Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos Learn More TDZ Matratzen Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. Juli 2016
Habe mir die 5 TB Version zugelegt.

Der Vorteil von externen Festplatten ist: Amazon kann beim Versand nichts falsch machen: Sie kommen in der eigenen Verpackung + Amazon-Umverpackung (und Stau-Papier), - wohingegen interne Festplatten (wenn man die Kommentare so liest) wohl auch mal ziemlich "locker" verschickt werden! - Außerdem sind sie wesentlich preiswerter, als externe Festplatten: das liegt daran, daß man nur zusammen mit dem Gehäuse Garantie hat, denn es handelt sich um OEM-Geräte.

Ein weiterer wichtiger Vorteil ist, daß diese Festplatten von INTENSO, ausgewählte und von Intenso vorher qualitativ geprüfte Marken-Festplatten sind!

Nachteilig ist der Garantieverlust, wenn man die Festplatten ausbaut: regelmäßig ergibt die Abfrage der Seriennummer dieser Platten, dass der Hersteller (z.B. Seagate-Maxtor) keine Gewährleistung übernimmt!

In meinem "Überraschungspaket" (07/2016) war die _hervorragende_ (SEHR LEISE !!!) - und hier viel diskutierte 5 TB Seagate Festplatte: ST5000DM000-1FK178, die definitiv 100% kompatibel mit meinem Synology NAS DS916+ ist! ... Der 10,5 stündige S.M.A.R.T.-Test wurde bestens bestanden! ...

Das kann man bei Weitem nicht von allen Seagate-Festplatten sagen! - Zum Beispiel ist das 2,5"-Modell: ST4000LM016-1N2170 (mit 4 TB) total inkompatibel, in einer NAS ... - wohingegen ich die 1,7 TB große "ST1750LM000" gleich 4x habe (3 davon im NAS und 1 in meinem Haupt-Notebook) - und alle 4 Platten sind kompatibel (bestehen den S.M.A.R.T.-Test), aber sind jedoch auch recht klein. ... Wenn ich also eine kleine 2,5", mit 1,7 TB, empfehlen kann, dann die! - Die ST4000LM016-1N2170 hingegen hat zwar 4 TB, dafür eine ungewöhnliche Bauhöhe von 1,5 cm - und läuft auch ausschließlich in einem externen USB-Gehäuse fehlerfrei!

Fazit: lieber (noch) eine etwas größere und lautere 5 TB Platte für's NAS, denn leider gibt es noch keine Alternativen. - Wenn ihr jetzt behauptet, man solle spezielle NAS-Platten (z.B. WD-Red) nehmen, weil die vibrationsärmer, länger haltbar und wer-weiss-nicht-was sind, dem kann ich zumindest für den Heimgebrauch versichern: diese hier tut es auch! - Die Seagate Barracuda, die hier drin war: ST5000DM000-1FK178, hat 128 MB Cache, wird in meiner Synolgy DS916+ max. 38 °C warm (unter Vollbelastung, sonst nur 36 °C), ist wirklich sehr schnell, leise und vibrationsarm!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. April 2017
Scheint als sei in diesen Platten ein buntes Potpourri an verschiedensten HDDs verbaut. Die meinige funktioniert, kriegt ihre 50 MB/s am USB 3.0 und wird mit 20 MB/s an USB 2.0 gelesen. Alles mehr als genug für Backups.
Bei Dauerbenutzung kommt - SMR typisch - gelegentlich eine absinkende Schreibgeschwidigkeit zustande, für Anwendungen (wie meine) die Große Datenmengen direkt auf die Platte schreiben, ist das relevant, hier sollte sich der geneigte Nutzer eher in Richtung einer PMR-Platte umsehen oder temporär irgendwo zwischenspeichern.
Dessen ungeachtet ist das Teil super zu gebrauchen. Der Formfaktor des Gehäuses erlaubt es, mehrere davon zu stapeln (sollte man tatsächlich mehr als 4 TB brauchen).
Dass die Platte FAT32 formatiert ist und somit auch bei alten Systemen (DOS-basiert Windowssysteme, Linux vor Kernelversion 2.2) direkt eingehängt werden kann, ist sicher mit besten Absichten gegenüber den Anwendern so, aber wer das nicht braucht, der sollte die Platte entsprechend (NTFS für Windows/Linux oder EXT4 für Linux-only) formatieren. Das ist mir aber ehrlich gesagt keinen Stern Abzug wert.
Die Geräuschentwicklung ist super. Bei gelegentlichen Lesezugriffen hört man sie zwar, aber wer sie nicht gerade an einen kühlungsfreien Rechner anschließt, der wird sie - Lüfterrauschen oder Wasserkühlungs-Pumpe sei Dank - selten zu hören bekommen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juni 2017
Ich habe mir diese Festplatte bereits 3x bestellt, da ich nach wie vor keine Festplatte finden konnte, welche vom Preis, Größe und Qualität mit dieser mithalten kann. Man kann die Festplatte an den Fernseher anschließen und darüber verschiedene Medien anschauen/anhören (vorrausgesetzt man hat einen guten Fernseher) und die Festplatte seperat über einen On/Off Schalter an und ausschalten. Natürlich ist eine 2TB HDD nicht so schnell beim Schreiben und Lesen wie eine SSD, jedoch ist das auch nicht weiter wichtig, wenn man sie wie ich als Sicherungs- oder Medienfestplatte nutzt. Das kopieren von 1,8 TB auf die Festplatte dauert aber natürlich etwas, was jedoch völlig normal ist. Filme über die Festplatte am Fernseher schauen, funktioniert ruckelfrei und ohne Probleme. Besonders wichtig ist die externe Stromquelle. Damit ist man flexibel wenn es nur einen USB Anschluss gibt und man umgeht das Problem, dass die Festplatte nicht am Fernseher erkannt wird, weil deren USB Port zu wenig Spannung liefert. Daher eine klare Kaufempfehlung.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2017
Falls es jemand interessiert ;-)
4TB Version
Verbaut ist laut Infos die ST4000DM000-2AE166 (0001)
5900rpm
Cache: 64MB
Leistungsaufnahme: 7.5W (Betrieb), 5W (Leerlauf)
Lautstärke: 28dB(A) (Betrieb), 23dB(A) (Leerlauf)
Aufnahmeverfahren: Perpendicular Magnetic Recording (PMR)
Sektoren: 4KB mit Emulation (512e)
(Quelle: heise.de)
Laut Abfrage bei Seagate eine OEM Platte. (nicht tragisch, aber wissenswert)
FAT32 vorformatiert.

Ich habe seit Jahren ein älteres Modell mit einer WD Platte (WDC WD40EZRX-00SPEB0) im Einsatz.
Brummt schön (man sollte also weichen Gummi unterlegen) und fährt auch brav endlos in Standby.
Wurde daher zur Media-Platte am "Server" degradiert, reicht ja auch vollkommen aus.
Allerdings ist die bisherige in einem vollständig verschlossenen Gehäuse. Schön zu sehen, dass Intenso dies nun geändert hat!
Die neue hier soll nun erst mal als Backup Medium herhalten.

Das Gehäuse hat sich, neben den Lüftungsschlitzen und nur vorgesehenem aber nicht verbauten Lüfter, nur in der Höhe geändert.
Höhe altes Gehäuse: 34 mm
Höhe neues Gehäuse: 37mm

Die Betriebs-LED auf der Oberseite muss man abkleben. Im Standby blinkt die blaue LED im Sekundentakt, wie auch beim Datentransfer. Das kann nerven.
Geht die Platte in Standby, surrt und quietscht sie erst mal vor sich hin.
Im Betrieb brummt sie sogar stärker als die WD, da freut sich das Möbelstück, als Resonanzkörper mitagieren zu dürfen.

Korrigiere daher auf 4 Sterne.
Festplatten müssen mit den heutigen Fertigungsmöglichkeiten keine Humm-Generatoren mehr sein.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juli 2017
Die Festplatte zickte von Anfang an rum, sie muss überprüft werden usw, danach funktionierte sie dann wieder.

Gestern hat sie morgens noch einwandfrei funktioniert, Abends war sie dann nicht mehr lesbar und mußte neu formatiert werden. 1,5 TB Fotos weg. Dankeschön ( sind aber zeitgleich in der Cloud und dürfen wieder runtergeladen werden.

Ich hatte schon mal eine aus dieser Serie, war schon was her und ich habe nicht mehr daran gedacht. Auch diese Platte hatte die gleiche Macke.

Ich habe reklamiert und schicke die Festplatte zurück.
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juli 2017
Ich kaufte zwei dieser Platten weil ich bereits mehrere USB3.0-Intenso-Platten besitze und damit gute Erfahrungen gemacht habe. So war ich auch diesmal zunächst sehr zufrieden.

Doch nach einem Monat im Einsatz als NAS an der Fritzbox stürzte mir die Platte ab. Totaler Datenverlust, weil die Zuordungstabelle zerstört war (im Directory werden die Daten noch ordentlich gelistet, beim Anklicken dann sind die Daten der Dateien durcheinander, also im Prinzip alles unlesbar). Dasselbe Spiel mit der zweiten Platte bei Verbindung mit der Fritzbox.

Neuformatierung und Bespielen mit der Sicherheitskopie die ich zum Glück hatte brachte nichts, sobald die Platte mit der Fritzbox verbunden wurde erfolgte die Zerstörung der Zuordnungstabeelle. Merkwürdig, weil das mit meinen älteren Intenso-Platten noch nie passiert ist.

Nach vielem Hin und Her hatte ich endlich die Lösung: Das Problem ist die die Partionierung als MBR-Platte, denn MBR kann nur 2 TB verwalten. Intenso hat einen Trick gefunden, damit 4TB zu verwalten, der aber bei dieser Platte nicht richtig funktioniert, zumindest nicht mit der Fritzbox. Die Lösung war dann die Partionierung als GPT-Platte und anschließender gründlicher Neuformatierung. Dauert einen Tag und kann ich jedem nur dringend ans Herz legen. GPT geht mir neueren Fritzboxen problemlos.

Mein Vertrauen in Intenso ist jedenfalls nun dahin. Ob ich mir nochmal Intenso zulege werde ich mir gut überlegen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juni 2017
Super Festplatte.Ich benutze die Intenso-Festplatte als externen Speicher für meine XBOX ONE.Für mich wichtig viel Speicher,günstiger Preis und leises Geräusch.Auch gut das die Festplatte einen Aus/Ein - Schalter hat so das man die Platte nicht immer aus-einstecken muss.

Nur zu empfehlen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2017
Die Platte tut sporadisch ihren Dienst, wenn ich die vielen Kassetten der alten Videokameras digitalisiere und so konservieren will. Auch alle meine Fotos sind gesichert. Übrigens lässt sich die Platte von unserem Samsung-Fernseher lesen. Die Videos und Fotos stehen dann direk auf dem TV zur Verfügung. Unser Telefunken-Fernseher akzeptiert leider nur kleinere Platten.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Mai 2017
Nach 2 Jahren ist die Festplatte, wenig Nutzung, nicht mehr in einer optimalen Funktionalität. Sprich die Daten sind zwar noch darauf, aber die Festplatte stepselt sich nach 5 Minuten immer selbst aus und direkt wieder ein, eine Übertragung der Daten ist somit schwerlich noch möglich.

Leider habe ich auch zu spät gesehen, dass die Platte Stromanschluss benötigt. Hierfür ziehe ich jedoch keinen Stern ab.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2017
Für den Preis kann man sich bei der Festplatte eigentlich über nichts beschweren aber hier mal ein paar Kritiken auf hohem Niveau.
Geschwindigkeiten usw. alles über den USB 3.1 Port an meinem Notebook und die mitgelieferten Kabel (keine Ahnung ob das 3.0 oder 3.1 ist).

Die HDD braucht recht lange, um in den Quark zu kommen, bei mir mit recht vielen Daten und 2 Partitionen etwa 10 bis 20 Sekunden (Strom schon vorhanden, nur USB anschließen) was aber für meine Zwecke völlig okay ist. Man ist halt von portablen 500GB - 2TB USB 3 Festplatte da etwas weniger gewöhnt.
Auch ist die Schreibgeschwindigkeit bei vielen kleinen Dateien auch für HDDs nicht gerade gut, ich kriege im Optimalfall 35 Dateien (Schreiben) in der Sekunde hin (<4KB, keine Fragmentierung) was für andere Nutzer vielleicht problematisch sein könnte.
Bei sequentiellen Vorgängen (große, wenige Dateien wie Videos und Musik) ist die Festplatte mit effektiv 100+ MB/s gut dabei (Lesen/Schreiben) da gibt's nichts dran auszusetzen.
Zuletzt ist die Platte bei vielen, kleinen Dateien auch hörbar, aber nicht nervend oder Ähnliches.

Alles in allem bin ich zufrieden mit dem Produkt und kann es hoffentlich noch sehr lange verwenden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 246 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)