flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 19. September 2013
Dieses Buch beschreibt sehr schön und spannend den Umzug der Autorin von Deutschland nach Mexico. Man kann sich absolut in die Handlung hineinversetzen.

Am Besten hat mir aber die Anfahrt mit dem Wagen in ihre neue Heimat gefallen. Manchmal sind mir die Haare zu Berge gestanden.
Die abenteuerliche Fahrt über die MEX, oder der Zwischenfall an dem Kontrollposten, als die Soldaten das Auto zerlegten (man muss sich das mal vorstellen)!!!
Ergreifend beschrieben war auch die Ankunft im neuen Land ... der Tote auf der Straße ... als sie durch diese Dörfer fuhren, in denen die Drogenkartells offenbar das Sagen haben.
Oder die ersten Reparaturarbeiten, als die Arbeiter für den einen Tag sage und schreibe 3000!!!! Dollar verlangten ... und das in einem so armen Land ... und als die beiden anderen Arbeiter alles wieder in den "Urzustand" zurück versetzten, während Sabines Mann den Preis auf 1000 Dollar runterhandelte.
Aber nun höre ich auf zu erzählen. Lest es doch selbst :) Es ist absolut LESENSWERT.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|22 Kommentare|Missbrauch melden
am 2. April 2014
Ein sehr realistisches und ehrliches Buch - vielleicht etwas zu sehr, denn ich fand es sehr langweilig. Es hat mich einfach nicht mitgerissen und ich habe sehr gekämpft, bis ich es schließlich endgültig aufgegeben habe. Und ich versuche eigentlich stets, gekaufte Bücher zu Ende zu lesen (eine kleine Neurose von mir ;-) - Hier habe ich es aber einfach nicht geschafft...
Es ist an belanglosen Stellen extrem langatmig und dann wieder fehlen Beschreibungen und Infos, die mich tatsächlich interessiert hätten. Letztlich geht es aber nicht so sehr darum, was drinnen steht, sondern eher um die Art und Weise, wie es dargestellt wird...
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 15. Januar 2013
Puh, da hat die Autorin ja gerade noch die Kurve bekommen, ehe ich das Ebook unter "Schrott" abgelegt habe. Wollte ich doch ein Buch über das Auswandern lesen, fand ich mich dann in endlosen Seiten über die gescheiterte Ehe wider. Dachte schon, ich wäre in einem ganz anderen Buch gelandet. Rückblenden wären hier günstiger gewesen.
Erst ab Position 50 von 350 beginnt das Abenteuer, welches dann auch flüssig und interessant erzählt wird. Die grandiose Beschreibung der Fahrt durch Mexiko entschädigt mich für den Anfang. Ein tolles Buch, ich kann es wirklich weiterempfehlen. Auch ein sehr schönes Cover.
Aber ein Stern Abzug wegen des Anfangs.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 19. November 2012
Die Geschichte einer Auswanderung. Ein Krimi. Familienglück. Liebe. Sehnsucht nach den Kindern, die in einem anderen Land leben. Ein Neuanfang.

Das alles wären Themen für jeweils ein eigenes Buch. Sabine Klimm hat ihre eigene Geschichte aufgeschrieben, die Geschichte ihres Neuanfangs im fremden Land. Und diese Geschichte liest sich so spannend wie ein Krimi. Enttäuschungen und Niederschläge, Freude und Leid, Lachen und Weinen - eine Geschichte, die so viel Erlebtes erzählt, die spannend bis zum Ende bleibt und so ehrlich und gefühlvoll geschrieben ist, ich kann sie jedem empfehlen, der ans Auswandern denkt, oder aber einfach eine spannende und wirklich erlebte Geschichte lesen möchte. Nicht in jedem Land bekommt man Recht wenn man im Recht ist. Und in Mexiko hat nur Recht, wer Geld hat und sein "Recht" erkauft. Und trotzdem schafften es Sabine und ihr Partner, eine schöne Existenz aufzubauen, Freunde zu finden und zufrieden zu leben...

Mir hat das Buch gefallen!

Rolf
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 30. Oktober 2013
Frau Klimm erzählt hier ihre Auswanderungs-Lebensgeschichte, die von großem Mut erzählt. In ein Land auszuwandern, von dem frau weder die Sprache spricht, noch viel darüber weiß und dort dann zu überleben und sogar Erfolg zu haben, ist wirklich zu bewundern. Diese Art von Neuanfang in so einem Land ist wirklich nur für Furchtlose !
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 6. Mai 2014
das buch erzählt in einfachen worten die erlebnisse einer biederen frau,welche nach mexiko auswanderte.
ängstlich und nicht vorurteilsfrei zeichnet sabine klimm ein düsteres bild von diesem schönen land. ihre meist negativen erlebnisse sind hauptsächlich auf ihre naivität und unerfahrenheit zurückzuführen. der grundtenor ihrer erlebnisse: mexikaner sind alle verbrecher.sicherlich kein buch für menschen, die planen, ihre zukunft in mexiko zu verbringen.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 1. November 2014
Stellenweise sehr interessant, stellenweise wie ein Bericht abgefasst, ohne Leben und viele, viele Wiederholungen.
Dennoch empfehlenswert für wirklich Interessierte an anderen Ländern und deren Lebensumstände.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. August 2014
Eigenes Erleben ein wenig übertrieben dargestellt, aber durchaus informativ, besonders wenn man sich mit dem Gedanken trägt, nach Mexiko auszuwandern oder eine längere Zeit dort verbringen möchte.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 12. Januar 2014
Es war mein erstes E-book auf meinem Kindl und es passte super
zu meinem neuen Reiseziel.Da ich und mein Mann schon viel in
der Weltgeschichte rumgekommen sind , ausser Amerika,wissen
wir über andere Sitten in anderen Ländern etwas Bescheid.Das
Buch wirkt auf mich sehr authentisch und Sabine fand ich total
entzückend in ihre Gutgläubigkeit.Sie schreibt so realistisch
und kann auch ihre Fehler gestehen.Das macht einen Menschen für
mich sympatisch.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 2. Mai 2014
Das Buch ist unterhaltsam, nett geschrieben und interessant für Mexiko Fans. Mir hat es gut gefallen und es lässt sich sehr gut lesen. Eine leichte unterhaltsame Lektüre die sehr schön zum entspannen ist.
|0Kommentar|Missbrauch melden