Hier klicken May Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle KatyPerry longss17

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
129
4,6 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. Februar 2013
Nachdem ich wirklich enttäuscht vom angeblich letzten Teil der Midnight Breed Reihe war, überwiegte jedoch die Neugierde auf Miras Geschichte, welche eine neue Generation der Ordenskrieger einleiten würde...

Die mittlerweile 28-jährige Stammesgefährtin Mira verlor vor einiger Zeit ihren Geliebten Kellan auf tragische Art bei einem Einsatz gegen die menschlichen Rebellen, welche seit dem Bekanntwerden der Vampire gegen diese vorgehen. Nun auf Rache gesinnt, eskaliert ein Einsatz mit ihrem Team und Mira wird zu einer anderen Mission abgeordert, doch als diese deutlich schief geht, macht Mira eine Entdeckung, die ihre Welt aus den Angeln reißt.

Erst einmal wird mit "Vertraute der Sehnsucht" nicht wirklich eine neue Serie eingeläutet. Es spricht vielmehr für eine Fortsetzung der bisherigen 10 Bänden, da sich zu wenig geändert hat. Die alten Protagonisten sind immer noch genauso präsent, wie in den Büchern davor. Es ist immer noch der altbekannte Handlungsaufbau: Stammesgefährtin trifft auf Ordensvampir, sie verlieben sich, vereinigen sich und müssen gegen das Böse ankämpfen. Das einzig Neue ist die Bedrohung für die Vampire und Menschheit, welche sich im vorherigen Band bereits ankündigte und nun in Form der Bruderschaft "Opus Nostrum" erst spät in diesem Teil auftrat. Was es mit ihnen auf sich hat, wird noch für einige Bände die Rahmenhandlung liefern können.

Ich habe bewusst nicht verraten, wer Miras Herzblatt sein wird, damit konnte mich Lara Adrian tatsächlich überraschen. Zwar passiert es wieder sehr schnell, dass beide ihre Konflikte ablegen und gemeinsam im Bett landen, aber das ist bei der Autorin ja leider nichts neues...
Die Beiden konnten mich endlich mal wieder emotional erreichen und ich durfte mitfiebern wie seit Renata und Niko schon nicht mehr.

Ein paar Dinge sind mir aufgefallen, von deren Logik ich nicht gerade überzeugt war, so öffnet der männliche Held mit Gedankenkraft eine Zellentür, doch bei einer sich schließenden Fahrstuhltür scheint er all sein mentales Können vergessen zu haben und lässt den Bösewicht entwischen. Konnten außerdem schon immer mächtige, starke und unverwüstliche Ordensvampire mit wenigen Gewehrschüssen getötet werden? Und nein, ich habe jetzt nicht zu viel verraten, denn es kommt immer anders als man denkt, der nächste Logikschnitzer übrigens.
Mich nervte ein wenig wie toll, stark und gutaussehende sämtliche Sprösslinge der Ordensvampire doch sind. Kann sich Lara Adrian nicht mal ein paar mehr Ecken und Kanten ausdenken? Bis ich deren Vornamen korrekt zuordnen kann, wird wohl noch einige Zeit vergehen.
Und muss ein Stammesvampir, während eines Dialoges wirklich jedesmal einen Fluch knurren/ausstoßen/vor sich hin nuscheln? Wenn Lara Adrian sich nicht traut, die Schimpfworte oder "Flüche" aufzuschreiben, kann sie sie auch gleich weglassen!

Ich bin absolut verwirrt über das Cover, zuerst dachte ich ja es würde eine Frau zeigen, als ich das Buch dann endlich in den Händen hielt, sind mir dann die eigenartige Frisur und das Ungeschminktsein aufgefallen, doch für einen Mann wären die Gesichtszüge sehr feminin. Ziemlich queer das Ganze!

Alles in allem bin ich positiv überrascht darüber, wie sehr sich „Vertraute der Sehnsucht“ zum Vorgänger steigern konnte. Endlich erreichte mich eine Paarung wieder emotional. Auch wenn der Plot einige Schwächen hat, bin ich auf die Fortsetzung gespannt, deren Protagonisten sich bereits erahnen lassen. ML
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Vor 20 Jahren haben die Stammesvampire ihre Identität der Öffentlichkeit preis gegeben, seither ist es nicht ruhig geworden. Jahrelang herrschte Krieg und obwohl zurzeit Waffenstillstand herrscht, ist die Lage immer noch gefährlich. Die Kriegerin Mira hat am eigenen Leib erlebt, was der Krieg anrichten kann, sie hat ihren langjährigen Freund und Partner Kellan Archer verloren, den sie selbst nach 8 Jahren immer noch schmerzlich vermisst. Als sie als Babysitter für einen Wissenschaftler eingesetzt wird und dieser von Rebellen entführt wird, macht sie eine unglaubliche Entdeckung.

Mit diesem Roman springt die Autorin 20 Jahre in die Zukunft und liefert uns eine neue interessante Variante ihrer üblichen Handlung. Wir haben es hier überwiegend mit den Kindern der ursprünglichen Charaktere zu tun, aber auch einige völlige neue Gesichte sind dabei. Den Start machen Mira und Kellan, die wir bereits aus den anderen Teilen kennen. Ihre Liebesgeschichte ist unheimlich gefühlvoll und emotional. Insgesamt war mir die Grundstimmung etwas zu aggressiv, nicht zur zwischen den beiden, auch zwischen den anderen Charakteren. Der Krieg hat sehr die Handlung geprägt, was ich persönlich nicht so toll fand. Natürlich ist das Buch dadurch nicht schlecht, ich habe einfach etwas anderes erwartet.
Am Ende offenbart sich uns ein neuer Feind, der sehr mächtig ist und die Stammesvampire noch mächtig auf Trab halten wird.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2017
Auf die Geschichte von Mira und Keenan hatte ich schon lange hingefiebert. Ich wurde nicht enttäuscht. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Es war von Anfang bis Ende spannend. Herzlichen Glückwunsch Lara Adrian, sie haben wieder eine Glanzleistung erbracht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2013
Habe alle Hörbücher der Serie und konnte nicht warten bis es das Buch als Hörbuch gibt.Leider ,leider ,der Schluss....Habe das Buch verschlungen und in einer Nacht gelesen.Bei den anderen Büchern hatte ich den Vorteil,das es schon Folgen gab,das Ende läßt nur hoffen,das es den Folgeband schnell gibt.Tolles Buch,tolle Serie,gerne mehr.Bei den anderen Büchern war es nur so,das man auch mal einen Band nicht lesen mußte,jeder war für sich stimmig,ab jetzt scheint es aber mehr so zu sein,das man die Folgen dann chronologisch haben muß,sonst kennt man ja nicht die Zusammenhänge.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2014
Auch dieser Teil von Lara Adrian hat mich wieder mitgerissen, obwohl ich dachte, dass ihr das nicht gut gelingen würde. Doch ich bin überzeugt worden. Ich bleibe dieser Serie ebenfalls treu, wie zuvor der Midnight Breed Serie.

Wunderbar, freue mich auf den nächsten Teil.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 12. Februar 2013
Das kleine Mädchen Mira ist inzwischen erwachsen geworden und zu einer knallharten Kriegerin geworden. Inzwischen Ende 20 hat sie auch schon ihren ersten schweren Verlust hinter sich: Mit 18 verlor sie ihre große Liebe Kellan Archer in einer, durch Rebellen ausgelösten, Explosion.
Doch sie ist dem Orden treu geblieben und führt ein Team von Ordenskriegern an, denn der Friede zwischen der Menschheit und den Vampiren ist wacklig seitdem Dragos eine Horde Rogues auf die Menschheit losließ und damit viele Todesopfer forderte.
Inzwischen ist Mira 28 und zeichnet sich immer noch durch ihre außergewöhnliche Gabe aus: Wer ihr direkt in die ungeschützten Augen schaut, sieht einen Teil seiner Zukunft vor sich.

Als Mira einen menschlichen Rebellen angreift, der wahrscheinlich etwas mit Kellans Tod zu tun hat, wird sie von Lucan auf eine Strafmission geschickt: Sie soll einen menschlichen Wissenschaftler zum Friedensgipfel eskortieren. Was als scheinbar harmlose Mission beginnt, entwickelt sich zu einem Albtraum: Der Wissenschaftler wird entführt und Mira ebenfalls überwältigt. Und im Rebellenstützpunkt wird sie mit einer Wahrheit konfrontiert, die ihr Herz fast zerspringen lässt.

Ich war schon immer ein großer Fan von Lara Adrian und ihrer Midnight Breed Reihe und dieses Buch fand ich einfach nur großartig! Die Autorin schafft es nicht nur eine großartige und sehr tragische Liebesgeschichte zu schreiben; sie führt auch den Orden und dessen Probleme auf einen ganz neuen Level. Die Welt des Ordens wird durch die offene Interaktion mit den Menschen, den vielen Problemen zwischen den beiden Rassen und vielen selbstständig agierenden Gruppen wesentlich komplexer (ohne jedoch undurchsichtig zu werden). Vor allem Lucan wird hier stark gefordert: Eigentlich ein Krieger muss er sich zum Wohle des Stammes in Diplomatie üben, was ihm alles andere als leicht fällt.
Lara Adrian präsentiert den Lesern ganz am Ende des Buches auch noch einen neuen, wie ich finde, sehr interessanten Feind, der noch völlig undurchschaubar ist.
Neben Mira lernen wir auch andere Krieger der neuen Generation kennen, z.B. Miras besten Freund Nathan, der damals im Labor gezüchtet wurde.

Die Liebesgeschichte mit Mira war absolut herzzerreißend und das Glück der beiden wird auf so unendlich viele Proben gestellt, dass ich mir doch ab und zu einige Tränen verkneifen musste. Nur weil ich wusste, dass es bei Lara Adrian immer ein Happy End gibt, konnte ich überhaupt weiterlesen!

Fazit: Eine tolle Weiterentwicklung des Stammes, eine neue Dimension im Krieg in einer wesentlich komplexeren Welt und eine wunderschöne Liebesgeschichte. 5 Sterne *****!
0Kommentar| 44 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Wir schreiben 20 Jahre nach dem Übergriff der von Dragos “gezüchteten” Vampirkrieger auf die Menschheit. 20 Jahre, in denen sich Kriegszeiten und Friedenszeiten die Klinke in die Hand gaben. Lucan und seine Ordenskrieger versuchen alles in ihrer Macht stehende zu tun, den instabilen Frieden zu wahren.

Mitten drin im Geschehen ist Mira, die Ziehtochter von Nikolai und Renata – dem Heldenpaar aus “Gefährtin der Schatten/Veil of Midnight” und ihr verzweifelter Kampf gegen die Rebellen, die vor acht Jahren ihren Geliebten töteten. Seither vergeht keine Tag, an dem Mira nicht an ihn denken würde. Er war und ist nach wie vor Teil ihres Herzens und daher sind die Rachegelüste, die Mira gegenüber den Rebellen hegt, sehr präsent.

