Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More Eukanuba Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,1 von 5 Sternen
14
3,1 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. Januar 2013
vorweg: ich verwende dieses Gerät ausschließlich für den Bart.
das 1.te Kaufkriterium war für mich, da ich viel auf Reisen bin, das dieser Bartschneider eine automatische Spannungsanpassung (100–240 V) hat.
Das Stutzen und Ausrasieren meines Bartes erledigt der Grundig MC 5040 hervorragend, alles sauber und präzise. Ein "Flüsterleises" Gerät wird manN nirgends finden?, der Geräuschpegel ist akzeptabel und nicht störend. Die Akkuleistung ist meiner Meinung nach prima - Nutzung alle 2 Tage für knapp 7-8 min., Aufladen ca. alle 14 Tage.
Die Verarbeitung ist solide und wertig. Einziges kleines Manko: Der Aufsatz (ich verwende nur den kleinen für Bart) geht etwas streng drauf und wieder runter, gibt sich aber eventuell nach mehrmaliger Benutzung.
Alles in allem - eine Kaufempfehlung meinerseits.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2015
Macht einen unerträglichen Lärm. Sicherheitshalber ohrschutz tragen, sonst könnte es später Probleme geben. Schnittleistung ok. Wird ohne Aufsatz zum Bart stutzen benutzt. Kann auch mal "verhaken" was dann echt ziept. Würde ihn nicht wieder kaufen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2013
Ich schneide mir seit 16 Jahren meine Haare selbst mit einer Haarschneidemaschine und habe auch schon eine ganze Reihe von Haarschneidemaschinen benutzt. Diese Haarschneidemaschine ist aber entschieden das schlechteste Gerät, dass ich je benutzt habe! Ich kann vom Kauf nur abraten. Rein optisch gefällt dieses Gerät zwar durch sein modernes Design, aber sobald man es in der Hand hält wird einem schon durch das Handling bewusst, dass es sich um ein billiges Plastikprodukt handelt. Die eingestellte Schnittlänge bedeutet eigentlich nichts, weil das Raster in dem der Trimmer gehalten wird, viel zu viel Spiel hat. Nächste Schwachstelle ist der Motor. Er hat viel zu wenig Leistung. Das hört und spürt man, sobald man mit der Maschine ins Haar kommt. Aber am schlechtesten sind mit Abstand die Klingen. Bei dichtem Haar sind die nichts anderes als ein vibrierender Kamm, mehr nicht. Wären die Klingen gut und nur der Motor zu schwach, müsste die Maschine die Haare "reißen", aber selbst dazu ist sie zu schlecht. Fazit: Bloß weil Grundig drauf steht, ist es kein gutes Produkt. Zu diesem Preis, gibt es bessere Geräte von unbekannten Marken.Grundig MC 5040 Haar- und Bartschneider (Akku / Netz)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2013
Die für das Gerät angegebene Schnittbreite von 40mm stimmt leider nicht.
Es sind gemessene 30mm (und das ist noch wohlwollend gemessen)
Zum Bartschneiden mag das evtl. genügen, jedoch als Haarschneider für den gesamten Kopf viel zu gering.
Das dürfte damit ewig dauern.
Mein bisheriger Remington weist 42mm auf.
Die Angaben zum Gerät sollten eigentlich schon korrekt sein!
Schade, also eingepackt und zurück.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Februar 2014
...und deswegen liegt er jetzt in Decken eingepackt hier rum, und wird vermutlich demnächst den Hitzetod sterben. Ist schon seit 3 Stunden fleißig am Luft rasieren. Schade, dass der Akku so lange hält.
Schrott, auf keinen Fall kaufen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2013
Ich habe dieses Produkt auf Grund der Marke und der Präsentation gewählt.........und wurde nach der Lieferung enttäuscht!
Billige Anmutung und Verarbeitung....das war schon schlimm!
Allerdings das absolute NO GO war die Schnitthöheneinstellung.
Erstens billiges Plastik, daß man überlegen muß, ob es die Rasur übersteht......und schließlich keine Möglichkeit,
einen Dreitagesbart schön zu schneiden.
Entweder 4-5mm Länge, oder ganz ab.........das ist nichts für mich!

Daher ganz klar, KEINE Kaufempfehlung!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. März 2013
Mein erster Grundig (wenn ich ihn noch finde, poste ich das Modell) war ein Schmuckstück, Keramik-Titan-Klinge, gute Leistung, ich war zufrieden.

Nach drei Jahren (privater Einsatz, 1. Person) ermüdete der Akku. Worauf hin ich mich entschloss ihm ein neues Pack zu spendieren, was für die Katz' war weil zwei Monate später der Motor aufgab.

Darauf hin habe ich den MC5040 angeschafft und so wie es aussieht wird dies mein letzter Grundig gewesen sein.

Wo fange ich an...

- Die Aufsätze:
Sind aus sehr dünnem Material und werden wohl bald brechen, die Einstellung ist schwergängig (hakt ständig)und der "Druckknopf" ist schlecht zu ertasten, die Halterung ist labil (habe das ganze schon beim rasieren zusammengeschoben).

- Die Schnittleistung
Es wird mehr gerissen als geschnitten, die Klinge könnte deutlich besser sein, der Motor hat zu wenig Kraft und regelt ständig runter (aber es reicht um sich anständig zu zwacken). Ich habe nicht die dicksten Haare der Welt aber es dauert ewig um fertig zu werden.

- Ergonomie
Diese ist quasi nicht vorhanden, durch die gerade Form liegt das Gerät unangenehm, schon beinah klotzig in der Hand. Zudem ist der Druckknopf ungünstig platziert und zu leichtgängig (ständig schaltet man das Gerät ungewollt aus). Und auch wenn es peripher ist, ich finde die blaue LED unangenehm hell und die Betriebsgeräusche unnötig laut.

- Akku
Auch ungenügend, beim neuen Gerät hält die max. Leistung 2-3 Schnitte, die Akkus sind natürlich nicht direkt entnehmbar obwohl sie die Standard AAA-Größe haben und sind selbstverständlich fest verlötet, dafür braucht man bei diesem Modell keinen Tri-Wing zum öffnen des Gehäuses.

- Reinigung
Phillips-Schraubendreher (Kreuz) nötig (nicht im Lieferumfang), die Schrauben sind nicht besonders gehärtet und "vernudeln" nach wenigen ansätzen (später Kratzgefahr bei rasieren) zudem sind die Bohrungen direkt im Plastik ohne Hülse (also wird es spätestens hier nachlassen), der "Schneidkopf" hat innen ein kleines Blech das auf Spannung sitz (rate von Erstversuchen über dem offenen Waschbecken ab), der Zusammenbau nach der Reinigung bedarf ein wenig Fingerakrobatik.

- Mein Resümee
Das Gerät ist etwas für alle die gelegentlich mal trimmen wollen. Allerdings bekommt man das auch schon vom Billigst-Modell aus der Drogerie für rund 10,-€.

Ich sage Grundig ade, es war einen schöne Zeit aber alles hat ein Ende.
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2013
Bereits der erste Versuch des Haareschneidens wurde nach 1min abgebrochen,
da das Gerät die Haare nicht schneidet sondern rupft und reisst.
Alles andere kann nicht bewertet werden, da das Gerät sofort wieder eingepackt
wurde und schnellstens umgetauscht wird.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2015
Die Schneidemaschine haben wir jetzt über 2 Jahre im Einsatz und mein Fazit ist eindeutlig.
Ich würde sie wieder kaufen.
Der Einzige Nachteil ist der Akku. Dieser ist schnell leer.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Dezember 2013
Grundig Qualität zum Top-Preis! Sehr erwähnenswert ist die wirklich gute Akkulaufzeit! Einmal aufgeladen kann man das Gerät wochenlang benutzen! Ich kann den Bartschneider weiterempfehlen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Gesponserte Links

  (Was ist das?)