Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
3
4,0 von 5 Sternen
Preis:3,39 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

VINE-PRODUKTTESTERam 6. Februar 2013
Ich hatte mir das 1. Addon zum Strategiespiel "Distant Worlds" letztes Jahr im Dezember geholt, wo es noch nicht so ganz ausgereift war. Es ließ sich nicht starten und verschrottete mir einmal die ganze Installation. Nachdem Matrix Games einen Patch herausgebracht hat, den ich manuell herunterladen und installieren musste, ließ sich das Ganze jedoch lösen. Zumindest fast. Unter Win 8 64-bit läuft das Spiel nun super und stabil, aber er startet nur, wenn ich das Icon "als Admin ausführe". Normaler Doppelklick hilft nach wie vor nicht weiter. Das ist jedoch zu verschmerzen.

Zu den Änderungen der Spielmechanik:
Ich konzentriere mich in meiner Rezension darauf und liste hier mal nachfolgend die Unterschiede zum reinen Hauptspiel.

- Die Spieloberflächenanordnung ist anders. Das kann etwas Kleines sein, wie die Zusammenfassung mehrerer Optionen, aber auch etwas Großes wie die Verschiebung des Pause/Weiter-Buttons an den linken Bildschirmrand! Ich suche ihn heute noch!
- Der Forschungsbaum wurde aufgesplittet (man denke an Galactic Civilisation 2, wo man auch anklicken konnte, welchen Bereich man erforscht) und ist nun freier. Der Spieler kann selbst Schwerpunkte setzen. Eigentlich super. Kleiner Nachteil: Gerade anfangs blickt man überhaupt nicht durch und findet erst mal selbst heraus bzw. liest in Foren, welche Techs man unbedingt braucht.
- Neue Techniken kamen hinzu, etwa haben Schiffe nun Jäger zur Verfügung, sofern man mag.
- Es gibt nun Planeteninstallationen wie Bunker zur Unterstützung der Truppen, Schilde oder auch Kanonen. Sie sind über die jeweiligen Planetenmenüs zu bauen, sofern man sie erforscht hat.
- Vieles im Spiel geht nun langsamer vor sich. Ich bin weniger ein kampforientierter Spieler, sondern ich baue mein Imperium am liebsten für mich, annihiliere etwaige fremde unabhängige Kolonien (keine anderen Imperien) und weiche Kriegen eher aus. Deswegen spiele ich wenn überhaupt nur mit einem anderen Imperium, aber eher allein, solange Grenzen nicht klar definierbar sind und akzeptiert werden (da hoffe ich auf das 2. Addon "Legends").
Die Unterschiede sind nun, dass Kolonieschiffe ewig lang brauchen, um fertiggestellt zu werden, das heißt man muss eher nachdenken und kann die Karte nicht mit Neukolonien überschwemmen. Ich habe gestern 2-3 Stunden gespielt und hatte erst 4 Kolonien, obwohl ich sogleich von Anfang an auf der Hauptwelt entsprechende Schiffe baute. Eine weitere Änderung scheint zu sein, dass ich auf einer Supernova oder einem Schwarzen Loch nur noch eine einzige Forschungsstation bauen kann. Die anderen Orders akzeptieren die Bauschiffe nicht mehr.
- Den Shakturi (Storyline des Hauptspiels, die man via Ruinen und Beacons aka Textnachrichten entdeckte) sind bei mir noch nicht zurückgekehrt, aber ich lege es auch weniger darauf an, um ehrlich zu sein. Anfangs bleiben die Ruinen und Beacons gleich, aber irgendwann im Spiel findet man eine Maschinenrasse namens "Ancients", die sehr stark sind und nicht wirklich expandieren (keine Kolonien). Sie bauen fast nur Explorer und übernehmen leere Stationen. Diese Ancients warnen vor der Rückkehr der Shakturi.
In der Praxis sieht die wohl so aus (habe ich im Forum des Herstellers gelesen), dass man jene Rasse "wecken" muss, wenn man mit der Originalstoryline durch ist oder schon vorher über das falsche Beacon auf der Map stolpert. Auf gut Deutsch kommen sie wohl nur, wenn man sie auf dem Weg quasi "ruft". Man kann das Beacon auch in Ruhe lassen, wenn man es noch rechtzeitig sieht. Außerdem sollen die Shakturi sehr starke Schiffe haben, was mit meiner Spielweise wohl schlecht einherginge, da ich wie gesagt auf Mitimperien aka Allianzpartner verzichte. Irgendwann werde ich mich wohl mal zusammenschießen lassen, aber noch ist es nicht dazu gekommen. ;-)

Das wäre es erst mal mit den Sachen, die mir zunächst aufgefallen sind. Ggf. ergänze ich künftig noch einige Stellen. Mein Fazit ist jedenfalls, dass das Spiel von der Struktur her viele interessante Möglichkeiten gewonnen hat. Mittlerweile läuft es ja auch wieder. Ich hoffe nur, dass "Legends", sofern es auch irgendwann eingedeutscht wird, nicht solche technischen Probleme machen wird wie jenes erste Addon im Dezember!
22 Kommentare| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juli 2015
Meine Bewertung gilt Distant Worlds - Return of Shakturi. Ich habe gleich das Add-On installiert und kann somit nichts über die Originalversion sagen. Nach einigen Abstürzen habe ich den neuesten Patch installiert und seit dem läuft es absolut ohne Probleme.
Kurz zum Spiel:
Es ist komplex! Wem das nicht gefällt, weil ohne denken ist es eventuell zu kompliziert, sollte es besser nicht kaufen. Den anderen aber kann ich es nur empfehlen. Es ist meiner Meinung das, was Master of Orion 3 hätte werden sollen. Ok, die Grafik ist 2D...oh mein Gott wie schlimm. Wer 3D Superbilder will (in einem Strategiespiel...tja, man kann nicht alles haben). Aber dafür sind die Möglichkeiten sehr breit gestreut. Planeten erforschen, auf manchen gibt es nützliche Entdeckungen, Schiffe bauen, etc. Spionage finde ich auch ganz gut gelungen. Diplomatie liegt mir nicht so, ich erobere lieber als zu reden....ist aber auch nicht schlecht gemacht. Man kann seine Schiffe und Basen selber designen, verlassene Schiffe finden und übernehmen....und und und....
Aber, man kann nicht alles selber steuern. Ok, man kann schon, aber dann verbringt man das komplette Spiel im Pausemodus. Dafür hat man aber die Möglichkeit, viele untergeordnete Dinge zu automatisieren. Klar, die Transportschiffe fliegen halt mal in Piratensysteme....dann schickt man halt mal ein Kriegsschiff mit.
Alles in Allem ein sehr gutes Spiel! Ob ein MoO 2 Nachfolger? Nicht ganz einfach zu sagen, MoO 2 war etwas Besonderes, aber würde man heute MoO 2 rausbringen, wer würde es heute noch spielen wollen?
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2014
Interessantes Spiel stürzt aber gerne ab wenn zuviele Raumschiffe und Planeten im Spiel sind. Man braucht wohl einen top PC
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Haben sich auch diese Artikel angesehen

12,95 €
4,99 €
9,99 €
9,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)