Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Learn More 8in1 Promotion Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
293
4,5 von 5 Sternen
Farbe: Schwarz|Ändern
Preis:139,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. Januar 2013
Man kann viel Negatives über den "George Clooney" Kaffee sagen. ;-) Dass z.B. die Kapseln vergleichsweise sehr teuer sind zu anderen Systemen auf dem Markt. Zwischen 35 bis 42cent pro Kapsel. Dem muss ich vorbehaltlos zustimmen. Aber ich trinke wenig Kaffee. Bin aber ein Genusstrinker, d.h. wenn ich einen trinke dann muss er umwerfend gut schmecken. Ich hatte vorher eine Tchibo Cafissimo Kapselmaschine. Selbst hier hat eine Kapsel ca. 25cent gekostet. Und selbst dieser Kaffee war um Längen besser als ein üblicher Filterkaffee. Aber der Nespressokaffee ist der Hammer. Ich hatte das erste Mal einen bei einer Bekannten vor über einem Jahr getrunken. Habe mich, als ich dort zu Besuch war, mit einigen verschiedenen Sorten verköstigen lassen. Und ich hatte den direkten Vergleich zu der beschränkten Auswahl an Tchibo Kapseln. Man schmeckt den Unterschied. Das ist Championsleague. Alle anderen Kapselsysteme Europaleague. Ein Espresso, Capuccino oder was auch immer kostet in einem guten Coffeeshop so zwischen 2,50 bis 4,50 EUR im Schnitt. Mit diesem Barista-Profi-Kaffee kann Nespresso annähernd mithalten. Dagegen sind die Kapselpreise + etwas Milch, Zucker, Wasser, Strom für die Zubereitung ein Witz. Wenn man mal den einmaligen Anschaffungspreis der Maschine außer Acht lässt. Die Maschine gibt es, selbst jetzt noch, runtergesetzt für um die 129 EUR. Bis Mitte Januar 2013 gab es eine Aktion mit 50 EUR Gutschein. Da ich eh Kapseln hätte bestellen und bezahlen müssen, diese aber umsonst dank des Gutscheins erhalte, hat mich die Maschine nominell betrachtet nur 79 EUR gekostet. Da konnte/kann man jetzt nicht viel falsch machen. Mit oder ohne Gutschein. Viele Maschinen von anderen Kapselsystemen kosten auch so um die 60-80 EUR aufwärts.
Ich hatte vorher solange mit mir wegen dem Preis gehadert, ob ich auf Nespresso umschwenken soll. Ich finde dieses ganze Clubgehabe etwas überzogen und macht die Kapseln damit unnötig noch teurer.
Aber ich bin jetzt doch schwach geworden. Zu der Qualität der Maschine kann ich noch nicht viel sagen. Sie hinterlässt auf jeden Fall einen robusten hochwertigen Eindruck. Bisher, nach rund 30 Kapseln, tut sie immer noch fleißig ihren Dienst. Ist relativ laut im Vergleich zu meiner vorherigen Cafissimo, liegt aber wohl an dem hohen Druck 19 bar der erzeugt werden muss. Die Maschine ist auch sehr stylisch im Retrolook gehalten. Sie ist im Großen und Ganzen gut zu pflegen. Insbesonders der Auffangbehälter ist gut zu reinigen.
Ich werde in regelmäßigen Abständen hier ein kurzes Statement zur Haltbarkeit der Maschine hinzufügen und euch auf dem Laufenden halten.

17.03.2013: Nach 3 Monaten ein erstes Zwischenfazit ... Seit der Inbetriebnahme Ende Dezember 2012 haben wir schätzungsweise um die 180 Kapseln durchlaufen lassen. Die Maschine schnurrt und brummt bei ihrer Arbeit zuverlässig vor sich hin. Dreimal hatte ich bisher die abnehmbaren Einzelteile wie z.B. Kapselauffangbehälter in der Spülmaschine. Das Plastik hat's gut überstanden. Ob das Acryl auf Dauer trübe und brüchig dadurch wird, zeigt sich noch. Kleine Randbemerkung: verwende gefiltertes Wasser, damit sich kein Kalk in der Maschine absetzt. Und ich lasse manchmal nach dem Einsatz etwas Wasser ohne Kapsel zum Durchspülen durchlaufen. In der Hoffnung dass nachhaltig nicht zuviele Rückstände die Maschine verkrusten und beschädigen.
Ach einen kleinen Makel habe ich gefunden. Meine frühere Caffissimo hatte einen Schwimmer im Tank, der die Pumpe rechtzeitig stoppte, falls dieser fast leer war. Bei der Nespresso habe ich zweimal nicht auf den Füllstand geachtet und bei der Zubereitung hat diese weitergepumpt und Luft gesaugt. Ich kann mir nicht vorstellen, ob das Trockenpumpen auf Dauer der Pumpe nicht schadet. Das wird man sehen.

15.07.2013: die Maschine ist und bleibt genial. Macht First-Class-Kaffee. Ich habe nicht mehr gezählt, wieviel Kapseln schon dort durchgelaufen sind. Im Schnitt 2-3 Kapseln am Tag. Müssten bis heute schon so locker um die 400 bis 450 Kapseln insgesamt gewesen sein. Sie ist jedesmal leicht zu reinigen. Die abnehmbaren Einzelteile halten bisher jedem Waschgang in der Spülmaschine stand. Bin sehr zufrieden.

09.12.2013: Immer noch geht die Maschine nach gewohnter Art ihrer Arbeit nach. Durch das gefilterte Wasser, dass ich verwende, war bisher noch keine Entkalkung notwendig. Aber ich empfehle ohne Kapsel hin und wieder mal eine Espressomenge Wasser durchlaufen zu lassen. Damit spült man die öligen Kaffeerückstände aus den Leitungen weg. Übrigens gibt es bei der Stiftung Warentest von 10/2013 einen Kapselmaschinentest. Kleiner Tipp, falls sich jemand nicht festlegen kann. Man hat zwar das Citiz Modell von Krups getestet. Aber man kann allgemein festhalten, dass die Nespresso Citiz Testsieger ist. Dahinter folgt die Pixie.

05.02.2015: Maschine ist im Schnitt für 8 bis 10 Tassen wöchentlich im Einsatz. Man kann sich jetzt selber ausrechnen wieviel Espresso hier schon seit der Anschaffung durchgelaufen ist. Wir haben bisher einmal, aber auch nur als Vorsichtsmaßnahme, entkalkt. Verwenden immer gefiltertes Wasser. Es ist immer noch die Erstmaschine. Kein Defekt bisher. Eine kleine versteckte Ecke von dem durchsichtigen Acrylbehälter ist ledig abgebrochen.

MfG Mr. Livanto ;-)
44 Kommentare| 125 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2013
Es gibt ja eine Vielzahl an Nespresso Maschinen und am Anfang konnte ich mich nicht entscheiden welche ich nehmen soll. Da ich ganz selten Capuchino oder Latte Macchiato trinke , sollte es eine Pixie , Citiz oder die U sein.
Die U ist Vollautomatisch aber von zuvielen habe ich schon gehört das es noch unter Kinderkrankheiten leidet wie hängenbleibende Kapseln oder Wasserauslauf.
Die Pixie ist klein und sieht gut aus, aber am Schluß sollte es doch die Citiz sein, wegen der weißen Farbe und den Chromelementen.

Die Maschine hat anders als die fast baugleiche ältere EN CW 165 keinen Ein/Aus Schalter. Sobald man den Espresso oder Lungo Knopf drückt, schaltet sie sich ein und nach ca. 20 Sekunden ist ist bereit für den Kaffe. Nach 9 Minuten schaltet sie sich aus, was man auch bis zu 30 Minuten verlängern kann.

Ich habe noch zusätzlich einen Delonghi Esam 3000 Vollautomaten ,muss aber zugeben das der Nespresso deutlich besser schmeckt. Ein Kaffee von Nespresso kostet 37 cent, die vom Vollautomaten ca. 7-8 Cent. Dafür muss ich den Vollautomaten monatlich komplett saubermachen und entkalken, was beim Nespresso Automaten wegfällt.
Ich habe mir noch zusätzlich 3 schwarze Kapseln von Coffeeduck geholt die man mit normalen Kaffeepulver füllen kann. So kommt man ebenfalls auf die niedrigen Kosten wie beim Vollautomaten.
33 Kommentare| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2015
Wir haben uns die Maschine für unseren Wohnwagen gekauft, um ohne grossen Aufwand die ein oder andere Tasse Kaffee zu machen. Ansonsten haben wir zu Hause eine Siebträger Maschine und schätzen deren Qualität (und die des damit produzierten Kaffees natürlich...)
Zu dieser Maschine:
Uns hat sie vom Design sehr gefallen, ist aber natürlich Geschmacksache. Schön ist auch die geringe Stellfläche.
Das Material ist überwiegend Kunststoff der besseren Art. Wir finden sie haptisch recht ansprechend. Die Verarbeitung ist gut bis sehr gut. Alles so wie man es erwarten sollte. Wir haben sie jetzt 6 Wochen mehrmals täglich in Gebrauch, daher kann ich schon eine entsprechende Aussage machen. Ich bin Privatanwender nicht gesponsort oder mit anderen Interessen verknüpft.
Und hier auch meine einzige Kritik: Die Maschine ist ja nach ca. 30 sec. betriebsbereit, d.h. eigentlich sollte dann ein heisser Kaffee möglich sein. Von Siebträger Maschinen bin ich gewohnt wesentlich länger warten zu müssen, bis die Hitze ausreichend ist.
So auch hier. Nach 30 sec. ist der erste Kaffee eher lauwarm also einfach nicht zu geniessen. Dies wird beim 2. Versuch besser. Aber wartet man ca. 5min anstatt 30 sec. ist auch der 1. Kaffee heiss genug. Da ab Werk sich nach 9 min aus Energiespargründen die Maschine wieder abschaltet, war uns diese Zeitdauer einfach zu gering. In der gut beschriebenen Bedienungsanleitung wird erklärt, wie dies (sehr leicht) anders zu programmieren ist. Mich stört es nicht, man sollte sich nur darauf einstellen. Der Wasservorratsbehälter von 1 Liter ist ausreichend für 2 Personen, also keine Kritik, grösser würde das schlanke Design verändern. Ansonsten gab es bisher keine Probleme, ausser mit den verwendeten Kapseln von, ja Gormesso. Wir wollten die in anderen Foren gut bewerteten Kapseln neben den Original Nespresso Kapseln testen. Dies gehört jetzt zwar nicht unmittelbar zur Einschätzung der Maschine, ist aber vielleicht trotzdem interessant?

Plus für Gourmesso:
- Geschmacksvielfalt
- teils Fair Trade Kaffee oder aus Berliner Rösterei
- 30% Billiger als Nespresso
Negativ:
- Das Bewertungssystem der Geschmacksintensität ist nicht mit Nespresso vergleichbar (ist eigentlich immer mindestens 2 Stufen geringer intensiv). Okay, könnte man sich dran gewöhnen.
- Die Crema von 9 durch uns getesteten Sorten ist immer weniger schaumig gewesen als beim Original.
- Was aber gar nicht geht sind die Kapseln selbst. Die sind aus Kunststoff mit Aludeckel, sollen umweltfreundlicher sein, was ich aber bezweifel, da immer 2 Kapseln noch mal in Alu Folie verpackt sind.
Jedenfalls ist es uns nicht gelungen einen Kaffee zu ziehen, durch den genügend Wasser durchlief. Die Folie wird von der Maschine kaum durchstochen (meistens nur 1-2 Löcher) so daß ich fummeligerweise, die Kapsel gedreht habe, um sie erneut durchstechen zu lassen. Das ging dann manchmal, ist aber nicht Sinn der Sache. Dies ist in meinen Augen keine Ausnahme, auch kein Bedienungsfehler oder gar der Maschine anzulasten. Die ist neu und macht bei Nespresso Kapseln keinerlei Probleme.

Daher klare Empfehlung für original Nespresso Kapseln. Qualität hat eben seinen Preis.

4 Sterne, weil Warmlaufphase länger ist als versprochen, ansonsten für den Preis eine tolle Kapselmaschine.
Gibt es ja auch noch mit Milchaufschämer...
11 Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2013
Diese Maschine eignet sich für jeden, der gerne guten Espresso oder Kaffee trinkt, dem aber eine Siebträgermaschine zu viel Aufwand mit Vorheizen, Ablüften etc. bedeutet. Für eine schnelle Tasse zwischendurch optimal geeignet; für größere Mengen bei z.B. Besuch wird der Kaffee allerdings schnell teuer (Kilogrammpreis). An die Umweltverschmutzung durch die einzelnen Kapseln darf man dabei allerdings nicht denken.
Da ich einen seperaten Milchaufschäumer habe (per Handgerät), ist ein integrierter nicht von Nöten (hätte man auch nicht in den Geschirrspüler stellen dürfen) und Cappuccino trotzdem schnell und einfach machbar. Alles in Allem eine runde Sache!
0Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2012
Ich bin sehr begeistert von dieser Maschine.
Vorher hatte ich schon etliche Pad- und Kapselmaschinen, aber auch einen Vollautomaten, eine Espressomaschine etc.... Ich weiß also, wovon ich rede *zwinker*...

Die Bedienung ist hier babyleicht, die Auswahl der Kapseln riesig und man kann gaaaanz viele Kafféespezialitäten zubereiten, wenn man die Milch separat aufschäumt.

Super finde ich neben dem Preis auch die tolle Optik. Wir sind im "eleganten Shabby Chic" eingerichtet, und diese Maschine ist optisch nicht so störend wie ihre schwarzen Konkurrenten, die immer wie ein Fremdkörper bei uns wirken. Ich möchte sie mal frech mit dem süßen neuen Fiat 500 vergleichen: nostalgisches Design im Edellook.

Natürlich habe ich aber auch etwas zu bemängeln, das ist erst einmal der Kapselbehälter, der ziemlich klapprig daher kommt und dessen Wasserauffangschale wenig Fassungsvermögen hat sowie die unverschämt teuren Kapseln. Doch wenn ich jetzt bei anderen Leuten mal einen "Kaffée" trinke, sehe ich einen so deutlichen Unterschied, dass ich Nespresso nicht mehr missen möchte.

Meckereien über den Nespresso-Shop / Service kann ich nicht teilen: ich wurde bisher immer prompt und zuvorkommend bedient (...but only because it's you, Mrs. K....").
Ein Mal hat die Zusendung etwas länger gedauert, aber da habe ich eine Kafféestange meines Favouriten (Volluto, my favourite...) gratis erhalten.

Kann diese Maschine nur empfehlen :-)
0Kommentar| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2016
Nach einer Senseo kam mit Nespresso eindeutig die geschmacklich und qualitativ nächsthöhere Stufe.

Wenn auch die Kapseltechnik unter Umweltaspekten fragwürdig sein mag, in Sachen Aroma und Geschmack kann diese Kaffeemaschine locker mit vielen Vollautomaten mithalten. Und das bei gutem Design und vergleichsweise geringem Platzbedarf.

Klare Kaufempfehlung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2016
Nachdem ich mit der Senseo und der Tassimo angefangen habe wurde es Zeit für ein Kaffee Upgrade und ich muss zugeben das dies die Beste aller Maschinen ist die ich bisher hatte. Preiß/Leistung stimmt von A Z. einfach nur eine tolle Maschine zu einen Spitzen Preis plus zusätzliche 100 Kostenlose Kapseln. Der Beste Kauf des Jahres. Eine Maschine 100% nach meine Geschmack als Kaffee Junkie.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juli 2016
längere Zeit bei uns und ist täglich im Gebrauch. Schnell und einfach leckeren Espresso zubereiten. Das macht die Maschine einwandfrei.
Die Kapseln sind allerdings eine Umweltsauerei und wir überlegen deshalb doch wieder auf eine Siebträgermaschine umzusteigen....der Umwelt zu Liebe.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. August 2015
Erst diese formschöne, schlanke und schlichte Espresso-Kapsel-Maschine hat mich überhaupt in die Nespresso-Welt gebracht. Es war bei einem Wiener Amtskollegen in seinem Dienstraum, wo diese harmonisch und elegant geformte Hochglanz-Maschine zwischen altehrwürdigen Aktenschränken und abgenutzten Schreibtisch-Oberflächen hervorstrahlte. Der Kaffee war - nebenbei bemerkt - auch ganz passabel ;-)).

Ich habe mich für die De-Longhi-Variante entschieden - wegen der hervorstehenden abgerundeten Auslauf-Nase (die Krups-Variante hat eine runde, schräg abgeflachte und eher kantige Auslaufnase). Ich besitze die Maschine jetzt seit Februar 2012 und sie ist täglich, oft bis zu vier Mal im Einsatz. Nach gut 2 1/2 Jahren - im Oktober 2014 - kam dann die zweite Citiz dazu ("Doppelte Haushaltsführung" in der Zweitwohnung am Arbeitsort) - gleiches Modell, gleicher Hersteller, allerdings ohne Hardware-Ein-Aus-Schalter. Sie arbeiten beide tadellos, selbst eine Entkalkung war bisher nicht erforderlich (allerdings befülle ich sie auch meist mit abgekochtem Leitungswasser - dadurch wird Kalk schon vor dem Einfüllen ausgefällt). Ich verwende Original-Nespresso-Kapseln sowie regelmäßig auch Kapseln von Caffé-Vergnano-1822 für Nespresso-Systeme. Mit beiden Kapselsorten arbeiten die Maschine ausgesprochen bequem und zuverlässig. Was ich erst sehr spät entdeckt habe: Durch lang anhaltendes Drücken auf eine der beiden Portions-Tasten (Kleine Tasse, große Tasse) , Drücken so lange bis das jeweilige Füllmaß erreicht ist, kann man immer wieder individuell die Mengenprogrammierung ändern und anpassen. Wirklich sehr komfortabel. Ich empfinde diese kleine elegante Espressomaschine nach wie vor fast mehr als Design-Accessoire denn als Kaffeemaschine. Sie steht m.E. jedem schmucken Wohnzimmer, jeder eleganten Funktionsküche und vor allem auch jedem anspruchsvollen Büroraum sehr gut zu Gesicht. Da die Maschine nicht verschmutzt, ist sie auch kaum zu reinigen. Ab und an wasche ich mal den Tropfenfänger ab, aber die geringen Flüssigkeitsmengen, die dort raus tropfen, verdunsten meist, bevor ein neuer Tropfen dazu fällt. Es wirkt einfach appetitlicher, wenn ab und an mal gewaschen wird. Der Wasserbehälter läßt sich allein mit klarem Wasser sehr gut reinigen. Und die Kapsel-Schublade für gebrauchte Kapseln einschließlich Auffangbehälter für überschüssiges Brühwasser lassen sich zum Ausleeren ausgesprochen bequem entnehmen und gut reinigen. Tipp: Mit der stylischen CITIZ-Reisetasche ist die Citiz auch auf Reisen ein nützlicher und gut handhabbarer Begleiter. Achtung: Die Tasche paßt nicht für die CITIZ&MILK (ist zwar die gleiche Maschine, durch die große Grundplatte mit aufgebautem Milchschäumer geht allerdings viel von der bezaubernden Ästhetik verloren! Besser: Die Solo-Citiz mit separatem Milchschäumer, z.b. AEROCCINO von Nespresso)
Klare Kaufempfehlung - für genau DIESE MASCHINE ! (insbesondere für Ästehten und Design-Liebhaber)
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Januar 2016
Vorab: Zubereitung und Geschmack des Espressos ist genauso gut wie bei der Vorgängermaschine CUBE.
Da die Maschine relativ schmal ist und die Bedienungsknöpfe schräg angeordnet sind, ergibt sich eine Kippbewegung beim Betätigen, die durch entsprechendes Gegenhalten kompensiert werden muss.
Die störende Geräuschentwicklung, oft verstärkt durch Körperschall, kann durch Unterlegen von Dämpfungsmaterial (z.B. Gummiplatten) deutlich reduziert werden.
Die Blechteile mit dem Kapselbehälter machen einen etwas minderwertigen Eindruck.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 41 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)