Hier klicken Amazon-Fashion Amazon-Fashion Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip GC HW16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. April 2013
... VORWORT: ...

Auch ich bin einer derer die lange überlegt haben ob diese Konsole etwas für mich ist.

Ich hatte ab dem N64 zur PlayStation (1+2) gewechselt und später dann zur XBOX360.
Ich wollte damals "Erwachsene" Spiele und ein weniger buntes Konzept, als dass was mir Nintendo bot.

Da mich mitterweile auf den anderen Plattformen wenig anspricht, habe ich nach langem hin und her bei der WiiU zugegriffen.
Ein wichtiger Grund für mich war, dass für die XBOX360 und PS3 zwar viele Spiele rauskommen, die mit ihrer Grafik zu überzeugen wissen, aber mich vom Spielkonzept, Steuerung und der Story nicht mehr ansprechen.

Vieles ist Ego-Shooter lastig, spielt vor einer gruseligen Endzeit Kulisse oder hat mit mystischen Wesen zu tun, die mir nach dem Leben trachten.

Natürlich gibt es auch hier Spiele wie ZombiU, meiner Meinung nach hebt sich hier das Spiel-/Steuerungskonzept doch schon deutlich von ähnlichen Genretiteln auf anderen Konsolen ab. Als Konsument habe ich bei Nintendo auch das Gefühl noch wählen zu können, anstatt nach Spielen suchen zu müssen die nicht ausschließlich mit Gewalt zutun haben.
Die gesunde Mischung macht's.

Nintendo hat hier sicherlich nicht das Rad neu erfunden, aber ich finde sie stellen sich hier bewußt gegen den Mainstream und machen ihr eigenes Ding.

... DIE KONSOLE: ...

Die Konsole und deren einzelnen Hardwarekomponenten sind gut verpackt und machen einen wertigen Eindruck.
Das Hauptgerät selbst kommt relativ unspektakulär daher und geht (in schwarz) eine optische symbiose mit den restlichen Geräten am Fernseher ein.
Neben dem Einschub für die Spielediscs befindet sich an der Front unter einer Klappe, ein USB-Anschluß sowie ein Einschub für SD-Karten. Dieser wird für den alten Wii-Modus benötigt, da die WiiU abwärtskompatibel ist. An der Rückseite findet man neben zwei weiteren USB-Ports, die Anschlüsse für die Sensorleiste und den Stromanschluss. Mittels der Sensorleite kann man optionale Wii-Remotes verwenden.

Über die USB-Ports lässt sich eine externe Festplatte als Speichererweiterung anschließen, welche beim einschalten von der Konsole erkannt wird. Die WiiU hat ein eigenes Speicherformat, weswegen man bei Anschluss einer Festplatte aufgefordert wird diese erst formatieren zu lassen. Da die USB(2)-Anschlüsse nicht genügend Spannung abgeben, betreibe ich meine 2,5" Festplatte (Western Digital 500GB) per Y-Kabel. Dadurch bekommt diese genügend Strom und funktioniert ohne Probleme als Speichermedium für Spiele aus dem E-Store.

Wie schon oft geschrieben, ist das Gamepad erstaunlich leicht und liegt gut in der Hand ohne billig zu wirken.
Das Display vom Pad hat nicht so eine hohe Auflösung, was mich aber nicht sonderlich stört, da ich primär auf dem TV spiele.
Die Akku-Laufzeit ist mit 4-5 Stunden relativ kurz, aber auch das ist nichts was mich jetzt aufheulen lässt.

Bei dem Thema Grafik kann ich als Endverbraucher nur subjektiv beurteilen. Bei dem was ich bisher gesehen habe (selbst gespielt oder Youtube) gefällt mir die Grafik sehr gut.
Im Vergleich zum Vorgänger Wii ein gefühlter Quantensprung. Ich denke alle Fans der kommenden Nintendo Hausmarken werden hier angenehm überrascht sein.

Das Betriebssystem in seiner Einfachheit und deren Funktionen, wie dem Mii-Verse und dem E-Shop hat mich sofort überzeugt. Gleich zu Anfang möchte die Konsole ein Update laden, welches ca. 1 GB groß ist und bei mir ca. 1 Stunde gedauert hat. Ich wusste dies aber vorher und habe in der Zwischenzeit etwas anderes gemacht.

Mittlerweile steht für die Konsole ein Firmware-Update in der Version 4 bereit. Ist die neue Firmware installiert, kann man nun deutlich schneller Anwendungen schließen bzw. aus diesen in das Hauptmenü wechseln. Nun werden auch USB-Tastaturen für die Eingabe unterstützt, was z.B. beim surfen im Netz ideal ist. Screenshots aus spielen können direkt auf Webseiten (z.B. Foren) gepostet werden. Vor dem Update verstand der WiiU-Browser keine PDF's was er nun kann.
Ein weiteres Gimmick erlaubt es dem Nutzer bei gestarteten Downloads aus dem E-Shop (oder Updates) die Konsole einfach auszuschalten. Der Download funktioniert auf Wunsch auch im Standby der Konsole. In den Systemeinstellungen kann man nun einstellen 'empfohlene' Software/Demos automatisch installieren zu lassen, sofern man das möchte.

Dieses Update bringt aber noch andere kleinere Verbesserungen für die Handhabung der Konsole bzw. des Pads

... SPIELEN / HANDHABUNG: ...

Das Spiel Nintendoland liegt der Konsole bei, welches ich als Einzelspieler aber nicht so interessant finde. Es handelt sich halt um eine Minispiel-Sammlung die demonstriert wofür man die neue Hardware nutzen kann. Neben der Konsole habe ich mir das neue New Super Mario Bros gekauft und war ab der ersten Minute begeistert. Klar, kennt man Mario, kennt man Mario... aber man merkt dieser Neuauflage an, dass die Entwickler sich viel Mühe gegeben haben. Es ist auch seit längerem eines der wenigen Spiele, welches mir in seiner Einfachheit so viel Spaß gemacht hat, dass ich dieses auch wirklich bis zum Ende durchgespielt habe.

Das Pad liegt dabei gut in der Hand und auch die Steuerelemente haben (fast) alle einen guten Druckpunkt und sind nicht schwammig oder knarzig.
Einzig der Druckpunkt der beiden Analogsticks hätte meiner Meinung nach etwas leichter sein können. Neben Steuerkreuz, Analogsticks, Aktionknöpfen und Schultertasten, befindet sich ein "TV"-Knopf am Pad, der bei drücken eine simple Touchfernbedienung für den Fernseher auf das Display zaubert. Das TV-Model wird in den Systemeinstellungen der Konsole eingerichtet.
Einmal eingerichtet ist dieses Menü unabhängig von der Konsole und kann auch aufgerufen werden, wenn das Pad und die Konsole ausgeschaltet sind.

Während des spielens ist man in der Lage mittels eines "Home-Buttons" am Pad ein Zwischenmenü aufzurufen. Das aktuelle Spiel wird dabei genau an der Stelle eingefroren und man hat die Möglichkeit mittels Browser im Internet zu surfen, oder das Mii-Verse zu besuchen um Beiträge mit Screenshot zu posten und um die der anderen Spieler zu lesen. Das Posten geht dabei entweder per Text oder per Zeichnung mittels Pen, der sich auf der Rückseite im Pad-Gehäuse verbirgt. Möchte man zurück in das Spiel, wird der Button erneut gedrückt und man befindet sich genau an der Stelle, an der man das Spiel unterbrochen hatte.
Der Home-Button erfüllt zudem auch eine Benachrichtigungsfunktion: Hat man zum Beispiel über den MiiVerse-Service freundschaften zu anderen Spielern geknüpft und jemand aus der Freundesliste schreibt eine Nachricht, leuchtet der Button blau auf und signalisiert damit den Nachrichteneingang. Auch werden Freundschaftsanfragen auf diese Weise signalisiert

Das surfen selbst geht sehr schnell und z.B. Youtube wird ruckel-/ fehlerfrei dargestellt.
Auch der E-Shop funktioniert gut und ist für mich ansprechend aufgebaut.
Einzig die lahmen Server von Nintendo schmälern manchmal den sonst so guten Eindruck.

Je nach Spiel wird das Display im Pad individuell mit Funktionen ausgestattet, welche vom Spielprinzip abhängig sind.
Bei "New Super Mario Bros U" kann man dieses z.B. im Singleplayer Modus als alternative zum TV-Bildschirm benutzen.
Dadurch ist man unabhängig wenn jemand drittes lieber fernsehen möchte.
In anderen spielen wird darauf beispielsweise das Inventar, eine Karte oder ein Scanner abgebildet. (z.B. bei ZombiU)

Eine weiteres Feature stellt die Kamera oberhalb des Displays dar. Mittels der Kamera kann man sich mit anderen Spielern per Videochat unterhalten, aber auch in manchen spielen wie Nintendoland wird diese benutzt um heimlich Spielerbilder aufzunehmen, die am ende einer Runde zur Erheiterung eingeblendet werden.

Neben dem primären WiiU-Betriebssystem kann man aus diesem in den Wii-Modus wechseln.
Die Konsole wird dabei in einen virtuellen Wii-Modus neu gestartet und verhält sich dort wie die alte Wii. Man kann also alle alten Wii-Spiele auch auf der WiiU spielen.
Wenn das Update installiert ist, kann man die Konsole auch direkt im Wii-Modus starten. Durch festhalten der "B"-Taste am Controller wird beim Einschalten sofort in das Wii-Betriebsystem gebootet.

... FAZIT / PERSÖNLICHE MEINUNG: ...

Wie schon im Vorwort beschrieben waren es vor allem emotionale Gründe, weswegen ich mir die Konsole gekauft habe.
Ich wollte das Feeling was ich von damals noch kannte wieder haben und dieses hat Nintendo für mich voll erfüllt.
Da nun mittlerweile u.a. Spiele wie z.B. Zelda WW HD und Super Mario 3D World erschienen sind, macht es mir einfach riesen Spaß die Konsole zu benutzen und mich auf das zu freuen was da noch kommt. Das warten auf die exklusiven Titel hat sich für mich absolut gelohnt. Spiele in der Qualität die ich von Nintendo gewohnt bin.

Ich bin auch der Meinung, dass man Nintendos Konsolen und Kozepte nicht mit denen anderer Hersteller vergleichen sollte.
Ich sehe es als eigenständiges Spielerlebnis... genau so wie mit meiner PS1, 2 oder XBOX360.
Als damals die PlayStation 1 rauskam, sprach mich diese mehr an als mein N64. Es war ein anderes "Spielerlebnis" und andere Spiele die mir besser gefielen, obwohl das N64 mehr Leistung hatte.
Damals wie heute steht für mich jedoch der Spaß im Vordergrund und da hat Nintendo für mich wieder die Nase vorn.

Eben Spiele und Konzepte die es nur hier gibt.
1111 Kommentare| 246 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 2013
Als kleine Vorgeschichte. Aufgewachsen bin ich mit dem Super Nintendo, hatte dann die PlayStation und die PlayStation 2 und dann war ziemlich lange Pause bei mir, da die PlayStation 3 recht teuer war. Also kam wieder der Wechsel zu Nintendo (da beim Konsum von mir und meiner Freundin definitiv eine Konsole reicht) mit der Wii. Seitdem ich dann wusste, dass eine neue Wii U kommen soll, stand die regelmäßig auf meinem Wunschzettel. Was eigentlich nur heißen soll - ich bin an nichts gebunden, ich springe gern zwischen den Konsolen ;)

So, nun zur Rezension. Ich hatte nebenher immer wieder verfolgt, was andere Seiten über die Wii U schreiben und tue dies auch jetzt noch. Und ich muss sagen - macht euch euer eigenes Bild. Denn mit wachsender Spielzeit auf der Wii U kamen für mich immer mehr Vorzüge zum Vorschein und ich muss feststellen, dass die relativ individuell sind und daher vielleicht meist oder nie in den Spielemagazin Foren auftauchen. Darum hier mal meine Eindrücke im Überblick, vielleicht hilft es ja jemandem, ich würde mich freuen :).

Mittlerweile konnte ich Batman Arkham City, Darksiders II, Zombie U, Nintendoland, Sonic Transformed Racing und Super Mario Bros anspielen und finde alle wirklich sehr gelungen. Oft liest man, dass man nur noch hoch und runter schaut, wegen des Controller Displays - das ist quatsch. Klar schaut man hin, aber auch nur in Momenten, wo man die Umgebungskarte aufruft, sich neu ausrüstet oder im Menü rumspielt. Und dass das nicht mehr auf dem Fernseher passiert, sondern auch während des spielens erledigt werden kann, ist wirklich klasse.

Desweiteren finde ich es super, dass wenn ich doch mal einen Hänger habe und nicht weiter komme in einem Spiel, kann ich, ohne das Spiel zu beenden, mit der Konsole ins Internet gehen, mir schnell einen Tipp holen und weiter gehts. Genauso funktioniert es mit den Communitiys, die es für jedes Spiel gibt. Neben dem Austausch von Nachrichten und Rezensionen findet man hier auch schnelle Hilfe bei Problemstellen. Bei Nintendoland ist es sogar so, dass man zu dem Level, dass man grad spielt teilweise hilfreiche Nachrichten von anderen Spielern automatisch empfängt.

Desweiteren kann der Spieler jederzeit, wenn der andere im Haushalt gern Fernsehen möchte, das Spiel auf dem Display fortführen. Okay, es ist klein und nicht so komfortabel wie der große Fernsehbildschirm, aber die Idee ist klasse und kam tatsächlich auch schon mehrfach zum Einsatz. Sogar wenn ich nebenbei etwas im Fernsehen verfolge, kann ich auch noch spielen.

Der nächste Punkt ist das "geräuschlose Spielen". Wenn einer von uns noch etwas am Laptop zu arbeiten hat und keine störenden Zwischengeräusche erträgt, stellt man den Fernsehton einfach ab und lässt den Ton über Kopfhörer über das Gamepad laufen und spielt auf dem Fernseher weiter. (unser Fernseher hat leider keine Kopfhörereingänge).

Ein häufiger Kritikpunkt ist die momentan etwas schleppende Spieleunterstützung. Dazu fallen mir zwei Dinge ein, erstens: ist bei Nintendo leider meistens so und zweitens: dennoch gibt es immer noch 3-4 Titel, die ich gern spielen möchte und bis ich die habe, ist wieder genug weiteres Futter da ;) Und sobald ich Monster Hunter Ultimate hab, bin ich eh erst mal ein halbes Jahr mindestens bedient :)

Die Steuerung mit dem Gamepad ist wirklich super gelungen, es liegt sehr gut in der Hand und gerade bei Nintendoland, aber auch bei anderen Spielen, bietet es eine wunderbare Möglichkeit Multiplayer Spiele zu fünft, anstatt nur zu viert zu spielen.

Das hier mitgelieferte Zombie U finde ich wirklich klasse. Ein dreckiger Flair, der sich beklemmend durch das ganze Spiel zieht. Mit wachsender Spielzeit wuchs bei mir auch die Spielfreude und die Idee mit den Überlebenden ist meiner Meinung nach auch so noch nicht in Survival-Horrorspielen vorgekommen. Einfach klasse und eine eigene Art so lang wie möglich überleben zu wollen, anstatt sich zu opfern bietet das Spieleigene Ranking, mit dem man sich mit anderen Spielern messen kann.

Also zusammengefasst. Auf den diversen Internetseiten steht, wie so häufig, oft vorrangig negative Seiten der neuen Konsole. Aber man wächst mit ihr und beim Spielen lernt man mehr und mehr Vorzüge kennen. Außerdem ist das Gamepad wirklich innovativ und auch wenn die Grafik nur auf gleichem (oder etwas höherem?) Niveau als die aktuelle Sony und Microsoft Konkurrenz ist, muss ich trotzdem sagen: eine wirklich super Konsole. Außerdem - Grafik ist nicht alles, wichtig ist ein gutes Spielerlebnis und da gehört mehr dazu, als gute Grafik. Nintendo hat Mut bewiesen und meiner Meinung nach hat es sich gelohnt.

Fazit: Spitzen Ding! Kaufen!!
33 Kommentare| 103 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2016
Für mich ist bei einer Konsole die Anzahl an guten Spielen wichtig.
Die WiiU hatte das erste Jahr nach dem Release nur sehr wenig an großen und guten Spielen, die den Kauf gerechtfertigt hätten, aber dies hat sich die letzten Jahre stark geändert, die WiiU hat unfassbare Meisterwerke an Spielen hervorgebracht, die kein Gamer verpassen sollte!

Ich zähl dir mal auf was ich bisher hab:
Super Mario (wird als das beste Super Mario gezählt)
Super Luigi (die Leute feiern es, noch ned gespielt)
Donkey Kong (wird als das beste Donkey Kong gezählt)
Mario 3D Wörld (für mich aufm Level von Mario Galaxy, unzählige Levels und Geheimlevel, ein Musthave Titel)
Mario Kart 8 (bestes Mario Kart bisher mit unzähligen Strecken und guten DLCs, Musthave!)
Pikmin (sehr gutes Strategiespiel, große Bosskämpfe, sehr gut gemacht und schwer)
Splatoon (Musthave! - ein Meisterwerk Multiplayershooter!)
Supersmash (Musthave! - trainieren, besser werden und sich dann Spielern aus aller Welt online stellen, ahh ich liebe es <3)
Bayonetta 1+2 (muss man mögen, aber wenn mans mag, dann liebt man es, Musthave!)
Starfox Zero (epische Weltraumschlachten, alles gut inszeniert, mein Lieblingstitel der WiiU bisher)
Mario Party 10 (RIESENSpaß mit Freunden/Familie)
Zombi U (gutes Zombiespiel, teilweise SEHR gruselig, hat gute Ideen und macht Superfun)
Kirby (gutes Spiel für Fans)
Yoshi (gutes Spiel für Fans)
Zelda Windwaker (nimm dirn Wochenende frei zum Segeln und Spaß haben)
Zelda Twilight Princess (Dungeons, Wolflink, Reiten, 10/10 Game!)

große Spiele die mich noch bis zur NX sehr stark interessieren:
Monster Hunter 3, Mario Maker, Pokemon Tekken, Project Zero, Devils Third, Mighty No9, Captain Toad, Rayman, Xenoblade, Yooka Laylee, Hyrule Warriors und natürlich das neue kommende Zelda
Fire Emblem und neues Paper Mario wart ich erstmal ab
Monster Hunter 3, Mario Maker, Xenoblade, Pokemon Tekken und natürlich das kommende neue Zelda werden zu 100% noch gekauft, diese Spiele zählen zu den besten Spielen der Konsole, wie so viele andere auch, aber alles erst sobald ich wieder Geld hab. Damit bin ich am Ende bei über 20 richtig richtig superguten Spielen allein auf CD!

2 größere Spiele im Onlinestore: Fast Racing Neo (hört man nix von aber is verdammt gut und SCHNELL!) und Minecraft (was ich oft gemütlich am Gamepad zocke, während ich Twitch gucke)

10-15 ältere Spiele wie Mario Galaxy, 1+2, Metroid, Mario 64, Mario Kart 64, alte Zeldaspiele, Advance Wars (ich liebe es <3), Harvest Moon (weißt du wie viele Stunden da draufgehen? :D), usw..

Dann gibts auch neue Indiespiele wie Shovel Knight, und so viel mehr..

da kommt alle paar Wochen ne neue Ladung an Spielen in den Onlinestore (in ein paar Tagen sogar Zelda Majoras Mask!)
die meisten WiiUSpiele kann man daheim auf der Couch mit Freunden spielen, viele Games auch gratis online, hatte noch nie Lags oder DCs bei nem Mario Kart, Supersmash (manchmal wenn der Gegner aus Brasilien is, hat der ne schlechte Bambusinternetleitung, aber gegen europäische/japanische/amerikanische Spieler keine Probleme) oder beim grandiosen Splatoon, also joa..

die Konsole hat mehr Spiele, als ein Mensch Freizeit hat (hab immer noch nicht alles durch von den Spielen die ich bereits hab), allein bei Monster Hunter und Xenoblade gehen mehrere 100h voller Spielspaß drauf, was die Gründe sind, warum ich die 2 Spiele noch gar nicht hab, da mir momentan die Zeit fehlt und ich wüsste, dass ich dann wochenlang nichts anderes mehr machen würde im Leben..die WiiU hat einige Musthavetitel, die man nicht verpassen sollte..und ich denke durchaus dass nach der NX noch einige größere Titel kommen werden um die Konsole abzuschließen..mich haben die Spiele der WiiU total getroffen, genau meins! Zusammen mit dem kommenden Zelda kann sich die Spieleliste der WiiU sehr gut sehen lassen.

wenn ich noch bedenke, dass ich drauf Netflix, Crunchyroll und so hab, um bequem über Fernseher/Beamer gucken zu können, dann is die Konsole bei mir fast im Dauerbetrieb und nebenbei hab ich mehr Spiele, als ich zeitlich hinterherkomme.. :)

Danke Nintendo <3
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. September 2014
Guten Tag an alle,

ich gehöre nun seit 2 Wochen auch zu den glücklichen Besitzern einer Wii U. Stundenlang eine Konsole zu spielen ist ja bekanntlich nicht jedermanns Sache. Als 10 oder 15 Jähriger geht das noch, dass man von morgens bis abends vor der Glotze sitzt und mit Super Mario sich durchlevelt oder mit Link einige knackige Rätzel löst.

Doch mit Mitte 20, lässt die Euphorie erheblich nach. Das bekam meine X-box 360 zu spüren indem es in der Ecke vor sich hin verstaubte. Ich besaß jede Menge Spiele doch nur eins kam hin und wieder einmal in die Kiste rein und das war FIFA. So beschloss ich mich anderweitig umzusehen, da die Erkenntnis aufkam, dass mich die Art von Konsolen und Spielen, wie die Xbox oder PS3 es sind, nicht länger interessierten.

So beschloss ich spontan die Wii U zu kaufen, nachdem ich die Cover von Super Mario und Zelda sah. Da kamen alte Erinnerungen hoch und eine überwältigende Lust zu Zocken. Die Konsequenz aus dem ganzen heißt schlicht und ergreifend " Suchten". Seit dem die Wii U bei mir im Wohnzimmer steht haue ich ein Spiel nach dem anderen weg, Super Mario Bros, Luigi Bros, Zelda Wind Waker usw...... Weder ich selbst noch meine Frau kann mich wieder erkennen. Stundenlanges suchten und kindisches rum Geschreie nach erfolgreichem Lösen einer Mission. Das liegt nicht zuletzt daran, dass die Wii u eine hervorragende Konsole ist, sondern viel mehr an den unglaublichen exklusiven Titeln. Jedes Spiel ist eine Welt für sich und gefüllt mit Fantasie und Herausforderungen.

Alles an der Wii u empfinde ich als positiv außer folgende Punkte:
- Der Controller ist ein Pionier und mit umfangreichen Funktionen ausgestattet. Jedoch gefällt mir die Handhabung nicht besonders. Vor allem sind die Knöpfe total komisch platziert mit b, a, x, y. Ich komme sehr oft durcheinander. Sollte man garnicht damit zurecht kommen, so gibt es ja zahlreiche alternativen. Wii U Pro Controller, oder sogar die alten Wii Controller.

- Der Sensor sollte meiner Meinung nach komplett verschwinden. Mit dem GamePad rumzufuchteln ist echt nicht das Wahre.

- Finde es schlecht, dass man die Gamepad`s nicht einzel kaufen kann, hätte gerne noch eins mehr.

Alles andere gefällt mir an der Wii U. Sei es die Grafik, die Spiele, das Design. Es läuft immer wie geschmiert keine Ruckler, keine Hänger alles tip top.

Und all die jenigen bei denen Zuhause die Konsole auch am Rande der Nutzlosigkeit steht, es liegt nicht an euch. Ihr habt einfach nur die falsche Konsole ;)
33 Kommentare| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2013
Ein halbes Jahr ist es nun her, dass ich mir als Vorbesteller und Kind der ersten Stunde eine Wii U in der Premium Version gesichert habe. Als das Paket endlich da war freute ich mich schon auf schnellen Spielspaß, zumal das hochgelobte "Nintendo Land" gleich mit im Paket war. Konsole angeschlossen, alte Wii abgeklemmt und die neue Wii U gestartet. Die erste Überraschung kam prompt, nachdem die Internetverbindung lief, die ganzen Accounts eingerichtet, das Club Nintendo Konto migriert und zu guter Letzt endlich der Spielspaß starten sollte stand das erste Update an. Sage und Schreibe 1,5 Stunden später war das System auch schon fertig mit dem Update und da dämmerte es mir das erste mal, dass hier was nicht so recht stimmen sollte....

Soviel zur Vorgeschichte, doch leider ist genau diese Geschichte bezeichnend für dieses System. Das System wirkt einen halben Jahr nach dem Release immer noch erstaunlich BETA, es fehlen die üblichen Blockbuster (wenn man mal von dem lieblosen Mariogehoppel mit zwanghafter Padunterstützung absieht) und versprochene Features (wie z.B. die Nutzung des LoveFilm Kontos) funktionieren selbst nach dem 3.0er Update (wieder 1 Stunde) nicht.

Immerhin, mit dem 3.0er Update haben Sie das Problem behoben, auf sog. SDTV (Komponentenausgang) das Bild skalierbar zu machen und in den TV einzupassen und manche Dinge sind gefühlt zumindest etwas schneller. Diese sozialen Netzwerkgeschichten interessieren mich als "Spieler" nicht, denn letztendlich wollte ich ein Spielgerät haben, für alles andere gibt es Kommunikationsgeräte zumal die Einschränkung auf 100 Zeichen pro Post die Kommunikationsmöglichkeiten noch mehr einschränkt als Twitter.

Das System selbst läuft mit den altbekannten Problemen, auch im Wii Modus (friert schon mal ein, hängt, ist zäh in der Bedienung). Wo ich gerade vom Wii Modus spreche, die Migration des Wii Shop Kontos (um nicht alle VC Spiele zu verlieren) verlief nicht unproblematisch und war erst nach genauer Konsultation der Internetanleitung zu machen. Gedauert hat das alles auch nur wieder 2 Stunden. Um an die VC Spiele zu kommen, muss man die Wii U starten, in den Wii Modus wechseln und kann dann auch schon fast loslegen. Vorher muss man die gewünschten Spiele natürlich erneut runterladen.

Vielleicht hört man den Frust ein wenig raus, da hier Nintendo von meiner Sicht aus echt enttäuscht hat. Ich bin ein Nintendo Kind der ersten NES Stunde, hab so ziemlich alle Systeme (außer N64 und 3DS) mitgemacht und habe mich wirklich auf die neue Konsole gefreut. Aber hier hat Nintendo meines Erachtens 2 Dinge vergeigt, die für Nintendo standen.

a) gute Spiele, die des Spiels willen originell sind (und weniger der 30ste Aufguss von Tekken oder GTA)
b) Qualität! Das System ist meines Erachtens nur schnell vor Weihnachten auf den Markt geworfen worden, ohne ausführlich zu testen oder ordentliche Spiele zu liefern.

Thema Spiele: Das gelobte Nintendoland ist zwar anfangs witzig, aber ebenso wie Wii Play eher eine Techdemo (schaut, was möglich wäre) als ein langzeitmotivierendes Spiel. Die Langzeitmotivation kommt wohl eher aus dem Mangel guter Spiele heraus. Als Fan von LEGO Spielen habe ich mich sehr auf das neue Spiel (City Undercover) gefreut, wurde aber hier herb enttäuscht durch unmögliche Ladezeiten - dadurch kommt das Spiel aus dem Tritt. Hier wäre es wünschenswert, dass man Spiele auf einer externen Platte (oder dergleichen) installieren könnte um die Ladezeiten zu minimieren. Einzig Darksiders II konnte mich eine Zeitlang als "Zeldaersatz" fesseln, aber das Spiel ist auf anderen Plattformen schon längst erhältlich und während es bei der Konkurrenz für unter 20€ zu haben war, kostete es zum Start der Wii U gleich mal satte 60€ - zumal das Pad als Ergänzung genutzt wird. Das wäre mit dem ProController oder einer anderen Konsole auch leicht gegangen. Dazu kommt wieder das Ladezeitenmanko (nicht so schlimm wie mit Lego City). Echte Blockbuster fehlen der Wii U einfach bisher.

Thema Qualität: Vieles habe ich oben bereits erwähnt, z.B. dass Applikationen wie LoveFilm (stand 02.05.2013) oder das interne TiVii immer noch nicht in Deutschland funktionieren. Spiele leiden an den alten Krankheiten, auch im Wii Kompatibilitätsmodus. Speziell LEGO Spielchen stürzen gerne ab, bedeutet nicht, dass die Wii U selbst nicht abstürzen kann - auch das ist mir mit Darksiders mehrmals passiert. Ärgerlich hier, es gibt keinen "Ausschalter" an der Front und so muss die Konsole hervorgefummelt und hart ausgesteckt werden. Der Controller - also das neue Pad - wird oft als billig und lapprig kritisiert, ich finde das Pad aber gut. Es wirkt zwar etwas billig tut aber genau das, was es tun muss. Ich finde es gut gelungen, zumal es ja auch immer ein Kompromiss zwischen Gewicht und Größe sein muss. Man kann es mit Stift oder Finger bedienen und während des Spiels nervt das Pad nicht.

Shop: Der Shop ist äußerst übersichtlich, teils kann man Indiespiele erwerben die auf dem TV Spaß machen und flüssig laufen. Darunter auch einige echt nette Titel wie Trine2 oder The Cave. Man kann sogar die eigentlichen Disc-Spiele im Shop direkt kaufen und auf die Konsole (oder besser auf eine angeschlossene USB Platte) installieren, aber meistens sind die Kosten höher, als wenn man die Disc hier bei Amazon kauft. Lustiges Detail - FSK18 Titel bekommt man erst zu späterer Abendstunde.

Thema Zukunft: Ich räume dem System, speziell dem asymmetrischen Prinzip oder auch stärkeren singleplayer Titeln gute Chancen ein. Das System ist zwar nicht der neueste Hardwaremeilenstein, aber wenn sich Nintendo wieder auf die alten Tugenden besinnt und einfach gute Spiele macht, dann brauchts nicht mehr als eine solche Konsole - daher hat das System immerhin mehr als einen Stern bekommen. Eine Hardwaretorte gewinnt das System auf keinen Fall und die Konkurrenz schläft schließlich auch nicht - hier muss Nintendo bald mal nachlegen.

Was ich mir von Nintendo wünsche:
- Endlich gute Spiele, bzw. lohnende Spiele für dieses System
- Eine funktionierende LoveFilm Applikation in Deutschland (oder auch TiVii - das geht auch nicht in Deutschland)
- Spiele von der DISC auf die Platte installieren zu können um Ladezeiten zu minimieren
- Ein "schnelleres" System, dass sich flüssiger bedienen lässt (wobei dies mit dem 3.0er Update schon besser geworden ist)

Meine Empfehlung hier: Jeder der eine Wii hat und damit gut zufrieden ist, sollte erst noch abwarten. Das System ist meiner Meinung nach zu buggy und beta um hier so viel Geld auszugeben. Jeder der noch keine Wii hat und schon länger mit der Konsole oder dem Prinzip als solches liebäugelt kann zuschlagen, mit der klaren Prämisse, erstmal die alten Spiele der Wii zu spielen. Ich würde auch wegen des Speichers und des Lieferumfangs erstmal zur premium Variante raten.
2525 Kommentare| 72 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2013
Habe mir die Wii U vor ca. einem Monat geholt. Als stolzer Besitzer einer Wii habe ich mich im Vorfeld informiert und mich dann für die schwarze 32 GB fassende Premium-Version entschieden, für die auch diese Rezension gilt. Im Großen und Ganzen bin ich sehr zufrieden mit Nintendos neuestem Schaffenswerk. Aber seht selbst:

Verpackung/Verarbeitung (4 von 5):
Die Konsole kommt in einem geschätzen 30 x 30 cm Karton gut verpackt ins Haus. Konsole und Gamepad sind mit Folien bedeckt, sodass vor dem Öffnen kein Staub und keine Abdrücke entstehen. Sowohl Konsole als auch Gamepad sind aus schwarz glänzendem Plastik, welches sich perfekt zu den allermeisten TV-Farbkombies ergänzt. Das Material ist hochwertig verarbeitet aber halt kein Aluminium, wie man es vielleicht von einigen Smartphones kennt. Einzig ärgerlich ist, dass diese Klavierlack-Optik sehr anfällig für Staub ist und daher möglichst mit einem weichen Ledertuch gereinigt werden sollte. Dem Gamepad ist unbedingt eine Display-Schutzfolie zu empfehlen!

Umfang (5 von 5):
Die Premium-Version kommt mit reichlich Zubehör. Besonders für Nicht-Wii-Besitzer ist die Sensorleiste unabdingbar. Auch die Gamepad-Ladestation sowie -Ständer kommen häufig zu Gebrauch. Und der Konsolenständer hat, wenn benötigt, seine Daseinsberechtigung, obwohl ich meine Konsole lieber hinlege. Nur eine Display-Schutzfolie für das Gamepad wär noch wünschenswert gewesen, die man somit teuer nachkaufen musst. Der Hauptunterschied zur Basic Variante ist allerdings der Speicherplatz von 32 GB. Mehr Speicher kann zwar nachträglich ergänzt werde, denn allein die Systemupdates verbrauche ca. 5 GB Speicher. Daher lieber gleich zur Premium-Version greifen.

Grafik (3 von 5):
Über die Grafik wurde ja bereits heftig diskutiert. Fakt ist, dass die neue Wii U spielend leicht mit XBox 360 und PS3 mithalten kann. Fakt ist aber auch, dass die Wii U wohl gegen die Next-Gen Konsolen aus dem Hause Microsoft und Sony grafiktechnisch nicht mithalten kann. Die Konsole schafft 1080p, habe aber bisher erst Spiele mit maximal 720p ausgetestet, was meines Erachtens für ein Super Mario völlig ausreicht. Alle Konturen sind scharf. Während des Spielens gibt es auch keine Frameeinbrüche. Alles bestens. Wie viel Potential noch in der Konsole steckt, wird uns zum jetzigen Zeitpunkt wahrscheinlich niemand sagen können, aber ich bin mir sicher, dass Nintendo noch das ein oder andere Byte herauskitzeln wird. Trotzdem sollte man die Wii U als eigenständiges Produkt sehen und nicht zu sehr mit Coregamer-Plattformen wie XBox und Playstation vergleiche.
PS: Es ist zum empfehlen, dass mitgeliefert HDMI-Kabel auch zu Nutzen. Andernfalls sollte man sich Gedanken über die Investition in einen HD-fähigen Fernseher machen (HD = 1080p !!!).

Sound (2 von 5):
Zum Sound ist nicht viel zu sagen. Leider ist kein extra Audio-Ausgang an der Konsole integriert, sodass der Sound per HDMI mitgeliefert wird. Das gestaltet die Verwendung von externen Boxen etwas kompliziert. Daher nur 2 von 5 Sternen.

Bedienung (5 von 5):
Die Bedienung ist wohl die größte Neuerung der Wii U. Mit dem Gamepad hat Nintendo eine Innovation geschaffen, die bereits fleißig abgekupfert wird. Das Gamepad wird von allen Wii U-Spielen unterstützt, allerdings leider nicht auch von allen ausgeschöpft. Oft gibt es nur den Inhalt des Fernsehers wieder ohne zusätzliche Funktionen großartig zu integrieren. Nichtsdestotrotz gibt es noch viel Entwicklungspotential, was uns bei zukünftigen Titeln hoffen lässt. Zudem ist die geringe Akkulaufzeit von 2 bis 5 Stunden ein Problem, welches aber bald mithilfe von Ersatzakkus gelöst wird. Ansonsten liegt das Pad gut in der Hand, ist leicht und einfach zu bedienen. Alle Eingabegeräte der Wii (wie der Wii-Mote) können auch bei der Wii U mittels Sensorleiste genutzt werden. Und der Wii U-Pro Controller (besitze ich nicht selber) erinnert ein wenig an den XBox-Controller. Die Anordnung der Analogsticks ist nicht ganz optimal (aber allemal besser als bei dem PS-Controller), allerdings hat dieser Controller eine sehr lange Akkulaufzeit (ca. 80 Stunden).

Spiele (3 von 5):
Nach relativ starken Launch-Line Up brach der Wii U-Spielemarkt doch ziemlich schnell ein. Es gab immer weitere Verschiebungen, sodass es doch tatsächlich nur 2(!) Spiele bisher in meinen Schrank geschafft haben. Dennoch sind die Aussichten gut. Allein die Nintendo First Party-Titel wie Mario Kart, 3D Mario, Zelda, Metroid, ... haben es in sich. Dank ihrer Exklusivität ist die Wii U eigentlich unverzichtbar für jeden Nintendo-Liebhaber. Und für alle anderen gibt es immer noch den PC als Medium. Daher sollte man sich auch über fehlenden Drittanbieter-Support nicht allzu große Sorgen machen. Spätestens wenn sich der Erfolg der Konsole einstellt, kommen auch wieder mehr Third Party-Herstelller an Bord. Besser jetzt zuschlagen und Konsole günstig kaufen, um mehr Geld zu sparen für die große Spieleflut die anfang August losgetreten wird.

Kompatibilität (5 von 5):
Eine große Stärke der Wii U: die Abwärtskompatibilität. Ein Wii-Emulator ist von vornherein einprogrammiert und wird per Patch freigeschaltet, sodass man praktisch die Wii gleich mitkauft und somit alle alten Wii-Games auch auf der neuen Konsole genießen kann (Gamecube-Spiele sind leider nicht inbegriffen). Alte Spielstände können dank SD-Card-Schlitz ganz simpel auf die neue Konsole übetragen werden. Auch hier profitiert Nintendo von der Konkurrenz. Abwärtskompatibilität der Next-Gen Konsolen bietet bisher nur die Wii U.

Fazit:
Die Wii U kam etwas überraschend und genauso sind die bisherigen Verkaufszahlen. Der Spielesupport ist etwas schleppend, aber Nintendo hat noch ein paar Pfeile im Köcher. Man darf sich auf großartige Neuerscheinungen in den nächsten Monaten freuen. Neben der große Spiele-Exklusivität sind vor allem die innovative Bedienung und die Abwärtskompatibilität Stärken der Wii U. In Sachen Grafik und Sound liegt sie jedoch weit hinter der angekündigten Konkurrenz von Microsoft und Sony. Dies holt die Wii U durch top Kundensupport wieder auf.
Zwar sind die Patches und Updates (je nach Internetverbindung 1 bis 3 Stunden) am Anfang etwas nervig, allerdings darf man sich immer wieder über neue Features freuen. In der hauseigenen Community "Miiverse" hat man direkten Kontakt zu den Entwicklern. Ein weiterer großer Pluspunkt: Gebrauchtspiele sind auch zukünftig auf der Wii U gefahrenlos spielbar (im Gegensatz zur Konkurrenz).
Nintendo bietet also eine technisch etwas veraltete Konsole, die diesen Rückstand jedoch durch Innovation und top Kundenzufriedenheit aufholt. Für alle, die bereits mit der Wii Spaß hatten, unbedingt empfehlenswert und auch Konsolenneulinge werden mit der Wii U glücklich. Den Hardcore-Gamern unter euch würde ich jedoch eher zur XBox One oder Playstation 4 raten.
1212 Kommentare| 49 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2015
Als über 50jähriger spiele sich schon sehr lange Computerspiele - angefangen mit dem berühmten Commodore 64. Vor einiger Zeit habe ich mir die XBOX 360 aufschwätzen lasse: top Technik und super Bewegungssteuerung über Kinect - absolute Spitze!

Leider habe ich für meine Bedürfnisse kaum brauchbare Spiele gefunden. Diese ganzen Egoshooter und düstere Endzeitwelten sprechen mich nicht an. Also habe ich die Wii U bestellt und dabei folgendes gelernt: es muss die die technisch beste Konsole sein, Spiele und Spielwitz müssen passen: Donkey Kong Country Tropica Freeze - ein Traum. Lange nicht mehr so viel Spaß bei einem Spiel gehabt.

Fazit: man sollte sich vor dem Konsolenkauf überlegen, WELCHE ART von Spiele man bevorzugt. Die Wii U spricht sicherlich ganz andere Spieler an, als eine XBOX oder PS4. Ich freue mich über die Wii U und mag die flüssigen, detaillierten und liebevoll gestalteten Jump'n Run Welten.

Ein Stern Abzug gibt es, weil mit dem Premium Pack nur ein Spieler spielen kann und es eine etwas wüste Zusammenstellung an unterschiedlichen Zusatzcontrollern gibt. Leider kann man auch nicht mit allen Controllern alle Spiele spielen. Wer also zu zweit oder dritt spielen möchte, sollte nochmals 100.- Euro für Zusatzcontroller bereit halten.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2013
(Alle Angaben von Preisen entsprechen dem Stand: August, 2013.)

Ich möchte vorweg sagen, dass ich über die Jahre Erfahrungen mit einer Xbox 360, PS3, Wii und auch einigen Nintendo Handhelds gemacht habe und deshalb einfach mal behaupte, dass ich mich, wenn es um Videospiele geht, ganz gut auskenne.

Der Grund für den Kauf einer Wii U war neben dem neuen Gamepad auch die Lust die neuen Spiele (Mario Bros. U, Luigi U und auch die kommenden Titel wie Donkey Kong, Mario Kart 8...... ) spielen zu können, weil ich von Mario und co. schon immer ein Fan war. Das Premium Pack kostete als ich es gekauft habe 310,-€ und da ich mir Nintedo Land auf alle Fälle geholt hätte, weil mir die kleine Sammlung aus Minispielen gefällt und ich außerdem schwarz immer weiß vorziehe habe ich zum Premium Pack gegriffen.Neben dem Premium Pack habe ich dann noch Mario Bros. U und einen pro Controller gekauft (seit dem Update ist Mario Bros. auch mit pro Controller spielbar).

........Die Konsole.......
Die Wii U ist deutlich länger als breit, was vielleicht nicht jedem gefällt. Ich finde es eigentlich ganz gut, weil sie sich im Regal nicht so breit macht, den Platz nach hinten aber gut ausnutzt. Beim Spielen ist sie, wenn der Ton deaktiviert ist, hörbar. Bei eingeschaltetem Sound hört man sie aber überhaupt nicht. An der Vorderseite gibt es zwei USB-Anschlüsse und einen SD Kartenleser. Das Menü ist übersichtlich mit den bekannten Kästchen für Einstellungen, Mii-Maker....(es sind 15 Kästen pro Seite). Außerdem ist es mit dem Programm Wii Menü ermöglicht die alten Wii Spiele mit bekannter Remote und Sensorleiste zu spielen. Beim ersten Start wird das Gamepad verbunden, Internet, Uhrzeit und anderes eingestellt. Wenn man erstmal kein Update macht ist dies in 10min-20min abgeschlossen. Ich musste erstmal ein Update für die Konsole runterladen und brauchte daher über eine Stunde bis ich den Home Bildschirm das erste Mal zu gesicht bekam. Von der Grafik liegt die Konsole auf dem Stand von Xbox 360 und PS3. Wenn die neuen Konsolen kommen wird sie aber wohl wieder deutlich hinterherhengen (dafür ist sie ja auch billiger). Die Wii übertrifft sie durch die Full HD Auflösung natürlich und es macht Spaß Mario jetzt in HD über den Bildschirm rennen zu lassen.

........Das Gamepad......
Es ist wohl ein Hauptgrund, warum man sich die Wii U kaufen möchte. Und zurecht. Das Gamepad bietet eine neue Art des Spielens. Trotzdem ist es nicht perfekt. An die Größe muss man sich erstmal gewöhnen, weil die normale Fernbedienung der Wii oder auch der pro Controller deutlich kleiner sind. Das Bild ist nicht überragend, trotzdem gut und für die Zusatzfunktionen auf alle Fälle ausreichend. Bei einigen Spielen wird der TV-Bildschirm aber einfach nur auch das Pad übertragen und so hat es bei Mario Bros. z.B. keinen Sinn. Da sollte man lieber den Akku sparen und einen Controller nehmen. Trotzdem gibt es Spiele beidenen das Pad Sinn macht und wirklich eine Bereicherung ist wie z.B. bei ZombieU. Der Akku ist der nächste Kritikpunkt. Der hält nämlich gerade mal 3 Stunde und das ist nicht wirklich viel. Deshalb sollte man bei Spielen, wo das Pad nicht benötigt wird zum Controller (hält 80 Stunden) oder zur Remote greifen. Leider kann man das Pad beim Spielen nicht ausschalten und deshalb ist die einzige Möglichkeit es auszuschalten, wenn man es außer Reichweite der Konsole bringt, weil es sich dann selbst deaktiviert. Grundsätzlich schaltet sich das Pad beim Start der Konsole immer an und geht auch erst, wenn die Wii U aus ist wieder aus. Als positiven Punkt gibt ds noch die ,,TV Kontrolle''. Mit dem Knopf TV kann man das Pad mit dem Fernseher verbinden und ihn mit dem Pad dann ein- und ausschalten, die Lautstärke und den Eingang (HDMI 1,2) einstellen. Das ist wirklich schön, denn so kann die Fernbedienung beim Zocken einfach liegen bleiben und man hat ein Gerät für Alles.
Mir gefällt das Gamepad trotz der Kritikpunkte und ich würde ihm alleine sicher 4 Sterne geben.

......Das Premium-Pack......
Mit einem Aufpreis von fast 80,-€ ist die Premium Edition deutlich teurer, als die Basic Edition. Ich finde den Preis durch die Minispiel Sammlung Nintendo Land, den Ständer für das Pad, der Ladestation für das Pad, den Standfüßen für die Wii U und der Sensorleiste aber angemessen. Die Ständer für das Gamepad und die Wii U sind gummiert und somit rutschfest, sonst aber kein Oberhammer. Der Hauptgrund meines Kaufes dieser Edition ist, dass ich die schwarze Wii U haben wollte.

....Nintendo Land.....
Über das Spiel habe ich schon einiges gesagt, aber hier nochmal einen kurzen Informationstext. Das Spiel ist eine Sammlung aus Minispielen, die man mit seinem Mii bestehen kann. Teilweise gibt es hier und da Level freizuschalten. Das Spiel ist ein netter Spaß mit Freunden, wenn man sich durch Pikman, Zelda und co. Minilevel spielen kann, aber als Single Player Game nicht für die Ewigkeit konstruiert. Trotzem liefert es auch für einen alleine einige Stunden Spaß. Wenn man es dann aber mit Freunden spielt zeigt Nintendo Land seine Stärken. Mit einem Freund oder mehreren Freunden macht das Spiel wirklich Spaß und es wurde mir im Multiplayer auch noch lange nicht langweilig. Leider ist es nur mit Gamepad und Remote spielbar, ein pro Controller kann also nicht verwendet werden. Viel mehr muss ich nicht sagen: Es ist lustig, aber kein super tolles Spiel für einen alleine. In der Kategorie Party-Spiele hat es sich 5 Sterne aber trotzdem verdient. Wer noch mehr über die einzelnen Level wissen will, sollte in der Beschreibung oder anderen Bewertungen nachschauen.

