Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17



am 7. April 2013
Der Feind des Guten ist das Bessere und so löst der X1 meinen audio technika beim Betrieb von mobilen Geräten ab. Die Verarbeitung und der Klang dürften in dieser Preisklasse führend sein. Zu den Klanglichen Eigenschaften sind bereits umfangreiche Ausführungen in den vorstehenden Rezensionen erfolgt, es bleibt anzumerken, dass eine leichte Bassbetonung vorhanden ist, fällt aber an Appel-gerätschaften nicht so sehr ins Gewicht. Zum teil eröffnet diese Eigneschaft auch neue Einblicke in die Basslinie der jeweiligen Komposition, ist aber nie aufdringlich und ergibt sich erst bei einem unmittelbaren Vergleich mit meiner Stax-Kopfhöreranlage. Der Kopfhörer lebt von gutem Zuspielmaterial und ist dann auch zu einer virtuellen stabilenRaumdarstellung in der Lage. Nun fehlt nur noch ein mobiler Kopfhörerverstärker mit DAC und es sind keine Wünsche mehr offen ! oder wie war das mit dem Besseren?
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2013
Unteranderem hab ich mehrere Kopfhöherer ausprobiert z.B. den DT 770 Pro, AKG K701 da diese auch sehr gut bewertet worden sind.

Der 770 Pro war nicht schlecht jedoch war ehr sehr Höhen und Bass-/betont, sprich die Mitten kamen hier etwas zu kurz und das hat mir persönlich nicht so gut gefallen.

Der AKG hatte auch einen guten Klang, allerdings war es mir hier ehr zu wenig Bass/Tiefton und hörte sich für micht ein bischen dünn an.

Der Fidelio X1/00 hat mich dann mit einen sehr guten Klang überzeugt und hab ich erstmal stundenlang Musik gehört.
Er liegt gut an den Ohren, hat ein guten Tragekomfort.
Bisher hab ich nichts zu bemängeln und benutze ihn regelmäßig zum Musik hören, spielen, Filme schauen etc.

Kann die anderen Positiven Bewertungen nur bestätigen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2013
Die Kopfhörer betreibe ich zur Zeit noch an einer Creative Sound Blaster X-Fi HD Soundkarte und bin nach einem Monat immer noch überrascht von den Trageeigenschaften dieser Kopfhörer als auch von dem harmonischen Höhen und Tiefen. Zur Zeit überlege ich mir, einen besseren A-D Wandler anzuschaffen um die Kopfhörer noch effektiver nutzen zu können.

Update: Mit einem Denon DCD 720AE wird der Kopfhörer noch einmal klanglich neu geboren!
Update: Vorgestern fiel der Kopfhörer komplett aus. Nach Demontage stellte ich fest, dass die Kopfhörerbuchse samt Kontakte von deren Platine abgebrochen war (Sollbruchstelle?). Ich habe nach einem Lötmarathon das Gerät wieder gerettet, aber nur noch mit festem Kabel :/
22 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2013
The headphone itself looks and feels nice. Is very comfy and not too heavy. Sound is detailed with an emphasis on the lower mids. This is not a bass-can as much reviewers say, the lower tones are very good for an open headphone but not boomy. Like I said the emphasis is on the lower mids. Due to this fact the mids and upper-mids are slightly recessed which doesn't make this headphone a very good choice for vocals. The higher tones are crisp and detailed. Suits for almost every music genre, a very good all-rounder! People who are able to spend more and only listen to jazz or artists like Norah Jones would be better of with an AKG or Sennheiser (more emphasis on the (upper-)mids) + headphone-amp. I had a Sennheiser HD595 + heapdhone-amp before I bought this X1 and the slightly recessed (upper-)mids of the X1 was something I needed to getting used to, however the slightly better highs, better lows and punchier sound of the X1 (even without headphone-amp) convinced me to keep it and my HD595 is now catching dust. The X1 is also easy to drive: no need for an headphone amp (my HD595 needed it, otherwise it would be blown away by the X1). Despite not needing an headphone-amp, it's not an headphone to wear on-the-go. Its rather large, the open design leaks sound (and would catch a lot of wind) and it's not designed to be used on-the go. It's a headphone for at your computer or at your Hifi-installation while you dream away.

One major downside, and let this be a warning: The sound of The X1 was terrible when I unpacked it. There were some distorted lows and very distorted highs while the mids were non-existing! I thought I had a DOA and was already grabbing the box to send it back to Amazon, but before I did that I changed the included cable (luckily the cable is detachable) with a cable of my own. FIXED! then I tested the included cable with other devices I have and every time with every device I got a very distorted, mid-lacking sound. So if you experience this too: don't blame the X1 too fast and swap the cable first. My included cable was garbage. I even didn't knew a cable could sound that bad? Other owners also wrote about the cable's (extremely) high resistance of 1,5 to 2,0 ohms, which (if the cable does work) is not good for the sound. A good advice for all buyers: BUY A CABLE TOO! I got the "DeleyCON Premium HQ Stereo Audio Klinken Kabel" which is a very good cable and it even looks good on the X1. I'm not saying you need to buy THAT cable ;), but just get a different one and don't use the included one. The included one looks good an looks well build, but beneath the looks lies a very low quality cable which makes the sound worse (or MUCH worse like in my case).
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. August 2013
Gut klingender Kopfhörer mit angenehmen Tragegefühl
Das Geld ist gut angelegt wenn auf Klang und Dynamik Wert gelegt wird .
wer aber extrem laut hört und das gerne mit heftigen Bassatacken paart sollte gewarnt sein ...denn das mag er gar nicht und fängt an ungeliebte geräusche zu produzieren.......Übrigens wie alle offenen Kopfhörer !!!!!
da ich aber davon ausgehe das niemand ausser mir so laut hört .....kriegt er 5 Sterne ;-)

Ps....testfreaks.de dort habe ich mich für den Fidelio x1 entschieden ......und bin auf keinen Fall entäuscht worden !!!!
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Februar 2014
Habe Hutgröße 62 - wenn auch keinen Hut. Der Hörer ist damit an seiner Elastizitätsgrenze angekommen. Kein Spielraum mehr. Wer also auch einen größeren Hut besitzen sollte, sollte mal einen Anprobe machen. Das Konzept der Kopfanpassung ist bei diesem Hörer schick, aber technisch sehr begrenzt.
Akustisch und haptisch perfekt, macht wunschlos und glücklich. Das schwächste Glied der Akustikkette ist nach dem Kauf die Musikkomprimierung. Habe denn auch in Fiio invesiert und Remastering in Flac. Aber das wollen meinen Ohren nunmal.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2013
Das Thema Kopfhörer hab Ich lange Zeit etwas schleifen lassen. Liegt vielleicht daran, daß Ich meist über Anlage höre. Oder die Hörgewohnheiten ändern sich ihm laufe der Jahre. Ich weiss es nicht. Zu mir: In meiner Kindheit hab ich noch was von den Stones und den Beatles mitbekommen. Aber so so richtig los ging es mit Deep Purple, Nazarett, Status Quo und dergl. Später dann Pink Floyd, Genesis, Fleetwood Mac, die ganze Palette (wird auch heute noch gerne gehört). Heutzutage wird alles gehört, einschließlich Tote Hosen, Karl Orf oder die im laufe der Zeit angesammelten CD's aus den bekannten Fachzeitschriften. Ja Ich oute mich als bekennender Fachzeitschriftenleser ( Woher hätte man sonst vor über 20 Jahren seine Informationen herbekommen sollen?). Das sind also meine Hörgewohnheiten. Ziehmlich breit gefächert. Und ja, richtig erkannt: Hab schon einige Jahre auf dem Buckel. Zur Hardware, Über Anlage: Vorverstärker AVM Evolution V3. Player Marantz Cd 63SE. Plattenspieler Thorens TD 320 mit Ortofon H.O.T. System. Pc: Asus Xonar Essence STX (Die beste Soundkarte, die Ich bis jetzt hatte und braucht auch einen Vergleich mit Kopfhörerverstärkern nicht zu scheuen. Sag Ich einfach mal so). Hier wird Hauptsächlich die Lalla für's Auto zusammengestellt (Mp3 mit Lame). Kopfhörer: AKG K280 Parabolic und Koss Porta Pro. Der AKG 280 war seinerzeit mit der beste KH die man bekommen konnte und wurden auch in Studios verwendet. Das sagt einiges über die Klangeigenschaften aus. Leider wird einem sehr schnell warm unter den Muscheln. Durch zufall mal den Koss Porta Pro gehört. Ein krasser gegensatz zum AKG. Der macht ordentlich Druck bis Tachoanschlag und man kann Stundenlang unter ihm sitzen ohne das man ihn merkt (inklusiv seiner konstruktiv bedingten Haupthaarausziehfunktion). Für mich war klar: Es muss einen KH geben der Klanglich dem Koss Porta Pro entspricht, aber das ganze noch toppt. Nach langer Leserei, Hier und in dieversen Foren, entschied Ich mich für einen Denon 5000/7000. Zu spät gekommen, ausverkauft. Neue Denonserie: Nichts gutes drüber gelesen, außer in Fachzeitschriften (bin da distanzierter geworden. Man lernt dazu). Dann der Philips X1. War skeptisch aber dann doch bestellt. Jetzt nach einen Monat intensiever Hörerei ist meine Skepsis verflogen und in Begeisterung umgeschlagen. Alles was diesem KH ausmacht ist hier schon ausführlich beschrieben worden und ich kann dem nur zustimmen (Eingefleischte Koss Porta Pro Hörer werden den X1 lieben). Eine Anmerkung noch zu den negativen Beurteilungen: Ich habe heutzutage die Möglichkeit mich über ein Produkt ausgiebig zu informieren. In diesem Fall, Kopfhörer. Obwohl Ich die klanglichen Eigenschaften also kenne und meinen eigenen Hörgewohnheiten eigentlich garnicht entspricht, kaufe Ich so ein Teil und werde arg enttäuscht (war eigentlich abzusehen). Um das Ganze dann auf die Spitze zu treiben, wird auch noch eine negative Beurteilung geschrieben. Sowas kann Ich nicht nachvollziehen.
Für mich bleibt eigentlich nur noch einen würdigen Nachfolger für meinen AKG 280 zu finden (habe gerade einen Kaufrausch). Ich bin mir darüber im klaren, daß der sich ganz anders anhören wird als der X1. Werde also wieder Foren lesen und Fachzeitschriften wälzen. Auch für Anregungen bin Ich offen. Ich hoffe Ich konnte den Einen oder Anderen mit dieser Rezension helfen.
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2014
Pro:
+ Super Sound, klingt gut, Stimmen sind klar und deutlich, kein Zischeln oder scharfe S-laute, Bass Klingt gut
+ Desing, schaut super aus, sehr edel
+ Tragekopfort, sitzt bequem, die Ohren liegen frei und ecken nicht an

Negativ:
- riecht extrem nach Chemikalien, gut möglich dass das verfliegt, aber wenn der so stark reicht wer weiß wie gesund das auf Dauer ist
- Kopfbügel aus Hochwertigem Leder, ja aber Funktionslos, die eigentliche Kopfauflage ist aus Schaumstoff umwickelt mit billigem Netzstoff aus Plastik, dafür aber bequem, trotzdem irreführende Aussage des Herstellers
- Kabel reist leicht aus der 3,5 Klinckenbuchse vom Kopfhörer, hier wäre ein Mini-XLR oder Nano-XLR stecker sinnvoller gewesen
- Nur 2 Jahre Garantie (Update)
- Es gibt keine Ersatzteile, auch keine Polster und Kabel (Update)
- Der Kopfhörer wurde so konstruiert, dass er sich nicht auseinander bauen lässt, also viel geklebt und verschweißt, die Vier schrauben, die die Muscheln mit dem Bügeln verbinden, erwecken zwar den Eindruck, der KH könnte weitestgehend Zerlegt werden, ergo Hochwertig, dem ist aber nicht so, der Schein ist hier Trügerisch (Update)
______________________________________________________________________________

Update 23.05.2014:

Nach der kleinen Diskussion mit G. Jurlo (unten in den Kommentaren zu lesen), habe ich mich dazu entschlossen Philips Kundenservice zu kontaktieren, da mich Die Garantiezeit, sowie deren Ersatzteilegarantie und die Konstruktion des Kopfhörers interessierte.
Das Ergebnis war sehr ernüchtern, aber wenig Überraschend und bestätigte meinen Verdacht. Hierbei handelt es sich um ein WEGWERFPRODUKT.

Auf dem Produkt gibt es nur zwei Jahre Garantie, die NICHT übertragbar ist, d.h, wenn sie den Kopfhörer gebraucht kaufen, gibt es keine Garantie, auch wenn der KH erst vor ein paar Wochen erworben wurde.
Zitat aus dem Gedächtnisprotokoll:
Die Garantiezeit beträgt ab dem Kaufdatum 2 Jahre. Sollten der Kopfhörer von einer Privatperson gekauft sein, so besteht keine Garantie, da diese nicht übertragbar ist.
------------------------------------------------

Es gibt KEINE Ersatzteile, nicht einmal Polster!!!
Zitat aus dem Gedächtnisprotokoll:
Leider stehen für die Kopfhörer keine Ersatzteile bereit.
Diese werden innerhalb der Garantiezeit ausgetauscht. Außerhalb der Garantiezeit besteht keine Möglichkeit.
-----------------------------------------------------------

Der Kopfhörer wurde so Konstruiert das ein Zerlegen in Einzelteile nicht möglich ist.
Zitat aus dem Gedächtnisprotokoll:
Die Teile sind fest verbaut und lassen sich wahrscheinlich nicht ohne erheblichen Schaden auseinanderbauen. Dies ist auch nicht für die Kopfhörer vorgesehen.

(Anmerkung meinerseits)
Ich verstehe das so, dass aus Firmenpolitischen gründen der Kopfhörer genau so Konstruiert wurde, damit der Kunde den Kopfhörer nach X-Betriebsstunden entsorgen muss, in der Hoffnung, dass der Kunde dann wieder ein neues Philips (Wegwerf)Produkt erwirbt.
--------------------------------------------

Wer es nicht glaubt, kann sich gerne selber an den Kundenservice von Philips wenden und nachfragen.

Ich ziehe die Konsequenz und revidiere meine Bewertung von zuvor drei Sternen, ich vergeben nun nur noch einen Stern, da es sich hierbei um ein Produkt handelt das den Schein erwecken möchte, Hochwertig zu sein, aber bei Nachhaltigkeit, Kundenorientierung und Langlebigkeit kläglich versagt, was für mich somit ein HOCHwertig ausschließt.

Es ist einfach ein teurer Wegwerfartikel, der nach X-Jahren ersetzt werden muss/soll. Bei Intensivnutzern wahrscheinlich 6-12 Monate nach der Garantiezeit.

Wer den Kopfhörer nur ab und zu nutzt, wird länger daran Freude haben, da man aber nicht mal die Ohrpolster austauschen kann, werden einige sich sicher eher einen neuen KH kaufen, da die Polster doch recht schnell spackig werden und anfangen zu stinken.
Ich nutzt meinen KH Intensiv, und ich Wasche meine Ohrpolster alle 6-12 Monate, da sie wirklich anfangen zu kleben und zu stinken. Ersetzen tue ich sie nach bedarf.
1818 Kommentare| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Mai 2014
Ich mach's kurz:
Kaufen, ungeahnt stimulierendes Klangerlebnis erfahren, sich stets aufs Neue an der aussergewöhnlich bewegenden Musikwiedergabeleistung durch den X1, bis hin zu Euphorie, erfreuen.
Zudem darüber, Geld, Zeit und Verkaufaufwand wegen des Erwerbs unbefriedigender Mitbewerber-Produkte, bis weit über diese Preisklasse hinaus, gespart zu haben (sofern ein offener Kopfhörer, der nach aussen schallt und nicht portabel ist, infolge der Vorteile dieser Bauart gewollt ist).
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2014
the headphone is well made very comfortable on the head. It has an open sound with tight bass. The cable is removable and you need a good amplifier to enjoy completely the sound. The soundstage is great. I can recommend it to high demanding users. It is an open headphone, sound leakage cannot be avoided.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 6 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)