjob.
Die Band hat zehn Songs auf ihren Kern reduziert und sie komplett akustisch mit Schlagzeug, Klavier, Akustikgitarre, Akustikbass, Cello, Kontrabass und Gesang aufgenommen. Das getragene “Amok” – ein Duett mit Torben Wendt – ist gleich am Anfang dabei, gefolgt von “Brother Sleep” und “Butterfly: Dance!”. Und gerade, wenn man meint, man hätte das Konzept des Albums durchschaut, wird man mit “Giftraum” eines Besseren belehrt. Der Song ist in der Akustikversion fast nicht wieder zu erkennen, denn wie bei manchen anderen Liedern des Albums können Ablauf und Tempo im Vergleich zu den elektronischen Versionen variieren. Dabei kommen völlig neue Lieder heraus, die eine sehr ehrfürchtige und fast schon zerbrechliche Stimmung schaffen. Adrian Hates’ samtige Stimme klingt sehr weich und warm, und im nächsten Augenblick so verletzlich, dass man ihn ein Taschentuch reichen möchte.
Allen Liedern gemein ist eine große Reife. “The Anatomy Of Silence” ist ein erwachsenes Album, das Diary Of Dreams auf dem bisherigen Gipfel ihres künstlerischen Schaffens porträtiert. Zum Schluss darf natürlich “Traumtänzer” nicht fehlen. Der Song wurde mehr oder minder akustisch bereits Tausende Mal rund um den Globus bei den Zugaben erprobt. Und auch auf dem Album verfehlt er seine Wirkung nicht. Ganz von alleine bewegt man die Lippen und singt mit, sich im Geiste voller Demut und Dankbarkeit bei der Band für dieses emotionale Album verneigend.
|0Kommentar|Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Freak Perfume
9,99 €
Dream Collector II
15,99 €
Alive
15,99 €
reLive
16,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken