Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip longss17

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
15
4,2 von 5 Sternen
Preis:24,98 €+ 4,99 € Versandkosten


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. Dezember 2014
Ich schreibe diese Rezension als eigentlicher absoluter Anfänger in Sachen Modellbau. Das vorweg. Habe zwar früher als Kind hier und da mal was zusammengebaut, aber so wirklich intensiv war es nicht. Jetzt - im hohen Alter :) - hatte ich auf einmal Lust ein wenig was mit Geduld und Feinmotorik auszuprobieren. Ein Experiment, ob sowas Spaß macht und gewisse Gelassenheit bringt. Und es hat sich tatsächlich gelohnt. Als Film-Fan habe ich mir die Viper ausgesucht, da mich dieses kleine, wendige Raumschiff schon immer seit Anfang der (alten) Serie begeistert hat.

Zum Modell: Habe keine Vergleichsmöglichkeiten, aber bei Revell war doch eigentlich immer alles Bestens und so präsentiert sich das Modell vollständig in seinen Bestandteilen, alles ist gut durchnummeriert und die Anleitung sehr verständlich. Werkzeug parat gelegt und los ging es. Cutter, Schere, kleine Feilen und Pinzette. Klebeband zum Fixieren und ggf. ein Gummiband. Farben müssen separat bestellt werden, die Grundfarben reichen eigentlich aus, wer es ein wenig schicker haben möchte, der holt noch was fürs Dekor (Rot, Kupfer). Der Zusammenbau ging flott von der Hand, alles war sehr passgenau und nur an ganz wenigen Stellen wurde es knifflig (Rumpf mit Cockpit verkleben war etwas fummelig und das letzte Stück Antrieb samt Heckruder). Ich habe mich für die Version ohne Fahrwerk entschieden, da es für mich dynamischer (im Flug) aussieht.

Dann ging es zur Ausschmückung: Es ist auf jeden Fall hilfreich, wenn einige der Teile vorab bemalt und sogar mit den Decals (Aufklebern) versehen werden. Das erleichtert an mancher Stelle die Montage und später auch die finale Bemalung und das Bekleben. Genau das Bekleben war dann aber auch an einigen Stellen etwas filigran und - ich sag mal "blöd gelöst". Die roten Zierstreifen über die runden Düsenabdeckungen zu bekleben - und das in zwei Stücken, die überlappen und nicht ganz passgenau sind - war die fummeligste Arbeit überhaupt am ganzen Modell. Hier ist man vielleicht sogar besser beraten auf die Beklebung ganz zu verzichten und die roten Streifen komplett selbst mit Farbe zu malen (wie auch alternativ in der Anleitung vorgeschlagen wird, separate Decals sind sogar vorhanden). Am Ende habe ich angefangen noch ein wenig das Modell zu "pimpen" - das Resultat sieht man auf dem beigefügten Foto (noch nicht ganz fertig). Mein Versuch geht dahin die Viper Mark II auch wirklich authentisch aussehen zu lassen.

Modell hat auf jeden Fall sehr viel Spaß gebracht und macht Lust auf mehr. Schade nur, dass der Trend derzeit offenbar auf diese doch nicht ganz so schicken "Steck-Modelle" setzt. Falls jemand Alternativen zu wirklich spektakulären Modellen hat, gerne als Kommentar an mich...

Fazit: Sehr schönes, dynamisches, Modell für einen sehr guten Basis-Preis. Arbeitszeit recht kurz, aber mit viel Spaß...
review image
33 Kommentare| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 18. November 2015
Ich besitze sowohl die MKII als auch die MKVII von Revell. Der Zusammenbau ist bei beiden Modellen sehr easy und auch für Anfänger kein Problem. Beim Schwierigkeitsgrad der Bemalung ist die MKII etwas anspruchsvoller. Die MK VII hat einen relativ simplen Paintjob und wenige Decals. Die MK II bietet da schon mehr Details und besonders die Decals sind hier sehr kniffelig, da diese um viele Ecken und Rundungen rum gehen. Gut zu sehen an den roten Markierungen an den Tragflächen. Hier benötigt man schon etwas Erfahrung und Fingerspitzengefühl und Decal-Weichmacher ist hier unbedingt notwendig, da sich die Decals sonst nicht gut an die Konturen anpassen. Ich habe die Decals bei der MKII an einigen Stellen bewusst beschädigt und eingekratzt um so abgeblättere Farbe darzustellen und so den Gebraucht-Look noch zu verstärken.

Wie bei vielen Modellen von Revell üblich, hat auch die Viper ein paar kleine Mängel in der Passgenauigkeit der einzelnen Teile, wo man dann etwas nacharbeiten muss. Aber ansonsten ein wirklich schönes Modell.
review image review image
22 Kommentare| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 15. April 2017
Battlestar Galactica-Fans bekommen hier einen vom Aufwand und Schwierigkeit überschaubaren Bausatz, der im Ergebnis aber doch überzeugen kann.

Das Modell kann mit oder ohne Fahrwerk gebaut werden.
Der Detailgrad im Original aus der Box ist in Ordnung, man kann aber leicht etwas nachlegen.
Die Passgenauigkeit ist in Ordnung, etwas Nacharbeit ist ja eigentlich immer nötig.