Als sich Mira jedoch von ihrer Rache lenken lässt, wird sie von Lucan zur Räson gebracht! Sie wird zwangsweise dazu auserkoren - obwohl sie normalerweise selbst einer Gruppe Vampire vorsteht - einen genialen, allerdings extrem ängstlichen Wissenschaftler, wohl behütet zu einem Empfang zu bringen. Doch das läuft gehörig aus dem Ruder, als Rebellen den Wissenschaftler und Mira entführen. Mira traut ihren Augen nicht, als sie sieht, von wem die Rebellen angeführt werden …

Was für ein Buch! Nachdem ich von "Das Sehnen im Herzen" ziemlich enttäuscht war, habe ich voller Skepsis auf "Vertraute der Sehnsucht" geschaut. Aber ich wurde nicht enttäuscht. Nein, ich bin sogar hellauf begeistert! Der Aufbau der Geschichte ist glaubhaft und stimmig umgesetzt und man wird regelrecht von der Erzählweise der Autorin gefesselt. Die erotische Spannung zwischen dem Heldenpaar ist greifbar und flirrt in der Luft. Es bleibt einem beim Lesen fast keine Wahl, als sich Luft zuzufächeln. Das Auf und Ab der Gefühle, denen der Leser ausgesetzt ist, ist großes Buchkino! Einfach eine Achterbahnfahrt vom Feinsten!

Besonders hervorzuheben sind die neuen Charaktere, die Lara Adrian geschaffen hat. Inzwischen sind nicht nur die "alten" Krieger zugegen, sondern auch deren Kinder. Und was für Kinder! ^^ Zudem wird ein Geheimnis ob der Herkunft der Stammeskrieger gelüftet, das dem geneigten Leser gewährleistet, noch viele Bücher in dieser Reihe genießen zu dürfen. Absolut lesenswerte 5 Punkte.

Kurz gefasst: Das Warten auf "Vertraute der Sehnsucht" hat sich mehr als gelohnt und die Hoffnung ist groß, noch viel viel mehr von den "alten" und den "neuen" Protagonisten zu lesen zu bekommen!
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. April 2013
Gut, aber auch irgendwie langweilig. Es schleppt sich so dahin und in der Zwischenzeit habe ich schon zwei andere Bücher gelesen
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2013
Inhalt:
Zwanzig Jahre sind mittlerweile nach der „neuen Morgendämmerung“ und dem Fall von Dragos und seiner Armee vergangen. Doch noch immer ist kein Frieden zwischen dem Stamm und den Menschen in Sicht, da das gegenseitige Misstrauen und die Angst vor den Vampiren allgegenwärtig sind. Rebellentruppen der Menschen üben Anschläge auf den Stamm aus und die Welt steht kurz vor einer Katastrophe. Anarchie und Massenpanik scheinen nicht mehr allzu fern zu sein. Lucan Thorne, der Anführer des Stammes sieht sich der Aufgabe gegenüber, die Welt wieder in ihr Gleichgewicht zu bringen und versucht krampfhaft, gemeinsam mit Vertretern der Menschen mit Hilfe eines Friedensgipfels zu einer Einigung zu kommen.
Mira ist mittlerweile 28 Jahre alt und führt als tapfere Kriegerin ein starkes Team von Stammesvampiren an, mit denen sie für Recht und Ordnung sorgt. Doch sie ist von großem Kummer geplagt, da sie vor acht Jahren durch einen Anschlag der Rebellen ihren geliebten Kellan verloren und seinen Tod bis heute nicht überwunden hat. Auf einer Streife trifft sie auf einen der Verantwortlichen und tanzt vollkommen aus der Reihe, was ihre Suspendierung aus dem Dienst des Stammes zur Folge hat. Lucan Thorne beauftragt sie daraufhin mit einem scheinbar recht simplen Auftrag, bei dem es um Geleitschutz eines sehr wichtigen Wissenschaftlers geht. Doch dieser Auftrag entpuppt sich als schwieriger als erwartet und hat ungeahnte Dinge zur Folge.

Fazit:
„Vertraute der Sehnsucht“ ist der mittlerweile elfte Band der erfolgreichen „Midnight Breed“-Serie von Lara Adrian.
Anfangs verfolgte mich noch der Gedanke, dass Mrs. Adrian diese Reihe eigentlich mit dem zehnten Band „Erwählte der Ewigkeit“ hätte enden lassen können, da dies ein richtig guter Abschluss war. Als ich „Vertraute der Sehnsucht“ jedoch beendet hatte, wollte ich definitiv MEHR!
In diesem Band geht es um die kleine Mira, die mittlerweile zu einer wunderschönen, starken, tapferen und vor allem sehr sturköpfigen jungen Frau heran gewachsen ist, deren Leben sie voll und ganz dem Dienst des Ordens verschrieben hat. Zwanzig Jahre liegen zwischen diesem und dem letzten Band, sodass aus dem 8jährigen kleinen Mädchen eine erwachsene Frau geworden ist. Diese möchte man garantiert nicht zum Feind haben, denn Mira ist knallhart und voller Rachegelüste, da sie den Tod ihres geliebten Kellan, der bei einem Anschlag vor 8 Jahren ums Leben gekommen ist, nicht verkraftet hat. Nur der Hass auf die verantwortlichen Rebellen lässt sie weiterhin in den Kampf ziehen und verleitet sie oftmals zu unbedachten Taten. Und dafür muss sie letztendlich auch büßen.
Sie und Kellan verbindet eine Liebe, die viel stärker als der Tod ist und auch viele Jahre nach seinem Verlust noch in ihr weiterlebt.
Viel mehr möchte ich über die Geschichte gar nicht verraten, da es a) den Überraschungseffekt verderben würde und b) viel zu kompliziert ist.
Mira sieht sich in diesem Teil völlig neuen Gefahren gegenüber und auch der Orden selbst steckt in großen Schwierigkeiten, die beinahe aussichtslos scheinen.
Auch wenn Lara Adrian stets mit ihrem großartigen Schreibstil fesseln kann, zieht sich diese Geschichte doch an einigen Stellen ein wenig in die Länge, doch das epische Finale lässt dies im Endeffekt verzeihen und verspricht viel Action und Spannung.
Viele altbekannte Charaktere haben erneut ihre kleinen Auftritte und noch mehr neue Charaktere würden noch Stoff für mindestens 10 weitere Bände liefern.
„Vertraute der Sehnsucht“ bietet eine herzzerreißende Liebesgeschichte, unheimlich viel Spannung und Action, sowohl viele heiße Szenen, die teils etwas zu viel Ausdauer aufweisen, so wie man es bereits von den zehn Vorgängern gewöhnt ist.
Eine gelungene Fortsetzung einer längst beendet geglaubten Reihe, die mit diesem atemberaubenden Ende noch viel Action, Spannung und Leidenschaft in den Fortsetzungen verspricht.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Oktober 2014
Zwanzig Jahre sind vergangen, seitdem der Orden der Vampire seinen größten Gegner besiegt hat. Doch die Welt ist in Aufruhr, und die Vampirkrieger finden keine Ruhe. Unter den Kämpfern ist auch Mira, die von den Ordensvampiren aufgezogen wurde. Ihr einziges Ziel ist es, den Tod eines geliebten Freundes zu rächen, und so stürzt sie sich in jede Schlacht wie eine zornige Furie. Doch eines Tages wird sie mit einer Wahrheit konfrontiert, die alles infrage stellt, wofür sie gekämpft hat ...

Etwas merkwürdig 20 Jahre später in der Geschichte zu sein. Alle die neuen "Gesichter" und die erwachsen gewordenen Kinder. Daran muss man sich erst gewöhnen. Dann aber ist es wie immer bei Lara Adrian. Sie fesselt einen und überrascht mit Wendungen die man nicht mal erahnt hat. Voller Spannung, Action und Romantik bis zum letzten Wort.

Band 12 kommt im August im Englisch heraus mit den schönen Titel "Crave the Night" sowie im Oktober ein Novell "Tempted by midnight"
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken