Hier klicken Amazon-Fashion Amazon-Fashion Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip WS HW16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
31
4,6 von 5 Sternen
Preis:139,90 €+ Versandkostenfrei
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Februar 2013
Der Zusammenbau des Sets geht wirklich einfach und flott von der Hand. Nach gut einer halben Stunde hat man die 380 Bausteine zusammengesteckt. Die kurze Bauzeit erklärt sich zum einen dadurch, dass es für ein Set dieser Schachtelgröße (und dieser Preisklasse) verhältnismäßig wenig Bauklötze sind. Der im Original ebenso teure X-wing Starfighter (Set 9493) hat zum Beispiel 180 Steine mehr. Zum anderen werden viele große Steine ( z. B. Felsenelemente) verbaut, was ebenfalls Zeit spart. Erfreulicherweise gibt es keine Aufkleber (und keine Schnippraketen...).

Der fertige Rancor Pit ist etwa 19 cm breit, 19 cm lang und gut 15 cm hoch und stellt quasi der Stall der Monsters Rancor dar. Mit dabei sind ferner vier Figuren und natürlich der Rancor selbst. Der Pit besteht aus vier Pfeilern und einem Tor, das sich, wenn nötig, komplett ein- und ausklappen lässt. Im Tor befindet sich ein Gatter zum hochziehen, durch das der Rancor passt. Neben dem Tor befindet sich eine kleiner Tür, die als Eingang für den Rancor-Wärter Malakili dient. In einen Pfeiler befindet sich sein Geheimversteck, in dem sich Luke Skywalker vor dem gefräßigem Monster in Sicherheit bringen kann. Zudem birgt ein Geheimfach – markiert mit einem Totenkopf – im Boden zwischen zwei Pfeilern einen Schlüssel und einen Knochen. Abgerundet wird das Equipment mit einer Mistgabel, einem Eimer, einem weiteren Schlüssel und einer Kiste mit einer Fleischkeule darin.

Zu den vier Figuren im Set gehört zunächst einmal ein weißes Skelett. An sich nicht spektakulär, doch sind die Arme bei dieser Skelett-Figur gebogen. Das ist neu. Dann gibt es den schweineähnlichen Gamorrean-Wächter, der mit dem aus Set 9516 identisch ist. Kopf um Wampe werden auf den klassischen LEGO-Torso gesteckt. Waffen besitzt er keine, was seine Rolle als Futter für den Rancor (wie im Film) vorbestimmt. Luke Skywalker, die dritte Figur, bleibt beinahe wehrlos. Er muss auf sein Laserschwert verzichten, dafür steht ihm aber ein großer Knochen als Waffe zur Verfügung. Sein schwarz-graues Outfit dürfte mit dem aus Set 9496 identisch sein, allerdings unterscheiden sich die Gesichter ein wenig. Er besitzt zwei Gesichtsausdrücke: ernst und fröhlich. Dummerweise sind seine Haare zu kurz, sodass man am Hinterkopf immer den Mund des eigentlich verdeckten Gesichts sieht. Als letztes sei noch der Rancor-Wächter Malakili erwähnt. Der sieht mit seinem dicken Bauch samt Brustbehaarung wirklich großartig aus. Auch er verfügt über zwei Gesichtsausdrücke: grimmig und traurig (inklusive Träne).

Doch nun zum eigentlichen Prunkstück des Sets: der Rancor. Er ist etwa so groß wie drei LEGO-Figuren und besteht aus (ohne die acht Krallen an den Fingern) insgesamt 10 Teilen (Torso + Unterkiefer + zwei Arme + zwei Hände mit je zwei Fingern). Beweglich sind lediglich Arme, Hände, Finger und Unterkiefer. Das ganze Viech ist mit seinen kleinen Augen, den riesigen Händen und dem gepanzerten Rücken ziemlich nah an seinem Film-Vorbild. Am rechten Arm ist eine Kette befestigt. In sein großes Maul kann man gut eine Figur stecken (nur die Füße schauen noch raus) und in seine Pranken können ebenfalls eine Figur umschließen. Leider lässt sich der Knochen nicht vertikal im Maul einklemmen. Auf die Schultern des Rancors kann man eine Figur stellen oder nach Wunsch auch etwas dran bauen.

Ein besonderes Feature des Sets ist natürlich seine Kompatibilität mit Jabbas Palast (Set 9516). An dessen Unterseite befinden sich vier Löcher, sodass er sich einfach auf die vier Pfeiler des Rancor Pits stecken lässt. Nun kann man eine Figur durch die Falltür des Palastes (die jetzt wirklich Sinn macht) direkt in den Pit fallen lassen. Beide Sets aufeinandergebaut sehen zwar gut aus, doch leider lässt sich in diesem Zustand das Torgitter des Pits nicht mehr hochfahren. Das ist ärgerlich.

Zusammengefasst kann man dieses Set mit einem weinenden wie mit einem lachenden Auge betrachten. Die Figur des Rancors sticht zweifellos hervor. Das Set an sich geht in Ordnung, auch wenn es natürlich erst zusammen mit dem Palast wirklich Spaß macht. Dumm nur, dass man dann das Gatter nicht mehr hochfahren kann. Tränen in die Augen treibt einem der stolze Preis für die dann doch wenigen LEGO-Steine. Insgesamt 3,5 Sterne.
22 Kommentare| 40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Wer Star Wars Episode VI gesehen hat weiß wie Luke Skywalker dem Rancor entkommen ist und kann nun mit diesem Set das ganze nachspielen. Endlich hat Lego zu Jabba's Palast die Grube mit dem Rancor heraus gebracht. Besonders schön ist, dass neben den Hauptakteuren aber auch noch die Randfigur Malakili dabei ist, das ist mal ein richtig guter Zug gewesen. Nun kann man schon mit diesem Set viel Spaß haben, aber klar, erst zusammen mit dem Palast ist das Erlebnis perfekt! Einziges Manko: Es fehlt hier die verschlossen Doppeltür im "Vorhof", aus der Luke versuchte dem Rancor zu entkommen, aber das schmälert den Spielspaß nicht wirklich!
Ich kann das Set empfehlen für große und kleine Jedis.

Möge die Macht mit euch sein.

Wenn diese Rezension hilfreich für euch war würde ich mich über einen Klick freuen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Die legendäre Szene aus "Die Rückkehr der Jedi-Ritter" ist sicherlich jedem eingefleischten "Star Wars"-Fan ins Blut übergegangen: Luke Skywalker wird von Jabba in die Grube des Rancor geworfen, um dort in den Klauen des Monstervieches das Zeitliche zu segnen. Gemeinsam mit einer eher versehentlich mit in die Grube beförderten gamorreanischen Wache (das "grüne Schweinchen") nimmt er den verzweifelten Kampf gegen das riesenhafte Biest auf und tatsächlich gelingt das scheinbar Unmögliche und das Vieh wird überwunden - sehr zur Trauer seines "Zoowärters" Malakili.

Exakt dies, oder zahlreiche andere Abenteuer, lassen sich mit dem vorliegenden Set wunderbar nachspielen. Der Aufbau geht schnell von Statten, da komplizierte Basteleien schlicht und einfach nicht vorhanden sind, so dass auch kleinere Baumeister durchaus Erfolg haben werden. Auf der anderen Seite ist das fertige "Kellergeschoss" auch, bis auf seinen gigantischen Bewohner und die Torkonstruktion, nur eher wenig spektakulär geraten und offenbart sicher erst in Kombination mit Jabbas Palast (LEGO-Set Nr. 9516) seine volle (Spiel-)Wirkung. Für eine schnelle und einfache Kombination beider Sets befinden sich an der Spitze der "Rancor-Grube" vier quadratisch angeordnete Pyramidenstücke, auf die man das andere Set draufsetzen kann. Dem hohen Spielwert steht der ebenfalls, für ein Set dieser Größe und der Anzahl der Teile, recht happige Preis von 60-70 Euro gegenüber. Mittlerweile ist der Kasten aber ein recht häufig in irgendwelchen Rabattaktionen anzutreffendes Teil geworden, so dass geduldige Fans durchaus für etwas Geduld belohnt werden könnten.

So oder so vergebe ich aber die volle Anzahl von Sternen, hauptsächlich für den einfachen Aufbau und die herrliche Bespielbarkeit nebst ungeahnter Stabilität der auf der Packung teilweise recht filigran wirkenden Elemente. Der Preis trübt den Gesamteindruck zwar etwas, aber rechtfertigt keine Abwertung in der Gesamtbewertung.
review image
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2013
Das Set ist komplett relativ gut gelungen, vorallem wenn man bedenkt das bei dem alten Palast der Rancor einfach gefehlt hat.
Sehr gefält mir auch die Beweglichkeit des Rancor und der detailgetreue Rancor wärter :D
Allerdings ist die Produktinformation hier fatal!!!!
Wir sind hier nich bei Herr der Ringe oder sonst einem Mittelerdefantasy, denn ein Rancor ist ein Rancor und weiß Gott kein Troll!!!!
Bitte dies zuändern!
Ansonsten habt Spaß damit :D
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2013
Das Lego Star Wars 75005 Rancor Pit habe ich auf den "dauernden" Wunsch meines Sohnes hin dann doch bestellt. Grundsätzlich ist das Angebot (Anzahl der Steine) nicht mit dem Preis gerechtfertigt. Doch wenn halt der Sohn Star Wars Fan ist, wird der hohen Preis doch in Kauf genommen. Das "Monster" ist natürlich der Hit. Der Spielfaktor ist - zumindest für meinen Sohn - super. Die Teile passen gut zum Set. Der Zusammenbau ist eindeutig zu einfach. Meiner Meinung nach für "Lego-Profis" viel zu einfach. Mein Sohn findet es natürlich super. Allerdings fand er den Zusammenbau auch zu einfach. Nach nur 15 Minuten war alles an seinem Platz.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juni 2014
In dieser Rezension möchte ich zunächst den Rancor Pit bewerten und dann noch die Kombination mit Jabba's Palast etwas ansprechen.

Rancor Pit:
75005 Rancor Pit, so lautet die offizielle Bezeichnung des Star Wars Sets von Lego. Es handelt sich bei diesem Set um das berühmte Verließ unter Jabba's Palast, bekannt aus Episode VI. Das Set ist an sich ein mittelgroßes Set, preislich liegt es im oberen Mittelfeld, wobei das Preis-Leistungsverhältnis hier vielleicht nicht zu 100% gerechtfertigt ist. Aber wenn man mal über den Preis hinweg schaut stellt man fest, dass es sich beim Rancor Pit um ein tolles Set handelt. Der Aufbau gestaltet sich dank der detailierten Anleitung und der nummerierten Tüten recht einfach und geht wirklich schnell und problem los von der Hand, fast schon etwas zu leicht möchte man meinen. Aber okai, so hat man wenigstens nach ca. 30 Minuten ein schönes Set vor sich stehen, in dem so einiges auf einen wartet. So enthält es z.B. die 3 Minifiguren Luke Skywalker, einen Gamorrean Guard und den Wärter des Rancors, Malakili. Bei Luke und dem Wärter handelt es sich um eine überarbeitete bzw. neue Figur. Ebenso komplett neu ist das Monster, der Rancor. Lange hat Lego sich Zeit gelassen und die Bestie im älteren Palast einfach komplett weg gelassen. Das geht natürlich nicht in Ordnung, schließlich spielt der Rancor in einer bekannten Szene des Films eine große Rolle. Doch Lego hat dieses Fehlen nun gut gemacht und ein wirklich gelungenes Monster entwickelt und dem Set hinzugefügt. Der Rancor ist seinem Original aus dem Film wie aus dem Gesicht geschnitten. Neben seiner Größe von ca. 3 Minifiguren begeistert das Vieh durch seine große Beweglichkeit (Arme, Finger, Kiefer). Im großen Maul lässt sich eine Figur unterbringen und kann somit vom Rancor verspeist werden. Das Verließ an sich verfügt auch über ein paar nette Details, so gibt es ein verstecktes Fach, wo der Schlüssel zum Wärtertor versteckt ist, zum anderen gibt es ein Versteck im Felsen für Luke oder den Gamorrean Guard. Durch das ebenso enthaltene Skelett bekommt das Verließ einen netten Hauch von Grusel :D. Und damit auch wirklich niemand aus dem Verließ entkommen kann, gibt es noch ein großes Fallgitter, welches sich sowohl im geöffneten als auch geschlossenen Zustand fest fixieren lässt. Alles in allem bietet das Set durchaus eine nette Auswahl an Features, Details und Figuren und ist somit auch den (etwas teuren) Preis wert. Vorallem wenn man das Set 9516 Jabba's Palace hat, wozu ich nun noch komme...

Kombination mit Jabba's Palace 9516:
Richtig hammer finde ich, dass der Rancor Pit sich perfekt mit dem Palast von Jabba kombinieren lässt. Hierfür sind oben am Pit kleine Spitzen angebracht, die perfekt ist 4 Löcher am Boden des Palastes passen. Somit wird aus 2 Sets ein ein großes. Grundsätzlich echt ne tolle Sache, da sich so wirklich so gut wie alles aus den Szenen in Jabba's Zuhause nachstellen lässt. Allerdings gibt es positive und negative Punkte, die ich kurz ansprechen möchte.

-Positiv: Ganz klarer Pluspunkt geht an den Spiel- und Spaßfaktor, falls man die beiden Sets einem Kind schenken möchte. Die Beiden Sets passen super zusammen, alles wirkt perfekt abgerundet. Auch optisch macht die Kombo grundsätzlich richtig was her, ABER...

-Negativ: ...durch die Verbindung beider Sets verlieren ein paar Dinge ihren Sinn bzw. können nicht genutzt werden. So schwebt beispielsweise der Turm des Palastes, der ja auch als Eingang zum Palastinneren dient, einfach in der Luft, wenn sich der Palast auf dem Pit befindet. Hier hätte man etwas mitdenken sollen und vielleicht ein paar zusätzliche Felsenteile beipacken können, damit der Turm nicht in der Luft hängt sondern auf dem Felsen steht. Des weiteren lässt sich das Fallgitter im Verließ nicht öffnen, solange sich der Palast auf ihm befindet. Etwas schade, da diese Funktion bei einem Verließ schon nutzbar sein sollte. Allerdings gibt es eine Möglichkeit, sowohl das Problem mit dem schwebenden Turm als auch das Problem mit dem Gitter zu lösen. Es besteht nämlich die Möglichkeit, das Fallgitter zur Seite wegzuklappen. Somit kann man es so hinklappen, dass sowohl der Turm teilweise einen (festen) Stand hat und nicht mehr schwebt, als auch das Gitter sich wieder nach oben schieben und öffnen lässt. Das Optimum ist es zwar trotzdem nicht, aber immerhin eine Möglichkeit das Problem zu verbessern. Letztendlich kann ich aber nur sagen, dass die beiden Sets für sich schon super sind, durch die Kombination aber erst zu etwas Ganzem werden. Insofern lohnt es sich wirklich, in beide Sets zu investieren, falls man sich eines der Sets ins Auge gefasst hat bzw. schon besitzt.

Zum Schluss gebe ich meine klare Empfehlung und 5 Sterne für den Rancor Pit als auch für das Endprodukt aus beiden Sets. Ich hoffe die Rezension war eine hilfe. LG, euer Mario ;)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. April 2016
Der passende Unterbau zu Jabbas Palace.
Ein "Must have", wenn man auch schon Jabbas Palace besitzt.
Zur Qualität muss ich mich nicht äußern. LEGO Star Wars eben.
Relativ einfacher und übersichtlicher Bausatz.
Und wirklich zum Bespielen geeignet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. August 2014
Eins vorweg . Über den Preis KANN man
MUSS man aber nicht streiten.
Als Star Wars Fan , und auch nur solche werden sich dieses der ja kaufen ist es ein absolutes muss.
Die Qualität ist wieder über jeden Zweifel erhaben , die Figuren sind schön gemacht und als Bonus ist die Bespielbarkeit auch noch 100%ig gegeben.
Fünf Daumen hoch .
Ein schönes Modell , nicht nur für die Vitrine ;-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juni 2014
Die fünf Sterne gibt meine Tochter für das Aussehen und schnelle Aufbauen. Ein Versteck, das Tor.... Sie findet es klasse! Für uns Eltern ist es letztlich der Preis, der uns etwas sauer aufstoßen lässt. Mit viel Geduld kann man die Sets ja aber auch günstiger bekommen. Meine Tochter empfiehlt das Set allen ihren Lego-Star Wars-Freunden. Vorausgesetzt sie haben auch Jabbas Palace.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. September 2013
Da mein Sohn ohnehin absoluter LEGO-Fan ist, ist es leicht ihn damit zu begeistern.

Die Figur des Rancor sieht wirklich toll aus und er kann stundenlang damit spielen.

Top
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)