Es gibt einen Ätzteilset von der Fa. Strawberry in Tschechien – einfach nach folgenden suchen „ 00815-1/32 strawberry „
Erwähnenswert bei diesem Ätzteilset sind die zusätzlich beigelegten Backlightfolien für die Cockpitarmaturen. Mit einer LED hinter den Armaturen bekommt man also eine durchscheinende Displayanzeige – das ist denke ich sehr effektvoll.
Ich habe ein paar Bilder des Ätzteilsets hinzugefügt – lohnt sich.

Um die Decals hinten sauber um die Rundungen zu bekommen ein kleiner Tipp:
Für solche Aufgaben nutzt man üblicherweise Decalweichmacher - im Modellbauzubehör zu kaufen.
Es geht aber auch deutlich billiger – einfach Essigessenz mit Wasser mischen 50:50 – Decal einstreichen – es wird weich und schmiegt sich einfach an Rundungen und vertiefte Kanten an.
Ausprobieren, Geld sparen und freuen.

In einer anderen Rezension hat ein Modellbaukollege seine Viper beeindruckend gealtert mit abgeplatzer Farbe etc.
Wer es etwas einfacher halten will nutzt einfach ein Washing, um die versenkten Gravuren auf den Modellen hervorzuheben. Quasi ein Verschmutzen.

Man nimmt mit Wasser sehr stark verdünnte Farbe/ Pigmente, gibt nen Tropfen Spüli dazu (zum Entspannen des Wassers) , streicht das Modell damit großzügig ein, läßt es etwas antrocknen und wischt es danach mit einem weichen und feuchten Lappen etc. wieder ab. Q-Tips für die kleinen Ecken/Kanten helfen.
Gibt viele gute Videos im Netz zu dieser Technik – ist sehr einfach und man erzielt aber trotzdem schon einen sehr guten Effekt.

########## FAZIT ##########
Ein gelungener Bausatz schon out of the box. recht unkompliziert zu bauen und mit guten Potential das Modell noch zu pimpen.

Bilder von meiner wenn sie fertig ist.
review image review image review image review image review image review image review image
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Oktober 2015
Habe viel Freude bei diesem ViperMK 2 Modell gehabt.
Qualität ist doch in Ordnung, etwas spachteln und schleifen.
Habe gleich ein bisschen Elektrik eingebaut.
Lieferung hat mit nur etwas lange gedauert (6 Tage)
review image
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2017
Wie von Revell gewohn erhält man hier ein detailgetreues Model.
Leider sind nicht alle Teile insbesondere die sehr kleinen zu 100% genau gekossen und es ist etwas Nacharbeit erforderlich.
Alles in allem lässt sich das Model jedoch gut zusammenbauen.
Die Farbe der Teile ist ein helles Grau und es muss bei bedarf natürlich bemahlt werden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2013
Gut zu verarbeitendes Modell auch für Anfänger wie mich. Der Spaßfaktor beim Basteln war 100%. Mit Sicherheit für Modellbaunerds nicht das super-verarbeitete-anspruchsvollste Modell aber für Gelegenheitsbastler wie mich genau richtig. Man fühlt sich direkt an die gute alte Galactica Reihe erinnert, die noch Charme und Stil hatte.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2015
Kein 08/15 Modell und schon gar kein Spielzeug wie hier behauptet, sondern ein gutes und preiswertes Modell ! Vergleicht man die Modellteile mit dem einzigen vorhanden Studiomodel in 1:1. sieht man dass Moebius, von dieser Firma sind die Formen und von Revell für Europa verpackt, recht gut gearbeitet hat,auch waren meine Kits sehr passgenau.
Man kann natürlich jedes Modell aufwerten mit diversen Zurüstsätzen aufwerten, ist aber in diesem Fall kein muss ! Ich habe das nur getan weil eine Beleuchtung geplant war.
Anbei noch ein Link zu meinem Modell auf modellversium.de/galerie/modellbauer.php?id=168
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2013
Obwohl ich ein echter SiFi Fan bin und von dem Bausatz ansonsten schon begeißtert war, mußte ich feststellen, dass ein Bauteil nach dem Pressen wohl falsch erkaltet ist und nun verbogen war. Dadurch bildet sich an der Unterseite des Modells nun ein Spalt, in den man einen Kugelschreiber stecken kann, was zum Spachteln viel zu groß ist.
Da ich auch bei der "Galactica" von Revell mit leicht gekrümmten Unterschalen für die Landebuchten zu kämpfen hatte, kann ich für diese Serie leider nicht mehr Sterne vergeben, und würde mir die Bausätze nicht noch einmal kaufen.
Sorry Revell - das könnt ihr besser!
99 Kommentare| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2014
Aber eine Sehr gute neuauflage der MKII!
Besser verarbeitet als die alten Modelle wenn auch das Mat. nicht mehr so hochwertig ist.
Für den Hobbybastler und Scifi -Fan ein MUSS!!!! Wenn Sie erstmal Fertig ist (Airbrush muss sein) Dann Mach Sie sich in jedem Regal gut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2016
Passgenaues RevellModell.
macht im fertigen Zustand einen sehr schönen Eindruck.
Einziges Manko.... Ansichtssache. .. ist das das Modell in weiss gespritzt ist..
Top für den Preis..
Ganz klare Kaufempfehlung
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)