......Fazit......
Trotz der Kritikpunkte am Gamepad konnte mich die Wii U überzeugen. Die neuen Spielmöglichkeiten sind grandios und für ca. 230,-€ bei der Basic Edition und 300,-€ bei dem Premium Pack sollte man zuschlagen. Ich denke auch, dass die Wii U durch die kommenden Titel wie Donkey Kong Country Topical Freeze, Super Mario 3D World, Mario Kart 8 und auch durch die Gamepad-Funktionen eine Zukunft hat. Wenn Nintendo jetzt noch Bundles mit z.B. Super Mario 3D World mit der schwarzen Wii U für gute Preise herausbringt, sollte auch jeder der die Wii U bisher verachtet hat lieber einen zweiten Blick wagen. Ich werde mir sicher auch einige der kommenden Titel kaufen und sie evt. dann auch bewerten. Ich wünsche allen die sich schon eine Wii U bestellt haben viel Spaß und den anderen kann ich nur sagen, dass sie ihr Geld in jeder Edition Wert ist.
22 Kommentare| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Dezember 2013
Vor einigen Tagen trudelte das Gerät bei mir ein und ich kann nur eines dazu sagen:
Nintendo weiß, wie man's macht! Nie wieder rühre ich Konsolen anderer Hersteller an.
Aber zunächst:

Die Verpackung:

Die Verpackung ist hübsch designt. Der blaue Hintergrund der Premium Variante,
welche ich hier gekauft habe, vor dem sich die schwarze Konsole samt Gamepad
abzeichnet, wirkt edel und wird angenehm mit dem schwarzen Rand, auf dem sich
das Wii U Logo abhebt, ergänzt.

Zum Lieferumfang:

Enthalten in der Premium Variante ist das Spiel Nintendo Land,
ein HDMI Kabel, ein Netzkabel für die Stromversorgung, ein Ladekabel für das
Gamepad, eine Wii-Remote Sensorleiste, ein Standfüßchen für das Gamepad,
eine stehende Ladestation für das Gamepad, zwei Standfüßchen um die Konsole
vertikal aufzustellen, diverse Gebrauchsanleitungen und Garantiekarte, ein
Gamepad und natürlich die Konsole.

***Die Konsole***

Aussehen:

Ca. 4,6 cm hoch, 26,8 cm lang und 17,2 cm breit mit einem Gewicht von ca. 1,6 kg
macht es in schwarzem Klavierlack meiner Meinung nach echt was her.
Sie ist viel kleiner und dadurch kompakter als meine PS3 Konsole (80GB).
In der Premium Veriante enthält sie einen Speicher von 32 GB, erweiterbar
durch externe Festplatten.

CPU:

In dem Gerät taktet ein IBM Power-basierter Tri-Core-Mikroprozessor mit dem
Codenamen „Espresso“. Getaktet sind die 3 Kerne mit 1,24 GHz Taktung, wodurch
das Menü und auch die Spiele angenehm schnell laden und nichts ruckelt.

GPU:

AMD Radeon™-basierte High Definition-GPU mit dem Codenamen „Latte“.
Getaktet mit 550 MHz und mit integriertem eDRAM sehen die Spiele entsprechend
schön aus. Ist man von Nintendo aber auch nicht anders gewohnt. Die Spiele sahen
dort schon immer extrem hübsch aus für entsprechende Verhältnisse.

Das Gamepad:

Mit einem 6,2 Zoll (15,75 cm in der Diagonalen) großen Touchscreen
(druckempfindlich) kommt der meiner Meinung nach sehr gelungene Controller her.
Links befindet sich ein handelsübliches Steuerkreuz, rechts vier Buttons
(A, B, X und Y). Jeweils oben drüber befinden sich links und rechts Analogsticks.
Unten am Gamepad befinden sich Home-, Power- und TV-Button.
Den TV-Button kann man so konfigurieren, dass man das Gamepad als
Fernsehfernbedienung nutzen kann.
Hinten im Gerät befindet sich ein Stylus-Pen, welcher auch notwendig ist.
Über dem Screen befindet sich eine Frontkamera und unten am Pad ein Mikrofon.
Dann gibt es noch die Schultertasten L, R, ZL und ZR. Weiterhin befindet sich links
auf dem Controller eine Schnittstelle für den enthaltenen NFC-Chip. Dadurch soll es
ermöglicht werden, Karten und Figuren, die ebenfalls einen NFC-Chip enthalten,
einzuscannen und so z. B. zusätzlichen Content freizuschalten.
Der Bildschirm des Controllers erreicht eine Auflösung von 854x480 Pixel.
Der Controller ist aber auch 3D-fähig, wozu man allerdings eine Stereoskopiebrille
benötigt.

Der Akku hält leider nur 3 - 5 Stunden, wodurch man regelmäßig an die Station
muss. Allerdings gibt es von Nintendo für 29,99 EUR einen Akku, der laut Angaben
5 - 8 Stunden halten soll.

Nintendo Network:

Nintendo Network ist der kostenlose Online-Dienst von Nintendo. Viel kann
ich dazu noch nicht sagen, außer dass es hübsch und bunt ist.
Der Browser ist fantastisch und man findet alles, wonach man sucht.
Ich war überrascht, wie viel möglich ist. Man kann z. B. Nachrichten im
Mii Verse posten, in denen man was zeichnet oder kritzelt – Touchscreen sei Dank.
Das macht irrsinnig Spaß!
Der eShop ist angenehm gestaltet. Man findet dort alles, was das Spielerherz
begehrt: Games zu allen erschienenen Nintendokonsolen der vergangenen 30 Jahre:
NES, SNES, N64, GameCube, Wii und Wii U.
Zusätzlich Sega Umsetzungen der MegaDrive (Genesis) Games und viele mehr.
Auch die Preise sind wirklich vertretbar.

Nintendo Land:

Das ausschließlich in der Premium Variante enthaltene Spiel hat einiges zu bieten.
Liebevoll in Szene gesetzt wird der eigenst entworfene Mii (das Online-Alter-Ego)
als unmittelbarer Held integriert.
Nicht nur optisch, auch animations- und ideentechnisch ist es sehr gelungen.
Die Spiele dort sind wirklich für jeden geeignet. Ob für alt eingesessene Nintendo
Hasen oder Neulinge – es ist wirklich für jeden etwas dabei.
Auch sind dort viele Eastereggs, mal offensichtlicher, mal weniger offensichtlich.
Z. B. wenn man die Spiele betritt, hört man oft bekannte Jingles aus früheren
Zeiten. Auch wie man verdiente Münzen gegen Extras einsetzt – sensationell!
Ich möchte hier nicht zuviel spoilern – das Spiel ist einfach nur empfehlenswert!

Preis / Leistung:

Ich habe das Premium Pack für 279 EUR auf Amazon erworben.
Es hat sich sehr gelohnt, schon alleine weil wirklich alles dabei ist,
was man braucht und mehr. Das Spiel Nintendo Land ist eine sinnvolle Ergänzung.
Wer in meinen Augen das Pech hatte und sich die Basic Variante zugelegt hat,
der muss was tiefer in den Geldbeutel greifen. Denn Nintendo Land habe ich
im eShop für rund 63 EUR entdeckt. Aber bei dem Umfang auch kein Wunder.
Dadurch kann ich nur raten, sich die Premium Varante zu zu legen, da man damit
nicht nur Geld spart, sondern auch direkt loslegen kann.

Klientel:

Ich habe bereits in den wenigen Stunden beobachten können, dass sich bei
Nintendo eine völlig andere Klientel aufhält als bei Sony.
Im Nintendo Network ist keiner am fluchen, schimpfen oder beleidigen.
Warum auch? Kommt ja keine lange Weile auf.
Die Leute dort sind allesamt freundlich, lustig – haben Spaß. Natürlich
gibt es auch mal Kommentare a la „Doofes Spiel“ – aber niemand dort wird
wirklich ausfallend. Der Wechsel von Sony nach Nintendo fällt mir richtig leicht
und ich bereue es keine einzige Sekunde lang. Im Gegenteil frage ich mich aus
heutiger Sicht, warum ich so lange bei Sony geblieben bin?

Fazit:

Ich habe schon einige Stunden damit gespielt und bin platt, wie viel Spaß diese
Konsole macht. Der Screen reagiert perfekt und das Spielerlebnis wird hier wirklich
zum Erlebnis. Ich kann es kaum erwarten, weitere Spiele für diese traumhafte
Konsole zu kaufen. Genau so stelle ich mir eine Spielekonsole vor.
Eine Konsole, die durch die Bank weg Spaß macht.
Weiterhin wird sich Nintendo vor allem mit der Wii U an Core-Gamer richten,
damit wirklich für jeden was dabei ist.
Auch, wenn der Controller etwas Eingewöhnungszeit in Anspruch nimmt,
dagegen stinkt meine Sony PS3 ab wie ein alter Schmierlappen. Selbst die PS4
kann es meiner Meinung nach nicht mit der Wii U aufnehmen. Fun Faktor pur!
Wie schon in den 90ern kann man auch hier sagen: Have more fun!

Heute habe ich mir auch eine Wii Remote gekauft, um den kompletten Funktionsumfang
der Wii U zu nutzen. Es gibt im Wii U Menü die Möglichkeit, das Wii Menü
anzusteuern. Damit hat man die Möglichkeit, nahezu alle Wii Games auf dem
Gerät wiederzugeben.
Somit hat man quasi zwei Konsolen in einem: Wii U und Wii.

Mal ehrlich: Mit welcher Konsole hat man das und kann zusätzlich die Controller
der Vorgängerkonsole nutzen? :)
33 Kommentare| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2013
Ich bin 30 Jahre alt und mit dem Supernintendo + Gameboy aufgewachsen. Somit schaut man doch schon mehr auf die Nintendoprodukte als jemand, der gleich mit PS & Xbox eingestiegen ist. Ich habe aber auch eine XBox 360 & PS 3 besessen. Daher denke ich, das ich die Produkte gut vergleichen kann.

Erst mal zur Konsole....und was soll ich sagen... ich bin bin beigeistert.

Das fängt schon bei der Verpackung an. Lachen Sie nicht, auch das ist wichtig. Nintendo hat das Produkt sehr gut verpackt und es macht Spaß, die Komponenten auszupacken. Beim Premiumpack ist neben der Konsole und dem Pad auch ein Gamepadständer, eine Ladestation + Kabel, eine Sensorleiste, das Spiel Nintendoland, das Netzteil und man staune... eine HDMI Kabel dabei. Schon allein der Punkt, dass ein HDMI Kabel dabei liegt, hebt sich sehr von der PS3/Xbox 360 ab. Ich mußte bei den Konsolen immer das HDMI Kabel extra kaufen... soviel zu "HD-Geming".

Als der Aufbau fertig war, Konsole eingeschaltet und Updates gezogen. Klar...1h Updates, selbst mit VDSL 50, sind sehr lang, aber so etwas ist man von den heutigen Spielen und generellen Technikprodukte schon gewöhnt.

Danach wurde erstmal das Wii U Menue durchforstet. Alles ist an seinem Platz. Es macht Spaß sich im Menue zu bewegen. Ich könnte manchmal Stundenlang auf den Hauptscrenn schauen und mir die Kommentare und Bilder reinziehen, die andere Nutzer eingestellt haben. Man hat das Gefühl "dazu zu gehören".
Es ist kein Vergleich mit dem langweiligen Menue der PS3 und auch nicht mit dem der XBOX 360, wo man immer mehr mit "Werbung" zugepflastert wird (meine Meinung).
Einziger Wermutstropfen... das wechseln der Menues dauert trotz aktuellem Systempatch sehr lange. Grad wenn man von den Systemeinstellungen zurück ins Menue geht, dauert es ca. 10 Sek., bis man sich wieder im Homescrenn befindet. Das geht besser Nintendo.

Als nächstes wurde Nintendoland ausprobiert. Dies ist in meinen Augen eine Spielesammlung, um die Vorzüge der Wii U dem Nutzer spielend beizubringen. Manche Games machen Spaß, andere weniger. Am besten man spielt zu zweit oder mit noch mehr Personen.
Danach war Super Mario dran. Wow... Mario in HD. Sehr schön, extrem Kruzweilig. Und den Kritikern zum Trotze, dass es immer das gleiche wäre... schaut euch Call of Duty 3546 an. Das macht zum 3 mal noch Spaß... danach wirds öde. Ich finde es ist wieder eine gelungende Umsetzung, mit einigen frischen Ideen.
Als drittes kam Zombie U. Yeah... endlich wieder Resi 1 feeling. Gruseln, schauern und nicht wie eine Tollwütige Bulldoge auf Speed durchs Level rennen, um in bester "Rambo-Manier", alles zu plätten was bei drei nicht auf den Bäumen ist. Vorallem das Gamepad wird sinnvoll genutzt und bringt noch mehr Spaß am Spiel.

Was ich noch hervor heben will ist die Youtube-App. Diese ist sehr gelungen und es macht Spaß, sich auf der Couch die Filmchen und was es nicht noch alles gibt anzuschauen. Im Vergleich zur XBOX 360 App, finde ich die der Wii U sehr viel komfortabler. Zumal die Bedienung mit dem Wii U Pad auch leichter fällt, als mit dem Xbox 360 Controller.

Auch ein wichtiges Argument zur Wii U... ich kann alte WII Spiele und die Controller+Sensorleiste nutzen. So kann man Perlen aus dem WII Sortiment nachholen, die man verpasst hat. Sehr gut Nintendo. Warum funktioniert das nicht auch bei der PS360 (Downloadshop mal außen vor gelassen).

Um Euch nicht weiter zu langsweilen, fasse ich die mir wichtigsten Punkte noch mal zusammen.

Positiv:

- sehr gute Verpackung
- alles wichtige dabei
- einfacher Zusammenbau
- komfortable Nutzung mit dem Pad
- Konsole Chic und nicht zu groß (nimmt kaum Platz weg)
- verbraucht kaum Strom
- Touchscreenpad sehr leicht zu nutzen und für Erwachsenen-Hände sehr gut geeignet (kein kleiner Fummelcontroller)
- gute Grafik (mehr als Ausreichend)
- Youtube App läuft hervorragend
- WII Spiele + Controller nutzbar
- Mehrspielerspaß ungeschlagen
- Wii U Community sehr freundlich, keine Beschipfungen oder Beleidigungen
- auch für sogenannte "Core Gamer" geeignet
- uvm... :)

Negativ:

- ertes Systemupdate dauert lange
- langsames Menue
- mit eingelegter DVD laut, auch wenn das Spiel nicht gestartet ist (ich denk hier hilft ein Softwareupdate)
- schon zwei "Hänger" gehabt (scheinbar Software-Problem Nintendo - siehe auch Nintendoforen)

Neutral:

- Software Angebot noch nicht sehr groß, aber die Konsole ist auch noch nicht so lange auf dem Markt (andere Konsolen standen vor dem gleichen "Problem")
- Anschaffungspreis nicht grad billig, aber noch angemessen. PS360 war zum Anfang viel teurer
- 32 GB Speicher klingt nicht nach sehr viel, bis jetzt habe ich aber noch massig Platz; ist aber durch SD & HDD erweiterbar
- Klavierlack, sieht schön aus aber man sieht jeden Fingerabdruck
- keine CD/DVD unterstüzung (bis jetzt), ist in meinen Augen nicht schlimm da Gaming-Konsole und jeder heutzutage einen DVD Player hat

Alles in allem bin ich sehr zufreiden mit der Konsole. Es macht einfach Spaß an der Wii U zu daddeln. Wenn ich so etwas wie Crysis oder BF 3 spielen will, geh ich eh an den PC.
11 Kommentar| 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 22 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)