flip flip Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 21. Oktober 2017
Der Film ist absolut NICHT sehenswert Er strotzt vor lauter Klischees: die Italiener sind hinter Frauen her und können toll singen. Die Amerikaner hassen Kommunisten und sind neurotisch und oberflächlich. Den einen Stern gib'ts für die schönen Bilder der Stadt Rom. Warum macht Woody Allen so einen Schwachsinn, braucht er so dringend Geld? Ich habe Blue Jasmin gesehen und der Film war absolut genial. Schade
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 28. Dezember 2015
Ich, ein alter Woody Allen Fan, muß leider sagen das dies nicht einer seiner besten Filme ist. Einige Szenen sind nicht schlecht aber im Grunde war ich froh als der Film vorbei war.
Das einzige wirklich schöne an dem Film sind die Bilder!!! Woody hatte andere Filme. Abgesehen von "Manhattan", der "Stadtneurotiker" etc.(die Klassiker schlechthin), fand ich auch "Midnight in Paris" und "Scoop, der Knüller" gut gelungen. Wie ein anderer Rezensent schon schreibt, sicher kein Film den ich mir ein zweites mal anschauen werde. Sorry Woody, vielleicht ist dein nächster Film wieder nach meinem Geschmack. /-;
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 7. Januar 2017
Der Titel ist Programm! Rom mit den schönsten Farben, Melodien und Bildern. Antike Plätze, mediterranes Flair, enge Gassen und grandiose Dachterrassen. Dazwischen inszeniert Allen ein bezauberndes, scharfsinniges, super witziges und romantisches Schauspiel mit großem Aufgebot: Alec Baldwin, Penelope Cruz, Ellen Page, Roberto Benigni und selbst Ornella Muti ist dabei. Wie immer geht es um Liebe, skurrile Begegnungen, typische menschliche Schwächen und kleine Neurosen. Wer Vicky Christina Barcelona liebt,wird voll auf seine Kosten kommen. Jede Minute ist einfach nur gutes Kino, voller Überraschungen, Verwicklungen und Auflösungen. Ich schaue ihn gerne wieder an!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 29. März 2016
Es ist ein sehr charmanter Film, man kann sich gut vorstellen, dass solche Geschichten wirklich passieren und jetzt habe ich riesige Lust durch eine italienische Stadt zu wandern, Rotwein zu trinken und mich in einen Italiener zu verlieben.

Herrlicher Wohlfühlfilm
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 31. Oktober 2015
Die Stimmung und die Musik des Filmes, die SchauspielerInnen und ihre Geschichten, alles ist irgendwie gut gelungen und wirklich komisch ohne platt zu sein. Woody Allen selbst passt in diesen Film auch gut 'rein, das ist ja nicht immer so … und seine Komplexe, die er ja nun liebend gerne inszeniert passen einfach sehr gut nach Rom. Die Art der Bilder ist ja nun relativ zuverlässig ein Genuss.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 22. November 2017
Leichte charmante Unterhaltung. Ein Film mt einem Augenzwinkern, der die Italiener im Besonderen und die Schmidt wächen der Menschen abstrahiert.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 17. Oktober 2015
für fast zwei sehr vergnügliche Stunden. Unter der Dusche singt es sich am besten, auch wenn andere einen dafür ersäufen möchten, :-)))
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 30. März 2014
Hier werden vier Handlungsstränge erzählt, die nichts miteinander zu tun haben. Das ganze erscheint einem in einem rasanten Tempo. Ich war positiv überrascht von dem Film. Er ist witzig, originell, tolle Aufnahmen von Rom, gute Filmmusik. Die Darsteller sind allesamt fantastisch. Am besten hat mir Alec Baldwin gefallen, der seine Erinnerungen Revue passieren lässt.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 27. Oktober 2014
Ich kann zu dem Film nur aus meiner Sicht etwas sagen, da Filme ja auch mit dem Geschmack des Betrachters zu tun haben. Mir und auch gleichaltrigen Freunden (unter 70 und kurz drüber), die ihn ebenfalls erworben oder im Fernsehen gesehen haben, hat der Film sehr, sehr gut gefallen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 5. März 2017
Leichter Film für den Sonntagnachmittag.
Wer außer den herrlichen Klischees (allein das italienische Fernsehen hat viel an Klischees zu bieten!) und den stark typisierten Charakteren weitere Tiefe erhofft, wird sicherlich enttäuscht. Aber das muss der Film auch gar nicht bieten. Es ist eine zarte, manchmal definitv alberne Homage an die ewige Stadt und ihre Bewohner und Besucher.
Ein großer Vorteil ist aus meiner Sicht, wenn man selbst bereits in Rom war und diese Stadt liebt. Bei jeder neuen Filmsequenz geht mir das Herz auf und ich gerate in größtes Fernweh.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden