Hier klicken Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimited GC HW16

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen
15
3,7 von 5 Sternen
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:3,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Juni 2008
Der Roman von Brendt ist sehr kurzweilig und er liest sich gut. Er ist zwar nicht übermäßig anspruchsvoll, aber genau richtig wenn man leichte Kost zum entspannen braucht. Sehr gut gefällt mir, dass die amerikanische Technik nicht grundsätzlich die beste ist, sondern dass auch die Russische ihre Vorteile hat. Hier unterscheidet sich Brendt stark von Autoren wie z.B. Tom Clancy oder Dan Brown wo die Amerikaner grundsätzlich die ultimative Technik besitzen. Allerdings hätte Brendt bei den technischen Details besser recherchieren sollen, denn es gibt viele Fehler bei den technischen Beschreibungen. So schreibt Brendt von z.B. achteren Torpedorohren bei den U-Booten der Los Angeles Klasse. Warum er sich die ausgedacht hat, bleibt wohl ein Rätsel. Auch fahren die U-Boote in dem Roman gerne mit Geschwindigkeiten >30 Knoten. Bei dieser Geschwindigkeit machen selbst moderne U-Boote sehr viel Lärm und sind gleichtzeitig relativ taub. Kein Kommandant würde sich bei einer Jagd auf stärkere Einheiten so verhalten. Diese Fehler trüben den Lesespaß etwas.Ich habe lange Überlegt ob ich wegen diesen Mankos drei oder vier Sterne gebe, aber da sich der Roman gut liest, habe ich mich für vier Sterne entschieden. Wäre die Technik besser beschrieben, so hätte es wohl für die volle Punktzahl gereicht.
22 Kommentare| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2010
Eine schon von vielen Autoren durchgekaute Story die sich in jedem seiner Bücher zu wiederholen scheint. Zu allem Überfluß sind auch noch viele technische Aspekte falsch, obwohl diese recht einfach selbst im Internet zu finden sind. Nach zwei Büchern die ich gelesen habe ist dieser Autor für mich gestorben... keine Kaufempfehlung.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2013
Der Roman ist inhaltlich sehr spannend, kein Zweifel. Was mir weniger gefällt sind die vielen Rechtschreibfehler, die sogar einem ungeübten auffallen...
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Februar 2016
Man muss sehr lange warten,bis ca. Seite 200,bis etwas passiert in dem Roman.Die vorherigen Seiten behandeln,wie eine US Flotte durch den Sturm kreuzt und wie ein norwegischer Kommissar versucht hat,einen Mordfall zu klären,der 10 Jahre zurück liegt.
Man wartet immer,bis es mal losgeht,es wird ein kleiner Spannungsbogen aufgebaut,der aber sehr schnell wieder zerbricht.
Am Schluss könnte man meinen,der Autor habe keine Lust mehr zum Schreiben und der Angriff auf die US Flotte,sowie die Aufklärung des Mordes,werden auf ein paar Seiten abgehandelt.Ich war sehr enttäuscht und schlussendlich froh,als ich das Buch durch hatte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2013
Wer einmal Tom Clancy's frühe Bücher gelesen hat, ist andere Qualität gewöhnt. Hier leist sich vieles so, als ob der Verlag die Richtlinien für eine Bestseller vorgegeben hätte.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. November 2007
Zum ersten Mal hat Brendt bei einem seiner typischen U-Boot-Thriller ein deutliches Krimi-Element eingebracht, das den Roman noch interessanter macht als bei ihm schon üblich. Zu seinem Serien-Protagonisten DiAngelo hat er hier mit seinem norwegischen Inspektor Bergstad eine neue interessante Figur geschaffen, von der man sich nur weitere Auftritte erhoffen kann.
Die vorliegende Geschichte um einen Serienmörder und einen U-Boot-Angriff ist möglicherweise bisher der beste Brendt-Roman.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2013
Der Roman ist wenig spannend und es plätscher so dahin. Wirklich fesselnd ist der Roman nicht. Die vielen Rechtschreibfehler sind störend.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. November 2015
Super spannend erzählt, aktuelle Schauplätze, gibt Einblicke in die Arbeit der Geheimdienste, der technischen Möglichkeiten und Grenzen von U-Booten, internationale Konflikte sind Grundlage
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2014
Die Kaufabwicklung war super. Ich bin noch beim Lesen, kann aber schon sagen, dass auch dieses Buch, wie die anderen "DiAngelo-Thriller" viel Spannung verspricht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2016
Dieses Buch gibt viele Denkanstöße zur politischen Situationen zwischen Ost und West man kann nur hoffen dass alle einen kühlen Kopf bewahren..
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken