Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle SonosGewinnen BundesligaLive wint17



am 11. Juli 2017
Die Maschine ist nun 3,5 Jahre alt. Garantie natürlich keine mehr. Vorletzte Woche ist ein IC auf der Platine geplatzt - Kostenvoranaschlag knapp 480 Euro. Und das war es leider noch nicht. Auch der sagenumwobene FU-Motor hat die Grätsche gemacht, wohl deswegen ist auch der IC geplatzt (ja richtig, von dem Teil ist kaum noch etwas zu erkennen). Kostenvoranschlag für den FU-Motor nochmal ca. 300 Euro. Hinzu kommt noch der Monteur sowie 19 % Märchensteuer. Kurzum - Totalschaden. Schade, ich war bisher immer ein Miele-Fan. Nun kann ich mir für das Geld einer Miele auch 5 x Billigmaschinen für 169 Euro beim MM kaufen und auf Lager stellen - oder noch tiefer in die Tasche greifen und eine Gewerbemaschine kaufen. Ich entschied mich für die letzte Variante und habe nun eine Elektrolux 170p. Ist zwar noch teurer wie die Miele, aber in der Hoffnung das eine Gewerbemaschine länger hält. Und nein ich bin nur ein normaler Haushalt und habe kein Gewerbe,

Es ist nur Schade, dass es ein Modellwechsel gab und das nicht mehr so viele Käufer lesen werden. Denn ein Kollege hatte mich schon vor 3,5 Jahren gewarnt, die Qualität von Miele scheint tatsächlich auf dem Niveau von Beko / Candy und Konsorten zu sein. Ich bin wohl da kein Einzelfall.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. März 2014
Wir haben uns diese Waschmaschine nach gründlicher Internet-Recherche ausgesucht. Im Warentest der vergangenen Monate waren nur ähnliche Modelle von Miele dabei, nicht aber die W5877. Die Möglichkeiten dieses Modells, wie Steam-Care, beleuchtete Trommel, Eco-Feedback u.a sind aber so überzeugend, dass uns nur dieses Modell wirklich zusagte. Dazu kamen die überaus positiven Rezensionen bei Amazon. Soweit die Überlegungen, dann Mitte März 2014 ran an den Kauf.

Da ist zunächst der Preis: die günstigsten Anbieter lagen bei 1200 Euro, Amazon wollte mehr als 1500 Euro. Also haben wir uns bei den 1200 Euro-Anbietern umgesehen. Und jetzt kamen die Überraschungen. Fast überall, wo wir angefragt haben, hieß es: tut uns leid, die Maschine wird seit Monaten nicht mehr produziert, es gibt keine verfügbaren Geräte mehr am Markt. So etwas nenne ich "Kundenfang", durch nicht mehr aktuelle, aber günstige Angebote den Kunden erst mal zu sich ran holen. Andere Modelle von Miele, welche die oben genannten Eigenschaften aufweisen, liegen mehr als 400 Euro drüber. Dafür bekommt man dann Twin-Dos dazu, das ist ein Dosiersystem für Flüssigwaschmittel, das wir aber nicht wollen.

Daraufhin haben wir alle Händler, die im Internet die W5877 noch angeboten haben, angerufen und nachgefragt, ob noch eine Maschine auf Lager ist. Schließlich wurden wir fündig, haben gekauft, und den Kauf wahrlich nicht bereut. Für uns ist es überhaupt kein Problem, ein nicht mehr brandaktuelles Modell von Miele im Haus zu haben. Für unsere alte Miele haben wir auch nach mehr als 20 Jahren noch Original-Ersatzteile bekommen. Einen Rest von "made in Germany" gibt es doch noch!

Nun zu den Wascheigenschaften. Der Grund, weshalb wir uns eine relativ teure Miele-Waschmaschine angeschafft haben, war die Enttäuschung mit einem Billiggerät. Brettharte Handtücher, Waschmittelreste in der Wäsche, das sollte nicht sein. Und obwohl alle Geräte nur mit Wasser waschen, zeigt sich sofort der große Unterschied. Angenehm riechende Wäsche, weiche Handtücher, weniger Knitterung, in allen Belangen ist die Miele eine enorme Verbesserung. Ruhiger Lauf mit wenig Geräusche, auch beim Schleudern stand- und ortsfest, eigentlich alles positiv, aber demnächst wohl nicht mehr zu dem Preis erhältlich. Da macht man sich so seine Gedanken, warum wohl Miele das Modell vom Markt nimmt. Vielleicht verdienen sie zu wenig daran. Wer noch eine auftreibt, sollte schnell zugreifen, es lohnt sich.
11 Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. September 2013
Zu dieser Maschine kann man einfach nur WOW sagen.Hier stimmt einfach alles.Meine Frau ist rundum glücklich.Beim Waschen hört man die Maschine gar nicht und beim Schleudern muss man erstmal genau ins Auge sehen ob sie auch wirklich gerade schleudert....wenn man normalerweise Waschmaschinen von anderen Herstellern gewohnt ist.Einfach unglaublich :-)
Die Miele verbraucht wenig Strom.Strom und Wasserverbrauch kann immer abgelesen werden am Ende des Waschgangs.Trommel ist lichbeleuchtet.Haufen extras.....8 kg ist schon ne ganze Menge.Die Maschine erkennt übrigens wieviel Wäsche sich darin befindet könnte passieren dass die Wäsche schon früher fertig ist als wie bei Start angegeben.
Fazit: teurer Anschaffungspreis aber dafür gibt echte Qualität, jeden Euro wert.
0Kommentar| 37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. September 2015
Den positiven Aussagen der anderen Rezensenten kann ich prinzipiell beipflichten. Was den Nutzwert für uns aber erheblich schmälert ist das Fehlen einer "Schnell-Wasch-Taste". Wenn es eine Möglichkeit gäbe, durch leicht erhöhten Einsatz von Wasser und Strom Programmlaufzeiten von unter 2,5h zu erreichen, wäre das schon toll. Und dann der Zwang, alle x Betriebsstunden, in denen kein Kochprogramm lief einen Leerwaschgang mit Spezialreiniger laufen lassen zu müssen - Das relativiert die durch die lange Laufzeit niedrigen Verbrauchswerte noch mal zusätzlich.
Die meisten meiner Freunde/Verwandten haben auch an vergleichweise billigen Geräten (über deren Waschleistung sie sich nebenbei bemerkt auch nicht beschweren können) jedenfalls allesamt so etwas wie einen Kurzwaschgang oder besagte Schnell-Wasch-Taste.
22 Kommentare| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. November 2013
.... manch andere Hersteller produzieren. Nicht aber Miele.
Wer bis hier gelesen hat schafft den Rest auch noch.

Ich nehme mir bei soviel Begeisterung sogar die Zeit und schreibe eine Rezension die über 2 Sätze hinaus geht.

Also nochmal:
Das Gerät ist ja wohl der Hammer ! Ich komme aus dem staunen gar nicht mehr heraus.

Nachdem wir (2 Personen-Haushalt mit "normalen" Waschintervallen) in den letzen 5 Jahren 2!! Waschmaschinen (Billig-Aldi-Gerät und Beko 71643PTE<- letztere war der grösste MÜLL) verbraucht haben, sind wir bisher mit diesem Miele-Gerät vollends zufrieden.

Gekauft wurde die Miele W5877 WPS bei unseren Örtlichen Elektrofachhändler, welcher mir nach etwas Preis-Recherche den besten Preis mit Anlieferung und Anschluss machte.
Endlich ein deutsches Qualitätsprodukt an dem man die hochwertig verbauten Materialien auch noch sehen kann. Überwiegend besteht diese Maschine aus Metall daher auch das Gewicht von knapp 100 Kilo. Die wenig verbauten Kunststoffteile wirken aber aufgrund Ihrer Festigkeit sehr hochwertig. Auch die Chromtür macht schon was her. Tolle Spielerei ist die Eco-Feedback-Funktion. Dort lassen sich für die Sparfüchse und Wissensgierigen die genauen Strom- und Wasserverbräuche feststellen. Die Trommelinnenbeleuchtung und die Stram-Care-Funktion (Bei max. 5 Hemden ist ein anschließendes Bügeln völlig überflüssig) sind auch sehr interessante technischen raffinessen.
Die Waschlautstärke ist so leise das man nur die Wäsche in der Maschine "plumpsen" hört. Schleudern ist ebenfalls, auch bei 1600 touren, sehr sehr angenehm leise. Die Wäsche riecht m.E. auch nach Sauberkeit, dies ist keine Einbildung. Sollte aber dennoch zu viel Waschmittel eingefüllt werden, zeigt selbst dies die Maschine an.
Es macht einfach Spass dieser Maschine beim Waschen zuzuschauen. Am ersten Tag saß ich doch wirklich 30 Minuten vor dieser Maschine und schaute einfach nur der Wäsche zu. Und nein, ich stand weder unter Drogen noch unter Alkoholeinfluss.

Knapp 1200,- Euro mögen sehr sehr viel Geld für eine Maschine sein. An diesem Punkt sei aber erwähnt das auch die "Waschabnutzung" der Kleidungsstücke auf ein minimun reduziert wird. Dies wurde auch vor kurzem bei einer "Mittwochs-Abends-RTL-Sendung" festgestellt. Dort wurde nämlich eine solche Maschine mit der Exakten "Schontrommel" getestet. Somit ist die Lebenserwartung mancher Kleidungsstücke, welche ja teilweise auch viel Geld kosten, gesteigert.

Ich denke die Investition hat sich gelohnt. Toll ist auch das Miele eine Zusatzgarantie anbietet, hier lässt sich für (ich glaube 300 Euro) die Garantie (NICHT GEWÄHRLEISTUNG, also keine Beweislastumkehr!) auf 10 Jahre ausweiten. Diese lässt sich auch irgendwann in den ersten 24 Monaten abschließen. Somit ist für Sicherheit gesorgt !
33 Kommentare| 43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. Mai 2014
Ich habe mir die Miele W 5877 WPS Edition 111 vor ungefähr zwei Monaten gekauft und seitdem regelmäßig im Gebrauch. Wir sind eine Familie mit fünf Personen und waschen deshalb pro Woche ungefähr zwei bis drei 8kg-Maschinen.

Ich hatte lange überlegt, ob ich mir diese Waschmaschine hier kaufen soll oder das ganz einfache (und nochmal günstigere) Edition 111-Modell W 5873. Der Unterschied besteht darin, dass das W 5877 Modell (also dieses hier) eine LED-Trommelbeleuchtung besitzt und die Funktion "Steam Care", die angeblich den Bügelaufwand reduziert. Ich habe mich nun für die teurere Variante entschieden, weil ich nichts so sehr hasse wie stundenlanges Bügeln und ich regelmäßig die Hemden meines Mannes und zahlreiche Blusen waschen muss.

Hinweis: Ich habe mir meine Miele bei einem Miele-Händler vor Ort bestellt, weil er sie mir ins Haus geliefert und dann passgenau aufgestellt hat. Das würde ich auch empfehlen, weil die Maschine seitdem wirklich tadellos fest steht und kein bisschen wackelt (nicht mal beim Schleudern). Die Adressen der Miele-Händler findet man auf der Homepage von Miele.

Ich möchte kurz meine Erfahrungen mit der Waschmaschine teilen, von der ich wirklich begeistert bin. Da ich bisher keine Nachteile feststellen konnte, gehe ich nur auf die Vorteile ein, die ich im täglichen Gebrauch besonders gut finde.

+ 8kg-Trommel
Das 8kg-Fassungsvermögen hat sich echt gelohnt. Nicht nur, dass ich seitdem weniger häufig waschen muss, weil die Trommel viel mehr aufnehmen kann und ich somit Wasser und Strom spare. Außerdem kann ich nun auch endlich meine Kopfkissen, Bettdecken (dafür besitzt die Miele ein Extra-Programm) und andere sperrige Dinge waschen. Die Trommel ist innen ganz glatt, sodass die Textilien beim Waschen tatsächlich geschont werden. Und: es verschwinden keine einzelnen Socken mehr in den Untiefen der Waschmaschine ;).

+ LED-Trommelbeleuchtung
Ich war anfangs echt skeptisch, ob man die LED-Trommelbeleuchtung wirklich braucht. Inzwischen schätze ich sie sehr, denn sie schaltet sich an, sobald man die Waschmaschine be- oder entladen möchte. Das ist total praktisch, weil meine Waschmaschine im Keller in einer relativ dunklen Waschküche steht. Außerdem vergesse ich so keine einzelnen Socken mehr in der Trommel, wenn ich die Wäsche aus der Maschine hole. Also ein Extra, ohne das man durchaus auch leben kann, das aber die Arbeit erleichtert.

+ Programmauswahl
Diese Maschine hat alle Programme, die man im Alltagsgebrauch braucht: Automatic plus, Baumwolle, Pflegeleicht, Synthetic, Express 20, Dunkles/Jeans, Handwasch, Wolle, Oberhemden, Imprägnieren, Outdoor, Federbetten, Finish Dampf, Maschinenreinigung, Pumpen/Schleudern, Extraspülen/Stärken, Hygiene.
Ich benutze hauptsächlich das Programm für Dunkles/Jeans, weil ich regelmäßig dunkle Wäsche wasche. Dieses Programm ist relativ schnell fertig (Dauer: ein wenig mehr als 1 Stunde) und schleudert nur mit 1200 Umdrehungen, damit v.a. Jeans geschont werden. Mein zweites Hauptprogramm ist "Baumwolle" für die restliche Wäsche, weil man dort die Temperatur und die Schleuder-Drehzahl manuell einstellen kann. Dieses Programm läuft mir steigender Temperatur jeweils etwas länger, aber im Durchschnitt grob zwei bis zwei einhalb Stunden. "Express 20" ist praktisch, wenn man die Maschine nur ungefähr eine halbe Stunde laufen lassen möchte und "Hygiene" habe ich auch ab und zu an, wenn sich die Klamotten bei 60°C waschen lassen und stärker verschmutzt sind.
"Finish Dampf" hatte ich auch schon im Gebrauch und bin begeistert. Die Wäsche wird dabei nach dem Waschen mit Wasserdampf bedampft und natürlich bei niedriger Drehzahl geschleudert. Ich hänge meine Hemden dann grundsätzlich nach draußen auf meine Wäschespinne und danach sind die so glatt, dass ich nur noch grob darüber bügeln muss. Das Bügeln kann dieses Programm also leider nicht ganz ersparen, aber die Pfriemelei und damit der Aufwand werden meines Erachtens sichtbar reduziert. Ich bin also froh, dass ich mir dieses Extra noch gegönnt habe.
Die anderen Programme unterscheiden sich in ihrer Temperatur (die man aber meist selbst noch nach unten korrigieren kann), in ihrer Schleuder-Drehzahl (lässt sich auch problemlos nach unten korrigieren) und in ihrer Gesamtdauer.

+ Extra Programm-Optionen
Folgende Programmoptionen kann man noch zum jeweils gewählten Waschprogramm dazu nehmen: Vorwäsche, Einweichen, Kurz, Wasser plus, Extra leise, Flecken, Dampfglätten, Eco-Feedback, Sicherheit. "Vorwäsche" benötigt man nur, wenn die Wäsche arg verschmutzt ist. Ich wähle bei dreckiger Wäsche ab und zu "Einweichen" dazu, wobei die Wäsche dann ungefähr zwei Stunden lang immer wieder mit Wasser benetzt und gedreht wird, bevor der eingestellte Waschgang beginnt. Das Einweichen erhöht die gesamte Waschzeit auf über vier Stunden, aber die Wäsche wird damit richtig schön sauber. Gut gefällt mir auch, dass man zu den Waschprogrammen noch zusätzlich verschiedene Flecken-Programme wählen kann. Hier hat man dann die Auswahl zwischen z.B. Gras-, Fett-, Rotwein- oder Schweißflecken. Ob die Wäsche damit wirklich fleckenfrei wird, kann ich schwer beurteilen, weil ich sie bei hartnäckigen Flecken sowieso immer mit Gallseife oder Bleiche vorbehandle.

+ Leiser Betrieb
Die Waschmaschine ist im Betrieb extrem leise. Mein Gerät steht wie schon erwähnt im Keller, deshalb ist das für mich nicht so wichtig, aber ich würde mir meine Miele auch bedenkenlos ins Badezimmer stellen wollen. Einzig das Schleudern bei höchster Drehzahl hört man ein bisschen, aber das sind ein paar Minuten, die man verschmerzen kann.

+ "Intelligenz" der Maschine
Die Waschmaschine erkennt, wie voll sie beladen wurde und passt dann den Wasserverbrauch entsprechend an. Außerdem erkennt sie, wie schmutzig die Lauge ist und reduziert bzw. steigert dann entsprechend selbstständig die Anzahl der Spülvorgänge. Was sich wie ein leeres Werbeversprechen anhört, funktioniert in der Praxis tatsächlich, denn ich konnte schon feststellen, dass gleich programmierte Waschprogramme unterschiedlich lang gebraucht haben.

+ Schleudern
Das Schleudern und natürlich die hohe maximale Schleuderzahl von 1600 Umdrehungen/min. gefällt mir außerordentlich gut. Bei 1600 Umdrehungen kommt die Wäsche schon fast trocken aus der Maschine und hängt dann nur noch zwei bis drei Stunden draußen auf der Leine. Das ist wahnsinnig praktisch, wenn man wie ich aus Kosten- und Umweltschutzgründen auf einen Trockner verzichtet und die Wäsche lieber draußen trocknen möchte. Die Schleuderzahl kann man eigentlich bei allen Programmen nach unten korrigieren, aber nach oben ist sie in der Regel limitiert. Zudem kann man die Wäsche nach dem Waschen nochmal zusätzlich schleudern. Das mache ich manchmal bei meiner dunklen Wäsche: das entsprechende Programm schleudert mit maximal 1200 Umdrehungen. Nach dem Waschen entnehme ich meine Jeans (Farbenschutz) und schleudere den Rest (T-Shirts, Socken etc.) nochmal extra bei 1600 Umdrehungen. Das muss man natürlich nicht, aber es reduziert die Trockenzeit nochmals deutlich. Das Schleudern kann man natürlich auch ganz ausstellen.

+ Restzeitanzeige und Startvorwahl
Die Restzeitanzeige ist extrem praktisch, weil man sich dann darauf einstellen kann, wann man die Wäsche wieder aus der Maschine holen kann. Die Startvorwahl ist praktisch, wenn man den günstigen Nachtstrom bezieht und die Maschine dann entsprechend abends programmieren kann. Außerdem programmiere ich meine Programme gerne abends so vor, dass sie am nächsten Morgen fertig sind, weil die Wäsche dann gleich auf die Leine kann und nicht unnötig feucht in der Waschtrommel liegt.

+ Kindersicherung und PIN-Code-Verriegelung
Diese beiden Extras sind praktisch, wenn man kleine Kinder hat oder die Waschmaschine in einem Gemeinschafts-Waschraum steht, denn so kann sich kein Unbefugter Zugang verschaffen.

+ Kosteneinsparung und Umweltschutz
Die Maschine hat Energieeffizienzklasse A+++, was mir persönlich wichtig war. Außerdem gibt es die Funktion "Eco-Feedback", mit der man sich anzeigen lassen kann, wie viel Strom und Wasser das eingestellte Programm verbrauchen wird oder unmittelbar verbraucht hat. Diese Funktion finde ich persönlich etwas unnötig, weil sie den oben genannten Verbrauch nur in Strichen anzeigt (ein Strich = ganz niedriger Verbrauch, drei Striche = höchster Verbrauch). Trotzdem trägt auch die Mengenautomatik-Funktion zum Sparen bei, wobei ich versuche die Waschmaschine immer maximal zu befüllen. Wer seine Wäsche sowieso nur maximal einen Tag trägt und somit eine leicht verschmutzte (Ober-)Wäsche hat, kann die Waschtemperatur auch auf "kalt" oder 20°C stellen und so Energie sparen.

+ Waschergebnisse
Auch die Waschergebnisse sprechen ganz klar für sich. Wenn die Wäsche aus der Maschine kommt, ist sie sehr sauber und ordentlich gespült und geschleudert. Natürlich hängen die Waschergebnisse auch zusätzlich vom verwendeten Waschmittel ab, aber im Vergleich zu meiner alten No-Name-Maschine hängen nun keine Waschmittelreste mehr in der Kleidung.

+ Bedienung
Die Bedienung ist kindeleicht und schnell erlernt. Wir hatten in den letzten drei Jahren mit einer Billigmaschine gewaschen, die auch entsprechend einfach zu bedienen war. Deshalb hatten wir (meine Mutter und ich) zunächst Bedenken, ob unsere neue Miele durch die ganze Technik nicht unnötig kompliziert wäre. Quatsch: die Bedienung erklärt sich ganz von allein und falls doch mal Fragen offen sind, kann man in der mitgelieferten Bedienungsanleitung nachlesen. Die Programme werden durch einen Drehknauf gewählt und die Extras gibt's auf Knopfdruck.

Neutral:

o Höhe
Die Waschmaschine selbst ist nicht niedrig, aber die Tür und die Öffnung zum Befüllen. Ich bin anfangs erschrocken, wie tief die Waschmaschine zu befüllen ist und bin fest entschlossen, mir noch nachträglich einen Unterbau im Miele-Shop zu kaufen. Die Füllhöhe ist immer Geschmackssache, aber ich persönlich möchte gerne meinen Rücken schonen und mich nicht immer bücken müssen. Deshalb lohnt es sich, die Maschine vor dem Kauf mal live in einem Laden anzuschauen und dann eventuell von Anfang an einen Unterbau mitzubestellen.

Fazit: Ich möchte meine Miele nicht mehr missen und bin total froh, dass ich sie mir gekauft habe.

Die Miele-Waschmaschinen sind nicht billig: lohnt sich die Anschaffung trotzdem?
Meine Meinung: Ganz klar JA. Miele ist ein Markenhersteller und Qualität hat eben ihren Preis. Weil ich sowieso viel waschen muss, bin ich froh, dass meine Miele das so problemlos erledigt. Die alte Miele-Maschine meiner Mutter hat zwanzig Jahre (!) ihren Dienst getan und das bei vier Kindern im Haus. Ein weiterer Vorteil ist, dass man für die Miele-Maschinen bei Bedarf Ersatzteile bekommt und diese auswechseln kann. Deshalb bin ich auch froh, dass ich meinen Fachhändler und gleichzeitig Elektriker vor Ort habe, auf den ich im Notfall zurück greifen kann. Außerdem bekommt man im Miele-Shop im Internet sämtliches Zubehör wie Maschinenreiniger etc.

Edition 111: Die Miele W 5873 (billiger) oder die Miele W 5877 (also dieses Modell hier)?
Das muss natürlich jeder selbst wissen. Ich persönlich bin froh, dass ich das teurere Modell genommen habe, weil mir die Trommelbeleuchtung die Arbeit in der dunklen Waschküche erleichtert und ich regelmäßig Hemden und Blusen waschen muss. Wenn das Geld vorhanden ist, würde ich zur W 5877 raten, weil man das Gerät wieder jahrelang hat und das Dampfprogramm die alltägliche Hausarbeit erleichtert.

Mein Tipp: vor dem Kauf unbedingt die Preise vergleichen, denn diese variieren teilweise stark. Außerdem würde ich zu einem Kauf vor Ort raten, weil man sie dann vom Fachmann ins Haus geliefert und aufgestellt bekommt und sie somit fest und sicher steht. Das hätte ich als Laie sonst nicht so gut hinbekommen. Wer natürlich handwerklich geschickt oder erfahren ist, schafft es eventuell auch selbst, die Maschine richtig aufzustellen und kann sie im Internet bestellen. Aber wie gesagt: ein genauer Preisvergleich lohnt sich hier auf jeden Fall.

Hinweis: Es handelt sich um ein Sondermodell der Edition 111, das wohl inzwischen leider nicht mehr produziert wird. Mein Händler hat gemeint, dass es inzwischen ein Nachfolgermodell gibt, das aber wieder teurer ist. Deshalb lohnt sich eine intensive Recherche, denn es gibt sicherlich noch Händler, die auch dieses Sondermodell noch liefern können.
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. August 2013
Wir hatten uns bei unserer vorherigen Maschine für einen Waschtrockner einer recht unbekannten Marke entschieden und diesen Kauf bitter bereut. Das Gerät hat von Anfang an nicht richtig gewaschen und zum trocknen war es gänzlich ungeeignet. Nach etwas mehr als einem Jahr hat die Maschine von Hoover dann nun den Geist aufgegeben und wir entschieden uns für das Miele Gerät.
Der Preis ist schon sehr hoch, jedoch lohnt sich jeder Cent. Die Wäsche wird toll sauber, riecht toll (nein, das ist nicht selbstverständlich) und man muss auch noch viel weniger bügeln weil die Wäsche tatsächlich total glatt (dank Dampfglättung) aus der Maschine kommt. Super Maschine!!! Unbedingte Kaufempfehlung.
0Kommentar| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. März 2013
Habe diese Waschmaschiene vor ca 3 Wochen gekauft. Trommelbeleuchtung, Steamcare, Schontrommel,Sondermodell, sehr viele Programme, sehr leise, vom Motor hört man überhaupt nichts. Ausserdem die erste Maschiene die beim Schleudern bei 1600 U/min perfekt ruhig steht! Das Problem mit dem fehlenden Flüssigwaschmitteleinsatz für die Schublade wurde aufgrund meiner schriftlichen Beschwerde sofort gelöst. Unbedingt KAUFEN!!
1616 Kommentare| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. Juli 2013
Bin mit der Waschmaschine bisher vollauf zufrieden. Anlieferung war problemlos & pünktlich, Aufstellen und Anschließen wurde selbst durchgeführt, auch hier gab es keine Überraschungen. Das Manual ist vorbildlich gestaltet und die erste Inbetriebnahme ging zügig vonstatten. Die Maschine ist extrem leise und das Waschergebnis (vor allem im Vergleich zur alten Maschine) ist tadellos. Kann das Produkt ohne Einschränkungen weiterempfehlen.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 31. Januar 2014
Nunmehr seit über einem Monat in Betrieb und immer noch auf der Suche nach Wäsche, die ich wohl noch waschen könnte :) Waren auf der Suche nach einem langlebigen Gerät für einen Haushalt mit Kindern - und wurden nicht enttäuscht. Oben drauf eines der letzten deutschen Fabrikate. Allein die ordentliche Verpackung spricht für sich. Über Amazon bis an den Aufstellplatz gebracht war das Gerät dann im Handumdrehen aufgestellt und angeschlossen. Hatten vorher eine AEG, da wird nunmehr der Unterschied deutlich. Sehr schön ist die Mengenautomatik, so dass man nicht mehr stets darauf warten muss, eine Maschine der Umwelt und der Kosten zuliebe nicht zu ineffizient laufen zu lassen. Habe z.B. die Programme "Hygiene" für Handtücher und Unterwäsche, sowie "Dunkles+Jeans" schätzen gelernt, die jeweils Wassermenge, "Schüttelintensität", Spülgänge und Schleudergang (bis zu 1600) sinnvoll anpassen.
Fazit: Der Preis erschien auf den ersten Blick hoch, aber die Miele ist es in Anbetracht der Funktionen, der Verarbeitung und der langjährigen Garantie mehr als wert.
77 Kommentare| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 4 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)